Radfahrer fuhr gegen parkendes Auto / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Radfahrer fuhr gegen parkendes Auto/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

Radfahrer fuhr gegen parkendes Auto/Zeugen gesucht

Zeit: 11.09.2020, 11.00 Uhr

Ort: OT Reichenbrand

(3594) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am heutigen Freitag in der Nevoigtstraße nach dem derzeitigen Kenntnisstand folgendermaßen ereignete:

Ein bisher unbekannter Radfahrer war in der Nevoigtstraße in Fahrtrichtung Unritzstraße unterwegs und fuhr zwischen dem Uferweg und dem Rosenweg auf einen parkenden Pkw Chevrolet. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von etwa 500 Euro. Nach dem Anstoß nahm der unbekannte Radler sein Fahrrad und lief damit über den Radweg am Kappelbach weiter in Richtung Unritzstraße davon. Der Mann soll etwa 30 Jahre alt sein, hatte kurze Haare und war zum Unfallzeitpunkt mit einer blauen Jeans sowie einem dunklen T-Shirt bekleidet. Außerdem führte er einen schwarzen Rucksack mit sich. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein himmelblaues Rennrad mit weißem Lenker, einer weißen Gabel und weißen Reifen handeln. Möglicherweise hat er sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen.

Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Wer kann Angaben zum Besitzer/Nutzer des beschriebenen Rennrads machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

Beim Abfahren verunglückt

Zeit: 11.09.2020, 09.45 Uhr

Ort: OT Grüna, Bundesautobahn 4, Chemnitz Eisenach

(3595) Die A 4 in Richtung Eisenach befuhr am Freitag der 61-jährige Fahrer eines Pkw VW. An der Anschlussstelle Wüstenbrand fuhr er von der Autobahn ab. Dabei kam der VW in der Ausfahrt nach links von der Fahrbahn ab, fuhr über eine angrenzende Grünfläche und kam letztendlich im Graben rechts neben der Auffahrt auf die A 4 zum Liegen. Der 61-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 50.500 Euro. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. (Kg)

Kollision beim Abbiegen

Zeit: 11.09.2020, 10.25 Uhr

Ort: OT Adelsberg

(3596) Von der Zschopauer Straße nach links in die Pappelstraße bog am Freitag der 80-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot ab. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem auf der Zschopauer Straße entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 43), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

6 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Mutmaßlicher Ladendieb bedrohte Mitarbeiter/Zeugen gesucht

Zeit: 11.09.2020, 09.45 Uhr

Ort: Döbeln

(3597) Einen mutmaßlichen Ladendieb stellten am Freitagvormittag Mitarbeiter in einem Supermarkt in der Unnaer Straße. Er hatte offenbar Waren in seinem Rucksack und seiner Kleidung verstaut. Als er den Laden ohne diese zu bezahlen verlassen wollte, wurde er gestoppt. Während die Mitarbeiter die Polizei informierten, ging der Mann plötzlich aus dem Laden. Angestellte, die ihn aufhalten wollten, bedrohte er mit einem Messer. Verletzt wurde niemand. Angaben zum konkreten Stehlschaden sind nicht bekannt. Der mutmaßliche Dieb wurde als etwa 30 Jahre alt, schlank, mit Glatze und Piercings im Gesicht beschrieben.

Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder Hinweise zu dem beschriebenen Mann geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 03431 659-0 an das Polizeirevier Döbeln zu wenden. (gö)

Erzgebirgskreis

Ladendetektiv folgte mutmaßlichen Dieben Festnahme

Zeit: 11.09.2020, 09.00 Uhr

Ort: Zschopau

(3598) Mithilfe eines aufmerksamen Ladendetektives stellten Beamte des Polizeireviers Marienberg heute Vormittag vier mutmaßliche Ladendiebe (georgische Staatsangehörige).

Dem Detektiv waren zuvor in einem Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße mehrere Männer aufgefallen, die offenbar Diebstahlssicherungen von Alkoholika entfernten. Er vermutete einen Ladendiebstahl. Als sie im weiteren Verlauf den Laden verließen und in einen Pkw stiegen, folgte der Detektiv dem Fahrzeug. Alarmierte Polizisten konnten dann drei Männer (27, 35, 39) stellen und vorläufig festnehmen, als diese in der Waldkirchner Straße aus dem Auto stiegen. Weitere Polizisten nahmen kurz darauf noch in der Nähe den Fahrer (29) des Pkw vorläufig fest. Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Flaschen Alkoholika im Wert von knapp 100 Euro, die mutmaßlich zuvor gestohlen worden waren. Gegen das Quartett wird wegen des Verdachts des gemeinschaftlichen Diebstahls ermittelt. (gö)

 

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75350.htm