Mehrere Verstöße bei zweistündiger Verkehrskontrolle geah..

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Verstöße bei zweistündiger Verkehrskontrolle geahndet

Chemnitz

 

39-Jähriger attackiert und Tatbeteiligte gestellt

Zeit: 02.01.2020, 22.50 Uhr

Ort: OT Zentrum

(14) Am späten Donnerstagabend wurde ein 39-Jähriger im Haltestellenbereich nahe der Zentralhaltestelle in der Bahnhofstraße zunächst von einer Jugendlichen angesprochen, die mit weiteren Begleitern am Ort war. In der Folge kam einer dieser Jugendlichen hinzu und schlug mehrfach auf den 39-Jährigen ein. Der Mann erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei stellte im Zuge der Tatortbereichsfahndung drei Mädchen (2x 14, 15), die bei der Tat zugegen waren. Eine der 14-Jährigen hatte den Geschädigten angesprochen. Zwei weitere Tatbeteiligte (13/m, 15/m) wurden im Zuge der Anzeigenaufnahme bekannt gemacht. Nach derzeitigem Ermittlungstand hatte der 13-Jährige den 39-Jährigen geschlagen. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (mg/ju)

Beute in Lokal gemacht

Zeit: 01.01.2020, 16.00 Uhr bis 02.01.2020, 10.40 Uhr

Ort: OT Gablenz

(15) In der Eubaer Straße brachen Unbekannte das Fenster eines Lokals auf und verschafften sich Zutritt ins Innere. Auf der Suche nach Brauchbarem schauten sich die Einbrecher in den Räumlichkeiten um und verschwanden unter anderem mit Bargeld sowie mehreren Flaschen Alkohol. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 2 400 Euro. (mg)

31-Jähriger warf Flasche nach Pkw/Polizei sucht Zeugen

Zeit: 01.01.2020, 10.45 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(16) Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall am Neujahrstag, bei dem auf der Limbacher Straße, Höhe Matthesstraße ein 31-Jähriger eine Flasche auf einen vorbeifahrenden Pkw warf.

Ein Zeuge hatte den auffälligen Mann beobachtet, der wiederholt unvermittelt auf die Fahrbahn trat und in der Folge eine gefüllte Plastikflasche auf einen vorbeifahrenden Pkw warf. Der Fahrer dieses silbergrauen Pkw setzte seine Fahrt jedoch ohne Anzuhalten fort. Alarmierte Beamte konnten den auffälligen Mann kurz darauf noch auf der Limbacher Straße stellen. Die Polizei hat gegen den 31-Jährigen Ermittlungen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr aufgenommen und fragt:

Wer hat den auffälligen Mann, mit dunkler Jogginghose, am Neujahrstag im Bereich der Limbacher Straße beobachtet und kann weitere Angaben zu seinem Handeln machen? Wer war selbst mit einem Fahrzeug im Bereich unterwegs und wurde durch den Mann behindert oder gefährdet? Insbesondere der Fahrer des silbergrauen Pkw, welcher von der Plastikflasche getroffen wurde, wird als Zeuge gesucht. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter der Rufnummer 0371 5263-0. (ju)

Mehrere Verstöße bei zweistündiger Verkehrskontrolle geahndet

Zeit: 02.01.2020, 09.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(17) Mehrere Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz führten am gestrigen Tag in der Frankenberger Straße, Höhe Trinitatiskirche, eine Verkehrskontrolle durch. Während der zweistündigen Kontrollzeit wurden insgesamt 33 Fahrzeugführer angehalten. Bei 26 von ihnen ahndeten die Beamten Ordnungswidrigkeiten, davon achtmal Fahren ohne angelegten Sicherheitsgurt und fünfmal Verstoß gegen das Handynutzungsverbot. Ein Fahrzeugführer muss sich zudem wegen der rechtswidrigen Nutzung einer DashCam verantworten. Zum Zeitpunkt der Kontrolle und auch vorneweg lag eine verdeckte Dauerüberwachung des öffentlichen Raumes durch ständiges und nicht anlassbezogenes Videografieren vor. Die Anzeige wird dem sächsischen Datenschutzbeauftragten vorgelegt. Die Polizisten fertigten weiterhin fünf Mängelberichte wegen nicht vorschriftsmäßigen Beleuchtungseinrichtungen an angehaltenen Fahrzeugen.

Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Zeit: 02.01.2020, 12.10 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(18) Von der Heinrich-Schütz-Straße kommend, bog der Fahrer (30) eines Pkw Skoda mittags an einer Kreuzung rechts in die Gellertstraße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem Fahrradfahrer (14), welcher auf dem Fußgängerüberweg in entgegengesetzte Richtung unterwegs gewesen war. Durch den Anstoß erlitt der 14-Jährige leichte Verletzungen und wurde schließlich vorsorglich von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw und am Fahrrad entstand lediglich geringfügiger Schaden. (Ry)

Zusammenstoß beim Abbiegen endete schmerzhaft

Zeit: 02.01.2020, 14.05 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(19) Eine 52-jährige Frau mit einem VW Golf und eine 82-Jährige mit einem VW Up befuhren am gestrigen Donnerstag die Annaberger Straße in stadteinwärtige Richtung. An der Einmündung zur Brüder-Grimm-Straße wollte die 52-Jährige rechts in selbige Straße abbiegen, weshalb sie ihren Pkw abbremste. Die nachfolgende Fahrerin des VW Up bemerkte dies womöglich zu spät und fuhr auf. Beim Unfall erlitt die Seniorin schwere Verletzungen, die 52-Jährige trug leichte Blessuren davon. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro. (Ry)

 

Landkreis Mittelsachsen

Laptops gestohlen

Zeit: 01.01.2020, 16.00 Uhr bis 02.01.2020, 07.10 Uhr

Ort: Freiberg

(20) Unbekannte brachen von Mittwoch zum Donnerstag in ein Gewerbeobjekt in der Körnerstraße ein. Die Täter gelangten über eine aufgehebelte Kellertür ins Innere des Gebäudes. In der Folge entwendeten die Einbrecher aus Räumen einer Firma zwei Laptops. Anschließend hebelten sie eine weitere Tür im Haus auf und durchsuchten die Räume einer Parxis. Ob etwas entwendet wurde, ist bislang nicht bekannt. Zudem versuchten die Täter weitere Türen aufzuhebeln, was misslang. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5 000 Euro. (mg)

Seniorinnen in Wohnung bestohlen/Zeugengesuch

Zeit: 02.01.2020, 14.15 Uhr bis 03.01.2020, 09.50 Uhr polizeibekannt

Ort: Freiberg

(21) Als es bei einer Frau (80) am Donnerstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, im Forstweg an der Tür klingelte, stand ein unbekannter Mann vor der Tür, der angab einen Schlüsselbund gefunden zu haben. Unter diesem Vorwand verschaffte sich der Mann Zutritt zur Wohnung und verwickelte die Frau in ein Gespräch. Erst nachdem der angebliche Finder eines Schlüssels die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die Seniorin, dass der Mann einige hundert Euro Bargeld gestohlen hatte.

Ein ähnlich gelagerter Sachverhalt ereignete sich am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Oststraße. Dort hatte ein Unbekannter einer Seniorin (82) beim Betreten der Wohnung die Geldbörse mit rund 70 Euro gestohlen.

Auch am Freitagmorgen verschaffte sich ein unbekannter Mann in der Straße Am Mühlteich, unter dem Vorwand einen Schlüssel gefunden zu haben, Zutritt in die Wohnung einer Seniorin (87). Die 87-jährige Frau verwies den Unbekannten umgehend aus der Wohnung. Entwendet wurde nichts.

Die Frau beschrieb den Unbekannten als etwa 1,60 Meter groß. Er sei zwischen 50 Jahre und 60 Jahre alt und hatte dunkle Haare. Er sprach ortsüblichen Dialekt und trug eine blaue Steppjacke.

Die Polizei prüft im Rahmen der Ermittlungen Zusammenhänge zwischen den Taten und sucht weitere Zeugen. Wer hat am Donnerstag und Freitag im Bereich des Forstweges, der Oststraße und in der Straße Am Mühlteich Beobachtungen gemacht, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten? Wem ist der beschriebene Mann aufgefallen? Wer ist vielleicht durch diesen ebenfalls angesprochen worden? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (mg)

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit: 02.01.2020, 13.00 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(22) In Reihenfolge befuhren ein Pkw Audi (Fahrer: 76), ein Pkw Seat (Fahrer: 56) und ein Pkw VW (Fahrer: 28) mittags die Großhartmannsdorfer Straße. An einem Abzweig hatte der 76-jährige Audi-Fahrer die Absicht, nach links auf die Kreisstraße 775 abzubiegen, weswegen er sein Fahrzeug abbremste. Der 56-Jährige bemerkte dies und bremste seinen Seat ebenfalls ab. Der 28-Jährige wollte hingegen den beiden vor ihm haltenden Pkw ausweichen. Es kam dennoch zum Zusammenstoß mit dem Seat und dem Audi. Anschließend kam der VW des jungen Mannes nach rechts von der Straße ab und landete im Straßengraben. Verletzt wurde keiner der drei Beteiligten. Der unfallbedingte Gesamtsachschaden summiert sich jedoch auf mindestens 15.000 Euro. (Ry)

E-Bike-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 02.01.2020, 14.50 Uhr

Ort: Eppendorf, OT Großwaltersdorf

(23) Mit seinem E-Bike war ein 80-jähriger Senior am Nachmittag aus Richtung Reifländer Straße kommend auf der Straße unterwegs, welche zum Flugplatz führt. An der Kreuzung zur Lippersdorfer Straße/sogenannte KAP-Straße kollidierte der E-Bike-Fahrer mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw Opel (Fahrer: 38). Dabei wurde der 80-Jährige verletzt und musste letztlich stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 2 000 Euro. (Ry)

 

Erzgebirgskreis

Garageneinbrecher hatten es auf Sommerräder abgesehen

Zeit: 19.12.2019 bis 02.01.2020, 10.30 Uhr

Ort: Zwönitz, OT Niederzwönitz

(24) Donnerstagvormittag stellte ein Garagenbesitzer fest, dass in einem Komplex in der Dorfchemnitzer Straße in seine Garage eingebrochen wurde. Die alarmierten Beamten stießen am Einsatzort auf zwei weitere aufgebrochene Garagentore. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden aus einer Garage drei Radsätze mit Sommerreifen gestohlen. Aus der zweiten Garage fehlten ebenfalls ein Satz Sommerräder sowie ein Motorradhelm. Aus der dritten Garage wurde nichts entwendet. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 2 100 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 300 Euro. (ju)

Fahrzeugteile im Visier von Dieben

Zeit: 29.12.2019, 12.00 Uhr bis 02.01.2020, 15.00 Uhr

Ort: Niederwürschnitz

(25) In den vergangenen Tagen haben offenbar Ersatzteildiebe Auspuffanlagen aus sechs Kleintransportern Ford in Niederwürschnitz gestohlen.

Nahe der Hohensteiner Straße verschafften sich die Unbekannten Zutritt auf ein Grundstück und stahlen von den abgestellten Kleintransportern sowohl die Mittelrohre als auch die Katalysatoren. Sie demontierten die Teile im Wert von ca. 9 000 Euro und verschwanden damit. Abschließende Sachschadensangaben liegen noch nicht vor. (mg)

Mit Transporter am Straßenrand kollidiert

Zeit: 02.01.2020, 14.55 Uhr

Ort: Schneeberg

(26) Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden kam es am gestrigen Donnerstagnachmittag in der Karlsbader Straße. Ein 30-jähriger Seat-Fahrer war in Richtung Staatsstraße 169 unterwegs gewesen und aus noch ungeklärter Ursache mit einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten VW Transporter zusammengestoßen. An beiden Fahrzeugen entstand mit jeweils ca. 6 000 Euro Sachschaden. Ermittlungen zur Unfallursache wurden aufgenommen. (Ry)

Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Zeit: 02.01.2020, 16.35 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Wildbach

(27) Die Kreisstraße 9115 aus Richtung Hartenstein kommend befuhr nachmittags eine 18-Jährige mit einem Pkw Seat. Etwa 150 Meter nach dem Abzweig nach Wildbach verlor die junge Frau auf der kurvenreichen Kreisstraße die Kontrolle über den Seat, der daraufhin ausbrach und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam es zur Kollision mit einem in Richtung Hartenstein fahrenden Pkw Mitsubishi (Fahrer: 53). Sowohl die 18-Jährige als auch der 53-Jährige erlitten in Folge der Frontalkollision schwere Verletzungen. Rettungskräften brachten beide zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf annähernd 20.000 Euro. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_69774.htm