Mutmaßliche Ladendiebe ließen Beute zurück / Zeugen gesuc..

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßliche Ladendiebe ließen Beute zurück/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

Mutmaßliche Ladendiebe ließen Beute zurück/Zeugen gesucht

Zeit: 13.01.2020, 15.50 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf

(164) Am Montagnachmittag bemerkte eine Kundin eines Supermarktes in der Bornaer Straße zwei unbekannte Männer, welche mit offenbar nicht bezahlten Elektronikartikeln das Geschäft über den Eingangsbereich wieder verließen.

Sie informierte eine Mitarbeiterin (49), welche den Männern auf den Parkplatz folgte. Als die mutmaßlichen Ladendiebe die 49-Jährige bemerkten, flüchteten sie. Einer der Männer verschwand in Richtung Sandstraße. Er ist ca. 1,70 Meter groß und schlank. Zudem trug er eine schwarze, gesteppte Jacke und hatte kurze, dunkle Haare.

Vor Ort konnte durch alarmierte Polizeibeamte das Diebesgut im Wert von ca. 900 Euro in einem auf dem Parkplatz abgestellten roten VW Polo fest- und sichergestellt werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Wem sind am Montag die Personen auf dem Parkplatz aufgefallen? Wer hat den beschriebenen Mann im Einkaufsmarkt gesehen? Insbesondere die unbekannte Kundin wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter Telefon

0371 387-102 entgegen. (mg)

 

Vorfahrt nicht beachtet?

Zeit: 14.01.2020, 19.15 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(165) In der Hainstraße kam es am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrradfahrer (29) leicht verletzt wurde. Er war auf der vorfahrtsberechtigten Hainstraße in Richtung Frankenberger Straße unterwegs. An der Einmündung Forststraße kam es zur Kollision mit einem Pkw Ford (Fahrer: 42), der aus dieser auf die Hainstraße einbog. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1 100 Euro. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Simson gestohlen

Zeit: 13.01.2020, 20.30 Uhr bis 14.01.2020, 13.45 Uhr

Ort: Mittweida

(166) Unbekannte verschafften sich von Montag zu Dienstag Zutritt in eine Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Feldstraße. Im Anschluss verschwanden die Täter mit einer abgestellten Simson S 51. Das rote Kleinkraftrad hat einen Zeitwert von ca. 1 000 Euro. (mg)

 

Mopedfahrerin verletzt

Zeit: 15.01.2020, 06.45 Uhr

Ort: Eppendorf, OT Kleinhartmannsdorf

(167) Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Kleinhartmannsdorf und Langenau

(S 235) streiften sich am Mittwoch früh zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Die Fahrerin (17) eines Mopeds Simson war dort aus Richtung Kleinhartmannsdorf unterwegs, als es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Volvo (Fahrer: 39) kam. Die 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 600 Euro. (gö)

Crash auf Kreuzung forderte zwei Verletzte

Zeit: 14.01.2020, 14.30 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(168) Auf der S 242 fuhr am Dienstag ein Pkw BMW (Fahrer: 49) in Richtung Limbach-Oberfrohna. An der Kreuzung Burgstädter Straße/Leipziger Straße fuhr er nach bisherigen Erkenntnissen bei Lichtzeichen Rot, woraufhin es zur Kollision mit einem offenbar bei Grün fahrenden Geländewagen Nissan (Fahrerin: 40) kam. Die Nissan-Fahrerin sowie eine 20-jährige Insassin wurden leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 14.000 Euro. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat gestellt vorläufige Festnahme

- Ergänzungsmeldung -

Zeit: 14.01.2020, gegen 00.05 Uhr

Ort: Raschau-Markersbach, OT Raschau

(169) Wie bereits in der Medieninformation Nr. 22 vom 14. Januar 2020, Meldung 162, berichtet, waren in der Nacht zum Dienstag zwei mutmaßliche Einbrecher (27, 38) in der Silberstraße kontrolliert und festgenommen worden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sind die vorläufig festgenommenen Männer am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehle.

Die beiden Männer befinden sich inzwischen in Justizvollzugsanstalten. Die Ermittlungen dauern indes weiterhin an. (mg)

 

Fußgängerin verletzt

Zeit: 14.01.2020, 07.25 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(170) In der Dr.-Otto-Nuschke-Straße wurde am Dienstag eine Fußgängerin (77) bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Die Frau hatte zwischen Pflockenstraße und Turleyring die Fahrbahn überquert, als es zur Kollision mit einem in Richtung Niederwürschnitz fahrenden Pkw Mitsubishi (Fahrerin: 37) kam. Die Seniorin wurde schwer verletzt. Am Außenspiegel des Pkw entstand etwa 100 Euro Sachschaden. (gö)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_69990.htm