Einwohnermeldeamt darf Foto an Bußgeldstelle herausgeben

Zuletzt aktualisiert:

Die Bußgeldstelle darf zur Identifizierung von Rasern das Passfoto des betroffenen Fahrers anfordern. Es ist rechtens, dass das Einwohnermeldeamt das Foto zum Abgleich herausgibt, entschied das Oberlandesgericht Koblenz in einem konkreten Fall. Der Autofahrer konnte sich so nicht um ein Bußgeld von 150 Euro drücken, er war außerorts 31 km/h zu schnell gefahren.