Frau attackiert – Löschung Öffentlichkeitsfahndung

Zuletzt aktualisiert:

Frau attackiert Löschung Öffentlichkeitsfahndung

Chemnitz Frau attackiert Löschung Öffentlichkeitsfahndung

 

Zeit: 28.08.2022, 06:40 Uhr

Ort: OT Zentrum

 

(3228) Mit der Medieninformation Nr. 410 vom gestrigen Tag bat die Polizeidirektion Chemnitz um Mithilfe bei der Identifizierung eines Tatverdächtigen, von dem nach einem sexuellen Übergriff auf eine 24-jährige Frau am 28.08.2022 nahe der Mühlenstraße (siehe Medieninformation Nr. 386, Meldung 3002, vom 29.08.2022) Fotos einer Überwachungskamera vorliegen.

Nach der Veröffentlichung der Fahndungsbilder und der Beschreibung des Tatverdächtigen erreichte die Chemnitzer Kriminalpolizei noch am gestrigen Abend ein Zeugenhinweis. Dieser war derart konkret, dass es den Ermittlern gelang, die Identität und den Wohnort des Gesuchten festzustellen. Durch einen Beschluss der Staatsanwaltschaft Chemnitz war es möglich, wenige Stunden nach dem Zeugenhinweis den Mann (29) in seiner Wohnung im Ortsteil Sonnenberg zu stellen und die Räume zu durchsuchen. Dabei stellten die Beamten Kleidung des syrischen Staatsbürgers sicher, die er womöglich zum Tatzeitpunkt getragen hatte und nun eingehend untersucht werden soll. Zudem fanden sich in der Wohnung geringe Mengen Betäubungsmittel.

Nach Abschluss der Durchsuchung wurde der 29-Jährige Tatverdächtige auch aus den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn richtet sich nun das Ermittlungsverfahren wegen sexuellen Übergriffs.

Die Stabsstelle Kommunikation bedankt sich für die Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung, welche hiermit beendet ist. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine weitere Verwendung der ausschließlich zu Fahndungszwecken zur Verfügung gestellten Fotos des Mannes nicht zulässig ist. Ferner wird darum gebeten, etwaige Veröffentlichungen der Bilder im Internet zeitnah unkenntlich zu machen bzw. zu löschen. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92147.htm