Ermittlungen nach mehreren Pkw-Einbrüchen aufgenommen

Zuletzt aktualisiert:

Ermittlungen nach mehreren Pkw-Einbrüchen aufgenommen

Chemnitz

 

Ermittlungen nach mehreren Pkw-Einbrüchen aufgenommen

Zeit: 30.11.2019, 15.00 Uhr bis 21.25 Uhr

Ort: OT Schönau

(4666) Unbekannte Täter machten sich am gestrigen Samstag an mehreren in der Jaenickestraße abgestellten Pkw zu schaffen. Die Besitzer von vier Pkw (3x VW, 1x Opel) mussten am Abend feststellen, dass in ihren Autos jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen worden war und verschiedene Gegenstände aus den Fahrzeugen verschwunden waren. Die Täter erbeuteten unter anderem eine Handtasche, einen Rucksack, einen Motorradhelm sowie Spielzeug. Konkrete Angaben zum Gesamtschaden liegen bislang noch nicht vor. Es wurden Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals davor, Wertgegenstände jeglicher Art sichtbar für jedermann in Fahrzeugen zurückzulassen. Potentielle Täter rechnen gerade auf größeren sowie stark frequentierten Parkplätzen mit Beute und brechen binnen Sekunden in abgestellte Pkw und Lkw ein. (Ry)

 

Mehrere Pkw beschädigt

Zeit: 01.12.2019, 02.30 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Helbersdorf

(4667) Ein Zeuge beobachtet in der Nacht zu Sonntag in der Wenzel-Verner-Straße einen Mann, der gegen mehrere abgestellte Pkw trat. Alarmierte Polizisten stellten darauf einen 21-jährigen Mann, der kurz zuvor gegen die Beifahrertür eines abgestellten Transporters getreten hatte. Während eine Streifenwagenbesatzung den Tatverdächtigen zu einer Dienststelle brachte, stellten weitere Polizisten insgesamt 18 beschädigte Pkw unterschiedlicher Hersteller in der Wenzel-Verner-Straße fest. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (Ry)

 

Unfall beim Abbiegen führte zu zwei Verletzten

Zeit: 30.11.2019, 19.10 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4668) Am Samstagabend befuhr eine 47-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot die Helbersdorfer Straße in Richtung Südring. Als diese an einer Kreuzung in die Scheffelstraße in Richtung Annaberger Straße nach links abbog, kam es zur Kollision mit einen entgegenkommenden Pkw Skoda. Bei dem Unfall wurden der Fahrer (31) des Skoda sowie seine gleichaltrige Beifahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren in der Folge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 8 000 Euro. (RC)

 

Landkreis Mittelsachsen

Festnahme nach Auseinandersetzung mit Messer

Zeit: 30.11.2019, 22.15 Uhr

Ort: Döbeln, OT Oberranschütz

(4669) Am späten Samstagabend wurden Polizei und Rettungskräfte in eine Unterkunft nach Oberranschütz gerufen. Dort war es nach Aussage eines Mitteilers zwischen mehreren Bewohnern zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Vor Ort bestätigte sich für die Einsatzkräfte die Auseinandersetzung. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand hatte ein 42-Jähriger eine 29-jährige Frau mit einem Messer schwer verletzt und einem 43-Jährigen während des Konflikts leichte Verletzungen zugefügt. Während die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde, nahmen die Polizisten den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die polizeilichen Maßnahmen gegen den 42-Jährigen dauern weiter an. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Bedrohung gegen ihn ermittelt. (Ry)

 

Mehrfamilienhaus musste nach Verpuffung evakuiert werden

Zeit: 30.11.2019, 08.00 Uhr

Ort: Freiberg

(4670) Zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften kam es am Samstagmorgen in der Buttermarktgasse. In einem dortigen Mehrfamilienhaus war es nach gegenwärtigem Kenntnisstand aufgrund eines technischen Defekts der Heizungsanlage zu zwei Verpuffungen gekommen. Dabei wurde die Tür des Heizungsraumes beschädigt. Verletzt wurde jedoch niemand. Vier Bewohner mussten allerdings vorübergehend ihre Wohnungen verlassen und konnten nach Abschluss des Einsatzes gegen 08.45 Uhr zurück ins Haus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (Ry)

 

Pkw geriet ins Schleudern

Zeit: 30.11.2019, 06.00 Uhr

Ort: Großhartmannsdorf

(4671) Ein 34-Jähriger kam am Samstag mit seinem Pkw Skoda in einer Rechtskurve auf der Hauptstraße (B 101), Fahrtrichtung Pockau, auf Grund der winterlichen Verhältnisse ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Kia (Fahrerin: 70). Die 70-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

 

Fernfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 30.11.2019, 04.50 Uhr

Ort: Lichtenau, Bundesautobahn 4, Fahrtrichtung Chemnitz - Dresden

(4672) Eine 52-jährige Fahrerin einer Sattelzugmaschine Volvo mit Anhänger befuhr die Bundesautobahn 4 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dresden. Kurz vor der Anschlussstelle Frankenberg verringerte ein vor ihr befindliches Fahrzeug die Geschwindigkeit, woraufhin die Lkw-Fahrerin beim Abbremsen auf mit Neuschnee bedeckter Fahrbahn ins Schleudern geriet. Der Sattelzug kam nach links ab und kollidierte in der Folge mit der Mittelschutzplanke. Danach kippte das Gespann um. Die Fahrerin war im Lkw eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr gerettet werden. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ihr 58-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Neben der Sattelzugmaschine, dem Anhänger sowie der Ladung wurden auch 26 Felder der Schutzplanke beschädigt und ein Wasserrückhaltebecken verunreinigt. Der Gesamtsachschaden wurde auf mindestens 120.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten zeitweilig voll gesperrt. (MH/Ba)

 

Sturz mit Motorroller endete im Krankenhaus

Zeit: 30.11.2019, 05.05 Uhr

Ort: Frankenberg

(4673) Am Samstagmorgen kam eine 58-Jährige bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen mit ihrem Motorroller zu Sturz. Sie war mit ihrem Motorroller Piaggio von der Bahnhofstraße nach links in die Freiberger Straße abgebogen, dabei gestürzt und hatte sich schwer verletzt. Am Kraftrad entstand geringfügiger Sachschaden. (Ba)

 

Erzgebirgskreis

Pkw erfasste Fußgänger

Zeit: 30.11.2019, 17.05 Uhr

Ort: Lugau

(4674) Am späten Nachmittag befuhr eine 64-jährige Frau mit ihrem Pkw Seat die Chemnitzer Straße in Richtung Hohensteiner Straße. An der Ampelkreuzung der beiden Straßen bog sie nach links in Richtung Stadtzentrum ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einer 78-jährigen Fußgängerin sowie mit einem 79-jährigen Fußgänger, welche beide in diesem Moment die Hohensteiner Straße überquerten. Die Fußgänger kam durch den Zusammenstoß zu Sturz wurden schwer verletzt. Sie wurden durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Am Seat entstand augenscheinlich kein Sachschaden. (RC)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_69179.htm