Rotlichtverstoß zog diverse Anzeigen nach sich

Zuletzt aktualisiert:

Rotlichtverstoß zog diverse Anzeigen nach sich

Chemnitz

Rotlichtverstoß zog diverse Anzeigen nach sich

Zeit: 29.05.2021, gegen 02:45 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(1807) Ein Rotlichtverstoß im Straßenverkehr endete in der Nacht zum Samstag für einen 24-Jährigen mit mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz.

Einer Streife des Polizeireviers Chemnitz-Nordost war in der Reichenhainer Straße ein Pkw VW aufgefallen, dessen Fahrer bei Lichtzeichen Rot nach links in die Gustav-Freitag-Straße abbog. Die Beamten folgten dem Wagen und stoppten ihn in der Reichsstraße für eine Kontrolle. Im Gespräch mit dem 24-jährigen Fahrer bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest mit ihm ergab einen noch nicht straf- oder ordnungswidrig relevanten Wert. Anders sah dies beim ebenfalls durchgeführten Drogenschnelltest aus. Dieser reagierte positiv auf mehrere Betäubungsmittel, was eine Blutentnahme nach sich zog. Bei dieser leistete der 24-Jährige Widerstand. Zudem fanden die Beamten in seiner Kleidung mutmaßliche Betäubungsmittel (drei Konsumeinheiten), eine Reizstoff- sowie eine Pfeilpistole und mehrere tausend Euro Bargeld.

Dies zog wiederum weitere Maßnahmen nach sich die Wohnung als auch der Pkw VW wurden durchsucht. Dabei stellten sie Polizisten weiterer mutmaßliche Betäubungsmittel und entsprechende Konsumutensilien, eine Schreckschusswaffe, eine Elektroschockpistole sowie einen Schlagring sicher.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der aserbaidschanische Staatsangehörige die Dienststelle wieder verlassen. Dennoch laufen gegen ihn Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie der Verkehrsordnungswidrigkeiten weiter. (ju)

Alkoholisiert mit E-Bike gestürzt

Zeit: 29.05.2021, 23:00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(1808) Einen Zeugenhinweis zu Folge war vergangene Nacht ein 36-Jährige mit seinem E-Bike auf der Limbacher Straße gestürzt. Dabei hatte er sich leichte Verletzungen zugezogen. Vor Ort stellen die alarmierten Polizeibeamten fest, dass der Mann offensichtlich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2 Promille. Neben der Behandlung seiner Verletzungen erfolgte somit im Krankenhaus auch eine Blutentnahme bei dem Deutschen. Zudem wurde eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (ju)

Erneut mehrere E-Scooter-Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestoppt

Zeit: 28.05.2021 und 30.05.2021

Ort: Stadtgebiet Chemnitz

(1809) Von Samstag auf Sonntag stellten Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost erneut fünf E-Scooter-Fahrerinnen und Fahrer (alle deutsche Staatsangehörige) fest, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss standen.

Gegen 20:30 Uhr stoppten die Beamten in der Theaterstraße zwei Scooter-Fahrer (18 und 19 Jahre). Ein Drogenschnelltest fiel bei beiden positiv aus, was jeweils eine Blutentnahme sowie eine Ordnungswidrigkeitsanzeige nach sich zog. Für den

19-Jährigen kam noch eine Anzeige wegen Besitzes von Betäubungsmittel hinzu, da er eine kleine Menge Cannabis bei sich hatte.

Gegen 23.10 Uhr kontrollierten Polizisten in der Hartmannstraße eine 18-Jährige, die mit einem E-Scooter unterwegs war. Auch für die junge Frau hatte die Kontrolle eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze zur Folge. Ihr Atemalkoholtest hatte einen Wert von 0,62 Promille ergeben.

Kurz vor Mitternacht, gegen 23.50 Uhr, ergab der Atemalkoholtest eines Scooter-Fahrers in der Hartmannstraße einen Wert von 1,1 Promille. Für den 25-jährigen Deutschen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze begann gegen 00.20 Uhr der Sonntag einer 23-Jährigen. Beamte hatten die junge Frau bei der Fahrt mit einem E-Scooter in der Straße an der An der Markthalle gestoppt. Ihr Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Fernseher und Spiegel aus Wohnwagen gestohlen

Zeit: 27.05.2021, 16:00 Uhr bis 29.05.2021, 10:00 Uhr

Ort: Freiberg

(1810) In den vergangenen Tagen hebelten Unbekannte die Tür zu einem Wohnwagen auf, der in einem Garagenkomplex in der Himmelfahrtsgasse abgestellt war. Aus dem Innenraum des Campinganhängers stahlen die Unbekannten einen Fernseher sowie zwei Caravan-Außenspiegel im Gesamtwert von rund 250 Euro. An der Tür sowie am Dach des Wohnwagens hatten die Diebe einen Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro verursacht. (ju)

Erzgebirgskreis

Ford kam von Fahrbahn ab Fahrer erheblich alkoholisiert

Zeit: 29.05.2021, 18:35 Uhr

Ort: Thermalbad Wiesenbad

(1811) Samstagabend befuhr ein 55-jähriger Deutscher mit einem Pkw Ford die Hauptstraße (K7110) aus Richtung Neundorf in Richtung der S 222. In einer leichten Linkskurve kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit drei Bäumen und zwei Leitpfosten. Der 55-Jährige erlitt Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden summiert sich auf rund 54.000 Euro.

Die Polizisten am Unfallort bemerkten im Gespräch mit dem Ford-Fahrer jedoch auch Alkoholgeruch. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,36 Promille. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme, die Beschlagnahme seines Führerscheins sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Im Zuge der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie Unfallaufnahme war die K 7110 bis gegen 20:50 Uhr gesperrt. (ju)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81537.htm