Nach Schmiererei in Haft

Zuletzt aktualisiert:

Nach Schmiererei in Haft

Chemnitz

Citroën Jumper gestohlen

Zeit: 30.04.2021, 19:00 Uhr bis 01.05.2021, 18:15 Uhr

Ort: OT Altendorf

(1475) Auf einen Citroën Jumper hatten es Diebe in der Albert-Schweitzer-Straße abgesehen. Sie stahlen das weiße knapp zwei Jahre alte Fahrzeug. Der Zeitwert wurde auf rund 18.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen führt die weiteren Ermittlungen. (ju)

Einbruch in Imbiss

Zeit: 30.04.2021, 23:00 Uhr bis 01.05.2021, 15:20 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(1476) Unbekannte haben in der Fürstenstraße die Tür zu einem Imbiss aufgehebelt und sich so Zutritt in die Räume verschafft. Dort brachen sie einen Zigarettenautomat auf und stahlen aus diesem eine unbekannte Menge an Tabakwaren und Bargeld. Zudem entwendeten die Einbrecher aus dem Imbiss ein Notebook, eine Smartphone und etwas Geld. Abschließende Schadenangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahl aufgenommen. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

Nach Schmiererei in Haft

Zeit: 01.05.2021, gegen 10:50 Uhr

Ort: Freiberg

(1477) Die Schmiererei an einem Verteilerkasten endet für einen

31-Jährigen am Samstag in der Justizvollzugsanstalt gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor.

Ein Zeuge hatte beobachtet, wie ein Mann einen Verteilerkasten in der Albert-Funk-Straße besprühte. Alarmierte Beamte konnten anhand der Täterbeschreibung den 31-Jährigen kurz darauf im Knappenweg stellten. Die augenscheinlich für die Schmiererei genutzten Spraydosen hatte er noch bei sich, ebenso eine Kleinstmenge Cannabis.

Doch damit nicht genug. Eine Personenüberprüfung ergab, dass gegen den

31-Jährigen ein Haftbefehl zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe vorlag. Er wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Zudem wird er sich wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. Der Sachschaden am Verteilerkasten beläuft sich auf rund 300 Euro. (ju)

Brand in Werkstatt

Zeit: 01.05.2021, gegen 10:50 Uhr

Ort: Oederan, OT Kirchbach

(1478) Samstagvormittag arbeitete ein 34-Jähriger in einer privaten Werkstatt in der Dorfstraße an einem Pkw. Als er am Tank des Autos hantierte, kam es zum Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Der Pkw war jedoch bereits vollständig ausgebrannt. Zudem wurden durch das Feuer das Werkstatttor, eine Hebebühne als auch die Wände beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 15.000 Euro. Der 34-Jährige hatte eine Rauchgasvergiftung erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ju)

Alkoholisierte Fahrradfahrer gestoppt

Zeit: 01.05.2021, 11:45 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(1479) In der Leipziger Straße (K 8252) stoppten Polizeibeamte am Samstagvormittag einen Fahrradfahrer (63) für eine Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 63-Jährigen. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge.

Zeit: 01.05.2021, 16:45 Uhr

Ort: Reinsberg, OT Dittmannsdorf

Eine ebensolche Anzeige handelte sich auch ein 41-Jähriger in Dittmannsdorf ein. Er hatte die Hauptstraße in Schlangenlinien befahren, als er von einer Polizeistreife gestoppt wurde. Der Atemalkoholtest des 41-Jährige wies ein Ergebnis von 1,96 Promille aus. Auch hier folgten eine Blutentnahme und die entsprechende Anzeige. (ju)

Rechte Parolen gerufen

Zeit: 01.05.2021, 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr

Ort: Kriebstein, OT Höfchen

(1480) Ein Zeuge hatte am Samstagnachmittag die Polizei über einer Personengruppe informiert, aus der heraus mehrfach rechte Parolen gerufen worden waren. Alarmierte Beamte konnten die benannte Gruppe kurz darauf am Ufer der Talsperre feststellen. Es handelt sich um vier Frauen und sechs Männer im Alter von 14 bis 39 Jahren. Welcher der angetroffenen Männer letztlich die strafrechtlich relevanten Parolen rief, muss im Zuge der Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen geklärt werden. Zudem wurden gegen alle zehn angetroffenen Personen Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung erstattet. (ju)

Feuer griff auf Wohnwagen über

Zeit: 01.05.2021, gegen 20:00 Uhr

Ort: Döbeln, OT Präbschütz

(1481) Samstagabend hatte ein Mann in seinem Garten am Juchhöher Weg Holz verbrannt. In der Folge griffen die Flammen durch eine Windböe auf einen Wohnwagen über, der daraufhin ausbrannte. Personen wurden nicht verletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Erzgebirgskreis

E-Bike gestohlen

Zeit: 30.04.2021, 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Schneeberg

(1482) Freitagnachmittag begaben sich Unbekannte in den Kellerbereich eines Hauses in der Karlsbader Straße und stahlen ein dort abgestelltes E-Bike. Der Wert des schwarz/grau/roten Rades Pexco Raymon wurde mit rund 3.900 Euro angegeben. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. (ju)

Audi kam von Fahrbahn ab Fahrer leicht verletzt

Zeit: 01.05.2021, 18:30 Uhr

Ort: Pockau-Lengefeld, OT Lippersdorf

(1483) Am Samstagabend befuhr ein 27-Jähriger mit einem Pkw Audi den Kirchsteig aus Richtung B 101 kommend in Richtung Lippersdorf. Etwa 100 Meter nach dem Ortseingang kam der Audi in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Container. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Schäden am Audi und dem Container summierten sich auf 25.000 Euro. (ju)

Ampelanlage am Schwarzen Teich zerstört Polizei sucht Zeugen

Zeit: 01.05.2021 bis 02.05.2021, 05:30 Uhr

Ort: Elterlein

(1484) Am Sonntagmorgen teilte eine Autofahrerin der Polizei mit, dass die Ampelanlage in der Geyerschen Straße, an der Einengung am Schwarzen Teich, fehlen. Beamte stellten vor Ort fest, dass Unbekannte offenbar in der Nacht die Steuerleitungen durchtrennt und anschließen die Ampeln sowie Leitbaken in den Graben geworfen hatten. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat die Täter beobachtet und kann weiterer Angaben zu ihnen machen? Wer hat im Verlauf des 1. und 2. Mai die Geyersche Straße befahren und kann die Tatzeit weiter eingrenzen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 zu melden. (ju)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80935.htm