Mercedes stieß mit Reisebus zusammen

Zuletzt aktualisiert:

Mercedes stieß mit Reisebus zusammen

Chemnitz

In Wohnung eingebrochen

Zeit: 28.01.2019, 07.00 Uhr bis 31.01.2019, 14.30 Uhr

Ort: OT Altendorf

(378) Unbekannte verschafften sich in der Straße Steinwiese über eine aufgehebelte Balkontür in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses Zutritt. Anschließend wurden die Räumlichkeiten durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der einbruchsbezogene Sachschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. (mg)

Mercedes stieß mit Reisebus zusammen

Zeit: 01.02.2019, 07.55 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(379) Die August-Bebel-Straße geradeaus in Richtung Palmstraße befuhr heute Morgen die Fahrerin (44) eines Pkw Mercedes. Dabei kam es zur Kollision mit einem Reisebus Neoplan (Fahrer: 45), welcher die Absicht hatte, die Dresdner Straße ebenfalls geradeaus weiter stadtauswärts zu befahren. Bei dem Unfall erlitt die 44-Jährige leichte Verletzungen und musste von Rettungskräften versorgt werden. Zur Unfallursache im Kreuzungsbereich wurden Ermittlungen aufgenommen. Geprüft wird dabei, ob der Kollision ein durch die Mercedes-Fahrerin begangener Rotlichtverstoß zu Grunde liegt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Diebe suchten Einfamilienhaus heim

Zeit: 31.01.2019, 14.30 Uhr bis 20.00 Uhr

Ort: Flöha

(380) Ein Eigenheim nahe der Chemnitzer Straße wurde auf der Suche nach Stehlbarem das Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten drangen über den Wintergarten des Hauses ins Innere ein. In der Folge entwendeten die Eindringlinge Schmuck. Der Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere tausend Euro. (mg)

 

Einbruch in Firma

Zeit: 30.01.2019, 17.00 Uhr bis 31.01.2019, 07.30 Uhr

Ort: Döbeln

(381) In der Nähe der Zwingerstraße brachen Unbekannte in der Nacht in ein Firmengebäude ein. Im Inneren durchwühlten die Täter ein Büro und entwendeten Bargeld. Der entstandene Gesamtschaden beziffert sich auf mehrere hundert Euro. (mg)

 

Haftbefehl nach Auseinandersetzung erlassen - Ergänzungsmeldung -

Zeit: 30.01.2019, 14.00 Uhr

Ort: Waldheim

(382) In der Medieninformation Nr. 58, Meldung 367, vom 31. Januar 2019 berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über eine körperliche Auseinandersetzung in der Feldstraße, bei der ein 39-Jähriger offenbar von einem 43-Jährigen auch mit einem Messer verletzt wurde.

Auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige am Amtsgericht Chemnitz einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Gegen den 43-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen. Im Anschluss wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Ungeachtet dessen laufen die polizeilichen Ermittlungen fort. (mg)

 

Arbeitsgeräte von Kleintransporter gestohlen

Zeit: 31.01.2019, 15.15 Uhr bis 01.02.2019, 07.45 Uhr

Ort: Rochlitz

 

(383) Ein auf einem Kleintransporter Mercedes angebrachter Werkzeugcontainer geriet in der Colditzer Straße in den Fokus von Einbrechern. Unbekannte brachen den Container auf und entwendeten in der Folge diverse Werkzeuge, u. a. einen Kompressor, eine Säge und Arbeitsbekleidung. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 4 500 Euro. (mg)

 

Nach zwei Unfällen flüchtender Autofahrer gestellt

Zeit: 31.01.2019, 19.50 Uhr polizeibekannt

Ort: Brand-Erbisdorf

(384) Ein Anwohner verständigte am Abend die Polizei, nachdem er einen verlassenen Pkw Honda fahrbahnmittig in der Straße Am Goldbachtal sowie den zu Fuß flüchtenden Fahrer festgestellt hatte. Die Besatzung eines Streifenwagens stellte den Flüchtenden (28) auf der Anfahrt in der Dr.-Wilhel-Külz-Straße fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2,44 Promille beim 28-Jährigen. Der Grund für sein Verhalten erschloss sich den Beamten rasch. Mit dem Honda war der 28-Jährige in der Straße Am Goldbachtal mit einem abgestellten Pkw Ford sowie einem abgestellten Pkw Opel zusammengestoßen. Gegen den Mann wird nunmehr wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Sein Führerschein wurde überdies beschlagnahmt. Konkrete unfallbedingte Schadensangaben liegen noch nicht vor. (Ry)

Unfall auf Kreuzung forderte eine Verletzte

Zeit: 31.01.2019, 13.25 Uhr

Ort: Lichtenau, OT Auerswalde

(385) Eine leicht verletzte Frau (79) und ein Gesamtsachschaden von gut 6 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmittag. Die Fahrerin (66) eines Pkw VW war auf der Straße An der Autobahn unterwegs gewesen, wobei es im Kreuzungsbereich An der Autobahn/Chemnitzer Landstraße zur Kollision mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Ford (Fahrer: 80) gekommen war. Der Senior hatte die Chemnitzer Landstraße aus Richtung Auerswalder Hauptstraße kommend befahren. Bei der Verletzten handelte es sich um die Beifahrerin im Ford. (Ry)

Autofahrer bei Überschlag verletzt

Zeit: 31.01.2019, 11.20 Uhr

Ort: Erlau

(386) Die Mittweidaer Straße in Richtung Lauenhain befuhr am gestrigen Tag ein 69-Jähriger mit einem Pkw Renault. Dabei kam er ausgangs einer S-Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich daraufhin, wobei der Senior im Renault leicht verletzt wurde. Alarmierte Rettungskräfte versorgten ihn vor Ort. An seinem Wagen entstand mit rund 2 500 Euro offenbar Totalschaden. Zur Unfallursache wurden indes Ermittlungen aufgenommen. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

Schmierereien im Stadtgebiet

Zeit: 31.01.2019, 13.30 Uhr

Ort: Stollberg

(387) Unbekannte beschmierten augenscheinlich mit einem schwarzen Faserstift in der Bachgasse einen Altkleidercontainer sowie ein Trafohäuschen mit insgesamt vier Hakenkreuzen in den Maßen von etwa 12 Zentimeter mal 12 Zentimeter. Zudem wurde an die Fassade des Trafohäuschen eine SS-Rune, von etwa 15 Zentimeter mal 15 Zentimeter, aufgebracht. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dauern an.

Des Weiteren wurden im Stadtgebiet weitere Schmierereien festgestellt, bei welchen ein schwarzer Faserstift verwendet wurde. Im Rahmen der Ermittlungen werden mögliche Zusammenhänge geprüft. Angaben zum Sachschaden sind derzeit noch nicht bekannt. (mg) 

 

Landkreis Zwickau

Hoher Sachschaden bei Unfall auf Autobahn

Zeit: 31.01.2019, 12.10 Uhr

Ort: Hohenstein-Ernstthal, Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Chemnitz Erfurt

(388) Beamte der Autobahnpolizei mussten am Mittag am Parkplatz Oberwald Reifenteile von Fahrbahn räumen. Einer der Polizisten sicherte die Gefahrenstelle dabei ab und leitete den Verkehr vom rechten sowie mittleren Fahrstreifen auf den linken Fahrstreifen. Dabei fuhr der Fahrer (27) eines Mercedes-Kleintransporters auf einen vorausfahrenden Lkw Iveco (Fahrer: 34). Infolge des Unfalls wurde ein weiterer nachfolgender Mercedes-Transporter durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 23.000 Euro. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_62239.htm