Ladendiebstahl endete für 20-Jährigen in Haft

Zuletzt aktualisiert:

Ladendiebstahl endete für 20-Jährigen in Haft

ChemnitzLadendiebstahl endete für 20-Jährigen in Haft

Zeit: 16.01.2023, 07:05 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(200) Nach einem Ladendiebstahl endete der gestrige Tag für einen jungen Mann (20) in einer Jugendstrafvollzugsanstalt, da er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat.

Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes in der Friedrich-Hähnel-Straße hatte den Mann beim Diebstahl von diversen Lebensmitteln beobachtet. Als der mutmaßliche Ladendieb anschließend den Kassenbereich passierte, ohne die Lebensmittel zu bezahlen, verständigte sie die Polizei und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizisten fest. Die nichtbezahlten Lebensmittel im Gesamtwert von etwa neun Euro hatte der Gestellte in seinen Jackentaschen. Bei der Überprüfung fanden die Beamten des Polizeireviers Chemnitz-Südwest zudem einen Schraubendreher in seiner Jackentasche. Weiterhin stellte sich heraus, dass der 20-jährige Deutsche gegen Bewährungsauflagen verstoßen hat und wurde vorläufig festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 20-Jährige in eine Jugendstrafvollzugsanstalt gebracht.

Zudem fertigten die eingesetzten Beamten zwei Strafanzeigen. Neben dem Ladendiebstahl mit Waffen muss sich der Mann auch wegen Hausfriedensbruches verantworten, denn er hatte bereits Hausverbot durch die Filialleitung erhalten. (mg).

Mann nach Auseinandersetzung verletzt

Zeit: 16.01.2023, 20:20 Uhr

Ort: OT Zentrum

(201) Am Montagabend wurden Einsatzkräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei in der Straße Am Wall von einem verletzten Mann (39) angesprochen, da es zwischen ihm und mehreren Personen zu einer Auseinandersetzung gekommen war. Am Ort des Geschehens, vor einem Einkaufsmarkt, trafen die Polizisten auf mehrere Zeugen. Die unbekannten Täter waren bereits in Richtung Stadthallenpark geflüchtet. Wie sich nach ersten Befragungen herausstellte, waren zunächst offenbar zwei Gruppen verbal aneinander geraten. Als der Streit eskalierte, kam es zu Flaschenwürfen durch die Unbekannten, wobei eine Flasche den 39-Jährigen traf. Eine weitere Flasche beschädigte zudem eine Schaufensterscheibe des Einkaufsmarktes.

Der 39-Jährige wurde anschließend von Rettungskräften zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung sowie zu den Umständen und den konkreten Tatbeteiligungen aufgenommen. (mg)

Beute in Schulgebäude gemacht

Zeit: 13.01.2023, 17:00 Uhr bis 16.01.2023, 07:10 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(202) Mutmaßlich am vergangenen Wochenende haben Unbekannte die Eingangstür zu einem Schulgebäude in der Straße der Nationen aufgehebelt. Anschließend durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer und Büros. Nach einem ersten Überblick entwendeten die Täter mehrere Tablets sowie einen Tresor. Es entstand ein Stehlschaden von mehreren tausend Euro. Angaben zur Höhe des verursachten Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Vier Verletzte nach Kreuzungsunfall

Zeit: 16.01.2023, 19:00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(203) Der 19-jährige Fahrer eines Pkw Toyota befuhr am Montagabend die Margaretenstraße aus Richtung Hilbersdorfer Straße. Als er nach links in die Frankenberger Straße abbog, kollidierte der Toyota mit einem entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 82). Durch den Anprall schleuderte der Renault noch gegen einen Ampelmast. Die beiden Autofahrer sowie zwei weitere Mitfahrer (m/60, w/80) des Renault wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 17.500 Euro. (Kg)

Bei Sturz schwer verletzt

Zeit: 16.01.2023, 17:20 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(204) Am Montagabend befuhr der Fahrer (38) eines E-Scooters die Scheffelstraße in Richtung Kauffahrtei. Als er in die Zufahrt zum Stadtpark einbog, blieb er offenbar an der Gehwegkante hängen und stürzte. Dabei zog sich der 38-Jährige schwere Verletzungen zu. Am E-Scooter entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Weggerutscht

Zeit: 16.01.2023, 09:30 Uhr

Ort: OT Wittgensdorf

(205) In der Wittgensdorfer Höhe geriet der 23-jährige Fahrer eines Motorrollers beim Linksabbiegen auf eine nasse Fahrbahnstelle und rutschte weg. Infolgedessen stürzte der 23-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Am Roller entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 16.01.2023, 22:30 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(206) In der Emilienstraße kam am Montag ein Pkw Mercedes nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Dabei wurden die Fahrerin (23), die Beifahrerin (25) sowie zwei weitere Mitfahrerinnen (21, 27) leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. (Kg)

Landkreis MittelsachsenHoher Schaden bei Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zeit: 05.11.2022 bis 16.01.2023, 11:15 Uhr

Ort: Döbeln

(207) Auf ein im Umbau befindliches Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße hatten es derzeit unbekannte Einbrecher abgesehen. Sie verschafften sich Zugang in das Gebäude und brachen die Türen zu sämtlichen Räumen auf. Schließlich demontierten sie das komplette Heizungssystem mit den dazugehörigen Kupferrohren. Außerdem rissen sie bereits verlegte Elektrokabel aus den Wänden und nahmen diese mit. Es entstand ein Entwendungsschaden von ca. 15.000 Euro. Zudem verursachten die Täter Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (AB)

Betrüger geben sich als angebliche Tochter aus und erbeuten hohe Geldsumme

Zeit: 12.01.2023, 18:00 Uhr

Ort: Penig

(208) Bereits vergangene Woche erhielt eine 72-jährige Frau aus Penig per Messengerdienst eine Nachricht von einem Unbekannten. Im weiteren Chatverlauf gab sich der Unbekannte als angebliche Tochter aus und schrieb ihr, dass sie eine neue Rufnummer hätte. Zudem bat die angebliche Tochter nach Geld, welches sie dringend benötigt. Die 72-Jährige überwies den geforderten Geldbetrag in Höhe von rund 12.800 Euro auf ein Bankkonto der angeblichen Tochter. In den darauffolgenden Tagen brachte der Unbekannte die Frau dazu, weitere 6.000 Euro zu überweisen. Die Betroffene führte schließlich ein Gespräch mit ihrer Tochter und bemerkte dabei, dass Sie Opfer eines Betruges wurde. Bankmitarbeiter konnten einen Teil der Geldsumme zurückhalten. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. (AB)

Bauteile von Lkw gestohlen

Zeit: 15.01.2023, 22:00 Uhr bis 16.01.2023, 05:35 Uhr

Ort: Leisnig, Bundesautobahn 14, Leipzig Dresden

(209) Unbekannte machten sich in der Nacht von Sonntag zu Montag an der Ladung eines Lkw zu schaffen. Der Fahrer transportierte mehrere Sattelzugmaschinen und hatte sein Gespann auf dem Autobahnrastplatz Mühlenberg-Süd abgestellt. Die Täter begaben sich zu den Zugmaschinen und schraubten die Radabdeckungen sowie die dazugehörigen Beleuchtungseinrichtungen ab und verschwanden damit. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (AB)

Auf Verfolgungsfahrt folgten Anzeigen

Zeit: 17.01.2023, 02:10 Uhr

Ort: Roßwein

(210) Eine Polizeistreife war in der Nacht zum Dienstag in der Ortslage Hermsdorf in Richtung Döbeln unterwegs, als ihnen ein Pkw VW entgegenkam, der auf der Fahrerseite stark deformiert war. Die Beamten wollten das Fahrzeug und dessen Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen, der sich der Fahrer jedoch entzog und mit hoher Geschwindigkeit davonfuhr. Trotz Sondersignals und dem Anhaltesignal Stop Polizei setzte der VW-Fahrer seine Flucht vor der Kontrolle fort. Mit teils mehr als 150 km/h flüchtete der VW in Richtung der Ortschaften Naußlitz, Haßlau und Roßwein.

In Roßwein informierte ein Bürger die Polizei, dass ihm in der Oberen Weinbergstraße ein Pkw VW ohne Licht entgegen der Einbahnstraße entgegengekommen sei. Außerdem hätte der VW ein Verkehrszeichen an der Einmündung Döbelner Straße/Obere Weinbergstraße umgefahren. Letztendlich fanden die Beamten den VW unverschlossen und stark beschädigt in der Unteren Weinbergstraße vor. Es waren keinerlei Personen mehr vor Ort. Anhand der polizeilichen Recherchen zum amtlichen Kennzeichen des VW konnte der Halter (27) des Pkw ermittelt werden. Dieser steht im Verdacht, auch der Fahrer während der Verfolgungsfahrt gewesen zu sein. Im Fahrzeuginneren fanden die Beamten mehrere kleinere Mengen an Betäubungsmitteln sowie drei verbotene Böller, weswegen Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und des Betäubungsmittelgesetzes gefertigt wurden. Außerdem werden gegen den 27-jährigen Deutschen Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und verbotener Kraftfahrzeugrennen geprüft. Der VW wurde zur weiteren Beweismittelsicherung sichergestellt. (Kg)

Jugendlicher verunglückte schwer

Zeit: 16.01.2023, 20:30 Uhr

Ort: Oederan

(211) Ein 16-Jähriger befuhr am Montagabend mit einem Leichtkraftrad Aprilia den Markt aus Richtung An der Kirche in Richtung Frankenberger Straße. Als er die Chemnitzer Straße (B 173) geradeaus kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort in Richtung Freiberg fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 47). Durch den Anstoß durchbrach die Aprilia noch ein Geländer und blieb senkrecht an einer Gebäudewand stehen.

Der 16-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro. (Kg)

Fußgänger angefahren

Zeit: 16.01.2023, 09:20 Uhr

Ort: Freiberg

(212) Beim rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz in der Karl-Kegel-Straße stieß am Montag der 81-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot mit einem hinter dem Auto vorbeilaufenden Fußgänger (88) zusammen. Durch den Anstoß stürzte der 88-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Sachschaden wurde keiner bekannt. (Kg)

Kollision beim Überholen

Zeit: 16.01.2023, 12:05 Uhr

Ort: Augustusburg, OT Grünberg

(213) Die S 223 in Richtung Flöha befuhr am Montagmittag der 56-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Ungefähr 500 Meter nach dem Ortsausgang Grünberg überholte der Opel-Fahrer an einer unübersichtlichen Stelle einen Schulbus (Fahrer: 59) und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Flöha entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrerin: 48). Durch den Anprall stieß der Opel noch gegen den Bus. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erlitt die Suzuki-Fahrerin leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 18.000 Euro. (Kg)

Auf Anfahrenden gefahren

Zeit: 16.01.2023, 10:30 Uhr

Ort: Penig

(214) Auf der S 57, ungefähr 400 Meter vor dem Abzweig Chemnitzer Straße in Fahrtrichtung Chemnitz, fuhr am Montag der 78-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes auf einen anfahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 67). Dabei zog sich der Mercedes-Fahrer schwere Verletzungen zu. Zwei Mitfahrer (w/71, m/72) des Skoda erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

Entgegenkommenden nicht beachtet?

Zeit: 16.01.2023, 16:55 Uhr

Ort: Penig, OT Obergräfenhain

(215) Von der B 175 nach links in die Zufahrt der Anschlussstelle Rochlitz zur Autobahn 72 bog am Montag der 63-jährige Fahrer eines Pkw Skoda ab. Dabei kollidierte der Skoda mit einem auf der Bundesstraße aus Richtung Rochlitz entgegenkommenden Pkw VW (Fahrer: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 24.000 Euro. (Kg)

ErzgebirgskreisSchranke in Parkhaus verbogen und geflüchtet

Zeit: 14.01.2023, 23:20 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Bad Schlema

(216) Im Parkhaus an der Richard-Friedrich-Straße stellte am Samstagabend ein derzeit noch unbekannter Mann sein Fahrzeug ab. Als er das Parkhaus später wieder verlassen wollte, öffnete die Schranke nicht. Kurzerhand stieg der Fahrer aus und verbog die Schranke. Anschließend verließ er das Parkhaus mit seinem Pkw und fuhr davon. Durch die Aufnahmen einer Überwachungskamera liegen Hinweise zum Täter vor. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 10.000 Euro. (AB)

Beim Linksabbiegen kollidiert

Zeit: 16.01.2023, 11:40 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(217) Am Montagmittag bog die 20-jährige Fahrerin eines Pkw VW von der Dresdner Straße nach links in den Barbara-Uthmann-Ring ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrerin: 59). Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

6.000 Euro. (Kg)

Gestürzt und verletzt

Zeit: 16.01.2023, 19:30 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(218) Ein 50-jähriger Mann befuhr am Montagabend mit seinem E-Bike die Antonsthaler Straße in Richtung Fischerei am Conradsbach. Dabei stürzte er aus bisher unbekannter Ursache und zog sich schwere Verletzungen zu. Am E-Bike entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Vier Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit: 16.01.2023, 14:50 Uhr

Ort: Wolkenstein, OT Hilmersdorf

(219) Die Bundesstraße 174 aus Richtung Marienberg in Richtung Chemnitz befuhren am Montagnachmittag der 36-jährige Fahrer eines Pkw VW, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Volvo und der 33-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Etwa 250 Meter vor der Heinzebankkreuzung (B 174/B 101) hielten die drei Pkw verkehrsbedingt an. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr die 59-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf den haltenden Fiat, der durch den Anstoß gegen den Volvo und dieser wiederum gegen den haltenden VW geschoben wurde. Die 59-jährige VW-Fahrerin und der 33-jährige Fiat-Fahrer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen, die anderen beiden Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 28.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Chemnitz der B 174 war für etwa viereinhalb Stunden gesperrt. (Kg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 16.01.2023, 23:05 Uhr

Ort: Lugau

(220) In der Chemnitzer Straße kontrollierten Polizisten am Montag im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen Pkw VW. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 46-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Fahrradfahrer nicht beachtet?

Zeit: 16.01.2023, 14:30 Uhr

Ort: Hohndorf

(221) Von der Straße Hofgraben nach links auf die bevorrechtigte Hauptstraße (S 256) fuhr am Montag die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes und kollidierte dabei mit einem auf der Staatsstraße in Richtung Lichtenstein fahrenden Pedelec. Der Pedelec-Fahrer (76) erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.000 Euro. (Kg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95363.htm