Erhöhtes Unfallaufkommen bei winterlichen Wetterverhältnis..

Zuletzt aktualisiert:

Erhöhtes Unfallaufkommen bei winterlichen Wetterverhältnissen

DirektionsbereichErhöhtes Unfallaufkommen bei winterlichen Wetterverhältnissen

Zeit: 18.01.2023

Ort: Direktionsbereich

(238) Die Polizeidirektion Chemnitz verzeichnete gestern ein deutlich erhöhtes Verkehrsunfallaufkommen. Insgesamt wurden 165 Verkehrsunfälle gemeldet. Ein Großteil ereignete sich bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen. So kam es in Chemnitz zu 37 Verkehrsunfällen. Im Landkreis Mittelsachsen wurden 58 und im Erzgebirgskreis 60 Unfälle aufgenommen. Bei den Unfällen hatten 17 Personen Verletzungen erlitten.

Ausgewählte Unfälle:Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit: 18.01.2023, 07:25 Uhr

Ort: OT Reichenbrand

(239) Die Neefestraße (B 173) stadtauswärts befuhren gestern hintereinander ein Pkw Renault (Fahrerin: 60), Opel (Fahrerin: 36) und Skoda (Fahrer: 49). Etwa 200 Meter vor dem Abzweig zur Zwickauer Straße musste der Renault verkehrsbedingt bremsen. In der Folge fuhr der Opel auf winterglatter Fahrbahn auf den Renault. Der Skoda versuchte noch auszuweichen, kollidierte letztlich aber mit dem Opel. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.500 Euro. Die 60-jährige Opel-Fahrerin und die 36-jährige Opel-Fahrerin wurden leicht verletzt. (Js)

Gegen Schutzplanke geprallt

Zeit: 18.01.2023, 07:45 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf, Bundesautobahn 4, Dresden Erfurt

(240) Ein Pkw VW (Fahrer: 60) befuhr gestern früh die Autobahn 4 in Richtung Erfurt im linken Fahrstreifen. Etwa einen Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa geriet der VW auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge kollidierte der Pkw mit der Schutzplanke. Der 60-Jährige erlitt dabei leicht Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich in Summe auf ca. 8.500 Euro. (Js)

Unverletzt und trotzdem im Krankenhaus

Zeit: 18.01.2023, 06:35 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(241) Die Autobahn 72 in Richtung Hof befuhr gestern früh ein Pkw Mazda

(Fahrerin: 44). Ca. einen Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Röhrsdorf kam der Mazda auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und kollidiert in der Folge mit der linken Schutzplanke. Dabei kam es ebenfalls zum Zusammenstoß mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 59). Ein hinter dem Opel fahrender Pkw Skoda (Fahrer: 55) versuchte einen Unfall zu vermeiden, geriet beim Bremsen ebenfalls ins Schleudern und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Ein nachfolgender Pkw Kia (Fahrer: 72) durchfuhr die Unfallstelle und stieß dabei mit den bereits verunfallten Fahrzeugen zusammen. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund

23.200 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die 44-jährige Mazda-Fahrerin stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von

1,02 Promille ergeben. Für die Deutsche folgten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie die Sicherstellung ihres Führerscheins. Die Fahrbahn musste teilweise voll gesperrt werden und war nach etwa zwei Stunden wieder freigegeben. (Js)

Mit Entgegenkommendem kollidiert

Zeit: 18.01.2023, 06:55 Uhr

Ort: Freiberg, OT Oberzug

(242) Die Dorfstraße aus Richtung Brand-Erbisdorf kommend befuhr gestern ein

30-Jähriger mit seinem Pkw BMW. In einer Rechtskurve geriet der BMW auf winterglatter Straße die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw Dacia (Fahrerin: 52) kam. Die 52-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro. (Js)

Kontrolle in Kurve verloren

Zeit: 18.01.2023, 08:50 Uhr

Ort: Börnichen

(243) Die S 223 aus Richtung Wünschendorf in Richtung Börnichen befuhr gestern ein Pkw VW (Fahrer: 18). Etwa eineinhalb Kilometer vor dem Ortseingang Börnichen kam der VW in einer Linkskurve auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern. Folglich kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Der

18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (Js)

Ins Rutschen gekommen

Zeit: 18.01.2023, 17:20 Uhr

Ort: Schneeberg

(244) In der Marienstraße in Fahrtrichtung Karlsbader Straße stand gestern ein Winterdienstfahrzeug (Fahrer: 56). Plötzlich geriet der Lkw auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen einen Pkw Audi (Fahrerin: 60). In der Folge kollidiert der Audi noch mit einem geparkten Pkw Suzuki. Der Lkw kam letztlich an einem Grundstückszaun zum Stehen. Die 60-Jährige wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. (Js)

In Gegenverkehr geraten

Zeit: 18.01.2023, 15:45 Uhr

Ort: Zwönitz

(245) Ein Pkw Ford (Fahrerin: 44) befuhr gestern Nachmittag die S 260 aus Richtung Geyer in Richtung Zwönitz. Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig auf die S 258 geriet der Ford in einer Linkskurve auf der winterglatten Fahrbahn nach links in den Gegenverkehr. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Seat (Fahrerin: 43). Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Pkw beläuft sich auf insgesamt etwa 22.000 Euro. (Js)

Nach Auffahrunfall leicht verletzt

Zeit: 18.01.2023, 06:20 Uhr

Ort: Nossen, Bundesautobahn 4, Dresden Chemnitz

(246) Ein 28-Jähriger befuhr gestern die Autobahn 4 in Richtung Chemnitz mit seinem Pkw BMW. In Höhe des Parkplatzes Am Steinberg kam er beim Bremsen auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte in der weiteren Folge mit einem vorausfahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 57). Die Mazda-Fahrerin sowie deren Beifahrerin (28) wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. (Js)

Ins Schleudern geraten und in Straßengraben gefahren

Zeit: 18.01.2023, 18:25 Uhr

Ort: Niederfrohna, Bundesautobahn 72, Leipzig Chemnitz

(247) Ein Kleintransporter Mercedes (Fahrer: 30) befuhr gestern die Autobahn 72. Etwa 600 Meter nach der Anschlussstelle Niederfrohna kam der Mercedes bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern und letztlich nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Ein 18-jähriger Insasse erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Kleintransporter entstand Sachschaden von

ca. 1.000 Euro. (Js)

ChemnitzAuseinandersetzung in Einkaufscenter

Zeit: 18.01.2023, 18:30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(248) Gestern wurden Beamte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost wegen einer Auseinandersetzung in ein Einkaufscenter am Neumarkt gerufen. Vor Ort trafen die Polizisten auf mehrere Personen, wobei zwei junge Männer (2x 19) Verletzungen aufwiesen. Wie sich herausstellte, waren zuvor zwei Gruppe in Streit geraten. Als dieser letztlich eskalierte, kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden

19-Jährigen. Beide wurden leicht verletzt und in einem Rettungswagen behandelt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur wechselseitigen Körperverletzung gegen den russischen und syrischen Staatsbürger aufgenommen. (mg)

Zeugen nach Unfall mit schwerverletzter Fußgängerin gesucht

Zeit: 18.01.2023, 05:50 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(249) Ein Kleintransporter Mercedes befuhr gestern die Weststraße aus Richtung Barbarossastraße kommend. An der Ampelkreuzung Weststraße/Reichsstraße bog der Mercedes nach rechts in die Reichsstraße ab und stieß dabei mit einer die Reichsstraße bei Lichtzeichen Grün querenden Fußgängerin (61) zusammen.

Die 61-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Sachschaden entstand keiner.

Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat den Unfall gestern Morgen beobachtet und kann Angaben dazu machen? Es werden vor allem mögliche Fußgänger gesucht, die Hinweise zum Geschehen geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion unter Telefon 0371 8740-0. (Js)

Eine Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit: 18.01.2023, 15:10 Uhr

Ort: OT Reichenhain

(250) Eine 61-Jährige befuhr gestern mit ihrem Pkw Seat den Südring in stadteinwärtige Richtung. An der Ampelkreuzung Südring/Annaberger Straße bremste sie ihren Pkw plötzlich ab, woraufhin ein dahinter fahrender Pkw Opel (Fahrer: 52) auf den Seat fuhr. Eine Insassin (13) des Seat wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro. (Js)

Landkreis MittelsachsenFahrzeugteile von Transportern demontiert und gestohlen

Zeit: 16.01.2023, 18:00 Uhr bis 18.01.2023, 15:30 Uhr

Ort: Waldheim

(251) Nahe der Harthaer Straße betraten Unbekannte in den zurückliegenden Tagen ein Firmengelände und drangen in drei auf dem Gelände abgestellte Transporter Fiat ein. Nach einem ersten Überblick bauten die Täter aus den Fahrzeugen ein Infotainment-System, ein Steuergerät für die Luftfilterung, eine Luftfederung, einen Airbag und einen Tacho aus. Der Stehlschaden beziffert sich auf schätzungsweise etwa 6.000 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (mg)

In Kurve verunfallt

Zeit: 18.01.2023, 16:15 Uhr

Ort: Leisnig

(252) Die S 34 aus Richtung Leisnig in Richtung Döbeln befuhr gestern eine 36-Jährige mit ihrem Pkw Renault. Etwa 500 Meter vor dem Abzweig nach Altenhof (K 7550) kam der Pkw in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Die Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von

ca. 3.000 Euro. (Js)

ErzgebirgskreisZwei Zigarettenautomaten gesprengt Zeugen gesucht

Zeit: 18.01.2023, 01:20 Uhr und 18.01.2023, 02:00 bis 02:15 Uhr

Ort: Thum, Ehrenfriedersdorf

(253) Der Polizei wurde in der Nacht zu Donnerstag zunächst ein beschädigter Zigarettenautomat in der Schulstraße in Thum gemeldet. Ein Anwohner hatte einen lauten Knall gehört und die Beamten informiert. Unbekannte hatten den an einem Haus angebrachten Automaten mittels Pyrotechnik gesprengt und dadurch komplett zerstört. Die Detonation beschädigte zudem noch die Außenbeleuchtung am Gebäude.

In den frühen Morgenstunden informierte ein Mitarbeiter des Bauhofes die Polizei über einen weiteren gesprengten Zigarettenautomaten, diesmal in Ehrenfriedersdorf. An der Steinbüschelstraße Ecke Feldstraße zerstörten unbekannte Täter den Automaten vermutlich ebenfalls durch Feuerwerkskörper.

In beiden Fällen ist derzeit noch unbekannt, ob Zigaretten entwendet wurden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Taten machen können. Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter 03733 88-0 entgegengenommen. (AB)

Lagerhallenbrand und Wohnungsbrand Ergänzungsmeldung

Zeit: 17.01.2023, 20:20 Uhr und 17.01.2023, 21:15 Uhr

Ort: Schwarzenberg und Grünhain-Beierfeld, OT Beierfeld

(254) Nach einem Feuer in einer Lagerhalle in Schwarzenberg begutachtete ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Chemnitz gestern den Ereignisort. Die Leichtbauhalle ist vollständig abgebrannt. Im Ergebnis der kriminaltechnischen Brandortuntersuchung ist am ehesten von einem technischen Defekt als Ursache auszugehen.

Im Zusammenhang mit dem Wohnungsbrand in der August-Bebel-Straße in Grünhain-Beierfeld ermittelten Kriminalisten ebenfalls zur Brandursache. In der Wohnung des Mehrfamilienhauses geriet ein Sofa in Brand. Ursächlich hierfür war vermutlich ein defektes Ladegerät eines Mobiltelefons, welches sich in unmittelbarer Nähe zum Sofa befand. (AB)

Von Fahrbahn abgekommen und gegen Holzstapel geprallt

Zeit: 18.01.2023, 22:45 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(255) In der Geyersdorfer Hauptstraße, etwa 50 Meter nach der Kreuzung zur S 262 in Fahrtrichtung Mildenau, kam gestern Abend ein Pkw VW (Fahrer: 29) nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Holzstapel. Eine Insassin (Alter liegt der Stabsstelle Kommunikation derzeit nicht vor) wurde dabei leicht verletzt und zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95460.htm