Mutmaßliche Ladendiebe bei Verkehrskontrolle ertappt

Zuletzt aktualisiert:

Mutmaßliche Ladendiebe bei Verkehrskontrolle ertappt

Chemnitz

Computertechnik aus Firmenräumen entwendet

Zeit: 28.12.2020, 19.00 Uhr bis 29.12.2020, 07.00 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(4955) Zwischen Montagabend und Dienstag früh hebelten Unbekannte die Eingangstür eines Wohn- und Geschäftshauses in der Neefestraße auf. In der Folge brachen die Einbrecher im Kellerbereich insgesamt vier weitere Türen auf und durchsuchten Büro- und Kellerräume. Die Täter entwendeten diverse Computertechnik und verschwanden unerkannt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 4 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Nach Unfall verstorben

Zeit: 29.12.2020, 10.15 Uhr

Ort: OT Markersdorf

(4956) Am Dienstagvormittag war der 75-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai auf der Wolgograder Allee aus Richtung Chemnitzer Straße in Richtung Markersdorfer Straße unterwegs. Auf Höhe des Kreisverkehrs Arno-Schreiter-Straße kam der Hyundai offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des 75-Jährigen von der Fahrbahn ab, geriet auf den Gehweg und stieß gegen ein Geländer. Danach durchfuhr der Hyundai den Kreisverkehr weiter, geriet erneut auf den Gehweg und blieb dort stehen. Ein Zeuge informierte den Rettungsdienst. Der 75-Jährige musste vor Ort reanimiert werden und verstarb im Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Arbeitsgeräte aus Containern gestohlen

Zeit: 21.12.2020, 12.00 Uhr bis 29.12.2020, 10.00 Uhr

Ort: Rechenberg-Bienenmühle

(4957) In der Bahnhofstraße sind Unbekannte in zwei auf einem Betriebsgelände abgestellte Container eingebrochen. In der Folge entwendeten die Täter einen Trennschleifer, eine Bohrmaschine, eine Kettensäge sowie ein Nivelliergerät. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 4 000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des Diebstahls im besonders schweren Fall. (mg)

Auto prallte gegen Laterne

Zeit: 29.12.2020, 23.00 Uhr

Ort: Freiberg

(4958) Die 23-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes befuhr am Dienstag die Dresdner Straße (B 173) aus Richtung Freiberg in Richtung Naundorf. Ungefähr 150 Meter nach dem Ortseingang Halsbach kam der Mercedes ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Laterne. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

E-Bike fuhr auf Kleintransporter

Zeit: 29.12.2020, 18.15 Uhr

Ort: Frankenberg

(4959) Am Dienstag hielt auf der Chemnitzer Straße (B 169) an der Einmündung Jochen-Köhler-Straße der 43-jährige Fahrer eines Opel-Kleintransporters verkehrsbedingt bei Rot an. Im selben Moment, als er bei Grün wieder losfuhr, fuhr ein 30-jähriger Pedelec-Fahrer auf den Kleintransporter. Durch den Anstoß stürzte der 30-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Am Opel entstand geringer Sachschaden, am Pedelec war kein Schaden sichtbar.

Der 30-jährige Pedelec-Fahrer stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ein mit dem deutschen Staatsangehörigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gefertigt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mutmaßliche Ladendiebe bei Verkehrskontrolle ertappt

Zeit: 29.12.2020, 10.35 Uhr

Ort: Thum

(4960) Am Dienstagvormittag stellten Beamte des Annaberger Polizeirevieres drei mutmaßliche Ladendiebe (23, 31, 45) bei einer Verkehrskontrolle fest.

In der Stollberger Straße hatten die Beamten zunächst einen Pkw Renault wegen vogtländischen Kennzeichens einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung des Fahrers (45) stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin bemerkten die Beamten drei original verpackte Elektrogeräte im Innenraum des Wagens, für die der Fahrer sowie die beiden Insassen keine Eigentumsnachweise erbringen konnten. Da sich auch Lebensmittel aus einem nahegelegenen Einkaufsmarkt in dem Renault befanden, prüften die Polizisten anschließend, ob sich der Verdacht eines Diebstahls aus dem Discounter bestätigte. Wie sich herausstellte, waren die elektrische Zahnbürste sowie die zwei Stabmixer im Wert von ca. 70 Euro zuvor unbemerkt aus dem Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße entwendet worden. Die gestohlenen Elektrogeräte wurden an den Eigentümer zurückgegeben. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die drei georgischen Staatsangehörigen wegen Diebstahls aufgenommen. Die Beamten fertigten zudem drei Anzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sächsische Corona-Schutzverordnung sowie eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gegen den 45-jährigen Fahrzeugführer. (mg)

Verletzte Frau gefunden Polizei sucht Zeugen

Zeit: 28.12.2020, gegen 21.35 Uhr bekannt

Ort: Thalheim

(4961) Nach einem Hinweis stellten Rettungskräfte am Montagabend im Einmündungsbereich Anton-Günther-Straße/Rolandstraße eine verletzte Frau (65) fest. Die 65-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird derzeit stationär behandelt. Sie konnte bislang noch nicht zum Geschehen befragt werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist unklar, wie sich die Frau die Verletzungen zugezogen hat. Ein Sturzgeschehen ist denkbar, ein Verkehrsunfall ist derzeit jedoch auch nicht auszuschließen. Die Anruferin beim Rettungsdienst konnte dahingehend keine Angaben machen.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Die verletzte 65-Jährige trug am Montagabend eine karierte Jacke, eine graue Jogginghose sowie Filzstiefel. Wer hat die Frau am Montagabend, insbesondere nach 21.00 Uhr, im Bereich der Anton-Günther-Straße/Rolandstraße gesehen? Wer kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegen. (ju)

Pkw geriet in Brand

Zeit: 30.12.2020, 10.40 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb., Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(4962) Auf der Autobahn 72, ungefähr 500 Meter nach der Anschlussstelle Stollberg-West, geriet am Mittwoch ein Pkw Renault aus bisher unbekannter Ursache, vermutlich wegen eines technischen Defekts, in Brand. Der Fahrer stoppte den Wagen auf dem Seitenstreifen. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand konnten alle Insassen das Auto unverletzt verlassen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Richtungsfahrbahn Hof war für etwa 30 Minuten voll gesperrt. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (Kg)

Nach Sturz schwer verletzt

Zeit: 29.12.2020, 22.30 Uhr

Ort: Lugau

(4963) Beim Befahren der Flockenstraße (S 246) kam Dienstagnacht ein Radfahrer (55) zu Sturz, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Der deutsche Staatsangehörige stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,14 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Bei dem Unfall entstand am Fahrrad geringer Sachschaden. (Kg)

Auto fuhr Böschung hinab

Zeit: 29.12.2020, 16.40 Uhr

Ort: Breitenbrunn

(4964) Am Dienstagnachmittag befuhr die 61-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan die Hauptstraße aus Richtung Rittersgrün in Richtung Breitenbrunn. Offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme kam die 61-Jährige mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die angrenzende Böschung hinab, wo das Auto auf die Seite umkippte. Die 61-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77641.htm