Mehrere Straftaten bei Komplexkontrolle festgestellt

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Straftaten bei Komplexkontrolle festgestellt

Chemnitz

 

Mehrere Straftaten bei Komplexkontrolle festgestellt

Zeit: 27.06.2019

Ort: Stadtgebiet

(2346) Am gestrigen Tag führte die Polizeidirektion Chemnitz erneut eine sogenannte Komplexkontrolle zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität im Innenstadtbereich sowie darüber hinaus durch. Dabei wurden mehrere Straftaten festgestellt.

Die wesentlichen Feststellungen: Gegen 14.25 Uhr trafen Einsatzkräfte in der Jägerstraße eine 28-Jährige an, die per Haftbefehl gesucht worden war. Bei der Kontrolle der Frau fanden die Polizisten einen Elektroschocker sowie mehrere hundert Euro in szenetypischer Stückelung. Sie wurde in der weiteren Folge zur Dienststelle gebracht und in Gewahrsam genommen. Des Weiteren wurde die Wohnung der 28-Jährigen gemäß eines durch die zuständige Staatsanwaltschaft erlassenen Beschlusses durchsucht. In der Wohnung stellten die Beamten einen 23-jährigen Mann fest, welcher im Besitz eines selbstgebauten Sprengsatzes war. Dieser wurde beschlagnahmt. Überdies fanden sich in den Räumen verschiedene Utensilien, die den Schluss des Handels mit Betäubungsmitteln zulassen. Die Gegenstände, die teilweise Anhaftungen von Drogen aufwiesen, wurden sichergestellt. Gegen den 23-Jährigen wird indes wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt, wobei auch zu klären sein wird, wofür der Sprengsatz mit Schwarzpulver aus Böllern Verwendung finden sollte. Die 28-Jährige wird hingegen am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt.

Am Tietz kontrollierten die Polizisten am späten Nachmittag einen 36-Jährigen, der ein verbotenes Einhandmesser bei sich hatte und mit einem Fahrrad unterwegs war, welches zur Fahndung stand. Das Fahrrad und das Messer wurden sichergestellt. Der Tatverdächtige bekam zwei Anzeigen - wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Diebstahls. Weitere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden überdies gegen vier Kontrollierte (m/15, m/16, m/31, w/36) gefertigt. Sie alle hatten Konsumeinheiten Marihuana, Cannabis oder Crystal bei sich.

In die Komplexkontrolle waren insgesamt knapp 60 Einsatzkräfte involviert. Gemäß des festgeschriebenen Konzeptes der Polizeidirektion Chemnitz werden derartige Einsätze fortgeführt. Ziel ist weiterhin, durch hohen Kontrolldruck und Präsenz, Straftaten aufzuklären bzw. die Begehung weiterer Straftaten zu verhindern. (Ry)

Mieter bei Wohnungsbrand schwer verletzt Ergänzungsmeldung

Zeit: 11.06.2019, 17.15 Uhr

Ort: OT Siegmar

(2347) Der bei einem Wohnungsbrand in der Keplerstraße (siehe Medieninformation Nr. 286 der Polizeidirektion Chemnitz vom

12. Juni 2019, Meldung 2092) schwer verletzte Bewohner (33) ist im Krankenhaus verstorben. Die Polizei wurde darüber am gestrigen Donnerstagabend informiert. Die Ermittlungen in dem Fall dauern weiterhin an. Insbesondere wird dabei noch geprüft, ob ein technischer Defekt, fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung brandursächlich waren. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird jedoch nicht von einer Fremdeinwirkung durch Dritte ausgegangen. (gö)

Mutmaßlicher Dieb kam mit gestohlenem Fahrrad offenbar nicht weit

Zeit: 26.06.2019, 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr, polizeibekannt

am 27.06.2019

Ort: OT Sonnenberg

(2348) Ein Fahrradbesitzer (60) brachte am Donnerstagvormittag den Diebstahl seines Mountainbikes KTM (Wert: ca. 500 Euro) bei der Polizei zur Anzeige. Es war am Mittwoch von einem Hinterhof in der Reinhardtstraße gestohlen worden. Nur kurze Zeit nach der Anzeigenerstattung erhielt er von einem Bekannten (51), der über den Diebstahl informiert war, den Hinweis, dass das Fahrrad samt mutmaßlichen Diebes in der Palmstraße festgestellt worden sei. Gemeinsam hielten sie den mutmaßlichen Dieb (35) bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nunmehr wird gegen den 35-Jährigen wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt und dabei unter anderem geprüft, wie er in den Besitz des Fahrrades kam. Das Mountainbike wurde an seinen Besitzer zurückgegeben. (gö)

Vorfahrt nicht beachtet?

Zeit: 28.06.2019, 07.20 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(2349) Von der Andréstraße auf die bevorrechtigte Weststraße fuhr am Freitagmorgen der 18-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Dabei kollidierte er mit einem auf der Weststraße in Richtung Barbarossastraße fahrenden Pkw Skoda. Der Skoda-Fahrer (42) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

8 000 Euro. (Kg)

Zeugen bzw. Geschädigte zu Unfall am Überflieger gesucht

Zeit: 26.06.2019, 12.30 Uhr

Ort: OT Kappel

(2350) Der 49-jährige Fahrer eines Lkw Iveco befuhr am Mittwoch den Südring in Richtung Neefestraße. Im Bereich des Überfliegers hatte er offenbar aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über den Lkw verloren. Im unteren Bereich des Überfliegers, kurz vor der Neefestraße, kollidierte der Lkw mit der linken Schutzplanke. Es entstand Sachschaden in derzeit der Pressestelle unbekannter Höhe. Der 49-Jährige blieb unverletzt. Er entfernte sich zunächst unerlaubt vom Unfallort und meldete den Unfall später der Polizei.

Zur weiteren Klärung werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Wer hat den Unfall beobachtet? Wurden andere Fahrzeugführer durch den Lkw gefährdet bzw. geschädigt? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Einbrecher kamen nachts

Zeit: 28.06.2019, 00.00 Uhr bis 06.00 Uhr

Ort: Döbeln

(2351) In der Ortslage Zschäschütz wurde vergangene Nacht in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Unbekannte hatten sich gewaltsam über die Terrassentür Zutritt ins Haus verschafft und nach Brauchbarem gesucht. Verschwunden ist nach bisherigen Erkenntnissen letztlich eine zweistellige Summe Bargeld. Der Sachschaden wurde mit etwa

1 000 Euro angegeben. (gö)

Im Wald gezündelt/Zeugen gesucht

Zeit: 27.06.2019, 09.35 Uhr polizeibekannt

Ort: Oberschöna, OT Bräunsdorf

(2352) Feuerwehr und Polizei kamen gestern in einem Waldstück zwischen Bräunsdorf und Riechberg zum Einsatz. Ein Autofahrer hatte aufsteigenden Rauch bemerkt und die Rettungsleitstelle informiert. In Brand geraten waren etwa zehn mal zehn Meter Waldboden. Nach bisherigen Erkenntnissen haben Unbekannte dort offenbar gezündelt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und sucht Zeugen.

Wer hat in dem Waldstück bzw. im Umfeld der Straße Turbinenhaus Beobachtungen gemacht, die mit dem Waldbrand in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind dort Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann Hinweise zu möglichen Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden. (gö)

Tatverdächtiger nach Steinwürfen gestellt

Zeit: 27.06.2019, 21.30 Uhr

Ort: Freiberg

(2353) In der Straße Hinter der Stockmühle wurde am Donnerstagabend ein Mann (53) beim Entladen aus seinem Transporter von einem vorbeifahrenden Radfahrer angesprochen. Dies mündete offenbar in eine verbale Auseinandersetzung, in deren Folge der zunächst Unbekannte mit Steinen nach dem 53-Jährigen warf. Dabei wurde der Transporter getroffen und beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der Unbekannte flüchtete schließlich und konnte im Rahmen der Tatortbereichsfahndung durch Polizeibeamte gestellt werden. Gegen ihn (39) wird nun wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung sowie Sachbeschädigung ermittelt. (gö)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 27.06.2019, 14.20 Uhr

Ort: Freiberg

(2354) Im Kreuzungsbereich Thomas-Müntzer-Straße/Am Seilerberg überquerte am Donnerstag eine 36-jährige Frau zwischen einem haltenden Bus und einem haltenden Pkw die Fahrbahn, wobei es zum Zusammenstoß mit einem Pkw VW (Fahrer: 55) kam. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 27.06.2019, 15.55 Uhr

Ort: Flöha, OT Falkenau

(2355) Von der Straße Zum Gewerbegebiet nach links auf die bevorrechtigte Dresdner Straße (B 173) in Richtung Flöha fuhr am Donnerstag der 85-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes mit Anhänger. Dabei kollidierte der Mercedes mit einem aus Richtung Flöha kommenden Pkw VW (Fahrer: 48). Beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt

ca. 4 500 Euro. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 27.06.2019, 08.05 Uhr

Ort: Altmittweida

(2356) In der Hauptstraße fuhr am Donnerstag ein Pkw VW (Fahrer: 83) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford (Fahrerin: 25), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Die Beifahrerin (84) des VW erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit: 27.06.2019, 19.20 Uhr

Ort: Burgstädt

(2357) Im Einmündungsbereich Robert-Gärtner-Straße/Mittweidaer Straße kam es am Donnerstagabend zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Audi (Fahrer: 30) und einem bevorrechtigten Radfahrer (11). Der elfjährige Junge erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 250 Euro. (Kg)

Radfahrer nach Sturz verletzt

Zeit: 27.06.2019, 17.50 Uhr

Ort: Penig

(2358) Die Dittmannsdorfer Straße stadteinwärts befuhr am Donnerstag ein 15-jähriger Radfahrer. Dabei stürzte er und zog sich schwere Verletzungen zu. Es entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Erzgebirgskreis

Beute in Scheune gemacht

Zeit: 26.06.2019, 19.00 Uhr bis 27.06.2019, 12.00 Uhr

Ort: Zwönitz

(2359) Unbekannte brachen in eine Scheune in der Annaberger Straße ein. Neben Winterrädern wurden daraus auch Arbeitsgeräte, wie unter anderem ein Holzspalter und Kettensägen, gestohlen. Der Stehlschaden wurde insgesamt mit etwa 2 000 Euro angegeben. Der einbruchsbedingte Sachschaden ist vergleichsweise gering. (gö)

Nach Flucht gestellt

Zeit: 27.06.2019, 17.20 Uhr

Ort: Crottendorf, OT Walthersdorf

(2360) Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Chemnitz (GFG) konnten am gestrigen Donnerstag im Adlerweg ein Moped samt Fahrer (24) stellen, welcher sich zuvor einer Kontrolle in Schlettau durch Flucht entzogen hatte. Im Folgenden stellten die Beamten fest, dass das Moped nicht versichert war und der 24-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem stand der Mann zum Feststellzeitpunkt offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Dies zog eine Blutentnahme für den 24-Jährigen nach sich. Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Fahrens unter berauschenden Mitteln sowie Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurden gefertigt. (Kg)

Kollision an Einmündung

Zeit: 27.06.2019, 12.30 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz, OT Frohnau

(2361) Im Bereich Sehmatalstraße/Talstraße kam es am Donnerstagmittag zu einem Auffahrunfall zwischen einem Motorroller und einem Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro entstand. Die Rollerfahrerin (16) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer

Zeit: 27.06.2019, 15.55 Uhr

Ort: Thermalbad Wiesenbad

(2362) In der Freiberger Straße kollidierten am Donnerstagnachmittag ein Pkw (Fahrerin: 45) und ein Radfahrer (45) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Der Radfahrer erlitt schwere Verletzungen. (Kg)

Abgekommen und gestürzt

Zeit: 27.06.2019, 13.25 Uhr

Ort: Börnichen

(2363) Die Augustusburger Straße (S 223) in Richtung Wünschendorf befuhr am gestrigen Donnerstag der 62-jährige Fahrer eines Krads BMW. In einer Linkskurve kam die BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und der 62-Jährige stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

Landkreis Zwickau

Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Zeit: 28.06.2019, 00.25 Uhr

Ort Niederfrohna, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(2364) Auf dem Parkplatz Mühlbachtal kontrollierten Polizisten in der Nacht zum Freitag einen Pkw Ford. Dabei stellten sie fest, dass der 52-jährige Fahrer offenbar unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Dies zog eine Blutentnahme nach sich. Den Führerschein des Mannes konnten die Beamten nicht sicherstellen, da er nicht im Besitz solch eines gültigen Dokumentes ist. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65799.htm