Polizei warnt vor wortgewandten Betrügern am Telefon

Zuletzt aktualisiert:

Polizei warnt vor wortgewandten Betrügern am Telefon

Chemnitz

 

Fahrräder aus Kellern gestohlen

Zeit: 03.07.2019, 19.30 Uhr bis 04.07.2019, 10.30 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(2454) In der Hauboldstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. In der Folge brachen die Täter in einen Gemeinschaftskeller ein und entwendeten ein Fahrrad der Marke Focus. Der Wert des Fahrrades beträgt ca. 900 Euro.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass Unbekannte auch einen Keller des Nachbarwohnhauses aufgebrochen hatten. Auf der Suche nach Brauchbarem hatten die Einbrecher ein Fahrrad der Marke Giant im Wert von rund 700 Euro mitgenommen. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

Fußgängerin beim Wenden erfasst

Zeit: 04.07.2019, 18.00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(2455) Von der Gerichtsstraße nach rechts auf die Hohe Straße bog am Donnerstag der 55-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Als er zurückstieß, um zu wenden, erfasste der Skoda eine hinter dem Auto über die Straße laufende Fußgängerin (66). Die Frau stürzte durch den Anstoß und erlitt schwere Verletzungen. Am Pkw entstand kein Sachschaden. (Kg)

Bus bremste wegen Radfahrer

Zeit: 04.07.2019, 19.15 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2456) Ein 44-jähriger Radfahrer war am Donnerstagabend auf dem Gehweg der Mühlenstraße in Richtung Stadtbad unterwegs. Gleichzeitig bog ein Linienbus (Linie 51) von der Georgstraße nach links auf die Mühlenstraße ab. Der Radfahrer fuhr vom Gehweg auf die Straße und stürzte unmittelbar vor dem Bus. Der Busfahrer (36) bremste stark, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Radfahrer unter den Vorderbau des Busses geriet. Durch den Bremsvorgang wurden im Bus drei Fahrgäste (m/58, w/71, w/74) leicht verletzt. Der Radfahrer selbst erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Zudem stand der Mann zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss, was ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 1,98 Promille bestätigte. Für den Mann folgten noch eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kollision beim Linksabbiegen

Zeit: 05.07.2019, 04.30 Uhr

Ort: OT Glösa-Draisdorf

(2457) An der Autobahnanschlussstelle Chemnitz-Glösa bog am Freitag früh die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Opel von der Chemnitztalstraße nach links in die Autobahnauffahrt ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Smart (Fahrer: 49). Die beiden Fahrzeugführer sowie eine Mitfahrerin des Smart erlitten leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.500 Euro. Zudem stand die Opel-Fahrerin zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Dies zog eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung ihres Führerscheines für die Frau nach sich. (Kg)

Auf Ölspur gestürzt

Zeit: 05.07.2019, 06.40 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(2458) Im Kreisverkehr Fraunhofer Straße/Friedrich-Oskar-Schimmel-Straße geriet am Freitag früh ein Krad Honda auf eine Ölspur und der 32-jährige Fahrer daraufhin zu Sturz. Der 32-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an der Honda in Höhe von etwa 1 000 Euro. Zum Verursacher der Ölspur ist derzeit nichts bekannt. (Kg)

Autos kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 04.07.2019, 22.00 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(2459) Auf der Kreuzung Heinrich-Schütz-Straße/Hofer Straße kollidierten am Donnerstagabend ein Pkw Volvo (Fahrer: 38) und ein Pkw Fiat (Fahrer: 28) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Der Fiat-Fahrer und sein Beifahrer (30) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

Auto und Radfahrer kollidierten

Zeit: 04.07.2019, 11.00 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(2460) Von der Crusiusstraße nach rechts auf die bevorrechtigte Annaberger Straße fuhr am Donnerstag die 78-jährige Fahrerin eines Pkw BMW. Dabei stieß das Auto mit einem landwärts fahrenden Radfahrer (41) zusammen, der durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

Zusammenstoß auf Parkplatz

Zeit: 04.07.2019, 13.30 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(2461) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Dresdner Straße kam es am Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Skoda (Fahrerin: 74) und einer Fußgängerin (61), die dabei nach dem derzeitigen Kenntnisstand leicht verletzt wurde. Am Auto entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Waldlichtung in Flammen

Zeit: 04.07.2019, 17.25 Uhr

Ort: Großschirma, OT Reichenbach

(2462) Im Steinbruchweg kamen Donnerstagnachmittag Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Auf einer Waldlichtung war nach derzeitigen Erkenntnissen eine Fläche von rund 30 Metern mal 40 Metern in Brand geraten. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Bäume konnte durch die Feuerwehr unterbunden werden. Verletzt wurde niemand. Ersten Schätzungen zufolge summiert sich der Sachschaden auf mehrere tausend Euro. Gegenwärtig ist hinsichtlich des Waldbrandes nicht von einer Straftat auszugehen. (mg)

Kleinkrafträder und Motorrad gestohlen

Zeit: 03.07.2019, 18.00 Uhr bis 04.07.2019, 18.00 Uhr

Ort: Oederan, OT Wingendorf

(2463) In der Nähe der Straße Zur Schäferei brachen Unbekannte in eine Garage ein. Anschließend entwendeten die Einbrecher drei Kleinkrafträder des Herstellers Simson sowie ein Krad MZ. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 10.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. Alle Fahrzeuge sind zur Fahndung ausgeschrieben. (mg)

In Kurve abgekommen und mit zwei Personen zusammengestoßen

Zeit: 04.07.2019, 13.40 Uhr

Ort: Sayda, OT Friedebach

(2464) Die Dresdner Straße (B 171) in Richtung Sayda befuhr am Donnerstag der 67-jährige Fahrer eines Pkw VW. In einer Linkskurve kam das Auto aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Bachlauf und beschädigte einen Zaun. In einer dortigen Grundstückseinfahrt luden zur selben Zeit zwei Männer (21, 39) einen VW-Transporter aus. Der Pkw touchierte den 39-Jährigen und erfasste den 21-Jährigen, der stürzte. Der 21-jährige Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt, der 39-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Zusammenstoß beim Abbiegen

Zeit: 04.07.2019, 11.00 Uhr

Ort: Freiberg

(2465) Am Südkreuz bog am Donnerstag die 49-jährige Fahrerin eines Mercedes-Transporters von der Käthe-Kollwitz-Straße nach rechts in die Brander Straße ab. Gleichzeitig kreuzte eine Radfahrerin (78) im Bereich des Fußgängerüberwegs die Brander Straße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Transporter und der Radfahrerin, die durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Am Transporter entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Abgekommen und gegen Baum geprallt

Zeit: 04.07.2019, 12.40 Uhr

Ort: Dorfchemnitz, OT Voigtsdorf

(2466) Die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki befuhr am Donnerstagmittag die S 207 aus Richtung Dörnthal in Richtung Sayda. Ungefähr 200 Meter vor dem Abzweig Voigtsdorf kam der Suzuki nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die Suzuki-Fahrerin schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.500 Euro. (Kg)

Abstandskontrollen mit Hubschrauber

Zeit: 04.07.2019, 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Ort: Bundesautobahn 72, Hof Leipzig, und weiter auf

Bundesautobahn 4, Eisenach Dresden,

Anhalteort: Lichtenau, Rastanlage Auerswalder Blick

(2467) Im Rahmen von Abstandskontrollen hatten die Beamten der Chemnitzer Verkehrspolizei am gestrigen Donnerstag auch Unterstützung aus der Luft. Ein Polizeihubschrauber kam mit zum Einsatz, wobei die Besatzung ein Augenmerk auf den einzuhaltenden Sicherheitsabstand hatte.

Während der vier Stunden wurden letztendlich am Anhalteort neun Fahrzeuge kontrolliert, davon sechs die durch die Hubschrauberunterstützung bekannt wurden. Fünfmal registrierten die Kollegen Abstandsverstöße, darunter zwei mit Geschwindigkeitsüberschreitung bzw. zwei mit Überholen im Überholverbot.

Zudem stellten die Beamten einen Pkw fest, der einen anderen Pkw abschleppte, dies jedoch mittels zweier zusammengeknoteter Spanngurte. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt. (Kg)

Wildunfall

Zeit: 05.07.2019, 04.00 Uhr

Ort: Hainichen, OT Falkenau

(2468) Die B 169 befuhr in den frühen Freitagmorgenstunden die Fahrerin eines Pkw Pfau. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit zwei Füchsen, kam nach links von der Fahrbahn ab und im Straßengraben auf der Seite zum Liegen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Angaben zum Alter der Frau bzw. zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Erzgebirgskreis

Polizei warnt vor wortgewandten Betrügern am Telefon

Zeit: 04.07.2019

Ort: Schwarzenberg

(2469) Am Donnerstagmittag rief eine unbekannte Frau bei einer Seniorin (84) an und gab sich als vermeintliche Enkelin aus. Im Telefongespräch hatte die Anruferin angegeben sich in einer Notlage zu befinden und eine größere Summe Bargeld zu benötigen. Die 84-Jährige kam der Bitte der Betrügerin nach. In der Folge war es zu einer Geldübergabe an einen unbekannten Mann gekommen. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die weiteren Ermittlungen führt die Chemnitzer Kriminalpolizei. Nochmals warnt die Polizei vor derartigen Trickbetrügern:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben und Geldforderungen stellen.

Rufen Sie bei Ihren Verwandten an und vergewissern Sie sich, ob diese tatsächlich angerufen haben und Geld benötigen.

Geben Sie keine Auskunft über Ihre familiären oder finanziellen Verhältnisse.

Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen.

Stellen Sie dem Anrufer gezielt Fragen nach seinem familiären Umfeld, z.B. nach dem Namen der Mutter oder dem Wohnort und bestehen Sie auf die Beantwortung.

Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte auch nicht, wenn sie angeblich im Auftrag von Verwandten/Bekannten handeln.

Ändern Sie Ihren Eintrag im Telefonbuch, indem Sie Ihren Vornamen abkürzen. Damit entziehen Sie den Tätern die Grundlage, auf Sie aufmerksam zu werden.

Informieren Sie Verwandte, Bekannte und Kunden über diese Betrugsform.

Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt auch über den polizeilichen Notruf 110. (mg)

Überholender und Entgegenkommender kollidierten

Zeit. 04.07.2019, 17.45 Uhr

Ort: Oberwiesenthal

(2470) Der 25-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr am Donnerstag die Annaberger Straße (B 95) aus Richtung Oberwiesenthal in Richtung Hammerunterwiesenthal. Ungefähr 500 Meter nach dem Ortsausgang Oberwiesenthal überholte er ausgangs einer Rechtskurve einen anderen Pkw. Dabei kollidierte der BMW mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrer: 57). Danach kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und rutschte rückwärts über den Gegenfahrstreifen in den Straßengraben. Bei dem Unfall wurden eine Person schwer und eine Person leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 44.500 Euro. (Kg)

Auf Haltenden gefahren

Zeit: 04.07.2019, 15.00 Uhr

Ort: Crottendorf

(2471) Die Scheibenberger Straße aus Richtung Scheibenberg in Richtung Crottendorf befuhren am Donnerstag der 72-jährige Fahrer eines Pkw Seat und der 32-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei fuhr der Ford-Fahrer an die rechte Fahrbahnseite und bremste sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab, um einen entgegenkommenden Lkw passieren zu lassen. Der Seat-Fahrer fuhr auf den haltenden Ford, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Der Ford-Fahrer, ein im Ford mitfahrender, 13-jähriger Junge sowie ein im Seat mitfahrendes, vierjähriges Mädchen erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

Verkehrszeichen nicht beachtet?

Zeit: 04.07.2019, 10.00 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(2472) Entgegen des Verkehrszeichens Verbot für Fahrzeuge aller Art befuhr am Donnerstag die 60-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën den Baustellenbereich der Bockauer Straße aus Richtung B 101 in Richtung Jägerhäuser Flügel. Gleichzeitig fuhr bei Grün ein Lkw Mercedes (Fahrer: 39) von der Teichstraße auf die Bockauer Straße. Es kam zur Kollision zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Auffahrunfall an Einmündung

Zeit: 04.07.2019, 12.25 Uhr

Ort: Lugau

(2473) Von der Poststraße auf die bevorrechtigte Straße Am Bahnhof fuhr am Donnerstag der 18-jährige Fahrer eines Krads KTM und unmittelbar darauf auf einen bremsenden Pkw Audi (Fahrer: 61). Der 18-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 1 500 Euro. (Kg)

Abgekommen und gegen Zaun sowie Gebäude gefahren

Zeit: 04.07.2019, 19.15 Uhr

Ort: Jahnsdorf, OT Leukersdorf

(2474) Die Hauptstraße in Richtung Ursprung befuhr am Donnerstagabend die 61-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kam der VW aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen Zäune sowie Gebäude der angrenzenden Grundstücke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65981.htm