Flaschenwurf beschädigte Auto - Tatverdächtiger gestellt

Zuletzt aktualisiert:

Flaschenwurf beschädigte Auto - Tatverdächtiger gestellt

Chemnitz

Flaschenwurf beschädigte Auto Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 12.05.2020, 18.40 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(1692) Wegen einer Sachbeschädigung kam die Polizei gestern in der Bergstraße zum Einsatz. Zeugen hatten zunächst beobachtet, wie ein Mann dort eine Flasche gegen einen Einkaufswagenunterstand geworfen hatte, wobei offenbar nichts beschädigt wurde. Kurz darauf warf er eine Glasflasche gegen einen geparkten Dacia, woraufhin dessen Seitenscheibe zersplitterte. Daraufhin griff ein 39-Jähriger ein, stoppte den Randalierer und informierte die Polizei. Der alkoholisierte Tatverdächtige (25, deutsche Staatsangehörigkeit) musste zur Verhinderung weiterer Straftaten für einige Stunden in Polizeigewahrsam genommen werden. (gö)

Ladendiebe flüchteten über Notausgang

Zeit: 12.05.2020, 18.30 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(1693) In einem Geschäft in der Straße Planitzwiese waren einem Detektiv (40) am Dienstag zwei Männer aufgefallen, die in der weiteren Folge den Laden plötzlich über einen Notausgang verlassen hatten. Der 40-Jährige verfolgte die mutmaßlichen Ladendiebe und konnte sie in einem nahegelegenen Park stellen. Daraufhin schlugen beide nach ihm, wobei er aber nicht getroffen bzw. verletzt wurde. Anschließend flüchtete das Duo und ließ dabei das Diebesgut, Werkzeuge im Wert von über

900 Euro, zurück. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Ein erster Tatverdacht richtet sich dabei gegen einen 26-jährigen Mann (georgische Staatsangehörigkeit). (gö)

Rund 30 Gramm Betäubungsmittel im Gebüsch gefunden

Zeit: 12.05.2020, 20.40 Uhr

Ort: OT Zentrum

(1694) Weil sich am Karl-Marx-Monument mehrere Personen aufhielten und offenbar nicht an die Beschränkungen der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung insbesondere bezüglich der Mindestabstände hielten, kontrollierten Polizeibeamte die Gruppierung. Im Zuge dessen fanden die Beamten in einem Gebüsch rund 30 Gramm Betäubungsmittel (Marihuana), die mutmaßlich einem 23-Jährigen (afghanische Staatsangehörigkeit) zuzuordnen sind. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Mannes stellten die Polizisten eine weitere geringe Menge Betäubungsmittel, etwas Bargeld und mehrere Handys sicher. Ermittelt wird wegen des Verdachts des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln. Zudem wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung erstattet. (gö)

Wohnung aufgebrochen

Zeit: 12.05.2020, 13.30 Uhr bis 16.45 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(1695) Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Schulstraße musste am gestrigen Nachmittag feststellen, dass Unbekannte gewaltsam in ihre Wohnung eingedrungen waren. Die Täter hatten diese durchsucht und nach bisherigen Erkenntnissen zwei Laptops mit dazugehöriger Tasche, ein Mobiltelefon sowie Schmuck im Wert von ca. 3 000 Euro entwendet. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (hu)

In Kurve ins Schleudern geraten

Zeit: 12.05.2020, 19.55 Uhr

Ort: OT Zentrum

(1696) Die Dresdner Straße in Richtung Frankenberger Straße befuhr am Dienstagabend der 28-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. In einer Linkskurve vor dem Thomas-Mann-Platz geriet das Auto beim Bremsen ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem parkenden VW-Kleinbus und danach noch mit einem Baumschutzbügel sowie einem Baum. Der Mercedes-Fahrer und seine Beifahrerin (25) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein weiterer Insasse (29) des Pkw erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 40.000 Euro.

Zudem stand der Mercedes-Fahrer (türkische Staatsangehörigkeit) zum Unfallzeitpunkt offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,96 Promille. Für den Mann folgte eine Blutentnahme. Im Besitz einer in Deutschland gültigen Fahrerlaubnis ist der 28-Jährige nicht. Somit folgte neben der Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs noch eine wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (Kg)

Radfahrer nicht beachtet?

Zeit: 12.05.2020, 15.40 Uhr

Ort: OT Kappel

(1697) Von der Neefestraße in eine Grundstückseinfahrt bog am Dienstag der 57-jährige Fahrer eines VW-Kleinbusses ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem den Radweg stadteinwärts fahrenden Radfahrer (35), der leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. (Kg)

Radfahrer beim Abbiegen erfasst

Zeit: 12.05.2020, 09.30 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(1698) Von der Zwickauer Straße nach rechts in die Goethestraße bog am Dienstagmorgen der 68-jährige Fahrer eines Pkw Ford ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem weiter geradeaus fahrenden Radfahrer (59). Durch den Anstoß stürzte der 59-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

1 300 Euro. (Kg)

Unfall in Autobahnabfahrt

Zeit: 12.05.2020, 13.20 Uhr

Ort: OT Glösa-Draisdorf, Bundesautobahn 4, Dresden Eisenach

(1699) An der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am gestrigen Dienstag der 33-jährige Fahrer eines VW-Kleintransporters mit Anhänger von der BAB 4 ab. In der Abfahrt kam das Fahrzeuggespann nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen sowie einem Leitpfosten, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Des Weiteren stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 33-jährige Fahrer (deutsche Staatsangehörigkeit) für das Führen des Gespanns nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnisklasse ist. Eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gefertigt. (Kg)

Zusammenstoß beim Spurwechsel

Zeit: 12.05.2020, 10.50 Uhr

Ort: OT Siegmar, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(1700) Unmittelbar nach der Anschlussstelle Chemnitz-Süd wechselte am gestrigen Dienstag ein Sattelzug Mercedes (Fahrer: 46) vom mittleren in den rechten Fahrstreifen, wobei es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 39) kam. Der VW wurde durch den Anstoß noch gegen die rechte Schutzplanke gedrückt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in Gartenlaube

Zeit: 10.05.2020, 21.00 Uhr bis 12.05.2020, 16.15 Uhr

Ort: Döbeln

(1701) Unbekannte Täter hebelten das Fenster einer Laube in einer Gartenanlage in der Ziegelstraße auf und entwendeten in der Folge mehrere Akku-Werkzeuge im Wert von ca. 1 000 Euro. Sie verursachten zudem einen Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. (hu)

Fahrräder entwendet

Zeit: 13.05.2020, 00.30 Uhr

Ort: Freiberg

(1702) In ein Mehrfamilienhaus in der Turmhofstraße verschafften sich unbekannte Täter in der vergangenen Nacht gewaltsam Zutritt. In der Folge entwendeten sie aus dem Treppenhaus ein weißes und ein hellblaues Mountainbike im Gesamtwert von ca. 1 000 Euro. Ein Anwohner hatte beim Verlassen des Hauses, gegen 00.30 Uhr, ein Einbruchswerkzeug an der Haustür bemerkt. Bei seiner Rückkehr, gegen 01.30 Uhr, wurde der Diebstahl der Fahrräder dann festgestellt. (hu)

Auffahrunfall an Einmündung

Zeit: 12.05.2020, 10.50 Uhr

Ort: Freiberg

(1703) Auf der Leipziger Straße (B 101), in Höhe der Einmündung Schulweg, bremste am gestrigen Dienstag die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda verkehrsbedingt. Der nachfolgende Fahrer (48) eines Renault-Kleintransporters fuhr auf den Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro entstand. Der Beifahrer (29) des Skoda erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Autofahrer nach Fahndung gestellt

Zeit: 12.05.2020, 19.05 Uhr und 19.50 Uhr

Ort: Oederan und Flöha, OT Falkenau

(1704) Eine Autofahrerin wurde gestern auf der S 237 im Oederaner Ortsteil Lößnitztal auf einen Pkw Renault aufmerksam, der mit offener Tür am Fahrbahnrand stand. Sie hielt an und ging der Sache auf den Grund. Im Auto saß ein Mann, der sich scheinbar in hilfloser Lage befand. Plötzlich fuhr der Autofahrer jedoch los. Zwei nahe des Autos stehende Kinder (11, 14) mussten zur Seite ausweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung nach dem Renault meldeten sich weitere Zeugen aus Falkenau. Dort hatte der Autofahrer den Renault mitten auf der Straße der Einheit abgestellt und war weggegangen. Im Weiteren hatte er dort ein fremdes Grundstück sowie Wohnhaus betreten und eine Jacke mitgenommen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, während nach dem Autofahrer weiter gefahndet wurde. In der Nacht konnten Beamte dem 55-jährigen Mann (deutsche Staatsangehörigkeit) schließlich in der Ernst-Thälmann-Straße habhaft werden. Aufgrund seines psychischen Zustands wurde er in eine Fachklinik gebracht. Ermittelt wird u. a. wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, Hausfriedensbruchs und Diebstahls. (gö)

Im Park gezündelt

Zeit: 12.05.2020, 22.05 Uhr polizeibekannt

Ort: Flöha

(1705) Im Park an der Straße Zur Baumwolle hatte gestern ein Unbekannter gezündelt. Dort brannten ein Kinderwagen und eine Warnbake. Zeugen waren auf das Feuer aufmerksam geworden, sahen noch einen Mann wegrennen und holten Hilfe. Alarmierte Polizisten löschten schließlich das Feuer umgehend. Im Zuge der Tatortbereichsfahndung trafen die Beamten im Umfeld auf einen 35-Jährigen (deutsche Staatsangehörigkeit). Nunmehr muss geprüft werden, inwiefern er mit dem Brand in Zusammenhang stehen könnte.

In den frühen Donnerstagmorgenstunden, kurz nach 05.00 Uhr, kamen Feuerwehr und Polizei wieder in derselben Straße zum Einsatz, weil am Spielplatz eine Verkehrsbake und ein Sitzbalken offenbar angesteckt worden waren.

Der Schaden beläuft sich insgesamt auf einige hundert Euro. Zusammenhänge zwischen den beiden Bränden werden geprüft. (gö)

Gebäude beschossen/Zeugengesuch

Zeit: 12.05.2020, 18.00 Uhr bis 13.05.2020, 06.15 Uhr

Ort: Flöha

(1706) Unbekannte haben an einem städtischen Gebäude in der Claußstraße zwei Fensterscheiben sowie einen Türrahmen beschädigt. Eingesetzte Polizeibeamte sicherten im Gebäude eine im Durchmesser ca. zwei Zentimeter große Stahlkugel, womit die Beschädigungen offenbar verursacht wurden. Der Sachschaden wurde mit rund

5 000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Es werden Zeugen gesucht, die im Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Tatort gesehen haben. Wer kann Hinweise zur Identität der unbekannten Täter oder zum Geschehen geben? Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Mittweida unter

Telefon 03727 980-0 zu wenden. (mg)

Werkzeuge aus Garage gestohlen

Zeit: 10.05.2020, 15.00 Uhr bis 12.05.2020, 17.00 Uhr

Ort: Augustusburg

(1707) Unbekannte sind in die angrenzende Garage eines in Rekonstruktion befindlichen Einfamilienhauses in der Straße Siedlung eingebrochen. Die Täter entwendeten daraus Werkzeuge sowie Arbeitsbekleidung im Wert von einigen tausend Euro. (hu)

Erzgebirgskreis

Mehrere Autos beschädigt Tatverdächtiger gestellt

Zeit: 12.05.2020, 18.30 Uhr

Ort: Schwarzenberg

(1708) Ein Anwohner meldete am gestrigen Abend der Polizei, dass ein junger Mann an einem Autohandel in der Karlsbader Straße Fahrzeuge beschädige. Der Unbekannte habe kurz zuvor bei ihm geklingelt und angegeben, ein Auto kaufen zu wollen. Als der Anwohner ihn mehrfach abwies, ging der Mann auf das Grundstück des Autohandels und schlug die Scheiben der vier Pkw (2x Mercedes, Citroën, Opel) mit Ziegelsteinen und einem Traktorreifen ein. Er verschwand dann in Richtung Erla. Die kurze Zeit später eintreffenden Beamten konnten daraufhin im Zuge der Tatortbereichsfahndung einen alkoholisierten Tatverdächtigen (28) stellen, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mehr als 10.000 Euro. Gegen den gestellten Tatverdächtigen deutscher Staatsangehörigkeit wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. (hu)

Solargerät gestohlen

Zeit: 11.05.2020, 17.00 Uhr bis 12.05.2020, 08.00 Uhr

Ort: Zschorlau

(1709) Von einer Weide nahe Am Steinberg entwendeten Unbekannte zwischen Montagnachmittag und Dienstag einen abgestellten Fahrradanhänger samt eines darauf montierten Solargeräts zum Betreiben eines Weidezaunes. Dem Besitzer entstand ein Stehlschaden von rund 1 800 Euro. (mg)

E-Bike aus Garage entwendet

Zeit: 12.05.2020, 23.30 Uhr bis 13.05.2020, 07.00 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(1710) In der Waldstraße brachen Unbekannte in der vergangenen Nacht in eine Garage ein. In der Folge entwendeten die Einbrecher ein abgestelltes E-Bike Husqvarna. Das blau-weiße Rad hat einen Wert von ca. 5 000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering. (mg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72469.htm