Nach Verfolgungsfahrt vorläufig festgenommen

Zuletzt aktualisiert:

Nach Verfolgungsfahrt vorläufig festgenommen

Chemnitz

Parkscheinautomat gesprengt

Zeit: 31.12.2019 bis 01.01.2020, 11.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(6) Auf einem Parkplatz an der Kaßbergstraße sprengten Unbekannte offenbar mittels Pyrotechnik einen Parkscheinautomaten. Entsprechende Spuren konnten gesichert werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand entwendeten die Täter kein Bargeld. Der Automat wurde durch die Detonation zerstört. Es entstand Sachschaden von ca. 8 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen. (mg)

Werkzeugkoffer gestohlen

Zeit: 02.01.2020, 04.20 Uhr

Ort: OT Gablenz

(7) Unbekannte brachen am Donnerstag früh in ein Firmengebäude in der Augustusburger Straße ein. In der Folge entwendeten die Einbrecher drei Werkzeugkoffer im Wert von rund 1 500 Euro. Zudem versuchten die Täter eine Bürotür aufzuhebeln, was misslang. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1 000 Euro. (mg)

Nach Verfolgungsfahrt vorläufig festgenommen

Zeit: 01.01.2020, 23.50 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(8) Nach einer Verfolgungsfahrt auf dem Kaßberg konnte vergangene Nacht ein Kia-Fahrer (21) vorläufig festgenommen werden.

Das Fahrzeug sollte in der Zwickauer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Statt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer des Kia und entzog sich der Kontrolle. Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. An der Kreuzung Zwickauer Straße/Barbarossastraße missachtete der Kia eine auf Rot geschaltete Lichtzeichenanlage und bog nach links ab. Die Anhaltesignale des Funkwagens ignorierte der Fahrer weiter. In der Folge passierte der Kia die Kreuzung Barbarossastraße/Weststraße mit überhöhter Geschwindigkeit und Rot der Ampel. Anschließend schaltete der Fahrer des Kia das Licht aus und bog nach rechts in die Henriettenstraße ein. Beamte stellten den Kia kurz darauf verlassen in der Henriettenstraße fest.

Bei der anschließenden Kontrolle der Halteranschrift nahmen die Beamten einen Mann (21) vorläufig fest, der im Verdacht steht das Fahrzeug gefahren zu haben. Weiterhin fanden die Beamten Betäubungsmittel bei dem

21-Jährigen. Er stand augenscheinlich auch unter Einfluss von Drogen. Für den jungen Mann folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen unter anderem wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige aus der Dienststelle entlassen. (mg)

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit: 01.01.2020, 14.45 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(9) Die Hechlerstraße in Richtung Schloßteichstraße befuhr am frühen Nachmittag ein 83-Jähriger mit einem Pkw VW. An der Einmündung zur Schloßteichstraße kam es Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Seat (Fahrer: 78), welcher auf selbiger Straße aus Richtung Promenadenstraße kommend unterwegs war. Bei der Kollision wurden der 78-Jährige, seine Beifahrerin (80) und eine im VW mitfahrende 80-jährige Frau leicht verletzt. Sie alle wurden zur weiteren medizinischen Versorgung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der unfallbedingte Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 6 000 Euro. (Ry)

Landkreis Mittelsachsen

Skulptur im Park erheblich beschädigt/Zeugenaufruf

Zeit: 01.01.2020, gegen 01.30 Uhr bis gegen 08.00 Uhr

Ort: Frankenberg

(10) Unbekannte haben in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages im Friedenspark an der Parkstraße eine Skulptur erheblich beschädigt und vom Aufstellort weggezerrt. Eine Anwohnerin hatte in der Nacht im Bereich der Skulptur zwei Personen beobachtet. Zu diesem Zeitpunkt schien das Kunstwerk noch intakt. Am Morgen hatte sie nach Feststellung der Beschädigungen die Polizei verständigt.

Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurde zudem bekannt, dass im Parkbereich auch eine Hundetoilette mittels Pyrotechnik beschädigt wurde. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages Beobachtungen gemacht haben, die mit den Beschädigungen in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 entgegen. (ju)

Erzgebirgskreis

Kriminalpolizei ermittelt nach Schüssen auf Fahrzeug/Zeugen gesucht

Zeit: 02.01.2019, 08.00 Uhr polizeibekannt

Ort: Annaberg-Buchholz

(11) Ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz verständigte heute Morgen die Polizei nachdem er an einem Pkw Dacia des städtischen Ordnungsamtes Einschüsse festgestellt hatte. Eingesetzte Polizisten fanden am Markt, wo der Dacia zwischen dem 30.12.2019, gegen 13.00 Uhr, und dem heutigen Morgen abgestellt gewesen war, die Mitteilung bestätigt. Kriminaltechniker stellten schließlich im Frontbereich des Dacia sowie an einem Holzzaun hinter dem abgestellten Fahrzeug Einschüsse fest. Zudem konnten mehrere Patronenhülsen im Bereich des Tatortes aufgefunden und gesichert werden. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine konkreten Angaben vor. Die Ermittlungen laufen derzeit in alle Richtungen. Der beschossene Pkw ist durch eine entsprechende Beschriftung als Fahrzeug des Ordnungsamtes erkennbar. Es werden Zeugen gesucht, die zwischen dem Mittag des 30.12.2019 und dem heutigen Morgen relevante Beobachtungen gemacht haben oder gar Wissen um die Täter haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegen. (Ry)

Imbiss durch Pyrotechnik erheblich beschädigt/Zeugengesuch

Zeit: 01.01.2020, 02.00 Uhr bis 10.20 Uhr

Ort: Sehmatal, OT Sehma

(12) In der Karlsbader Straße zündeten Unbekannte vor einem Imbiss offenbar Pyrotechnik. Dadurch kam es an mehreren Fenstern, der Eingangstür und dem Innenraum zu Schäden. Ersten Schätzungen zufolge summiert sich der Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat im Zusammenhang mit dem Geschehen in der Karlsbader Straße Beobachtungen gemacht? Wem sind Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen. (mg)

Hoher Sachschaden bei Unfall

Zeit: 01.01.2020, 15.50 Uhr

Ort: Thermalbad Wiesenbad

(13) Auf der Freiberger Straße (B 101) war am Neujahrstag eine 23-Jährige mit einem Pkw Citroën aus Richtung Annaberg-Buchholz kommend in Richtung Freiberg unterwegs. In einer Linkskurve verlor die junge Frau plötzlich die Kontrolle über das Auto, woraufhin es nach links von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichen stieß. Die 23-Jährige blieb beim Unfall unverletzt. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 12.000 Euro. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_69763.htm