Schneller Fahndungserfolg nach Motorrad-Diebstahl

Zuletzt aktualisiert:

Schneller Fahndungserfolg nach Motorrad-Diebstahl

Chemnitz

Cannabisanbau in Abstellkammer

Zeit: 14.05.2020

Ort: OT Hilbersdorf

(1725) Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz durchsuchten Beamte gestern eine Wohnung nahe der Frankenberger Straße. Zuvor war über die zuständige Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt worden. In den Wohnräumen fanden die Polizisten insgesamt zwölf bis zu zwei Meter hohe Cannabispflanzen. Unter anderem befanden sich diese in einer Abstellkammer, in der ein Aufzuchtzelt mit entsprechendem Anbauequipment eingerichtet war. Die Ermittlungen gegen die zwei

32-jährigen Mieter (m/w, deutsche Staatsangehörige) wegen des Verdachts des unerlaubten Anbaus sowie Handels mit Betäubungsmitteln dauern an. (gö)

In Geschäfte eingebrochen

Zeit: 14.05.2020, 20.45 Uhr bis 15.05.2020, 03.40 Uhr

Ort: OT Yorckgebiet und OT Bernsdorf

(1726) Unbekannte sind vergangene Nacht in der Bernsdorfer Straße in einen Supermarkt eingebrochen. Die Täter hatten gewaltsam die Eingangstür geöffnet. In der Folge durchsuchten sie im Eingangsbereich die Räumlichkeiten einer Bäckereifiliale und entwendeten ein Wertgelass mit Bargeld. Auch nahe der Zeisigwaldstraße waren Unbekannte in eine Bäckereifiliale eingebrochen und stahlen einen Tresor mit Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einige tausend Euro. (gö)

Sprayer am Werk

Zeit: 14.05.2020, 23.40 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(1727) In der Straße Grenzgraben haben gestern zwei Unbekannte an einer Hausfassade und Mauer Graffiti angebracht. Eine Zeugin hatte das Duo noch flüchten gesehen. Sie hatten dort in den Farben Grau, Schwarz und Rot mehrere bis zu einen Meter große Buchstabenkombinationen angebracht. Die Kosten zur Beseitigung der Schmierereien werden auf etwa 2 000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. (gö)

BMW ohne Führerschein und unter Drogen gesteuert

Zeit: 14.05.2020, 15.55 Uhr

Ort: OT Kappel

(1728) In der Zwickauer Straße kontrollierten Polizisten gestern den Fahrer (40, deutsche Staatsangehörigkeit) eines Pkw BMW. Dabei kam zutage, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem stand er offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Für den Autofahrer folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mittel. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Junge Frauen belästigt/Zeugengesuch

Zeit: 13.05.2020, 20.00 Uhr und 14.05.2020, 16.30 Uhr

Ort: Döbeln

(1729) Zwei junge Frauen (17, 18) erstatteten am Donnerstag Anzeigen bei der Polizei wegen einer exhibitionistischen Handlung sowie einer sexuellen Belästigung.

Am Mittwochabend hatten sie sich in der Richard-Wagner-Straße aufgehalten. Dort sollen die Frauen von einem Unbekannten in ein Gespräch verwickelt worden sein. Anschließend habe sich der Mann entblößt, woraufhin die Frauen flüchteten. Die Polizei hat in dem Fall die Ermittlungen wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung aufgenommen und geht ersten Hinweisen zum Täter nach.

Am Donnerstagnachmittag waren die Frauen dann wieder in der Richard-Wagner-Straße nahe des Klostergartens unterwegs, als sie aus einer vorauslaufenden Gruppe heraus von zwei unbekannten Jugendlichen zunächst durch anzügliche Gesten bedrängt wurden. Daraufhin wechselten die beiden Frauen die Gehwegseite, woraufhin ihnen das Duo folgte und mit einem mitgeführten BMX den Weg versperrte. Im weiteren Verlauf berührten die beiden Jugendlichen die 17-Jährige unsittlich und flüchteten gemeinsam mit ihren Begleitern in Richtung Mozartstraße.

Die Frauen beschrieben die Unbekannten wie folgt: Einer sei zwischen 1,70 Meter und 1,80 Meter groß, schlank und etwa 15 bis 17 Jahre alt. Er trug ein weißes T-Shirt mit Aufdruck sowie eine kurze schwarze Hose und hatte kurze, hellbraune Haare.

Der Jugendliche mit dem schwarzen BMX-Fahrrad hatte kurze, leicht gelockte, schwarze Haare. Bekleidet war er mit einer blauen Jacke und einer langen schwarzen Hose. Zudem sei einer der Begleiter auffällig jung, augenscheinlich ca. neun Jahre alt, gewesen. Ein weiterer habe eine orangefarbene Jacke getragen. Alle sollen dunkleren Hautteint haben.

Es werden Zeugen gesucht, die die geschilderten Taten beobachtet haben und Angaben zu den beschriebenen Unbekannten machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Döbeln unter der Rufnummer 03431 659-0 entgegen. (mg)

Knapp 13 Jahre alten Ford gestohlen

Zeit: 14.05.2020, 19.00 Uhr bis 15.05.2020, 06.15 Uhr

Ort: Burgstädt

(1730) Unbekannte haben einen Ford S-Max gestohlen. Der graue Pkw war in der Mohsdorfer Straße abgestellt. Er war im Jahr 2007 erstmals zugelassen worden. Der Stehlschaden wurde auf etwa 5 000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen. (gö)

Gestürzt und schwer verletzt

Zeit: 14.05.2020, 12.20 Uhr

Ort: Mittweida, OT Ringethal

(1731) Ein Radfahrer (46) war am Donnerstagmittag auf der Hauptstraße aus Richtung Weinsdorf in Richtung Ringethal unterwegs. Dabei kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Der 46-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mutmaßliche Buntmetalldiebe gestellt

Zeit: 14.05.2020, 18.30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(1732) Nach einem Zeugenhinweis zu einem Diebstahl kam die Polizei gestern auf einem Betriebsgelände in der Straße Am Bergbaumuseum zum Einsatz. Bei der Absuche des Geländes wurden daraufhin insgesamt fünf Personen (36/m, 37/w, 41/m, 46/w, 55/m) festgestellt, die sich dort hinter Schrottcontainern versteckt hatten. Sie stehen im Verdacht, diversen Elektroschrott aus den Containern entwendet zu haben. Die Beamten fanden im Rucksack des 55-Jährigen zwei Tablets, einen DVD-Player sowie einen Akkuschrauber und ein Spannungsmessgerät, das offenbar aus den Containern stammte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie Hausfriedensbruchs gegen die fünf deutschen Staatsangehörigen aufgenommen. (mg)

Schneller Fahndungserfolg nach Motorrad-Diebstahl

Zeit: 13.05.2020, 22.00 Uhr bis 14.05.2020, 09.30 Uhr

Ort: Stollberg

(1733) In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag brachen unbekannte Täter eine Garage in der Hartensteiner Straße auf. Daraus entwendeten sie zwei Enduro-Motorräder der Marke KTM in blau-weiß-gelber Lackierung und Beklebung im Wert von insgesamt etwa 12.000 Euro. Zudem entstand an der Garage ein Sachschaden von ca. 1 000 Euro.

Am frühen Donnerstagnachmittag meldete dann ein Zeuge zwei herrenlose Motorräder in Oelsnitz/Erzgeb. an einem Angelteich in der Dr.-Otto-Nuschke-Straße. Wie sich daraufhin bei der Überprüfung herausstellte, handelte es sich um das Diebesgut aus der Stollberger Garage. Die Maschinen waren offensichtlich gefahren worden, sämtliche Aufkleber wurden entfernt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls. (hu)

Autos kollidierten an Einmündung

Zeit: 14.05.2020, 17.00 Uhr

Ort: Thum, OT Herold

(1734) Von der Herolder Straße (S 233) nach links auf die bevorrechtigte Annaberger Straße (S 232) in Richtung Gelenau fuhr am Donnerstag der 18-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Gleichzeitig bog die 40-jährige Fahrerin eines Pkw VW von der Annaberger Straße nach links in die Herolder Straße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72540.htm