Heroin, Crystal, Bargeld und Schlagring sichergestellt

Zuletzt aktualisiert:

Heroin, Crystal, Bargeld und Schlagring sichergestellt

Erzgebirgskreis/Chemnitz

Ermittlungen wegen Raubdelikten aufgenommen/Zeugen gesucht

Zeit: 09.07.2020, 00.20 Uhr und 02.50 Uhr

Ort: Niederdorf und Chemnitz, OT Sonnenberg

(2534) Die Polizei ermittelt derzeit wegen zwei Raubdelikten, die sich in Niederdorf und im Chemnitzer Ortsteil Sonnenberg zugetragen haben sollen.

In der vergangenen Nacht war ein 21-Jähriger mit der Citybahn von Chemnitz nach Niederdorf unterwegs gewesen. An der Haltestelle Niederdorf in der Bahnhofstraße stiegen der 21-Jährige sowie drei unbekannte Männer gegen 00.20 Uhr aus der Straßenbahn aus. In der Folge gingen sie auf den jungen Mann zu, wobei einer aus der Gruppe ihn ansprach und bedrohte. Letztlich sollen sie Bargeld gefordert und dem 21-Jährigen eine zweistellige Summe Geld sowie eine Packung Zigaretten abgenommen haben. Danach verschwand das Trio zu Fuß in Richtung Chemnitzer Straße. Der Geschädigte erlitt keine Verletzungen.

Ein zweites Raubdelikt soll sich kurz vor 03.00 Uhr in der Dresdner Straße auf dem Chemnitzer Sonnenberg ereignet haben. Ein 20-Jähriger war mit einem öffentlichen Verkehrsmittel aus Richtung Zentralhaltestelle unterwegs gewesen. An der Haltestelle Dresdner Platz der Linie N12 war der Mann ausgestiegen und in Richtung Glockenstraße gelaufen. Ebenfalls aus dem Bus waren drei unbekannte Männer ausgestiegen und dem

20-Jährigen gefolgt. Unvermittelt habe daraufhin einer der Unbekannten den jungen Mann von hinten festgehalten. Die beiden anderen Männer durchsuchten dann seine Tasche und entwendeten daraus etwas Bargeld. Anschließend flüchtete das Trio zurück in Richtung Haltestelle Dresdner Platz. Der 20-Jährige blieb unverletzt.

Die beiden Geschädigten beschrieben die mutmaßlichen Räuber gleichlautend wie folgt: Sie seien zwischen 1,75 Meter und 1,85 Meter groß, schlank und zwischen 20 bis 25 Jahre alt. Die Täter waren dunkel gekleidet, wobei einer der Männer einen dunklen Mundschutz trug. Die drei Tatverdächtigen haben dunkle Hautfarbe und Deutsch mit Akzent gesprochen.

Gegenwärtig werden mögliche Zusammenhänge zwischen den Taten wie auch zu vorangegangenen Raubstraftaten geprüft.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Sachverhalten gemacht haben oder Hinweise zum unbekannten Trio geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 bei der Chemnitzer Kriminalpolizei zu melden. (mg)

Chemnitz

Heroin, Crystal, Bargeld und Schlagring sichergestellt

Zeit: 08.07.2020, 20.30 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(2535) Nach einem Bürgerhinweis kam die Polizei gestern in der Bergstraße zum Einsatz. Im Hinterhof eines Grundstücks trafen die Beamten auf einen jungen Mann (21), der Betäubungsmittel dabei hatte. Die Polizisten fanden bei dem iranischen Staatsangehörigen insgesamt über vier Gramm Heroin in mehreren Konsumeinheiten sowie einige hundert Euro Bargeld. Er wurde wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen. Weiterhin wurden dort auch zwei junge Frauen (deutsche Staatsangehörigkeit) kontrolliert, wovon eine (26) einen verbotenen Schlagring dabei hatte und die andere (31) etwas Crystal. Im weiteren Verlauf durchsuchten die Polizisten eine Wohnung in der Bergstraße, in der eine geringe Menge Heroin aufgefunden wurde. Gegen den 55-jährigen Mieter (afghanische Staatsangehörigkeit) sowie die 31-jährige Frau wurden Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet, gegen die 26-Jährige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der 21-Jährige wurde in der Nacht zu Donnerstag nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. (gö)

In Rekohaus eingebrochen

Zeit: 08.07.2020, 16.00 Uhr bis 09.07.2020, 07.40 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(2536) Unbekannte sind gewaltsam über eine Balkontür in ein in Rekonstruktion befindliches Wohnhaus in der Uferstraße eingestiegen. Die Täter erbeuteten Werkzeuge und Buntmetall im Gesamtwert von schätzungsweise einigen tausend Euro. Der Sachschaden ist vergleichsweise gering. (gö)

Angehalten und kontrolliert

Zeit: 08.07.2020, 12.50 Uhr

Ort: OT Gablenz

(2537) Nahe der Charlottenstraße hielten am Mittwochmittag Polizisten einen Pkw Skoda an und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei der 57-jährigen Fahrerin. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Für die deutsche Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung ihres Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kind von Auto erfasst

Zeit: 08.07.2020, 07.35 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf

(2538) Am gestrigen Mittwochmorgen parkte ein Lkw MAN halb auf dem Gehweg der Chemnitzer Straße und entlud mit einem Ladekran Ladung. Eine Abstützung des Lkw befand sich ausgefahren auf dem Gehweg, wodurch der Durchgang behindert wurde. Ein neunjähriger Junge war zu dieser Zeit mit seinem Roller auf dem Gehweg in Richtung Kändler unterwegs. Um an dem Lkw vorbeizukommen, trat das Kind hinter dem Fahrzeug auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw Audi (Fahrerin: 37) erfasst. Der Neunjährige erlitt schwere Verletzungen, die Audi-Fahrerin wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 500 Euro. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 08.07.2020, 11.50 Uhr

Ort: OT Reichenhain

(2539) Auf dem Südring in Höhe Bernsdorfer Straße hielt am Mittwoch der 38-jährige Fahrer eines Pkw VW verkehrsbedingt an. Die nachfolgende Fahrerin (76) eines Pkw Dacia fuhr auf den haltenden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Der VW-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Zeugen zu Unfallgeschehen gesucht

Zeit: 03.07.2020, 17.10 Uhr

Ort: Freiberg

(2540) Am vergangenen Freitag befuhr der 48-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades Peugeot die Dresdner Straße aus Richtung Donatsring, um im weiteren Verlauf nach rechts in die Peter-Schmohl-Straße abzubiegen. Dazu fuhr er auf den beginnenden Rechtsabbiegefahrstreifen und rechts an verkehrsbedingt im Geradeausfahrstreifen haltenden Fahrzeugen vorbei. Gleichzeitig bog der aus Richtung Peter-Schmohl-Straße kommende 72-jährige Fahrer eines Pkw Opel von der Dresdner Straße nach links in ein Grundstück ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Opel und dem Leichtkraftrad, wobei der Kradfahrer schwer verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro (siehe auch Medieninformation Nr. 304 vom 4. Juli 2020, Beitrag 2464).

Wer hat das Geschehen beobachtet und kann Angaben dazu machen? Wer kann Angaben zum Fahrverhalten der Beteiligten machen? Unter Telefon 0371 8740-0 werden Hinweise beim Verkehrsunfalldienst in Chemnitz entgegengenommen. (Kg)

Erzgebirgskreis

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit: 08.07.2020, 15.45 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(2541) In der Straße Am Fichtbusch kam es am gestrigen Mittwoch zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw Ford (Fahrerin: 53) und einem Pkw Suzuki (Fahrer: 66), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer erlitten nach dem derzeitigen Kenntnisstand schwere Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_73883.htm