Mehrere Kilometer Stau wegen brennendem Pkw / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Mehrere Kilometer Stau wegen brennendem Pkw/Zeugen gesucht

Chemnitz

Mann nach gerufenen Parolen gestellt

Zeit: 01.08.2019, 20.45 Uhr

Ort: OT Yorckgebiet

(2875) Die Polizei kam am Donnerstagabend am Gablenzplatz zum Einsatz. An der Straßenbahnhaltestelle in stadtwärtige Richtung beschimpfte und belästigte ein Mann zwei Passanten und rief dabei verfassungsfeindliche Parolen. Alarmierte Polizeibeamte konnten im Rahmen des Einsatzes einen 38-Jährigen feststellen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (mg)

Fahrräder aus Keller gestohlen

Zeit: 19.07.2019, 16.00 Uhr bis 02.08.2019, 09.00 Uhr

Ort: OT Kappel

 (2876) Auf der Suche nach Stehlbarem waren Unbekannte im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Irkutsker Straße zugange. Die Einbrecher hatten sich Zugang zum Treppenhaus verschafft und in der Folge im Kellerbereich eine Tür aufgebrochen. Daraus entwendeten die Täter ein schwarzes Mountainbike Ghost sowie ein weiß/rot/schwarzes Rennrad der Marke Scott. Der Gesamtschaden liegt bei rund 3 000 Euro. (mg)

Alkoholisierter Radler

Zeit: 01.08.2019, 13.25 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2877) In der Schadestraße kontrollierten Polizisten am Donnerstag einen 28-jährigen Radfahrer und bemerkten dabei Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,08 Promille. Für ihn folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 02.08.2019, 08.15 Uhr

Ort: OT Adelsberg

(2878) Von der Gornauer Straße nach links auf die bevorrechtigte Zschopauer Straße fuhr am Freitagmorgen die 34-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Zschopauer Straße von links kommenden Pkw Skoda (Fahrerin: 28). Beide Autofahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die im Skoda mitfahrenden Kinder (m/3, w/2 Mon.) erlitten ebenfalls Verletzungen und wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. Die Zschopauer Straße war für etwa 1,5 Stunden im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. (Kg)

 

Auto prallte gegen Lichtmast

Zeit: 01.08.2019, 09.10 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(2879) Der 71-jährige Fahrer eines Pkw VW war am Donnerstagmorgen auf der Dresdner Straße stadteinwärts unterwegs. Ungefähr 100 Meter vor der Einmündung Steinweg kam der VW offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme des 71-Jährigen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Lichtmast. Danach drehte sich das Auto und stieß noch gegen ein Fußgängergeländer. Der 71-Jährige erlitt bei dem Unfall nach gegenwärtigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro. (Kg)

 

Rückwärts angestoßen

Zeit: 01.08.2019, 18.15 Uhr

Ort: OT Schönau

(2880) In der Guerickestraße fuhr am Donnerstag ein Pkw VW (Fahrer: 26) ein Stück rückwärts und stieß dabei gegen einen hinter ihm verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel. Die Opel-Fahrerin (39) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß an Grundstückszufahrt

Zeit: 01.08.2019, 19.25 Uhr

Ort: OT Yorckgebiet

(2881) Von einem Grundstück auf die Augustusburger Straße fuhr am Donnerstag der 51-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes und stieß dabei mit einer Radfahrerin (26) zusammen. Die 26-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 550 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Pkw-Räder demontiert und gestohlen

Zeit: 01.08.2019, 18.35 Uhr bis 02.08.2019, 06.50 Uhr

Ort: Freiberg

(2882) In der Nacht zu Freitag verschafften sich Unbekannte nahe der Brander Straße Zutritt auf ein Firmengelände. In der Folge demontierten die Täter von zwei abgestellten Pkw Mazda alle acht Räder und verschwanden mit diesen. Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass an weiteren vier Fahrzeugen die Radbolzen fehlten. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 3 200 Euro. Die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls dauern an. (mg)

Parkplatzrempler/Zeugen gesucht

Zeit: 27.07.2019, 17.45 Uhr bis 19.30 Uhr

Ort: Döbeln

(2883) Auf dem Parkplatz des Penny-Einkaufsmarktes in der Schillerstraße stieß am vergangenen Samstag ein bisher unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen einen parkenden Opel Astra. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Verursacherfahrzeug und dessen Fahrer/in machen können. Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen. (Kg)

Auto prallte gegen Ampelmast

Zeit: 02.08.2019, 01.40 Uhr

Ort: Großweitzschen, OT Niederranschütz

(2884) Der 29-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes befuhr in der Nacht zum heutigen Freitag die B 169 aus Richtung Riesa in Richtung Döbeln. In Höhe der Zufahrt zu einem Gewerbegebiet kam das Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast. Der Mercedes-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Zudem stand er zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Das hatte eine Blutentnahme für den Mann zur Folge. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 60.000 Euro. Die B 169 war zwischen der Zufahrt zum Gewerbegebiet und Gärtitz ungefähr drei Stunden voll gesperrt. (Kg)

In Gegenverkehr geraten

Zeit: 01.08.2019, 19.05 Uhr

Ort: Leisnig, OT Bockelwitz

(2885) Der 62-jährige Fahrer eines Landrovers befuhr am Donnerstagabend die S 31 aus Richtung Bockelwitz in Richtung Mügeln. Dabei kam das Fahrzeug nach der Ortslage Bockelwitz nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes (Fahrer: 67). Danach kamen beide Fahrzeuge jeweils nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mercedes-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin (67) des Mercedes sowie der Landrover-Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa

60.000 Euro. Die S 31 war im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden voll gesperrt. (Kg)

Wahlplakat beschmiert

Zeit: 01.08.2019, 20.00 Uhr bis 02.08.2019, 06.15 Uhr

Ort: Frankenberg

 (2886) Unbekannte beschmierten offenbar über Nacht ein Wahlplakat mittels schwarzer Farbe in der Dr.-Bruno-Kochmann-Straße mit mehreren verfassungsfeindlichen Symbolen.

Unter anderem wurden insgesamt drei Hakenkreuze in den Maßen von ca. 1,8 Meter mal 1,8 Meter, 60 Zentimeter mal 60 Zentimeter und 40 Zentimeter mal 40 Zentimeter aufgebracht. Weiterhin wurden durch die Täter drei SS-Runen in der Größe von rund 85 Zentimetern mal 60 Zentimetern, 50 Zentimeter mal 35 Zentimeter und 35 Zentimeter mal 25 Zentimeter aufgetragen. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch nicht vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (mg)

Mehrere Kilometer Stau wegen brennendem Pkw/Zeugen gesucht

Zeit: 01.08.2019, gegen 15.00 Uhr

Ort: Frankenberg, Bundesautobahn 4, Eisenach Dresden

(2887) Gut einen Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg geriet am Donnerstag ein blauer Citroën C4 in Brand. Das Auto befand sich auf dem Standstreifen und brannte in voller Ausdehnung. Personen waren nicht vor Ort. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Der Pkw ist völlig ausgebrannt (etwa 2 500 Euro Sachschaden). Die Richtungsfahrbahn war für etwa 2,5 Stunden voll gesperrt. Es bildete sich Rückstau bis zur Anschlussstelle Chemnitz-Mitte.

Die näheren Umstände wie es zum Brand kam bzw. zum flüchtigen Fahrer des Citroën müssen geklärt werden.

Wer kann Angaben zur Fahrtstrecke des Citroën und dessen Fahrzeugführer machen? Waren an dem Auto Kennzeichentafeln angebracht und wenn ja, welche? Hat jemand gesehen, wohin sich der Fahrer nach dem Verlassen des Fahrzeuges hinbegeben hat? Unter Telefon 0371 8740-0 werden beim Autobahnpolizeirevier Chemnitz Hinweise entgegengenommen. (Kg)

 

Auf Ölspur gestürzt

Zeit: 01.08.2019, 19.55 Uhr

Ort: Rossau, OT Greifendorf

(2888) Der 54-jährige Fahrer eines Krads Yamaha geriet am Donnerstagabend auf der Döbelner Straße (B 169) auf eine Ölspur und stürzte. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Ein Traktor hatte offensichtlich wegen eines technischen Defekts Hydrauliköl verloren und damit die Fahrbahn verschmutzt. (Kg)

 

Beim Ausweichen verunglückt/Zeugen gesucht

Zeit: 01.08.2019, 19.55 Uhr

Ort: Claußnitz

(2889) Der 54-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr am Donnerstagabend die B 107 aus Richtung Claußnitz in Richtung Diethensdorf. Kurz nach dem Ortsausgang Claußnitz soll ihm ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw auf seiner Fahrspur entgegengekommen sein, sodass er nach rechts auswich, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei streifte der Ford einen Begrenzungspfahl sowie ein Verkehrszeichen. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5 000 Euro. Verletzt wurde der 54-Jährige nicht, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein während der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Den Führerschein des Ford-Fahrers stellten die Beamten sicher.

Zeugen, die Angaben zum unbekannten, schwarzen Pkw machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03737 789-0 im Polizeirevier Rochlitz zu melden. (Kg)

Erzgebirgskreis

Quad gestohlen

Zeit: 01.07.2019 bis 01.08.2019, 13.40 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz, OT Kleinrückerswalde

(2890) In den vergangenen Wochen brachen Unbekannte in der Wilischstraße das Tor einer Garage auf. In der Folge entwendeten die Täter ein grünes Quad Kawasaki im Wert von ca. 3 000 Euro. An der Garage entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. (mg)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 01.08.2019, 15.20 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(2891) Am Donnerstagnachmittag befuhr die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Dresdner Straße aus Richtung Gewerbering in Richtung Am Wiesaer Weg. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurde ihre Sicht vermutlich wegen eines technischen Defekts im Fahrzeug eingeschränkt, sodass der VW nach rechts von der Fahrbahn abkam, einen Baum streifte und zwischen diesem sowie einem Grundstückszaun stehen blieb. Die 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. (Kg)

Schweißwerkzeug entwendet

Zeit: 31.07.2019, 17.00 Uhr bis 01.08.2019, 10.00 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

 (2892) In der Lindenstraße brachen Unbekannte die Tür zu einer Lagerhalle auf und verschafften sich Zutritt ins Innere. Auf der Suche nach Brauchbarem verschwanden die Täter mit einer Gas- und einer Sauerstoffflasche mit Armaturen sowie einem Brenner. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 1 000 Euro. (mg)

Zeugen bzw. Geschädigte zu Gefährdung des Straßenverkehrs gesucht

Zeit: 01.08.2019, 18.50 Uhr

Ort: Thermalbad Wiesenbad, OT Neundorf

(2893) In Höhe der Gaststätte Kalter Muff wollten Polizisten am gestrigen Donnerstagabend auf der S 222 einen silbernen Pkw VW anhalten und einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 20-jährige VW-Fahrer ignorierte das Anhaltesignal und fuhr weiter. Dabei überholte er in einem Kurvenbereich mehrere Fahrzeuge und fuhr mit hoher Geschwindigkeit (160 km/h) in Richtung Ehrenfriedersdorf auf der S 222 davon. Mit eingeschaltetem Sondersignal (Blaulicht und Martinshorn) folgten die Polizisten dem VW. Die Fahrt verlief über die S 222 bis zum Kreisverkehr S 222/B 95. Den Kreisverkehr verließ der VW an der Abfahrt Geyersche Straße in Fahrtrichtung Geyer. Es ging weiter über einen Feldweg, ein abgeerntetes Feld wieder auf die Geyersche Straße in Richtung Kreisverkehr, den der VW dann an der Auffahrt auf die B 95 in Richtung Schönfeld verließ. Die Fahrt ging weiter über Schönfeld, Wiesa, Neundorf zurück auf die S 222 in Richtung Ehrenfriedersdorf. Wieder am Gasthaus Kalter Muff angelangt, bog der VW-Fahrer kurz danach auf einen Forstweg ab, auf dem er dann die Fahrt abbrechen musste. Die nacheilenden Beamten konnten den VW-Fahrer nun stellen. Ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Einen Führerschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. Für den 20-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter berauschenden Mitteln.

Auf seiner Flucht vor der Kontrolle überholte der 20-Jährige verkehrswidrig, fuhr mit unangepasster Geschwindigkeit, auch an unübersichtlichen Stellen, und benutzte nicht immer die rechte Fahrbahnseite.

Wer hat diese Verkehrsgefährdung wahrgenommen? Wer wurde durch die Fahrweise des 20-Jährigen gefährdet bzw. behindert? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66645.htm