Lärmbelästigung führte zu knapp zwanzig Anzeigen

Zuletzt aktualisiert:

Lärmbelästigung führte zu knapp zwanzig Anzeigen

Chemnitz

E-Bike und Laptop aus Wohnung gestohlen

Zeit: 28.12.2021, 08:30 Uhr bis 29.12.2021, 19:30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(4578) In der Brauhausstraße sind Unbekannte zwischen Dienstag und Mittwochabend in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Über eine aufgehebelte Terrassentür waren die Täter in die Wohnung gelangt und hatten mehrere Räume durchsucht. Schlussendlich entwendeten die Einbrecher ein grünes Mountainbike der Marke Riverside sowie einen Laptop und Bargeld im Gesamtwert von ca. 4.000 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

 

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 29.12.2021, 20:05 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(4579) In der Thalheimer Straße kontrollierten Polizisten am Mittwochabend im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Pkw Volvo. Dabei wurde auch ein Atemalkoholtest mit dem 33-jährigen Fahrer durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,66 Promille. Für den ungarischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Zudem konnte der Fahrer keinen Führerschein vorzeigen, da er nicht im Besitz eines solchen Dokumentes ist. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde ebenfalls aufgenommen. (Re)

Dreijährige schwer verletzt

Zeit: 29.12.2021, 14:45 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4580) Die Schloßteichstraße aus Richtung Bergstraße kommend in Richtung Nordstraße befuhr am Mittwochnachmittag ein 40-Jähriger mit seinem Pkw Opel. In Höhe einer Querungshilfe erfasste das Fahrzeug ein über die Fahrbahn laufendes Kind (3). Das Mädchen wurde dabei schwer verletzt und musste durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden am Opel beläuft sich auf etwa 200 Euro. (Re)

 

In Linienbus gestürzt und schwer verletzt

Zeit: 29.12.2021, 11:45 Uhr

Ort: OT Ebersdorf

(4581) Eine 87-jährige Businsassin der Linie 21 ist gegen Mittwochmittag bei einem Bremsvorgang zu Sturz gekommen und verletzte sich dabei schwer. Beim Einfahren in die Haltestelle Bahnhof Ebersdorf hatte sich die Seniorin scheinbar frühzeitig vom Sitzplatz erhoben und kam daraufhin beim Bremsen mit ihrem Rollator zu Sturz. Sie verletzte sich dabei schwer und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (Re)

 

Landkreis Mittelsachsen

 

In Kurve von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 29.12.2021, 15:30 Uhr

Ort: Roßwein

(4582) Die Etzdorfer Straße (S 34) stadteinwärts befuhr am gestrigen Nachmittag die 76-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën. Nahe der Einmündung in die Böhringener Straße geriet der Citroën in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun. Die Frau blieb unverletzt. An dem Fahrzeug sowie dem Zaun entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (mg) 

 

Fahrer nach Unfall geflüchtet

Zeit: 29.12.2021, 11:30 Uhr

Ort: Striegistal

(4583) Der Fahrer eines Pkw VW befuhr Mittwochvormittag die Lange Straße aus Zur Wiesenmühle kommend in Richtung Richard-Witzsch-Straße. Aus bisher unbekannten Gründen kam der Pkw rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem Abwasserschacht und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Im Anschluss verließ der zunächst unbekannte Fahrer den Unfallort, ohne Angaben zu seiner Beteiligung zu machen. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 5.000 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit.

Im Zuge der Unfallermittlungen stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrer des Unfallwagens um einen 66-jährigen Mann handelt. Gegen diesen wird wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Verbindung mit dem Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (dp)

 

Hoher Sachschaden bei Kollision entstanden

Zeit: 29.12.2021, 14:00 Uhr

Ort: Taura

(4584) Am Mittwochnachmittag befuhr der 35-jährige Fahrer eines Kleintransporters StreetScooter die Köthensdorfer Straße in Richtung Taura. An der Kreuzung Köthensdorfer Straße/Hauptstraße stieß dieser mit einem von rechts kommenden Pkw VW (Fahrer: 71) zusammen. Der Pkw VW kollidierte im Anschluss mit einer Hauseingangstür in der Burgstädter Straße. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 14.000 Euro. (dp)

 

Hoher Sachschaden bei Kollision entstanden

Zeit: 29.12.2021, 03:50 Uhr

Ort: Rochlitz

(4585) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drang eine unbekannte Täterschaft in einen Imbiss in der Hauptstraße ein. Durch Aufbrechen eines Fensters gelangten die Täter in das Geschäft. In der Folge wurde ein Zigarettenautomat aufgebrochen und Zigaretten sowie Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden beträgt nach derzeitigem Kenntnisstand rund 2.000 Euro. (dp)

 

Transporter mit Kind verunfallt

Zeit: 29.12.2021, 19:50 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(4586) Aus bisher unbekannter Ursache kam ein Transporter VW am Mittwochabend von der Himmelsfürster Straße, in Richtung Am Huthaus fahrend, nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte zwei Bäume. Infolgedessen überschlug sich der Kleinlastwagen und kam auf dem Dach zum Liegen. Bei dem Unfall wurden der Fahrer leicht (32) und der Beifahrer (Kind, 5) schwer verletzt. Beide konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Bei dem 32-jährigen Deutschen wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt. Der sich anschließende Atemalkoholtest ergab 0,32 mg/l. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit. (dp)

 

Erzgebirgskreis

Lärmbelästigung führte zu knapp zwanzig Anzeigen

Zeit: 29.12.2021, 22:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Zschopau

(4587) Ein zunächst einfacher Ausgangssachverhalt zur Lärmprüfung stellte sich komplexer dar, als ursprünglich zu vermuten war und führte letztlich zu 19 Anzeigen.

Polizeibeamte wurden am Mittwochabend, gegen 22:00 Uhr, in ein Mehrfamilienhaus in der Oberen Mühlstraße gerufen. Bei der Überprüfung der Lärmbeschwerde vor Ort, trafen die Beamten auf fünf Personen (w/15, w/18, 2xm/16, m/18), welche sich im Hausflur des Mehrfamilienhauses aufhielten. Bei der Kontrolle fanden die Beamten bei einem der 16-Jährigen ein geringe Menge Cannabis und einen Grinder, weshalb er sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten muss. Sein gleichaltriger Kumpan muss sich wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten, da bei ihm drei nicht zugelassene Böller gefunden und sichergestellt wurden. Auch bei der 18-Jährigen wurde Zubehör zum Konsum von Betäubungsmitteln fest- und sichergestellt, was ihr ebenfalls eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz einbrachte. Ein weiterer 18-Jähriger führte verbotswidrig eine Softair-Waffe bei sich. Eine dementsprechende Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde aufgenommen.

In der dazugehörigen Wohnung trafen die Polizisten auf fünf weitere Personen (w/14, m/18, 2xm/19, m/20). Hierbei konnten neben mehreren Bongs, Grindern und Cliptütchen auch verblühte Hanfpflanzen, Samen sowie etwa 20 Gramm Cannabis fest- und sichergestellt werden. Die Zuordnungen der einzelnen Beweismittel zu den angetroffenen Personen werden fortan Gegenstand der andauernden Ermittlungen sein.

Einer der 19-Jährigen und einer der 18-Jährigen müssen sich nun wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln verantworten. Zudem wird der Jüngere von beiden sich wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erklären müssen, da bei ihm etwa 100 nicht zugelassene Böller fest- und sichergestellt wurden.

Gegen 23:30 Uhr ordnete die zuständige Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung an, welche unter Zuhilfenahme von Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz zur Beschlagnahme von zwei Mobiltelefonen und etwa 200 Euro in szenetypischer Stückelung führte. Bei der Beschlagnahme kam es wiederholt zu Widerstandshandlungen gegen die Polizisten durch den 18-Jährigen und seine 14-jährige Freundin. Beide müssen sich wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Gegen 03:00 Uhr waren die polizeilichen Maßnahmen beendet. Im Nachgang wurden zudem gegen alle Anwesenden Verstöße gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung (unzulässige Gruppenbildung) aufgenommen.

Aus einer Erstmeldung wegen unzulässigen Lärms, wurde schlussendlich ein komplexer Sachverhalt unter Einbeziehung von insgesamt elf Beamten aus dem Polizeirevier Marienberg, der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz und der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG). (Re)

 

Schutzhütte beschädigt/Zeugen gesucht

Zeit: 22.12.2021, 08:30 Uhr bis 29.12.2021, 11:00 Uhr

Ort: Mildenau

(4588) Der Kriminaldienst des Polizeireviers Annaberg führt derzeit Ermittlungen wegen einer mutwillig beschädigten Schutzhütte, an der ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstand.

Am gestrigen Vormittag wandte sich eine Spaziergängerin an die Polizei, nachdem sie eine zerstörte Sitzbank in einer Schutzhütte festgestellt hatte. Die unbekannten Täter verursachten die Schäden offenbar mittels Pyrotechnik. Die Hütte befindet sich an einem Waldweg, nahe der Rauschenbachmühle.

Im Rahmen der Ermittlungen werden zudem Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zu der zwischen dem 22.12.2021 und dem 29.12.2021 beschädigten Schutzhütte oder zur Täterschaft geben können. Auch beobachtete Fahrzeuge in dem Waldgebiet oder im Tatzeitraum wahrgenommene Knallgeräusche können dabei relevant sein. Zeugen können sich unter Telefon 03733 88-0 an das Polizeirevier Annaberg wenden. (mg)

Bausätze für Modellhelikopter gestohlen/Zeugen gesucht

Zeit: 29.12.2021, 14:40 Uhr bis 30.12.2021, 07:25 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Bernsbach

(4589) In der Beierfelder Straße sind Unbekannte zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagfrüh in ein Ladengeschäft eingebrochen. Nachdem die Täter über drei aufgehebelte Türen in die Innenräume gelangt waren, entwendeten sie aus einem Verkaufsraum vier Bausätze für Modellhelikopter im Gesamtwert von ca. 1.500 Euro. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf etwa 2.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht? Wer kann Angaben zum Verbleib der entwendeten Modelle, machen? Hinweise werden unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (mg)

Schwelbrand in Einfamilienhaus Ergänzungsmeldung

Zeit: 28.12.2021, 05:20 Uhr

Ort: Olbernhau

(4590) In der Medieninformation Nr. 604, Meldung 4575, berichtete die Polizeidirektion Chemnitzüber einen Schwelbrand in einem Einfamilienhaus in der Freiberger Straße, bei dem am Dienstag zwei Hausbewohner (w/60, m/61) leichte Verletzungen erlitten hatten. Im Ergebnis der Brandursachenermittlung vor Ort ist davon auszugehen, dass ein technischer Defekt im Stromverteilerkasten brandursächlich war. (mg)

 

Pkw-Notrufsystem überführte alkoholisierten Unfallverursacher

Zeit: 29.12.2021, 20:25 Uhr polizeibekannt

Ort: Schwarzenberg, OT Heide

(4591) Den Heinrichweg aus einem Waldstück kommend in Richtung der Eibenstocker Straße befuhr am Mittwochabend ein 46-Jähriger mit seinem Pkw BMW. Etwa 300 Meter vor der Eibenstocker Straße touchierte das Fahrzeug einen betonierten Schachtdeckel, woraufhin die Motorhaube aufsprang, die Airbags ausgelöst und ein automatischer Notruf an die BMW-Zentrale abgesetzt wurden. Diese alarmierten schließlich die Polizei. Vor Ort bestätigte sich den Beamten das Unfallgeschehen. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem

46-jährigen Fahrzeugführer. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Das hatte eine Blutentnahme in einem Krankenhaus für den Deutschen zur Folge. Zudem wurde der Führerschein des 46-Jährigen sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. (Re)

 

Frau bei Straßenüberquerung erfasst

Zeit: 29.12.2021, 10:55 Uhr

Ort: Neukirchen/Erzgeb.

(4592) Am Mittwochvormittag wurde in der Hauptstraße bei einem Unfall eine Fußgängerin (73) von einem Auto erfasst. Die 73-Jährige überquerte in Höhe eines Fleischereigeschäftes die Straße. Kurz vor Erreichen des gegenüberliegenden Bordsteins wurde sie von einem Pkw (Fahrer: 87) erfasst. Die Seniorin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall. (dp)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_86103.htm