Polizist im Dienstfrei stellte mutmaßlichen Ladendieb

Zuletzt aktualisiert:

Polizist im Dienstfrei stellte mutmaßlichen Ladendieb

Chemnitz

Ertappter Einbrecher mit Beute geflüchtet Zeugengesuch

Zeit: 04.01.2023, 12:00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(56) Zu einem Einbruch in eine Wohnung am Johannisplatz wurde am Mittwochmittag die Polizei gerufen. Zuvor hatte die Mieterin (38) der Wohnung bereits im Hausflur ihre offene Wohnungstür bemerkt. Beim Betreten der Wohnung ertappte sie einen unbekannten Mann im Flur, welcher sich an ihren Habseligkeiten zu schaffen machte, und sprach ihn an. Nach einer kurzen Rangelei mit der Mieterin flüchtete der mutmaßliche Einbrecher aus dem Haus in unbekannte Richtung. Die Frau blieb unverletzt.

Wie sich herausstellte, hatte er die Wohnungstür aufgehebelt, anschließend die Räumlichkeiten durchsucht und Bargeld sowie Kopfhörer im Gesamtwert von schätzungsweise 1.000 Euro entwendet. Zudem entstand ein Sachschaden von weiteren rund 1.000 Euro.

Die Geschädigte beschrieb den Mann wie folgt: Er sei ca. 1,60 Meter groß und etwa 40 bis 50 Jahre alt. Er hat einen hellen Teint und war unrasiert. Der Täter trug eine dunkle Winterjacke sowie eine graue Wollmütze und hatte einen dunklen Rucksack dabei.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruchsdelikt gemacht? Wem ist der beschriebene Täter am Mittwochmittag im Bereich des Johannisplatzes aufgefallen? Hinweise werden unter Telefon 0371 387-3448 bei der Chemnitzer Kriminalpolizei entgegengenommen. (mg)

Polizist im Dienstfrei stellte mutmaßlichen Ladendieb

Zeit: 04.01.2023, 15:20 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(57) Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost wurden am gestrigen Mittwochnachmittag zu einem Einkaufscenter am Thomas-Mann-Platz wegen eines gestellten Ladendiebes gerufen. Einem Polizisten (38) im Dienstfrei war zuvor in einem Ladengeschäft ein Mann aufgefallen, der zwei Jacken in einen Beutel gesteckt und anschließend den Kassenbereich passiert hatte, ohne zu bezahlen. Als daraufhin der Alarm im Eingangsbereich des Geschäftes auslöste, flüchtete der mutmaßliche Ladendieb mit der Beute. Der 38-Jährige rannte dem Flüchtenden hinterher, gab sich als Polizeibeamter aus, konnte ihn außerhalb des Einkaufscenters stoppen und festhalten. Dabei schlug und trat der Gestellte um sich und verletzte den 38-Jährigen. Ein Zeuge (34) sowie zwei Sicherheitsmitarbeiter kamen zu Hilfe und hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der verständigten Polizisten fest. Im Beutel des mutmaßlichen Ladendiebes (19) fanden sie die zwei unbezahlten Jacken im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Der 38-Jährige wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-Jährige (algerische Staatsangehörigkeit) aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls sowie tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte dauern an. (mg)

Sommerreifen aus Keller gestohlen

Zeit: 16.12.2022, 20:00 Uhr bis 05.01.2023, 06:15 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(58) In der Kanalstraße haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in ein Mehrfamilienhaus verschafft und anschließend im Keller eine Parzelle aufgebrochen. Aus dem Abteil verschwanden die Täter mit insgesamt acht Sommerreifen auf Felgen im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von ca. 20 Euro. (mg)

Landkreis Mittelsachsen

Werkstatthalle in Brand geraten

Zeit: 04.01.2023, 09:25 Uhr

Ort: Geringswalde, OT Arras

(59) In der Hauptstraße kamen gestern sowohl Feuerwehr, Rettungsdienst als auch Polizei zum Einsatz. Grund dafür war der Brand einer Werkstatthalle. Die Feuerwehr konnte diesen löschen und ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Werkstattgebäude verhindern. Im Zuge der Löscharbeiten, die bis gegen 12:00 Uhr andauerten, musste die Hauptstraße vollgesperrt werden. Außerdem wurden die Anwohner eines nahegelegenen Mehrfamilienhauses aufgefordert, die Fenster und Türen aufgrund der Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von schätzungsweise etwa 100.000 Euro. Ein Mann (55) musste vor Ort wegen des Verdachts einer Rauchgasintoxikation ambulant behandelt werden. Noch am gestrigen Tag untersuchte ein Brandursachenermittler den Brandort. Im Ergebnis dessen ist von einem fahrlässigen Umgang mit einem Arbeitsgerät als Brandursache auszugehen. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (Js)

Auto kollidierte mit Baum

Zeit: 04.01.2023, 15:30 Uhr

Ort: Zettlitz, OT Hermsdorf

(60) Am Mittwochmachmittag befuhr der 88-jährige Fahrer eines Pkw Citroën die Colditzer Straße aus Richtung Methau in Richtung Hermsdorf. In einer leichten Linkskurve kam der Citroën nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei erlitt der 88-jährige Fahrer schwere Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 04.01.2023, 17:10 Uhr

Ort: Burgstädt

(61) Die Kurt-Mauersberger-Straße (S 242) kreuzte am Mittwoch der 46-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung Ludwig-Böttger-Straße. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der bevorrechtigten Staatsstraße stadtauswärts fahrenden Leichtkraftrad Suzuki. Der Suzuki-Fahrer (16) erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro. (Kg)

Nach Auseinandersetzung leicht verletzt

Zeit: 04.01.2023, 18:15 Uhr

Ort: Freiberg

(62) Vier bislang Unbekannte schlugen gestern Abend am Busbahnhof in der Wernerstraße gemeinschaftlich auf einen 20-Jährigen ein. Einige der Schläge gingen gegen den Kopf des Geschädigten. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde durch einen hinzugerufenen Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie zu den Hintergründen der Tat aufgenommen und geht bereits ersten Hinweisen zu den Tätern nach. (Js)

Fußgänger an Ausfahrt erfasst

Zeit: 04.01.2023, 18:10 Uhr

Ort: Freiberg

(63) Entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung nach rechts fuhr am Mittwochabend der 56-jährige Fahrer eines Pkw Seat aus einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Annaberger Straße. Dabei stieß das Auto mit einem die Straße überquerenden Fußgänger (36) zusammen. Der 36-Jährige stürzte durch den Anstoß und erlitt nach dem derzeitigen Kenntnisstand leichte Verletzungen. (Kg)

Wohnungsbrand

Zeit: 04.01.2023, 14:05 Uhr

Ort: Flöha

(64) In einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße war es gestern zu einem Brand gekommen. Die eingesetzte Feuerwehr konnte das Feuer löschen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Die 91-jährige Mieterin konnte sich selbst in Sicherheit birngen. Sie erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhaues mussten ebenfalls ihre Wohnungen verlassen, konnten aber nach Beendigung der Löscharbeiten gegen 15:15 Uhr wieder in diese zurückkehren. Allerdings wurde durch das Löschwasser die Wohnung unterhalb der Brandwohnung beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf schätzungsweise ca. 50.000 Euro.

Ein Brandursachenermittler untersuchte heute den Brandort. Dabei konnte weder ein technischer Defekt eines Elektrogerätes noch ein fahrlässiger Umgang mit diesem ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung dauern an. (Js)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 04.01.2023, 11:00 Uhr

Ort: Rossau, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(65) Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei kontrollierten gestern einen Pkw VW auf dem Rastplatz Rossauer Wald. Wie sich dabei herausstellte, war der 37-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis. Für den Griechen folgten neben einer Blutentnahme noch Anzeigen wegen Fahrens ohne Führerschein sowie unter berauschenden Mitteln. (Js)

Werkzeuge aus Werkstatt gestohlen

Zeit: 04.01.2023, 15:30 Uhr bis 05.01.2023, 08:00 Uhr

Ort: Döbeln, OT Gödelitz

(66) Mutmaßlich in der vergangenen Nacht brachen Unbekannte in der Ortslage in eine Werkstatt ein. In der Folge entwendeten die Täter diverse Werkzeuge, wie Sägen und Akkuschrauber, und verschwanden damit. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand entstand ein Stehlschaden von etwa 3.500 Euro. Der entstandene Sachschaden fällt mit ca. 50 Euro vergleichsweise gering aus. Die Polizei hat die Ermittlungen im besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Erzgebirgskreis

Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

Zeit: 04.01.2023, 15:20 Uhr

Ort: Neukirchen

(67) In der Südstraße kollidierte am Mittwochnachmittag ein Pkw VW (Fahrer: 46) mit einem bevorrechtigten Pkw Audi (Fahrer: 35), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 30.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95057.htm