Renitente Businsassin musste in Fachklinik gebracht werden

Zuletzt aktualisiert:

Renitente Businsassin musste in Fachklinik gebracht werden

Chemnitz

 

Unterhaltungselektronik aus Einfamilienhaus gestohlen

Zeit: 23.12.2021, 15:30 Uhr bis 26.12.2021, 19:30 Uhr

Ort: OT Morgenleite

(4563) Unbekannte Täter gelangten vermutlich über die Weihnachtsfeiertage durch ein unverschlossenes Garagentor in der Stollberger Straße auf das dahinter liegende Grundstück. In der Folge verschafften sich die Unbekannten über eine Terrassentür gewaltsam Zutritt in das dortige Einfamilienhaus. Schlussendlich stahlen sie aus dem Gebäude einen Laptop sowie ein Tablet im Gesamtwert von etwa 2.000 Euro. Angaben zum Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Re)

Renitente Businsassin musste in Fachklinik gebracht werden

Zeit: 28.12.2021, 18:00 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Grüna

(4564) Polizeibeamte kamen am Dienstagabend wegen einer renitenten Businsassin zum Einsatz.

Ein Busfahrer, welcher mit seinem Bus auf der Chemnitzer Straße unterwegs war, alarmierte am Abend die Polizei. Eine Businsassin habe mehrfach versucht, in das Lenkrad zu greifen sowie diverse Knöpfe der Bedieneinrichtungen zu betätigen. Daraufhin stoppte er den Bus. Beamte der sächsischen Bereitschaftspolizei waren beim Eintreffen der Revierkräfte bereits vor Ort und versuchten die aufgebrachte Frau zu beruhigen. Im Rahmen der Personalienfeststellung wehrte sich die 37-Jährige vehement und versuchte auch in Richtung der Polizisten zu schlagen. Nach Untersuchung durch einen hinzugezogenen Notarzt wurde die Frau in eine Fachklinik gebracht. Die deutsche Staatsangehörige muss sich nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (Re)

 Aller guten Dinge sind… Drei Pkw-Fahrer ohne Führerschein

Zeit: 28.12.2021, 10:15 Uhr bis 15:30 Uhr

Ort: OT Zentrum, Lutherviertel und Sonnenberg

(4565) Am Dienstag stellten Beamte des Chemnitzer Polizeireviers Nordost gleich drei Fahrzeugführer fest, welche ohne Fahrerlaubnis mit dem Pkw unterwegs waren und fertigten entsprechende Anzeigen.

In der Reichenhainer Straße kontrollierten Polizisten gegen 10:15 Uhr einen grauen Pkw VW im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Wie sich herausstellte konnte der 32-jährige Fahrzeugführer keinen Führerschein vorzeigen, da er nicht im Besitz eines solchen Dokumentes ist. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis, was eine Blutentnahme in einem Krankenhaus nach sich zog. Der lybische Staatsangehörige muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter berauschenden Mitteln verantworten.

Auch im Bereich der Clausstraße/Adelsbergstraße stellten die Beamten einen bulgarischen Fahrzeugführer (58) fest, welcher mit einem grauen Pkw Opel unterwegs war. Er war ebenfalls nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Den dritten Fahrzeugführer ohne Führerschein kontrollierten die Beamten gegen 15:30 Uhr in der Schüffnerstraße. Der 30-jährige Deutsche war mit einem schwarzen Pkw Honda in eine allgemeine Verkehrskontrolle geraten, was für ihn mit einer Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln endete, da auch bei ihm ein Drogenvortest positiv ausgefallen war. (Re)

Kollision auf Kreuzung

Zeit: 28.12.2021, 15:10 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4566) Von der Müllerstraße in Richtung Schloßteichstraße kommend nach links in die Promenaden bog am Dienstag die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai ab. Dabei kollidierte der Hyundai auf der Kreuzung mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrerin: 56). Bei dem Unfall wurde die 56-Jährige leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (mg)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Scheune brannte nieder/Zeugengesuch Ergänzungsmeldung

Zeit: 26.12.2021, 12:45 Uhr polizeibekannt

Ort: Reinsberg

(4567) Am vergangenen Sonntagmittag war bei einem Brand in Reinsberg eine gut 200 Quadratmeter große Scheune zerstört und der 41-jährige Besitzer leicht verletzt worden (siehe Medieninformation Nr. 600 vom 26. Dezember 2021, Meldung 4548). Nunmehr liegt ein Ergebnis der Brandursachenermittlung vor. Es ist nach bisherigen Erkenntnissen von einer vorsätzlichen Brandstiftung auszugehen. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz. Zudem werden Zeugen gesucht, die am Sonntag, den 26. Dezember 2021, in der Feldstraße, nahe des Höhenweges, sachdienliche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben. Hinweise nimmt die Chemnitzer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0371 387-3448 entgegen. (mg)

Eingangstür demoliert

Zeit: 27.12.2021, 20:15 Uhr bis 28.12.2021, 06:00 Uhr

Ort: Freiberg

(4568) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Eingangstür zu einem Discounter in der Leipziger Straße im Ortsteil Lößnitz beschädigt. Die unbekannten Täter hatten mittels scharfen, schweren Gegenstands auf die Eingangstür eingeschlagen und die Glasscheiben der elektrischen Glasschiebetür beschädigt. Tatmittel konnten bisher nicht aufgefunden werden. Der Sachschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. (dp)

Bus kollidierte mit Litfaßsäule

Zeit: 28.12.2021, gegen 08:40 Uhr

Ort: Freiberg

(4569) Von der Bushaltestelle Am Bahnhof beabsichtigte am Dienstagmorgen ein Bus Mercedes (Fahrer: 23) nach rechts in die Straße Am Bahnhof einzubiegen und kollidierte beim Ausscheren mit einer am linken Fahrbahnrand befindlichen Litfaßsäule. Verletzt wurde dadurch niemand. Der Sachschaden hingegen summiert sich auf etwa 7.000 Euro. (Re)

Mehrere Pkw beschädigt

Zeit: 27.12.2021, 20:30 Uhr bis 28.12.2021, 09:15 Uhr

Ort: Burgstädt

(4570) Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Montag auf Dienstag mehrere abgestellte Pkw in der Friedrich-Marschner-Straße. Bei bisher vier bekannten Fahrzeugen (Audi, Nissan, Seat, VW) wurden die Spiegel eingeklappt und zum Teil komplett zerstört. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.200 Euro. (dp)

Kollision auf Gegenfahrbahn

Zeit: 28.12.2021, 11:10 Uhr

Ort: Burgstädt

(4571) Der 74-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Dienstagvormittag die Herrenhaider Straße in Richtung Burgstädt. Ungefähr 250 Meter nach der Kreuzung Herrenhaider Straße/Plantagenstraße kollidierte dieser mit einem entgegenkommenden Pkw Ford (Fahrerin: 41). An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro. (dp)

 

Erzgebirgskreis

Stationärer Blitzer gesprengt

Zeit: 29.12.2021, 00:43 Uhr

Ort: Elterlein

(4572) Durch unbekannte Täter wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage (Bereich 70 km/h) komplett zerstört. Die Täter verwendeten hierfür vermutlich unbekannte Pyrotechnik. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 50.000 Euro beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung in Verbindung mit des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (dp)

Mit Brückengeländer kollidiert

Zeit: 28.12.2021, gegen 18:40 Uhr

Ort: Jöhstadt, OT Steinbach

(4573) Die Hauptstraße aus Richtung Oberschaar kommend befuhr am gestrigen Abend der Fahrer (30) eines Pkw Skoda, welcher nach rechts in Richtung Schulweg abbog. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Brückengeländer. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden summiert sich auf etwa 8.500 Euro. (Re)

Zusammenstoß nach Abbiegen

Zeit: 28.12.2021, 15:20 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4574) Die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot bog am Dienstagnachmittag von dem Parkplatz eines Einkaufscenters auf die Wettiner Straße in Richtung Zentrum ab. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß mit einem auf der Wettiner Straße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 20). Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. (dp)

Schwelbrand in Einfamilienhaus

Zeit: 28.12.2021, 05:20 Uhr

Ort: Olbernhau

(4575) Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einem Einfamilienhaus in der Freiberger Straße zu einem Schwelbrand. Brandausbruchsstelle war der Stromverteilerkasten im Erdgeschoss. Eine Bewohnerin (60) hatte einen Knall mit anschließender Rauchentwicklung bemerkt, woraufhin die beiden Bewohner das Haus verlassen konnten. Beide erlitten leichte Verletzungen durch Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. (dp)

Von Fahrbahn abgekommen und Pkw gestreift

Zeit: 28.12.2021, 13:30 Uhr

Ort: Zschorlau

(4576) Ein 63-jähriger Fahrer eines Pkw Mercedes war am Dienstagnachmittag auf der August-Bebel-Straße in Richtung Burghardsgrün unterwegs. Etwa 150 Meter vor dem Abzweig in die Schulstraße kam der 63-Jährige mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte zwei am Straßenrand abgestellte Pkw (Opel, Renault). Der 63-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen in Höhe von ca. 15.000 Euro. (mg)

Zusammenstoß an Einmündung

Zeit: 28.12.2021, 11.45 Uhr

Ort: Thalheim

(4577) Von der Kurzen Straße auf die Chemnitzer Straße (B 180) bog am Dienstag ein 80-Jähriger mit einem Pkw VW in Richtung Stollberger Straße ab. Dabei kam es mit einem von rechts kommenden Pkw VW (Fahrerin: 64) zum Zusammenstoß.

Die 64-Jährige verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. (mg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_86090.htm