Feuer gelegt und Fensterscheiben eingeschlagen

Zuletzt aktualisiert:

Feuer gelegt und Fensterscheiben eingeschlagen

Chemnitz

Feuer gelegt und Fensterscheiben eingeschlagen

Zeit: 04.01.2021, 21.20 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Ebersdorf

(42) Feuerwehr und Polizei kamen gestern in einer Asylunterkunft im Adalbert-Stifter-Weg zum Einsatz. In einem Flur war ein Abfallbehältnis in Brand geraten. Ein Mitarbeiter hatte beobachtet, wie ein 22-Jähriger (Staatsangehörigkeit: Pakistan) dort gezündelt hatte. Der Tatverdächtige konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das Feuer konnten Mitarbeiter schnell löschen und ein Übergreifen auf das Gebäude verhindern. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Der vorläufig festgenommene Mann wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach den ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wird nun wegen versuchter schwerer Brandstiftung ermittelt.

Ein weiterer 22-Jähriger (Staatsangehörigkeit: Afghanistan) beschädigte während des Einsatzes mehrere Fensterscheiben in dem Haus und ließ sich nicht beruhigen. Der alkoholisierte Mann musste für einige Stunden in Gewahrsam genommen werden.

Angaben zum Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (gö)

Einbrecher flüchteten

Zeit: 04.01.2021, 09.30 Uhr

Ort: OT Stelzendorf

 

(43) Ein Zeuge (65) ist gestern Vormittag auf Geräusche in einer Kleingartenanlage in der Steinbergsiedlung aufmerksam geworden. Der Sache auf den Grund gehend, bemerkte er einen Unbekannten in einer Laube. Der als etwa 1,70 Meter bis 1,80 Meter groß, ca. 20 Jahre alt, blond und schlank beschriebene Ertappte ergriff sogleich die Flucht. In einer weiteren Gartenlaube fiel dem Zeugen noch ein etwa gleichaltriger Mann auf, der ebenfalls sofort flüchtete. Beide trugen nach Angaben des Zeugen Jeans sowie Parkas und hatten Rucksäcke dabei. Insgesamt stellten alarmierte Polizisten schließlich 13 aufgebrochene Gartenlauben fest. Ob etwas gestohlen wurde und wie hoch der entstandene Sachschaden ist, wird noch geprüft. (gö)

Laptop aus Auto gestohlen

Zeit: 04.01.2021, 09.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(44) In der Markusstraße schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe eines geparkten Pkw VW ein. Aus dem Inneren griffen sich die Täter einen Laptop im Wert von etwa 2 500 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro beziffert.

Die Polizei rät, keine Wertsachen in Fahrzeugen zurückzulassen auch nicht bei nur kurzer Abwesenheit. Diebe brauchen nur Sekunden, um in ein Auto zu gelangen und daraus zurückgelassene Gegenstände zu stehlen. Ersparen Sie sich den Ärger, finanziellen Schaden und die Wege, die durch Neubeschaffungen und Reparaturen anstehen! (gö)

Kollidiert und blockiert

Zeit: 04.01.2021, 21.40 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(45) Von der Heinrich-Lorenz-Straße aus kreuzte am Montagabend der 26-jährige Fahrer eines Pkw Mazda die bevorrechtigte Annaberger Straße. Dabei kollidierte der Mazda mit einem landwärts fahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 56). Danach kam der Mazda auf den Gleisanlagen der Straßenbahn zum Stillstand, wodurch das Auto die Weiterfahrt einer Straßenbahn blockierte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den Pkw in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

Fahrstreifenwechsel zog Unfall nach sich

Zeit: 04.01.2021, 18.10 Uhr

Ort: OT Grüna, Bundesautobahn 4, Chemnitz Erfurt

(46) Ungefähr einen halben Kilometer nach dem Kreuz Chemnitz wechselte am Montag ein bisher unbekannter Sattelzug offenbar unvermittelt vom rechten in den mittleren Fahrstreifen. Der dort fahrende 58-Jährige eines Pkw Toyota versuchte zu bremsen, wich in den linken Fahrstreifen aus und kollidierte dort mit einem Pkw VW (Fahrer: 36), der noch in die Leitplanke stieß. An den beiden Pkw und der Schutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Der unbekannte Sattelzug setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei hat die Ermittlungen zu diesem unerlaubten Entfernen vom Unfallort aufgenommen. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Beim Ausweichen verunglückt/Zeugen gesucht

Zeit: 05.01.2021, 07.10 Uhr

Ort: Augustusburg, OT Erdmannsdorf

(47) Die Chemnitzer Straße (S 236) aus Richtung Chemnitz in Richtung Erdmannsdorf befuhr am Dienstagmorgen der 61-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. In einer Kurve soll ihm ein bisher unbekannter Pkw mit Fernlicht entgegengekommen sein, der außerdem trotz durchgezogener Fahrbahnmarkierung auf die Fahrspur des 61-Jährigen geraten sei. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Skoda-Fahrer nach rechts aus, kam dabei von der Fahrbahn ab und auf das angrenzende Feld. Der 61-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen. (Kg)

Pferd und Pkw stießen zusammen

Zeit: 04.01.2021, 15.40 Uhr

Ort: Lichtenberg, OT Müdisdorf

(48) Auf einem Grundstück in der Neuen Dorfstraße erschraken am gestrigen Montagnachmittag offensichtlich mehrere Pferde, durchbrachen einen Weidezaun und eines der Tiere galoppierte auf die Straße. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 37). Der Skoda-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Das Pferd soll leichte Verletzungen davongetragen haben. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8 000 Euro. (Kg)

Ausfahrt endete im Krankenhaus

Zeit: 04.01.2021, 12.00 Uhr

Ort: Döbeln

(49) Anders als gedacht endete gestern die Fahrt für einen Mazda-Fahrer. Beamte unterzogen den Pkw sowie den Fahrer in der Riesaer Straße einer Kontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der 35-Jährige (ungeklärte Staatsangehörigkeit) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin reagierte ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest positiv auf Cannabis. Es folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. (Js)

Erzgebirgskreis

Einbruch in Schule und ein weiterer Versuch

Zeit: 22.12.2020 bis 04.01.2021

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(50) Unbekannte Täter hatten versucht, im o.g. Zeitraum eine Tür und ein Fenster einer Schule auf dem Turleyring gewaltsam zu öffnen. In das Gebäude gelangten die Unbekannten nicht.

In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt in eine andere Schule auf dem Turleyring. Hierbei entwendeten sie mindestens einen Laptop aus einem Büro im Wert von etwa 1 000 Euro. Abschließende Angaben zum Stehlgut stehen noch aus. Der Sachschaden an beiden Schulen summiert sich auf insgesamt etwa

12.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. (Re)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_77704.htm