Mehrere Straftaten und Drogenfunde bei Komplexkontrolle

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Straftaten und Drogenfunde bei Komplexkontrolle

ChemnitzMehrere Straftaten und Drogenfunde bei Komplexkontrolle

Zeit: 22.09.2022

Ort: OT Zentrum

(3346) Einmal mehr führte die Polizeidirektion Chemnitz am gestrigen Tag eine sogenannte Komplexkontrolle zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität durch. Der Fokus der insgesamt 68 Einsatzkräfte lag dabei ausschließlich auf dem Stadtzentrum. Am Ende des Einsatzes wurden zwölf Ermittlungsverfahren eingeleitet ausnahmslos wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ausgewählte Feststellungen:

Kurz nach Beginn des Einsatzes kontrollierten Beamte an der Ecke Wiesenstraße/Annenstraße einen 35-jährigen Deutschen. Er hatte fünf Gramm Marihuana bei sich. Wenig später kontrollierten weitere Polizisten zwei Männer (18/Afghane, 20/Libyer) in der Straße Am Wall. In ihren Taschen fanden sich zwölf Konsumeinheiten einer pflanzlichen Substanz sowie ein Cliptütchen mit weißem Pulver. Bei der Kontrolle zog zudem ein 19-jähriger gambischer Staatsbürger die Aufmerksamkeit der Einsatzkräfte auf sich. Als er die Personenkontrolle in der Straße Am Wall bemerkte, lief er eiligen Schrittes erst in den Stadthallenpark und dann weiter in Richtung Schloßteich. Polizisten unterzogen den 19-Jährigen schließlich einer Kontrolle und fanden mehr als 70 Gramm Marihuana in einer Tasche des jungen Mannes. Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde durch eine Richterin am Amtsgericht Chemnitz noch am Abend die Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten in der Annaberger Straße angeordnet. Dabei wurde noch eine Kleinstmenge Cannabis festgestellt. Der 19-Jährige konnte nach Weisung der Richterin nach vorläufiger Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen werden. Ebenfalls am Abend entschieden sich die Einsatzkräfte, nach mehreren Hinweisen auf Drogenhandel in der Galerie Roter Turm, die Personenkontrollen auf das Einkaufszentrum auszuweiten. Dabei wurde unter anderem ein 23-jähriger Libyer festgestellt, der fünf Konsumeinheiten Marihuana unmittelbar vor dem Zugriff der Beamten weggeworfen hatte, sowie ein 26-jähriger Landsmann, der acht Cliptütchen mit Marihuana bei sich hatte.

Die aufgefundenen Betäubungsmittel wurden allesamt sichergestellt. Gegen alle Tatverdächtigen sprachen die Polizisten nach den Personenkontrollen Platzverweise für den gesamten Bereich der Innenstadt aus. Die weiteren Ermittlungen führt nun in der Mehrzahl der Verfahren die Chemnitzer Kriminalpolizei. (Ry)

Brand in Industriebrache

Zeit: 22.09.2022, 18:30 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(3347) Polizei und Feuerwehr rückten am Abend zu einer Industriebrache in der Waplerstraße aus. Zeugen hatten aufgrund aufsteigenden Rauches einen Brand vermutet. Dies bestätigte sich den Einsatzkräften vor Ort. Im Keller einer leerstehenden Fabrikhalle war Feuer ausgebrochen, welches jedoch zügig durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Es wird indes wegen Brandstiftung ermittelt. Ob die Tat vorsätzlich oder fahrlässig geschah, ist derzeit noch unklar. Angaben zu möglichen Sachschäden liegen der Polizei nicht vor. (Ry)

Markt-Mitarbeiter bei Rangelei mit Ladendieb verletzt Ergänzung

Zeit: 31.08.2022, 12:55 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(3348) Über einen schwer verletzten Angestellten (43) eines Supermarktes in der Tschaikowskistraße, der einen rabiaten Ladendieb stoppen wollte, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz am 01.09.2022 in der Medieninformation Nr. 389, Meldung 3048. Im Zuge der Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls ist es nach Auswertung des Videomaterials aus dem Supermarkt gelungen, den bis dato unbekannten Täter zu identifizieren. Es handelt sich um einen 39-jährigen russischen Staatsbürger. Er wird sich in der Sache ebenso verantworten müssen, wie sein am Tattag gestellter mutmaßlicher Komplize (41/Lette). (Ry)

Biker stürzte und verletzte sich schwer

Zeit: 23.09.2022, 06:30 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(3349) Mit einem Leichtkraftrad Honda befuhr ein 20-Jähriger morgens die Dresdner Straße in stadtauswärtige Richtung. Auf Höhe des Thomas-Mann-Platzes kam er in einer Rechtskurve zu Sturz. Anschließend rutschte das Leichtkraftrad noch gegen eine Hauswand. Der junge Mann erlitt beim Verkehrsunfall schwere Verletzungen und wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an der Honda und der Hauswand beläuft sich in Summe auf etwa 2.000 Euro. (Ry)

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zeit: 23.09.2022, 08:10 Uhr

Ort: OT Kappel

(3350) Am Morgen hatte ein 75-jähriger Honda-Fahrer in der Dr.-Salvador-Allende-Straße die Absicht, aus einer Parklücke auszuparken. Dabei verlor er offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Honda, der daraufhin auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen abgestellten Pkw Mercedes und einen Pkw Opel stieß. Sachschaden: Insgesamt mehr als 35.000 Euro. (Ry)

Beim Wenden mit Fahrrad kollidiert

Zeit: 22.09.2022, 19:25 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(3351) Der Fahrer (59) eines Pkw Mercedes wendete gestern Abend auf einem Tankstellengelände in der Frankenberger Straße. Dabei kam es zur Kollision mit einem Fahrradfahrer (84), der sich dabei schwere Verletzungen zuzog und in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der entstandene Sachschaden am Pkw wurde auf etwa 4.000 Euro beziffert. (Js)

Nach Zusammenstoß mit Zaun schwer verletzt

Zeit: 22.09.2022, 10:40 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(3352) Aus Richtung Blankenburg Straße in Richtung Nordstraße befuhr gestern Vormittag ein Pkw Ford (Fahrer: 65) die Schönherrstraße. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Zaun. Der 65-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und schließlich durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Ford sowie dem Zaun beläuft sich insgesamt auf etwa 7.500 Euro. (Js)

Landkreis Mittelsachsen

Beute in Gartenlaube gemacht

Zeit: 20.09.2022, 18:00 Uhr bis 21.09.2022, 18:30 Uhr

Ort: Waldheim

(3353) Unbekannte sind in einer Kleingartenanlage in der Straße Goldene Höhe in eine Gartenlaube eingebrochen. Sie hebelten die Eingangstür auf und nahmen neben Angelzubehör noch einen Bollerwagen sowie einen Flachbildfernseher an sich und verschwanden mit der Beute. Der Stehlschaden wurde auf etwa 1.200 Euro beziffert, der Sachschaden auf ca. 200 Euro. (Js)

Verbotenes Symbol angebracht

Zeit: 21.09.2022, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Ort: Döbeln

(3354) Am Niedermarkt haben Unbekannte an die Tür eines Geschäftes ein etwa zehn Zentimeter mal zehn Zentimeter großes Hakenkreuz mit schwarzer Farbe angebracht. Zudem beschmierten sie die Tür mit dieser Farbe. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (Js)

Fahrradfahrerin nach Kollision leicht verletzt

Zeit: 22.09.2022, 14:50 Uhr

Ort: Freiberg

(3355) Den Franz-Mehring-Platz aus Richtung Käthe-Kollwitz-Straße in Richtung Thomas-Mann-Straße befuhr gestern Nachmittag eine Fahrradfahrerin (71). Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Audi (Fahrerin: 45), der aus einer Grundstückszufahrt auf den Franz-Mehring-Platz fuhr. Die 71-Jährige kam zu Sturz und stieß in der Folge noch gegen einen geparkten Pkw BMW. Sie wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1.800 Euro. (Js)

Erzgebirgskreis

Radsätze gestohlen

Zeit: 21.09.2022, 16:00 Uhr bis 22.09.2022, 13:30 Uhr

Ort: Mildenau

(3356) In der Annaberger Straße haben Unbekannte ein Firmengelände betreten und einen dort abgestellten Container aufgebrochen. Darin waren mehrere komplette Radsätze mit Originalfelgen der Marken VW und Audi gelagert. Die Täter nahmen insgesamt neun Radsätze im Gesamtwert von etwa 10.000 Euro aus dem Container und verschwanden damit. Dabei wurde auch ein direkt vor dem Container geparkter VW-Transporter beschädigt. Der Sachschaden am Container sowie dem VW beläuft sich in Summe auf ca. 3.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (Js)

Kollision zwischen Fahrradfahrer und Fußgänger

Zeit: 22.09.2022, 13:55 Uhr

Ort: Gelenau

(3357) Die Straße der Einheit aus Richtung Auerbach in Richtung Venusberg befuhr gestern ein 69-jähriger Fahrradfahrer. An der Einmündung Am Ernst-Thälmann-Hain kollidierte er mit einem dort stehenden Fußgänger (15) und kam zu Sturz. Der

69-Jähriger zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. An dem Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. (Js)

Ein Verletzter nach Auseinandersetzung

Zeit: 22.09.2022, 23:00 Uhr

Ort: Schneeberg

(3358) In einer Unterkunft für Asylsuchende in der Alte Hohe Straße kam es gestern Abend zum Einsatz von Polizei und Rettungsdienst, da es dort eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben soll. Bei Eintreffen der Beamten hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt und sie trafen auf einen 37-Jährigen, der Verletzungen im Gesicht aufwies und über Schmerzen im Fuß und Rücken klagte. Nach ersten Befragungen soll sich folgendes zugetragen haben:

Der 37-Jährige feierte mit Freunden eine Party, was offenbar anderen Bewohnern missfiel und sie das Zimmer des Geschädigten betraten. Aus Angst vor der aggressiv wirkenden Gruppe sprang der Mann aus dem Fenster des zweiten Obergeschosses und flüchtete sich in einen Raum im Erdgeschoss. Dort traf er erneut auf die Angreifer, die den 37-Jährigen in der weiteren Folge schlugen, traten und mit Möbelstücken bewarfen. Durch Mitarbeiter der Einrichtung konnten die Täter zurückgedrängt und Polizei sowie Rettungsdienst verständigt werden. Der Geschädigte wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen laufen. (Js)

Kreuzungsunfall Fahrradfahrer schwer verletzt

Zeit: 22.09.2022, 06:30 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3359) Gestern früh befuhr ein Pkw Dacia (Fahrerin: 58) die Goethestraße in Richtung Schneeberger Straße. An der Kreuzung Goethestraße/Schneeberger Straße/Auerhammerstraße bog der Dacia nach links in die Schneeberger Straße ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (36). Der

36-Jährige kam zu Sturz und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3.500 Euro. (Js)

Mehrere Garagen aufgebrochen

Zeit: 23.09.2022, 03:15 Uhr polizeibekannt

Ort: Marienberg

(3360) Vergangene Nacht haben Unbekannte insgesamt acht Garagen eines Garagenkomplexes in der Äußeren Wolkensteiner Straße aufgebrochen. An vier weiteren hatten die Täter zumindest versucht, ins Innere zu gelangen. Bekannt wurde der Sachverhalt, als Beamte des Polizeirevieres Marienberg im Rahmen der Streife die offenstehenden Türen bemerkten. Aus einer der Garagen wurde ein Satz Winterräder im Wert von rund 1.000 Euro entwendet. Weitere Angaben zum Stehl- sowie Sachschaden stehen derzeit noch aus. (Js)

Simson-Fahrerin schwer verletzt

Zeit: 22.09.2022, 17:30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(3361) Ein Pkw VW (Fahrerin: 52) bog gestern von der Hedwigschachtstraße nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei kollidierte der VW mit einem entgegenkommenden Kleinkraftrad Simson (Fahrerin: 23), das aus Richtung Badstraße in Richtung Bahnhofstraße (S 256) fuhr. Die Simson-Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. (Js)

Landkreis Leipzig

Auffahrunfall forderte Verletzte

Zeit: 22.09.2022, 06:25 Uhr

Ort: Borna, Bundesautobahn 72, Fahrtrichtung Hof Leipzig

(3362) Den rechten der beiden Fahrstreifen der Autobahn 72 nutzend, befuhren eine 56-Jährige mit einem Pkw Opel und ein 46-Jähriger mit einem Mercedes-Kleintransporter. Kurz nach der Anschlussstelle Borna-Süd bemerkte der 46-Jährige den vor ihm langsamer fahrenden Opel vermutlich zu spät. Trotz Gefahrenbremsung und dem Versuch, auszuweichen, stieß der Kleintransporter in den Pkw. Dabei wurde die Opel-Fahrerin leicht verletzt. Der unfallbedingte Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich in Summe auf ca. 7.000 Euro. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92352.htm