Räuber blieb erfolglos / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Räuber blieb erfolglos/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

Zeugen zu exhibitionistischen Handlungen vor Kindern gesucht

Zeit: 26.11.2019 polizeibekannt

Ort: OT Kaßberg und OT Hutholz

(4602) Am gestrigen Dienstag wurden der Polizei zwei exhibitionistische Handlungen vor Kindern angezeigt, nachdem zwei Kinder zuhause von den Geschehnissen erzählt hatten.

In der Heinrich-Beck-Straße sei am 19. November 2019, gegen 13.20 Uhr, ein Mädchen an einer Schule durch einen Unbekannten angesprochen worden, der sich in der Folge vor dem Kind entblößt haben soll. Das Mädchen rannte daraufhin weg. Der Mann soll einen Mantel und einen Hut getragen haben.

Am 22. November 2019 soll im Zeitraum zwischen 13 Uhr und 14 Uhr ein Unbekannter an einem Schulgelände in der Wolgograder Allee sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Mindestens drei Kinder sollen dies wahrgenommen haben. Der Mann wurde von einem Kind als unrasiert beschrieben mit kurzen, dunkelbraunen Haaren. Bekleidet sei er gewesen mit einer schwarzen Jogginghose mit rotem Blumenmuster, einem schwarzen T-Shirt mit weißer Schrift sowie einer schwarzen Jacke.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Zusammenhang zwischen den Taten ist nach gegenwärtigem Ermittlungsstand nicht auszuschließen. Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben oder Hinweise zu den beschriebenen Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 zu melden. (gö)

 

Räuber blieb erfolglos/Zeugengesuch

Zeit: 26.11.2019, 21.00 Uhr

Ort: OT Markersdorf

(4603) Ein Räuber ist am Dienstagabend vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Harthwald erfolglos geblieben.

Ersten Angaben zufolge soll dort ein Unbekannter eine Anwohnerin (66) körperlich angegriffen und versucht haben, ihr die Handtasche zu entreißen. Die 66-Jährige hielt die Tasche fest, woraufhin der Täter letztlich ohne Beute flüchtete. Die Frau erlitt leichte Verletzungen, die jedoch nicht ärztlich behandelt werden mussten. Der Unbekannte soll ihren Angaben zufolge russisch gesprochen haben. Die Polizei hat die Ermittlungen zu der Tat aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem ist im Umfeld der benannten Straßen ein ca. 1,80 Meter großer Mann aufgefallen? Zeugen wenden sich bitte unter der Rufnummer 0371 387-3448 an die Chemnitzer Kriminalpolizei. (mg)

 

70-jährigen Mann beraubt Tatverdächtige gestellt

Zeit: 26.11.2019, 23.45 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Zentrum

(4604) Polizei und Feuerwehr kamen vergangene Nacht in der Brückenstraße zum Einsatz. Dort war ein Brandmeldealarm ausgelöst worden. Ein Brand bestätigte sich jedoch nicht. Vor Ort wurde der Polizei weiterhin bekannt, dass ein 70-jähriger Fußgänger dort durch zwei Unbekannte mehrfach geschlagen und anschließend in ein Gebüsch gestoßen worden war. Während der Auseinandersetzung entwendete einer der Täter dem Geschädigten offenbar dessen Smartphone aus der Jackentasche. Der Senior wurde leicht verletzt und vor Ort medizinisch behandelt. Die Polizei setzte vor Ort drei Tatverdächtige (13 und 2x 15 Jahre) fest. Gegen das Trio wird unter anderem wegen des Verdachts des Raubes und der gefährlichen Körperverletzung sowie des Missbrauchs von Notrufen/Beeinträchtigung von Nothilfemitteln ermittelt. Sie stehen im Verdacht, den Brandmeldealarm missbräuchlich ausgelöst zu haben. Zudem sollen sie einen geparkten Pkw VW beschädigt haben. Die beiden 15-Jährigen wurden vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen einen der Jugendlichen Haftbefehl wegen Fluchtgefahr beantragt. Der Beschuldigte wird heute Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt. (gö)

Ergänzung Stand 27.11.2019, 15.50 Uhr

Gegen den 15-Jährigen, gegen den u. a. wegen des Verdachts des Raubes ermittelt wird, wurde Haftbefehl erlassen. Er befindet sich inzwischen in einer Jugendstrafvollzugsanstalt.

 

Duo nach Einbruch vorläufig festgenommen

Zeit: 27.11.2019, 03.25 Uhr

Ort: OT Yorckgebiet

(4605) In der vergangenen Nacht brachen zwei Diebe in der Fürstenstraße in eine Praxis ein und entwendeten unter anderem einen Laptop, eine Kamera und Medikamente im Wert von rund 1 000 Euro. Zeugen bemerkten den Einbruch und verständigten die Polizei. Im Zuge erster Ermittlungen konnten zwei Tatverdächtige (27, 34) ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurde das mutmaßliche Diebesgut fest- und sichergestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wird der 27-Jährige heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls dauern an. (mg)

Ergänzung Stand 27.11.2019, 15.50 Uhr

Gegen den 27-Jährigen, gegen den wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt wird, wurde Haftbefehl erlassen. Er wird in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

 

Kupferdächer entwendet

Zeit: 22.11.2019, 08.00 Uhr bis 26.11.2019, 09.50 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4606) Durch Unbekannte wurden auf der Schloßteichstraße, an den Inseltreppen zum Schloßteich, von zwei Gaslaternen die Kupferabdeckungen entwendet. Sachschaden entstand an den Gaslaternen nicht. Der Stehlschaden wurde auf ca. 900 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Rau)

 

Fahrräder bei Kellereinbruch erbeutet

Zeit: 23.11.2019, 16.00 Uhr bis 26.11.2019, 12.15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4607) Unbekannte Diebe drangen gewaltsam in einen Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Kanalstraße ein. Aus dem Keller wurden zwei Fahrräder entwendet. Es handelt sich um ein schwarz-rotes Mountainbike der Marke TREK sowie ein Mountainbike mit Vollfederung in der Farbe orange-metallic. Zur Marke des zweiten Mountainbikes wurde nichts bekannt. Des Weiteren wurden noch Bekleidung und ein Rucksack gestohlen. Es entstand Sachschaden, dessen Höhe derzeit noch nicht beziffert wurde. Der Stehlschaden wurde auf ca. 1 500 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. (Rau)

 

Radfahrer fiel auf

Zeit: 26.11.2019, 22.00 Uhr

Ort: OT Hutholz

(4608) Polizisten fiel am gestrigen Dienstag ein Radfahrer (20) auf, der telefonierend über einen Parkplatz in der Chemnitzer Straße fuhr. Die Beamten stoppten den Mann und unterzogen ihn einer Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 20-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Für den Radler folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Zusammenstoß von Pkw und Fußgängerin Ergänzungsmeldung

Zeit: 25.11.2019, 14.20 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4609) Mit der Medieninformation Nr. 577, Beitrag 4587, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz am gestrigen Dienstag über einen Zusammenstoß von einem Pkw und einer Fußgängerin in der Yorckstraße. Die 94-jährige Fußgängerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sie erlag am heutigen Mittwoch in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in Wohnung

Zeit: 25.11.2019, 19.00 Uhr bis 26.11.2019, 05.30 Uhr

Ort: Freiberg

(4610) Unbekannte gelangten in der Nacht vom Montag zum Dienstag gewaltsam in ein Wohn- und Geschäftshaus nahe der Berthelsdorfer Straße. Im Mehrfamilienhaus begaben sich die Einbrecher in das erste Obergeschoss. Dort drangen sie in eine Wohnung ein, aus der zwei Tablets entwendet wurden. Der entstandene Sachschaden an beiden Türen wurde auf ca. 300 Euro, der Diebstahlsschaden auf ca. 200 Euro geschätzt. (Rau)

 

Holzverschlag brannte

Zeit: 26.11.2019, 16.15 Uhr

Ort: Dorfchemnitz, OT Voigtsdorf

(4611) Feuerwehr und Polizei kamen Dienstagnachmittag bei einem Brand an der Zethauer Straße zum Einsatz. An der Giebelseite einer Scheune war es offenbar bei Dacharbeiten zum Brand eines Holzverschlages gekommen, welcher durch die Kameraden der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor.

Im Zuge der Brandursachenermittlung wird insbesondere eine fahrlässige Brandentstehung geprüft. (mg)

 

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 27.11.2019, 05.30 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(4612) Von der Kohlenstraße auf die bevorrechtigte Berthelsdorfer Straße fuhr am Mittwoch früh der 18-jährige Fahrer eines Pkw Ford und kollidierte dabei mit einem auf der Berthelsdorfer Straße fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 54). Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro. (Kg)

 

Diebe suchten Firmenbüro heim

Zeit: 25.11.2019, 17.00 Uhr bis 26.11.2019, 08.30 Uhr

Ort: Flöha

(4613) Zwischen Montagnachmittag und Dienstag früh drangen Einbrecher in einen Büroraum einer Firma in der Augustusburger Straße ein. Aus diesem wurden u. a. Bargeld, ein Baustellenradio, ein Lautsprecher, eine Werkzeugkiste und ein Handy entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich nach bisherigen Erkenntnissen auf ca. 720 Euro. (Rau)

 

Sieben Fahrzeuge beschädigt

Zeit: 27.11.2019, gegen 09.00 Uhr

Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Dresden Eisenach

(4614) Kurz vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost verlor ein bisher unbekanntes Fahrzeug eine Auffahrrampe, die auf der Richtungsfahrbahn liegen blieb. Sieben nachfolgende Fahrzeuge (Pkw Ford, 3x Pkw VW, Renault-Kleinbus, Pkw Skoda, Pkw Opel) konnten der Rampe nicht mehr ausweichen, fuhren darüber und wurden beschädigt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen. (Kg)

 

Garage und Spielplatz beschmiert

Zeit: 22.11.2019 bis 25.11.2019

Ort: Burgstädt

(4615) Unbekannte sprühten in der Herrenstraße/Gustav-Wolf-Straße mit schwarzer Farbe mehrere Schriftzüge an eine Garagenfassade sowie an eine Rutsche und eine Mauer eines Spielplatzes. Die verschiedenen Schriftzüge waren etwa bis zu 1,80 Meter mal 1,50 Meter groß. Der durch die Schmierereien entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (mg)

 

Kontrolle auf Parkplatz verloren?

Zeit: 26.11.2019, 10.50 Uhr

Ort: Rochlitz

(4616) Auf einem Parkplatz in der Poststraße verlor am gestrigen Dienstag der 87-jährige Fahrer eines Pkw Ford beim Ausparken offenbar die Kontrolle über seinen Pkw und kollidierte in der Folge mit einem parkenden Pkw VW sowie einem Lichtmast und einem Strauch. Das Fahrzeug kam zunächst zum Stehen, bevor es rückwärts fuhr und dabei eine Fußgängerin (80), die sich hinter dem Ford befand, erfasste. Die 80-jährige Frau erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

 

Kollision auf Kreuzung

Zeit: 26.11.2019, 13.00 Uhr

Ort: Burgstädt

(4617) Die 59-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota und der 81-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhren am gestrigen Dienstag die Herrenhaider Straße in Richtung Burgstädt. An der Kreuzung Herrenhaider Straße/Plantagenstraße/Hartmannsdorfer Straße soll die Toyota-Fahrerin rechts geblinkt haben und zunächst nach rechts ausgeschert sein, fuhr dann jedoch nach links. Gleichzeitig fuhr der VW-Fahrer an dem Toyota vorbei. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Die Toyota-Fahrerin und eine Mitfahrerin (77) des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 27.11.2019, 00.40 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(4618) Im Pappelweg kontrollierten in der Nacht zum heutigen Mittwoch Polizisten einen 64-jährigen Autofahrer. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Für den 64-Jährigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Pkw übersehen?

Zeit: 26.11.2019, gegen 14.15 Uhr

Ort: Eibenstock

(4619) Der 58-jährige Fahrer eines Busses MAN befuhr den Platz des Friedens in Richtung Schneeberger Straße (S 275). An der Einmündung zur Schneeberger Straße bog der Fahrer des Busses nach links ab und kollidierte mit einem von rechts kommenden Pkw VW (Fahrer: 66). Verletzte gab es bei dem Unfall nicht. Sowohl am Pkw VW als auch am Bus MAN entstand Sachschaden von je ca. 4 000 Euro. (Rau)

 

Abgekommen und mit Baum kollidiert

Zeit: 26.11.2019, 07.30 Uhr

Ort: Jöhstadt, OT Grumbach

(4620) Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Fiat befuhr am Dienstag die Arnsfelder Straße aus Richtung Grumbach in Richtung Arnsfeld. Ungefähr 500 Meter nach dem Ortsausgang Grumbach kam der Fiat von der glatten Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

 

Sturz in Kurve

Zeit: 26.11.2019, 19.30 Uhr

Ort: Zschopau

(4621) Eine 16-jährige Mopedfahrerin war am gestrigen Dienstagabend auf der Alten Marienberger Straße aus Richtung Hohndorf in Richtung Zschopau unterwegs. In einer Linkskurve stürzte die 16-Jährige auf feuchter Fahrbahn, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. Am Moped Simson entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_69041.htm