Ermittlungen wegen Raubdelikt - Zeugengesuch

Zuletzt aktualisiert:

Ermittlungen wegen Raubdelikt - Zeugengesuch

ChemnitzErmittlungen wegen Raubdelikt Zeugengesuch

Zeit: 10.01.2023, 17:30 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(121) Die Polizei kam am Dienstagnachmittag in der Lortzingstraße wegen eines Raubdeliktes zum Einsatz. Vor Ort trafen die Beamten auf einen Mann (83), welcher augenscheinlich unverletzt war. Er gab an, kurz zuvor ausgeraubt worden zu sein. Seinen Angaben zufolge hatte der Senior die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses aufgeschlossen. Dabei war der 83-Jährige unvermittelt von hinten auf die Schulter geschlagen worden. In der Folge riss ein Unbekannter die Umhängetasche des Geschädigten von seiner Schulter und rannte zusammen mit einem Begleiter davon.

Der mutmaßliche Angreifer flüchtete mit der Tasche in die Mozartstraße. Er wurde als junger Mann beschrieben und sei etwa 1,70 Meter groß. Er trug ein helle Jacke und eine dunkle Strickmütze. Sein Begleiter flüchtete in Richtung Haydnstraße. Bei ihm soll es sich ebenfalls um einen jungen Mann handeln. Er trug dunkle Bekleidung.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand befanden sich in der Tasche persönliche Dokumente sowie etwas Bargeld. Es entstand ein Stehlschaden von etwa 200 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer hat Beobachtungen im genannten Bereich gemacht oder kann Angaben zur Identität des Duos machen? Zeugen melden sich bitte bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448. (mg)

Katalysatoren entwendet Zeugen gesucht

Zeit: 06.01.2023, 13:00 Uhr bis 10.01.2023, 14:10 Uhr

Ort: OT Kappel und OT Bernsdorf

(122) In der Carl-Hamel-Straße betraten Unbekannte in den vergangenen Tagen ein Firmengelände. In der Folge schnitten die Täter bei einem auf dem Gelände abgestellten Pkw Mercedes den Katalysator heraus und verschwanden mit dem Bauteil im Wert von etwa 1.400 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens sind derzeit nicht bekannt.

Gleiches ereignete sich auch am Dienstagnachmittag, gegen 14:10 Uhr, in der Fraunhoferstraße. Ein Zeuge hatte bei einem am Fahrbahnrand abgestellten Pkw Audi Funkenflug bemerkt und wendete mit seinem Fahrzeug. Wie sich herausstellte, hatten zwei unbekannte Männer mit einem Elektrowerkzeug den Katalysator des Audi abgetrennt und waren anschließend mit dem Fahrzeugteil in einen silbergrauen Opel Meriva gestiegen und in Richtung Werner-Seelenbinder-Straße davongefahren. Am Audi entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 850 Euro.

Einer der beiden Tatverdächtigen wurde als etwa 1,75 Meter groß, schlank und 25 bis 35 Jahre alt beschrieben. Er hatte schwarze, mittellange Haare und trug eine schwarze Jacke. Zu seinem Komplizen liegen derzeit keine Angaben vor. 

Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen zu den beiden Fällen aufgenommen und sucht weitere Zeugen. Wem sind an den Tatorten verdächtige Personen aufgefallen bzw. wer kann weitere Angaben zu den Tatverdächtigen in der Fraunhoferstraße machen? Hinweise werden unter der Rufnummer 0371 5263-0 im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (mg)

E-Bike und Mountainbike aus Keller gestohlen

Zeit: 10.01.2023, 19:00 Uhr bis 11.01.2023, 07:00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(123) In der vergangenen Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Helmholtzstraße. Im Anschluss gingen die Täter in den Keller und drangen in insgesamt zehn Parzellen ein. Aus einer der Abteile entwendeten die Einbrecher ein blaues E-Bike Bulls, ein schwarzes Mountainbike des Herstellers Specialized sowie zwei Fahrradhelme und ein Akkuladegerät des E-Bikes. Es entstand ein Gesamtstehlschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro. Zudem verursachten die Täter einen Sachschaden von schätzungsweise mehreren hundert Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß

Zeit: 10.01.2023, 18:40 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf

(124) Am Dienstagabend befuhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw BMW die Arthur-Lange-Straße (S 243) aus Richtung Kreisverkehr S 243/K 6152 in Richtung der Autobahnanschlussstelle Röhrsdorf der Autobahn 72. Dabei kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrerin: 46). Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro. Die Arthur-Lange-Straße war zwischen Kreisverkehr und Anschussstelle Röhrsdorf für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt. (Kg)

Kollision beim Wenden

Zeit: 10.01.2023, 21:20 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(125) Der 41-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot befuhr am Dienstagabend die Zwickauer Straße stadteinwärts. Im Kreuzungsbereich Zwickauer Straße/Reichsstraße wendete er, um im weiteren Verlauf die Zwickauer Straße wieder landwärts zu befahren. Gleichzeitig bog die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda von der Reichsstraße nach rechts in die Zwickauer Straße in landwärtige Richtung ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Peugeot und dem Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Peugeot-Fahrer dennoch vor zur Blutentnahme. Ein mit dem Mann durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,24 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Kg)

Auf Bremsenden gefahren

Zeit: 11.01.2023, 06:45 Uhr

Ort: OT Siegmar, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(126) Ungefähr einen Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff bremste am Mittwoch früh der auf der Autobahn 72 in Richtung Hof fahrende 22-jährige Fahrer eines Pkw Kia verkehrsbedingt. Der 53-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot fuhr auf den bremsenden Kia, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro entstand. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Landkreis MittelsachsenEinbrecher waren in Gaststätte zugange

Zeit: 10.01.2023, 01:20 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(127) Nahe der Chemnitzer Straße schlugen Einbrecher zunächst die Fensterscheibe einer Gaststätte ein und verschafften sich somit Zutritt in die Räumlichkeiten. In der weiteren Folge nahmen sie letztlich eine Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag an sich und verschwanden damit. Der einbruchsbedingte Sachschaden wurde auf ca. 1.000 Euro geschätzt. (Js)

Mutmaßliche Ladendiebe blieben erfolglos Zeugen gesucht

Zeit: 10.01.2023, 14:30 Uhr

Ort: Frankenberg

(128) Die Polizei wurde gestern in einen Einkaufsmarkt in der Chemnitzer Straße gerufen. Dort hielten Mitarbeiter einen von offenbar insgesamt drei mutmaßlichen Ladendieben fest. Bei dem Mann handelte es sich um einen 30-jährigen georgischen Staatsangehörigen. Er wurde vorläufig festgenommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand hatte das Trio versucht, zwei mit diversen Kleidungsstücken, alkoholischen Getränken und Lebensmitteln gefüllte Beutel (Gesamtwert über 300 Euro) zu entwenden. Die zwei Komplizen des 30-Jährigen konnten flüchten. Sie wurden wie folgt beschrieben: Einer der Tatverdächtigen war etwa 1,60 Meter groß, 40 bis 50 Jahre alt und trug eine beigefarbene Strickmütze sowie eine beige-weinrote Jacke. Der zweite Flüchtige war ca. 1,85 Meter groß, sehr schlank und 30 bis 35 Jahre alt. Er hatte eine dunkle Strickmütze auf, trug Turnschuhe und einen dunklen Parka.

Im Rahmen der Ermittlungen wegen Bandendiebstahls sucht die Polizei nun Zeugen. Wer kann Angaben zu den oben beschriebenen Männern und deren Fluchtrichtung machen? Wem sind in diesem Zusammenhang Fahrzeuge aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise werden bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (Js)

Planenschlitzer griffen mehrere Lkw an

Zeit: 09.01.2023, 21:00 Uhr bis 10.01.2023, 04:45 Uhr

Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, beide Fahrtrichtungen

(129) Unbekannte machten sich in der Nacht zu Dienstag an insgesamt fünf Lkw zu schaffen, die auf den Rastplätzen Auerswalder Blick abgestellt waren. In allen Fällen schlitzten sie die Planen des jeweiligen Aufliegers auf, um nach möglichen Diebesgut zu schauen.

Auf dem Parkplatz der Richtungsfahrbahn Dresden waren zwei Lkw DAF betroffen. Nach derzeitigem Kenntnisstand entwendeten die Täter aus einem Lkw diverse Gegenstände. Eine konkrete Benennung dieser sowie des Wertes steht noch aus.

Auf dem Rastplatz der Gegenfahrbahn, Fahrtrichtung Erfurt, machten sich die Unbekannten an drei Lkw (Renault, Mercedes, Scania) zu schaffen. Aus dem Lkw Renault entwendeten sie letztlich in Kartons verpackte Kosmetikartikel. Auch hier liegen noch keine Angaben zum Diebstahlsschaden vor. Der entstandene Sachschaden an den Aufliegern wurde auf insgesamt ca. 1.700 Euro geschätzt. (Js)

Kind nach Zusammenstoß verletzt

Zeit: 10.01.2023, 15:40 Uhr

Ort: Brand-Erbisdorf

(130) In der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW-Kleintransporter (Fahrer: 60) und einem fünfjährigen Jungen, der dabei leicht verletzt wurde. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

ErzgebirgskreisVandalen richten Schaden in Freizeitbad an Zeugenaufruf

Zeit: 09.01.2023, 22:30 Uhr bis 23:00 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb., OT Neuwürschnitz

(131) Unbekannte begaben sich vermutlich am späten Montagabend in das Gelände des Waldbades in der Neuwieser Straße. Dort zündeten sie mehrere Böller und beschädigten dadurch einen Toilettencontainer. Ein darin befindlicher Luftfilter sowie ein Ventilator wurden herausgesprengt und komplett zerstört. Zudem verursachten die Täter auch Schäden an der Eingangstür der Sanitäreinrichtung. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigem Stand auf mehrere hundert Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind Personen im Umfeld aufgefallen und wer kann weitere Angaben machen? Hinweise werden im Polizeirevier Stollberg unter der Rufnummer 037296 90-0 entgegengenommen. (AB)

Fahrräder und Motorrad gestohlen

Zeit: 09.01.2023, 21:00 Uhr bis 10.01.2023, 04:30 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb., OT Neuwürschnitz

(132) In der Nacht von Montag zu Dienstag betraten unbekannte Täter das Grundstück eines Einfamilienhauses am Unteren Anger. Sie durchsuchten einen Schuppen, welcher sich neben dem Haus befindet. Aus diesem nahmen die Diebe insgesamt vier Fahrräder der Marke Cube und ein Motorrad der Marke Yamaha mit. Die Fahrzeuge wurden vermutlich zur Straße gebracht, dort verladen und abtransportiert. Die Täter konnten mit ihrer Beute unerkannt fliehen. Es entstand ein Entwendungsschaden von 11.350 Euro. (AB)

Pkw mutwillig beschädigt Zeugenaufruf

Zeit: 04.01.2023, 09:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(133) Der Besitzer eines Pkw BMW parkte am 04. Januar sein Fahrzeug in der Adam-Ries-Straße in Höhe des Hausgrundstücks 57. Als er wenig später zurückkam, entdeckte er an seinem Auto mehrere Beschädigungen. Unbekannte Täter verursachten durch Gewalteinwirkung mehrere Dellen auf der Motorhaube und an der rechten Fahrzeugseite. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind Personen im Umfeld aufgefallen und wer kann weitere Angaben machen? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter der Rufnummer 03733 88-0 entgegengenommen. (AB)

Werkzeuge aus Baucontainer gestohlen

Zeit: 12.12.2022 bis 10.01.2023, 08:00 Uhr

Ort: Eibenstock

(134) Diebe machten sich an zwei Baustellencontainern in der Muldenhammerstraße zu schaffen. Um an die Container zu gelangen, verschafften sie sich Zugang zu einem Radlader, welcher direkt davor abgestellt worden war und fuhren diesen beiseite. Anschließend brachen die Täter die Vorhängeschlösser der Materiallager auf und stahlen daraus mehrere Werkzeuge und Baugeräte im Wert von 6.000 Euro. Es entstand nur geringer Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (AB)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95215.htm