Gegen Entgegenkommende geschleudert

Zuletzt aktualisiert:

Gegen Entgegenkommende geschleudert

Chemnitz

Mountainbikes aus Keller gestohlen

Zeit: 08.02.2021, 17.00 Uhr bis 09.02.2021, 06.15 Uhr

Ort: OT Zentrum

(435) In der Theaterstraße hebelten Unbekannte zunächst die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses auf und gelangten anschließend in den Kellerbereich des Gebäudes. Dort brachen die Täter in einen Kellerverschlag ein und entwendeten zwei abgestellte Mountainbikes der Marke Canyon. Dem Besitzer der Fahrräder (schwarz, blau/grün) entstand ein Stehlschaden von ca. 4 000 Euro. Angaben zum Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (mg)

Gestohlenes Fahrrad bei Kontrolle festgestellt

Zeit: 09.02.2021, gegen 03.20 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(436) Einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Chemnitz-Nordost fiel in der vergangenen Nacht an der Ampelkreuzung Hainstraße/Fürstenstraße ein Fußgänger mit seinem Fahrrad auf, den die Beamten zum Zwecke einer Kontrolle anhielten. Bei der Überprüfung des Mannes (30) stellte sich heraus, dass sein mitgeführtes Mountainbike Cube Mitte September vergangenen Jahres in der Theaterstraße gestohlen worden war. Ob der 30-Jährige (libysche Staatsangehörigkeit) mit dem Diebstahl in Verbindung steht, wird nun geprüft. Das Mountainbike im Wert von mehreren hundert Euro wurde durch die Beamten sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Geprüft wird zudem ein Verstoß des 30-Jährigen gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung aufgrund der bestehenden Ausgangssperre. (mg)

Rote Ampeln missachtet

Zeit: 08.02.2021, 20.05 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(437) Im Chemnitzer Stadtzentrum fiel Polizisten auf Streifenfahrt am Montagabend ein Pkw Citroën auf, der zwei rote Ampeln missachtete, aber dann auch bei Grün, also freier Fahrt, anhielt. Die Beamten folgten dem Pkw und hielten diesen in der Wilhelm-Raabe-Straße an. Im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle wurde auch ein Drogenvortest mit dem 44-jährigen Fahrzeugführer durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr aufgrund der beobachteten Ausfallerscheinungen. (Kg)

Ampel nicht beachtet?

Zeit: 08.02.2021, 14.30 Uhr

Ort: OT Markersdorf

(438) Von der Wladimir-Sagorski-Straße nach rechts in die Robert-Siewert-Straße bog am Montag der 85-jährige Fahrer eines Pkw VW ab. Offenbar achtete er dabei nicht auf die rote Ampel, sodass es im weiteren Verlauf zur Kollision mit einer stadtwärts fahrenden Skoda-Straßenbahn (Fahrer: 41) kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)

Bus und Pkw kollidierten

Zeit: 08.02.2021, 18.20 Uhr

Ort: OT Zentrum

(439) In der Bretgasse kam am Montagabend ein Pkw BMW (Fahrer: 44) bei Rot nicht rechtzeitig auf der winterglatten Fahrbahn zum Stehen und geriet in die Busspur. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Falkeplatz fahrenden Linienbus Mercedes (Fahrer: 31). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.500 Euro. Der BMW war nicht mehr fahrbereit. (Kg)

Erzgebirgskreis

Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzungsdelikt

Zeit: 21.12.2020, 20.20 Uhr

Ort: Zschopau

(440) Der Kriminaldienst des Polizeireviers Marienberg führt derzeit ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, dem ein Angriff mehrerer noch unbekannter Personen auf einen 64-Jährigen zugrunde liegt.

Der Mann war am Abend des 21.12.2020 beim Verlassen desKaufland-Supermarktes in der Chemnitzer Straße nach bisherigen Erkenntnissen aus einer womöglich fünf- bis siebenköpfigen Gruppe heraus von drei Personen mehrfach geschlagen und getreten worden. Dabei erlitt der 64-Jährige leichte Verletzungen. Zeugen hatten die Täter von weiteren Handlungen abgehalten und dem Geschädigten somit geholfen.

Im Rahmen der Ermittlungen werden derzeit noch die Hintergründe der Tat erhellt. Die Ermittler suchen indes weitere Zeugen, die das Körperverletzungsdelikt am Abend des 21.12.2020 gesehen haben und dementsprechend Angaben zum Geschehnis machen können. Ebenso werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Identität der drei Täter machen bzw. Näheres zu der besagten Gruppe, die offenbar auf den 64-Jährigen vor dem Kaufland-Supermarkt gewartet hatte, mitteilen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen. (Ry)

Gegen Entgegenkommenden geschleudert

Zeit: 08.02.2021, 12.45 Uhr

Ort: Heidersdorf

(441) Am Montagmittag befuhr der 86-jährige Fahrer eines Pkw Subaru die Saydaer Straße (S 212) aus Richtung Sayda in Richtung Olbernhau. Kurz nach der Einmündung Dorfstraße kam der Subaru rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in den Schnee des Randstreifens. Im weiteren Verlauf geriet der Subaru ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Suzuki (Fahrerin: 55). Durch den Anstoß kam der Suzuki nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben zum Stillstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_78655.htm