Fünf Schwerverletzte nach Autobahnunfall

Zuletzt aktualisiert:

Fünf Schwerverletzte nach Autobahnunfall

Chemnitz

19-Jähriger hatte Betäubungsmittel bei sich

Zeit: 06.01.2019, gegen 02.50 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(65) Beamten des Polizeireviers Chemnitz Südwest war in der vergangenen Nacht in der Franz-Mehring-Straße ein Mann aufgefallen. Als sie diesen anschließend kontrollierten, stellten die Polizisten fest, dass er gerade einen Joint raucht. Bei der weiteren Kontrolle des 19-Jährigen fanden sie in einer Tasche des jungen Mannes weitere Betäubungsmittel. Insgesamt wurden reichlich 40 Gramm Cannabis sowie Konsumutensilien sichergestellt. Gegen den 19-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ju)

Fahrräder aus Kellern gestohlen

Zeit: 05.01.2019 festgestellt

Ort: OT Lutherviertel, OT Schloßchemnitz

(66) Samstagmorgen musste ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Fichtestraße feststellen, dass Unbekannte in insgesamt vier Mieterkeller eingebrochen waren. Aus einem hatten sie ein Mountainbike im Wert von rund 450 Euro gestohlen. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro beziffert.

In der Pleißenbachstraße stellten Mieter Samstagabend ebenfalls fest, das Unbekannte ein Kellerabteil aufgebrochen und aus diesem ein Fahrrad gestohlen hatten. Angaben zum Wert des Rades sowie zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Die Geschädigen waren jeweils zum Ende der Weihnachtsfeiertage letztmalig im Keller. (ju)

Landkreis Mittelsachsen

VW kollidierte mit Baum Fahrerin schwer verletzt

Zeit: 05.01.2019, 12.35 Uhr

Ort: Rochlitz, OT Noßwitz

(67) Eine 41-Jährige war am Samstagmittag auf der B 175 aus Richtung Rochlitz unterwegs. Etwa 200 Meter vor dem Abzweig Noßwitz kam sie in einer Rechskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die 41-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Für die Unfallaufnahme, die Bergung des VW sowie zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Straße bis gegen 16.00 Uhr gesperrt werden. (ju)

Erzgebirgskreis

Fußgänger schwer verletzt

Zeit: 05.01.2019, 23.05 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(68) Am späten Samstagabend befuhr ein 51-Jähriger mit einem Pkw Hyundai die Schwarzenberger Straße aus Richtung Aue in Richtung Schwarzenberg. In der Ortslage Lauter erfasste er auf Höhe der Lindenstraße einen Fußgänger (58), der gerade die Fahrbahn querte. Der 58-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Hyundaifahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 2 000 Euro. (ju)

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss/Zeugen und Geschädigte gesucht

Zeit: 05.01.2019, gegen 16.40 Uhr und gegen 17.20 Uhr

Ort: Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt

(69) Am Samstag, gegen 16.40 Uhr, informierten Zeugen die Polizei über einen dunklen Skoda Octavia, der in Schwarzenberg auf der Schneeberger Straße in Schlangenlinien fuhr und dabei auch auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei fuhr der Skoda in Richtung der Bundesstraße 101. Kurz vor der Auer Straße war es zum Zusammenstoß der Außenspiegel mit einem entgegenkommenden Fahrzeug gekommen. Der Skodafahrer setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort.

Gegen 17.20 Uhr informierte ein weiterer Zeuge die Polizei über ein Unfall in Johanngeorgenstadt mit einem dunklen Skoda, welcher zuvor in Schlangenlinien fuhr. Auf der dortigen Steigerstraße war es zwischen dem Skoda, der in Richtung Eibenstock fuhr, und einem entgegenkommenden Pkw zum Zusammenstoß der Außenspiegel gekommen. Auch hier setzte der Skodafahrer seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Die Zeugen hatten der Polizei das Kennzeichen des Skodas übermittelt. Beamte konnten den Fahrer (61) noch am Abend ausfindig machen. Beim Antreffen stand der 61-Jährige unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille, was eine Blutentnahme nach sich zog. Die beiden weiteren an den Unfällen beteiligten Fahrzeuge sind der Polizei derzeit nicht bekannt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und fragt:

Wem ist der dunkle Skoda Octavia mit Kennzeichen des Erzgebirgskreises (ERZ-…) am Samstagnachmittag im Bereich Schwarzenberg sowie Johanngeorgenstadt aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zur Fahrweise des Skoda machen? Wer wurde durch die Fahrweise des Skoda behindert oder gefährdet? Wer kann weitere Angaben zu den Unfällen mit dem Gegenverkehr, insbesondere zu den weiteren beteiligten Fahrzeugen machen? Zeugen sowie die Fahrer der an den Zusammenstößen beteiligten Fahrzeuge werden gebeten, sich im Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 zu melden. (ju)

Zusammenstoß auf Bundesstraße führte zu Behinderungen

Zeit: 06.01.2019, 07.25 Uhr

Ort: Pockau-Lengefeld

(70) Sonntagmorgen befuhr ein 26-Jähriger mit einem Pkw Audi die Straße An der Heinzebank (B 101) aus Richtung Kalkwerk in Richtung Heinzebank. Etwa 800 Meter vor der Kreuzung mit der Bundesstraße 174 kam der Audi ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. In der Folge schleuderte der Audi auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Pkw Daewoo (Fahrerin 73). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen sowie der Leitplanke summiert sich auf rund 20.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme sowie zur Bergung der Fahrzeuge war die B 101 bis gegen 10.00 Uhr gesperrt. Es kam zu Behinderungen. (ju)

Landkreis Zwickau

Fünf Schwerverletzte nach Autobahnunfall

Zeit: 05.01.2019, 14.40 Uhr

Ort: Glauchau, Bundesautobahn 4, Dresden-Eisenach

(71) Samstagnachmittag wurden bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn fünf Personen schwer verletzt.

Der Fahrer (48) eines Pkw Ford war in Richtung Eisenach unterwegs und überholte auf Höhe des Parkplatzes Am Angerberg einen Pkw Peugeot (Fahrerin 40). Beim Wiedereinordnen in den mittleren Fahrstreifen kam es zum Zusammenstoß des Fords mit dem Peugeot. Durch die Kollision kam der Ford nach rechts ab, überschlug sich und kam letztlich auf dem Dach zum Liegen. Der Peugeot drehte sich durch den Anstoß und stand letztlich quer auf der Fahrbahn. Der Fordfahrer, zwei Insassen im Ford (w/19, m/14), die Peugeotfahrerin sowie eine Insassin (65) des Peugeot erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zudem war ein Sachschaden von rund 11.000 Euro zu verzeichnen. (ju)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_61602.htm