Hausbewohner durch Einbrecher geweckt

Zuletzt aktualisiert:

Hausbewohner durch Einbrecher geweckt

Chemnitz

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 09.01.2023, 01:30 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(95) Polizisten hielten in der Nacht zum Montag in der Werner-Seelenbinder-Straße einen Pkw Renault an und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Rahmen dieser wurde mit dem 32-jährigen Fahrer auch ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,84 Promille. Für den lettischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Fahrweise fiel auf

Zeit: 08.01.2023, 22:50 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf

(96) In der Leipziger Straße überholte am Sonntag ein Pkw Seat ziemlich zügig ein Polizeifahrzeug und überfuhr im weiteren Verlauf mehrmals die rechte Fahrstreifenbegrenzung. Im Bereich Leipziger Straße/Chemnitzer Straße/Wildparkstraße stoppten die Beamten den Seat und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Im Rahmen dieser nahmen die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 25-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,4 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Eine Kontrolle nach …

Zeit: 08.01.2023, 15:15 Uhr

Ort: OT Zentrum

(97) … Missachtung einer roten Ampel in der Bahnhofstraße folgte am Sonntagnachmittag für einen 20-jährigen Fahrradfahrer. Im Rahmen der Kontrolle führten die Beamten auch einen Drogenvortest mit dem 20-Jährigen durch. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Diesel erbeutet

Zeit: 06.01.2023, 15:00 Uhr bis 09.01.2023, 05:45 Uhr

Ort: Penig

(98) Unbekannte verschafften sich vergangenes Wochenende Zutritt auf ein Firmengelände in der Unteren Hauptstraße. Danach begaben sie sich zu zwei Fahrzeugen, einem Radlader Volvo und einem Seilbagger Liebherr, und entwendeten aus diesen insgesamt rund 650 Liter Diesel. Der Diebstahlsschaden wurde auf ca. 1.200 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. (Js)

Fahrradfahrer nach Sturz verletzt Zeugen gesucht

Zeit: 28.10.2022, 16:30 Uhr

Ort: Hartha, OT Gersdorf

(99) Die Straße Am Schanzenbach befuhr am genannten Freitag im Oktober vergangenen Jahres ein 72-jähriger Fahrradfahrer in Richtung Minkwitz. Zur angegebenen Zeit war die Straße eine Umleitungsstrecke, da sich auf der S 36 in Minkwitz ein schwerer Verkehrsunfall ereignet hatte. Dem 72-Jährigen soll nach dem gegenwärtigen Kenntnisstand ein bisher unbekannter, weißer Transporter mit Anhänger entgegengekommen sein, der den Fahrradfahrer in einer leichten Kurve am Lenker streifte. Infolgedessen stürzte der Senior und erlitt leichte Verletzungen. Der unbekannte Transporter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Zu dem unbekannten Transporter ist bekannt, dass dieser an der Seite eine Werbeaufschrift angebracht und vermutlich ein Muldentaler Kennzeichen (MTL-…) hatte.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen, zum unbekannten Transporter mit Anhänger und/oder dessen Fahrer/in machen können. Unter Telefon 03431 659-0 werden Hinweise im Polizeirevier Döbeln entgegengenommen. (Kg)

Auf Haltende gefahren

Zeit: 09.01.2023, 05:30 Uhr

Ort: Lichtenau, OT Oberlichtenau

(100) Die S 200 aus Richtung Ottendorf in Richtung Lichtenau befuhr am Montag früh die 21-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Ungefähr 200 Meter vor der Einmündung Waldstraße hielt die 21-Jährige verkehrsbedingt wegen einer über die Straße wechselnden Wildschweinrotte an. Die 58-jährige Fahrerin eines weiteren Pkw VW fuhr auf den haltenden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

Beim Ausweichen verunglückt

Zeit: 08.01.2023, 21:20 Uhr

Ort: Frankenberg

(101) Am Sonntag bog der 18-jährige Fahrer eines Pkw Honda von der S 202 auf die Buttermilchstraße in Richtung Sachsenburg ab. Ungefähr 100 Meter nach der Einmündung wechselte Rehwild über die Straße, woraufhin der 18-Jährige nach links auswich, um eine Kollision zu vermeiden. Im weiteren Verlauf kam der Honda nach links von der Fahrbahn ab und streifte mehrere Bäume, bevor er zurück auf die Fahrbahn fuhr und dort stehen blieb. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.200 Euro. Der 18-Jährige blieb unverletzt. (Kg)

Erzgebirgskreis

Mülltonnen auf Schulgelände in Brand gesetzt Zeugengesuch

Zeit: 02.01.2023, 23:35 Uhr

Ort: Schneeberg

(102) Der Kriminaldienst des Polizeireviers Aue ermittelt derzeit zu einem Mülltonnenbrand auf einem Schulgelände vom vergangenen Montag und sucht Zeugen. Unbekannte hatten am 2. Januar 2023 den Inhalt einer auf einem Schulgelände am Keilbergring stehenden Mülltonne entzündet. In der Folge war das Feuer auf weitere fünf Behälter übergegriffen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Das angrenzende Schulgebäude wurde nicht beschädigt. An den Tonnen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro (siehe Medieninformation Nr. 4, Beitrag 39, vom 3. Januar 2023).

Zeugen, welche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht haben oder Hinweise zur Täterschaft geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 03771 12-0 im Polizeirevier Aue zu melden. (mg)

Wohnungsdurchsuchung nach Drogenfund Ergänzungsmeldung

Zeit: 07.01.2023, 21:30 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(103) Am vergangenen Samstag nahmen Polizisten der sächsischen Bereitschaftspolizei einen 31-jährigen Fahrradfahrer vorläufig fest, in dessen Rucksack die Polizisten bei einer Kontrolle etwa 500 Gramm Marihuana fanden. Bei einer durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz angeordneten Wohnungsdurchsuchung stellten die Einsatzkräfte anschließend weitere ca. 250 Gramm Marihuana sicher (siehe Medieninformation Nr. 11, Beitrag 91, vom 8. Januar 2023).

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde der 31-jährige Deutsche gestern am Amtsgericht Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte ihn gegen Meldeauflagen außer Vollzug.

Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln dauern indes an. (mg)

Hausbewohner durch Einbrecher geweckt

Zeit: 08.01.2023, 02:30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(104) Der Bewohner eines Einfamilienhauses nahe der Brückenstraße wurde in der Nacht zu Sonntag aus dem Schlaf gerissen. Er hatte ungewöhnliche Geräusche vernommen und bemerkt, dass sich die Schlafzimmertür bewegte. Plötzlich leuchtete eine unbekannte Person mit einer Taschenlampe in den Raum. Der Mann konnte auch noch einen zweiten Einbrecher erkennen. Als das Duo den Hauseigentümer entdeckten, verließen sie fluchtartig das Gebäude. Nach dem derzeitigen Stand wurde nichts entwendet. Durch das Aufhebeln eines Fensters verursachten die Tatverdächtigen einen Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Der Sachverhalt wurde der Polizei erst mit einem Zeitverzug von mehreren Stunden bekannt. Die Ermittlungen dauern an. (AB)

Stahldraht über Fahrbahn gespannt

Zeit: 08.01.2023, 05:30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb., OT Neuwürschnitz

(105) Die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr am Sonntagmorgen die Hartensteiner Straße aus Richtung Niederwürschnitz in Richtung Neuwürschnitz, als sie plötzlich ein Hindernis auf der Fahrbahn feststellte. Dabei handelte es sich um einen ca. zwei Millimeter dicken Stahldraht, der in einer Höhe von ca. 90 Zentimetern über beide Fahrspuren gespannt war. Dieser war mit einer Aluminium-Folie umwickelt. Die alarmierten Polizisten entfernten den Draht und stellten ihn sicher. Durch Zeugenaussagen konnten die Beamten bereits einen Tatverdächtigen (m/42) bekannt machen. Gegen den 42-Jährigen (deutsche Staatsangehörigkeit) wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (AB)

Eine Verkehrs- und Tuningkontrolle …

Zeit: 08.01.2023, 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ort: Zwönitz, OT Brünlos

(106) … führten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion gemeinsam mit Mitarbeitern des Landratsamtes Erzgebirgskreis am gestrigen Sonntag auf der S 258, Höhe ehemaliges Waldschlößchen, durch.

Während der fünfstündigen Kontrolle überschritten 184 Fahrzeugführer die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Für 42 Fahrzeugführer mussten aufgrund der Überschreitung Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Schnellster Fahrzeugführer war ein 57-jähriger Volvo-Fahrer, der die Messstelle mit 125 km/h passierte. Der 57-Jährige muss nun mit einem Bußgeld von 480 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister sowie einem Monat Fahrverbot rechnen.

Dann fiel noch ein Pkw Audi auf, da das Auto sehr tief auf der Straße lag. Bei der Kontrolle kam der Verdacht auf, dass das am Audi verbaute und eingetragene Sportfahrwerk im Nachgang manipuliert wurde. Daraufhin stellten die Beamten den Audi als Beweismittel sicher.

Weiterhin überschritt ein 24-jähriger Fahrzeugführer die zulässigen 70 km/h um 14 km/h. Da er eine Blitzer-App betrieb, muss er nun anstatt mit 40 Euro Bußgeld mit 120 Euro Bußgeld rechnen sowie einem Punkt im Fahreignungsregister. (Kg)

Kontrolliert und erwischt

Zeit: 08.01.2023, 10:05 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(107) In der Ernst-Roch-Straße hielten Polizisten am Sonntagvormittag einen Pkw Renault an und führten eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem 48-jährigen Fahrer wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Für den bulgarischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Neun Verletzte nach Kollision

Zeit: 08.01.2023, 17:15 Uhr

Ort: Großrückerswalde

(108) Am Sonntag befuhr der 18-jährige Fahrer eines Pkw Jaguar die

S 221 in Richtung Mauersberg. Unmittelbar vor einer abschüssigen Rechtskurve überholte der Jaguar einen Pkw Seat und kollidierte im weiteren Verlauf mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda

(Fahrer: 45). Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro. Der Jaguar-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Seine gleichaltrige Beifahrerin sowie zwei weitere Mitfahrer (w/16, m/21) wurden leicht verletzt. Auch der Skoda-Fahrer, seine Beifahrerin (44) sowie drei weitere Insassen (w/13 Monate, w/12, w/21) des Skoda erlitten ebenfalls leichte Verletzungen. Die Staatsstraße war für etwa vier Stunden voll gesperrt. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95147.htm