Nach Einbruch in Supermarkt – zwei Tatverdächtige gestell..

Zuletzt aktualisiert:

Nach Einbruch in Supermarkt zwei Tatverdächtige gestellt

Chemnitz

Nach Einbruch in Supermarkt zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 23.05.2020, 02.30 Uhr

Ort: OT Altendorf

(1839) In der Nacht zu Samstag sind zunächst Unbekannte in einen Supermarkt in der Flemmingstraße eingebrochen. Die Täter hatten die Scheiben der Eingangstüren eingeschlagen und aus dem Geschäft nach bisherigen Erkenntnissen Getränke und Süßwaren gestohlen. Ein Zeuge war auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatte die Polizei verständigt. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung wurden zwei Tatverdächtige (14 und 17, beide deutsche Staatsangehörige) gestellt. Des Diebesguts hatten sich die beiden auf der Flucht bereits entledigt. Es konnte im Umfeld des Tatortes aufgefunden werden. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Zur Unterbindung weiterer Straftaten wurde der 17-Jährige für einige Stunden in Polizeigewahrsam genommen. Gegen das Duo wird wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt. (gö)

Buntmetall und Bargeld gestohlen

Zeit: 22.05.2020, 15.30 Uhr bis 23.05.2020, 10.25 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(1840) Über ein eingeschlagenes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Firmengebäude in der Stollberger Straße. Aus den Innenräumen entwendeten die Eindringlinge u.a. Material aus Rotguss und Kupfer sowie eine Geldkassette. Der Gesamtschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 3 000 Euro. (gö)

Kennzeichen von mehreren Fahrzeugen abgebrochen

Zeit: 23.05.2020, 15.00 Uhr

Ort: OT Yorckgebiet

(1841) Die Polizei wurde gestern in die Fürstenstraße gerufen. Von mehreren Fahrzeugen unterschiedlicher Hersteller hatte ein zunächst Unbekannter die Kennzeichen offenbar abgetreten. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung konnte ein Tatverdächtiger (40, afghanische Staatsangehörigkeit) gestellt werden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ermittelt. An insgesamt fünf Pkw wurden Beschädigungen der Kennzeichen festgestellt. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. (gö)

Andauernde Pöbeleien führten zu Gewahrsam

Zeit: 23.05.2020, 11.30 Uhr und 13.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(1842) Zur Unterbindung weiterer Störungen musste gestern ein 43-Jähriger (deutsche Staatsangehörigkeit) in Polizeigewahrsam genommen werden. Zunächst war die Polizei gegen Mittag am Richard-Hartmann-Platz zum Einsatz gekommen, weil dort ein scheinbar betrunkener Mann Passanten belästigt habe. Der 43-Jährige wurde durch die Beamten entsprechend belehrt und konnte seinen Weg zunächst fortsetzen. Kurze Zeit später gingen jedoch erneut Hinweise ein, dass der Mann auf der Theaterstraße herumtorkeln soll und weiterhin Gäste einer Lokalität in der Webergasse belästige. Zu Straftaten kam es nicht. Der alkoholisierte 43-Jährige wurde daraufhin bis in die Abendstunden in Gewahrsam genommen. (gö)

Audi-Fahrer und Beifahrer nach Kollision schwer verletzt

Zeit: 24.05.2020, 01.45 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf

(1843) Ein 33-Jähriger befuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit einem Pkw Audi die Rabensteiner Straße aus Richtung Röhrsdorf kommend in Richtung Chemnitz. Nach dem Durchfahren einer Senke mit anschließender Rechtskurve kam das Auto nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum, wodurch sich der Audi drehte und quer auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Fahrer und Beifahrer (18) wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 25.000 Euro. Beim Audi-Fahrer wurde zudem Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,6 Promille. Der Führerschein des 33-Jährigen wurde sichergestellt. (MD)

Landkreis Mittelsachsen

Fahrzeug beworfen

Zeit: 23.05.2020, 21.55 Uhr

Ort: Freiberg

(1844) Weil ein Fußgänger einen Schuh in Richtung eines vorbeifahrenden Autos warf und die Fahrbahn betrat, kam die Polizei vergangene Nacht in der Chemnitzer Straße (B 173) zum Einsatz. Die Beamten stellten einen alkoholisierten Mann (31, deutsche Staatsangehörigkeit), der zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen wurde. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Zudem besteht gegen ihn der Verdacht der Sachbeschädigung durch Graffiti. Ein Unbekannter hatte zuvor, gegen 20.40 Uhr, unweit dessen eine Hausfassade, den Gehweg und einen Stromkasten mit blauer Farbe beschmiert. Ob der 31-Jährige tatsächlich damit in Zusammenhang steht, muss nun im Zuge der weiteren Ermittlungen geprüft werden. Schadensangaben liegen in dem Fall noch nicht vor. (gö)

Erzgebirgskreis

19-Jähriger wurde ausfällig

Zeit: 23.05.2020, 20.30 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(1845) Die Polizei kam gestern in der Geyersdorfer Straße zum Einsatz, weil ein Mann dort gegen einen parkenden VW getreten habe. Zeugen hatten den alkoholisierten 19-Jährigen (deutsche Staatsangehörigkeit) bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Im weiteren Verlauf soll der Mann einen der Zeugen beleidigt und den Hitlergruß gezeigt haben. Auch gegenüber den Polizeibeamten wurde der 19-Jährige ausfällig. Gegen ihn wird nun u.a. wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Beleidigung ermittelt. Am Auto war offenbar kein Schaden entstanden. (gö)

Pkw überschlug sich

Zeit: 23.05.2020, 12.45 Uhr

Ort: Sehmatal

(1846) Zur Mittagszeit befuhr ein 26-Jähriger mit einem Pkw Mitsubishi die Richterstraße aus Richtung Cranzahl in Richtung B 95. Dabei kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Der 26-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch die eingesetzten Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Mitsubishi war nicht mehr fahrbereit und der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. (RC)

Einbrecher verschwanden mit Fahrrad

Zeit: 21.05.2020, 18.00 Uhr bis 23.05.2020, 08.15 Uhr

Ort: Neukirchen

(1847) Aus einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße haben Einbrecher ein Mountainbike gestohlen. Die Unbekannten hatten zuvor einen Kellerverschlag aufgehebelt. Das gestohlene, orange-blaue Cube hat einen Wert von ca. 2 500 Euro. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering. (gö)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72716.htm