Erheblich alkoholisiert unterwegs

Zuletzt aktualisiert:

Erheblich alkoholisiert unterwegs

Chemnitz

 

Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

Zeit: 01.09.2019, 07.45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3341) Ein Mann (29) versuchte am Sonntagmorgen in der Bahnhofstraße, die Kellereingangstür in einem Mehrfamilienhaus aufzuhebeln. Dabei wurde er durch einen Anwohner (43) gestört und rannte aus dem Haus. Der 43-Jährige verfolgte den Täter bis in Richtung Brühl, wo alarmierte Polizeibeamte den mutmaßlichen Einbrecher festnehmen konnten. In den Kellerraum war der Mann nicht gelangt. An der Tür war jedoch ein Sachschaden von ca. 200 Euro entstanden. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 29-Jährige aus der Dienststelle entlassen. Gegen ihn wird wegen versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (MO)

 

Erheblich alkoholisiert unterwegs

Zeit: 01.09.2019, 23.00 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3342) Im Bereich Theaterstraße/Brückenstraße kontrollierten Sonntagnacht Polizisten die Fahrerin (49) eines Pkw VW. Im Rahmen der Kontrolle wurde auch ein Atemalkoholtest mit der Frau durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,42 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines der Frau und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

 

Zusammenstoß beim Spurwechsel

Zeit: 01.09.2019, 18.45 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(3343) Die Dresdner Straße stadteinwärts befuhren am Sonntag der 24-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 43-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Im Kreuzungsbereich Dresdner Straße/Palmstraße/Thomas-Mann-Platz wechselte der VW-Fahrer den Fahrstreifen vom rechten in den linken, wobei es zur Kollision mit dem dort fahrenden Renault kam. Eine Mitfahrerin (19) des VW erlitt leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der VW-Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Einfamilienhaus brannte

Zeit: 01.09.2019, 13.00 Uhr

Ort: Leisnig, OT Sitten

(3344) Feuerwehr und Polizei kamen Samstagnachmittag in der Ortslage Sitten zum Einsatz.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war der Wohnbereich im Obergeschoss des Einfamilienhauses in Brand geraten, welcher durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der eingetretene Sachschaden auf mehrere zehntausend Euro. Ein Brandursachenermittler untersucht heute den Brandort. Demnach hat offenbar ein defekter Akku den Brand ausgelöst. (mg)

 

In Ford eingebrochen

Zeit: 01.09.2019, 20.00 Uhr bis 23.30 Uhr

Ort: Freiberg, OT Friedeburg

(3345) Unbekannte Täter waren vergangene Nacht in der Dr.-Külz-Straße unterwegs. Sie schlugen die Scheibe eines Pkw Ford ein und durchsuchten anschließend den Innenraum. Dabei entwendeten die Einbrecher eine Geldbörse und diverse Dokumente. Der Stehlschaden beträgt ca. 180 Euro. Der Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro beziffert. (MO)

 

Sturz nach Anstoß

Zeit: 01.-09.2019, 17.25 Uhr

Ort: Freiberg

(3346) Eine 21-jährige Radfahrerin war am Sonntag in der Friedeburger Straße unterwegs. Vermutlich wegen des starken Regens übersah sie einen Bordstein, fuhr dagegen und stürzte. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. (Kg)

 

Polizei warnt vor Trickbetrügern

Zeit: 01.09.2019, 19.00 Uhr

Ort: Flöha

(3347) Am Sonntagabend rief ein angeblicher Mitarbeiter einer IT-Sicherheitsfirma bei der Angestellten (48) eines Geschäftes an. Der Unbekannte erklärte der Angestellten, dass ein Software-Problem bestünde und forderte die 48-Jährige auf, die Codes für diverse Guthabenkarten zu übermitteln. Ihm Glauben schenkend, gab die Frau die Code-Nummern mehrerer Karten am Telefon weiter. Der eingetretene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Aus gegebenen Anlass warnt die Polizei erneut vor derartigen Anrufen. Seien Sie skeptisch und geben Sie niemals Codes für Gutscheinkarten preis! Allein der Code genügt, um den Betrag einzulösen. Fragen Sie selbst bei Ihrem Vertragspartner nach, ob tatsächlich Störungen vorliegen! (MO)

 

Radlader beschädigt

Zeit: 30.08.2019, 16.30 Uhr bis 01.09.2019, 10.00 Uhr

Ort: Lunzenau, OT Berthelsdorf

(3348) Unbekannte verschafften sich vergangene Nacht in der Straße Zur Amtmannskluft über ein Fenster Zutritt in ein Lagerhaus. In der Folge zerstörten die Täter an einem Radlader die Scheiben. Ob etwas entwendet wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden wird auf ca. 8 000 Euro beziffert. (MO)

 

In Graben gestürzt

Zeit: 01.09.2019, gegen 02.00 Uhr

Ort: Königshain-Wiederau, OT Stein

(3349) Auf der Chemnitztalstraße aus Richtung Göritzhain in Richtung Mohsdorf war in der Nacht zum Sonntag ein 27-jähriger Mann unterwegs, wobei er aus bisher unbekannter Ursache in den Straßengraben stürzte. Er hatte ein Fahrrad dabei, ob er damit fuhr oder es schob, ist derzeit nicht bekannt. Bei dem Sturz zog sich der 27-Jährige schwere Verletzungen zu. Die näheren Umstände des Unfallhergangs müssen die Ermittlungen nun klären. (Kg)

 

Hin und her geschleudert

Zeit: 01.09.2019, 16.55 Uhr

Ort: Penig, Bundesautobahn 72, Leipzig Hof

(3350) Bei Platzregen kam am Sonntag ein Pkw Ford (Fahrer: 35) ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Penig nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Danach schleuderte der Ford nach links, wo er ebenfalls mit der Schutzplanke kollidierte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von etwa 6 000 Euro. Der Schaden an den Schutzplanken ist der Pressestelle derzeit nicht bekannt. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Brand in Küche eines Mehrfamilienhauses

Zeit: 01.09.2019, 12.10 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(3351) In der Hartensteiner Straße kamen Samstagmittag Feuerwehr und Polizei zum Einsatz. Dort war es zum Brand in der Küche einer Erdgeschosswohnung gekommen, welcher durch die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr gelöscht werden konnte. Neun Bewohner des Hauses konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die betroffenen Mieter sind indes anderweitig untergebracht worden. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. (mg)

 

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 01.09.2019, 12.30 Uhr

Ort: Jahnsdorf

(3352) Von der Adorfer Straße geradeaus über die bevorrechtigte Chemnitzer Straße in Richtung Wilhermsdorfer Straße fuhr am Sonntagmittag die 65-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Gleichzeitig bog der 69-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes von der Chemnitzer Straße nach rechts in die Adorfer Straße ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Der Mercedes-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

 

Ins Schleudern geraten

Zeit: 01.09.2019, 18.30 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(3353) Die Chemnitzer Straße (S 255) in Richtung Chemnitz befuhr am frühen Sonntagabend der 51-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Vermutlich wegen eines Reifenplatzers geriet der Seat ins Schleudern, touchierte die linke Schutzplanke, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb teils hinter teils auf der Schutzplanke stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.500 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_67233.htm