Mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt

Chemnitz

Mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt

Zeit: 04.08.2019, 19.30 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(2916) Nach dem Zeugenhinweis eines Busfahrers stellten Polizisten am Sonntagabend einen mutmaßlichen Buntmetalldieb (51). Er hatte sich auf einer Baustelle an der Eislebener Straße zu schaffen gemacht. Im Rucksack des Mannes fanden die Beamten Kupferkabel, die er mutmaßlich dort gestohlen hatte. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

Brand in Mehrfamilienhaus beschäftigte Einsatzkräfte

-Ergänzungsmeldung-

Zeit: 04.08.2019, 01.25 Uhr

Ort: OT Hutholz

(2917) Nachdem es in der Nacht zu Sonntag in einem Mehrfamilienhaus in der Marie-Tilch-Straße gebrannt hatte, kam inzwischen ein Brandursachenermittler vor Ort zum Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird von einer fahrlässigen Brandentstehung ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

Arbeitsgeräte gestohlen

Zeit: 02.08.2019, 15.00 Uhr bis 05.08.2019, 06.00 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(2918) Über das Wochenende verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt auf ein Firmengelände in der Saydaer Straße. In dem Grundstück brachen die Täter drei Container auf und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen ein Reinigungsgerät, zwei Stampfer sowie eine Autobatterie. Angaben zum Stehl- und Sachschaden liegen noch nicht vor. (gö)

Fahrradfahrer kam durch ausweichenden Pkw zu Sturz

Zeit: 05.08.2019, 05.50 Uhr

Ort: OT Gablenz

(2919) Ein 50-Jähriger war am frühen Morgen mit seinem Fahrrad in der Adelsbergstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Zeitgleich bog ein schwarzer Pkw Seat in weitem Bogen von der Reineckerstraße kommend nach rechts auf die Adelsbergstraße ein. Offenbar aufgrund parkender Fahrzeuge musste der Seat-Fahrer ausweichen und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrradfahrer bremste daraufhin stark ab, um eine Kollision zu vermeiden, und stürzte. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Der unbekannte Seat-Fahrer entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. (Ry)

Erzgebirgskreis

Polizei- und Feuerwehreinsatz am frühen Montagmorgen

Zeit: 05.08.2019, 05.30 Uhr polizeibekannt

Ort: Schneeberg

(2920) Polizei und Feuerwehr kamen am Montagmorgen auf einem Privatgrundstück in der Neustädtler Straße bei einem Garagenbrand zum Einsatz. Ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus konnte verhindert werden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren offenbar keine Bewohner auf dem Grundstück. Verletzt wurde niemand. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (gö)

Moped stieß beim Ausweichen gegen Brückengeländer

Zeit: 04.08.2019, 16.45 Uhr

Ort: Lößnitz

(2921) Zu einem schweren Verkehrsunfall im Bereich einer Bahnbrücke in der Lenkersdorfer Straße wurden Rettungskräfte und Polizei am gestrigen Nachmittag gerufen. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand war Folgendes passiert: Mit einer Simson S 51 durchfuhr eine 15-Jährige mit ihrem Sozius (16) aus Richtung Zwönitz kommend eine Doppelkurve und drohte dabei auf die Gegenfahrbahn, auf der ein Pkw Citroën fuhr, zu geraten. Die 15-Jährige lenkte daraufhin nach rechts und kam von der Straße ab. Das Moped stieß gegen das Geländer einer Bahnüberführung, geriet weiter ins Schleudern und rutschte anschließend einen Hang hinab. Die 15-jährige erlitt schwerste Verletzungen und musste am Unfallort reanimiert werden. Auch der

16-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Die beiden Jugendlichen kamen in ein Krankenhaus. An der Simson entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro. (Ry)

VW-Fahrer wurde bei Fahrzeugüberschlag verletzt

Zeit: 04.08.2019, 19.20 Uhr

Ort: Schwarzenberg, OT Crandorf

(2922) Mit einem Pkw VW befuhr ein 18-Jähriger am Abend die Grünstädtler Straße in Richtung des sogenannten Crandorfer Berges und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Der VW kollidierte in der weiteren Folge nach bisherigen Erkenntnissen mit drei Straßenbäumen und überschlug sich abseits der Straße. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund

5 000 Euro. (Ry)

Honda-Besatzung erlitt schwere Verletzungen bei Auffahrunfall

Zeit: 04.08.2019, 11.00 Uhr

Ort: Marienberg, OT Rübenau

(2923) Eine 55-jährige VW-Fahrerin war vormittags auf der Olbernhauer Straße unterwegs und beabsichtigte, an der Einmündung Flügelweg nach links abzubiegen. Ein nachfolgender Biker (40) bemerkte die Situation offenbar zu spät, fuhr mit seiner Honda auf den VW und kam zu Sturz. Bei dem Unfall erlitten der 40-Jährige und seine Sozia (36) schwere Verletzungen. Auch die 55-Jährige musste aufgrund leichter Verletzungen an der Unfallstelle von Rettungskräften versorgt werden. An ihrem Auto entstand rund 1 500 Euro Sachschaden. Angaben zum Sachschaden an der Honda liegen hingegen noch nicht vor. (Ry)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66680.htm