Ein Schwerverletzter nach Auseinandersetzung - Tatverdächtiger..

Zuletzt aktualisiert:

Ein Schwerverletzter nach Auseinandersetzung - Tatverdächtiger festgenommen

DirektionsbereichBetrüger erneut mit Schockanrufen unterwegs

Zeit: 18.11.2022

Ort: Chemnitz, Burgstädt, Frankenberg, Lichtenau, Grünhainichen

(4052) Gestern wurden der Polizei erneut mehrere Betrugsversuche bekannt. Dabei riefen die Betrüger die Geschädigten an und gaben sich als Sohn/Tochter bzw. Enkel/Enkelin aus. Die angeblichen Verwandten schilderten den insgesamt neun Seniorinnen und Senioren dann, dass sie soeben einen Unfall verursacht hätten, wodurch eine Person verstorben sei. Sie müssten nun in Haft. Dies könne aber durch Zahlung von einigen zehntausend Euro abgewendet werden, weshalb sie die Angerufenen um Unterstützung baten.

Die Geschädigten gingen nicht auf die Forderungen ein und informierten stattdessen die Polizei, welche die Ermittlungen aufgenommen hat.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang nochmals:

Hinterfragen Sie stets das Geschilderte und legen Sie ein gesundes Maß an Misstrauen an den Tag!

Beenden Sie im Zweifel das Gespräch und halten Sie Rücksprache mit Verwandten oder Freunden oder kontaktieren Sie die Polizei! (Js)

ChemnitzMann niedergeschlagen Zeugengesuch

Zeit: 18.11.2022, gegen 01:00 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(4053) An der Annaberger Straße kamen vergangene Nacht Polizei und Rettungsdienst nach einem Zeugenhinweis zum Einsatz. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen verletzten Mann (33), welcher bereits durch Sanitäter versorgt wurde und anschließend zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Nach ersten Befragungen des Hinweisgebers stellte sich heraus, dass der 33-Jährige zuvor allein auf dem Gehweg der Annaberger Straße, zwischen der Solbrigstraße und der Heinrich-Lorenz-Straße, unterwegs war. Dort sollen drei Männer von hinten auf ihn zugekommen sein und ihn niedergeschlagen haben. Das Trio habe dann auf den Mann eingetreten. Während des Geschehens verlor der Geschädigte das Bewusstsein. Als der verletzte 33-Jährige zu sich kam, waren die Angreifer bereits verschwunden. Er verständigte daraufhin einen Bekannten, welcher den Notruf wählte und ihm zu Hilfe kam. Eine konkrete Täterbeschreibung liegt derzeit nicht vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie zum konkreten Tatablauf aufgenommen. Zeugen, denen das Geschehen aufgefallen ist und die Angaben zur Tat oder den Angreifern machen können, werden gebeten, sich unter der

Rufnummer 0371 5263-0 an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest zu wenden. (mg)

Fahrräder aus Kellern gestohlen

Zeit: 11.11.2022, 08:30 Uhr bis 17.11.2022, 21:30 Uhr

Ort: OT Reichenhain und OT Hilbersdorf

(4054) Unbekannte gelangten in der Bernsdorfer Straße in den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses und brachen eine Parzelle auf. Aus dieser entwendeten die Täter ein Mountainbike des Herstellers Stein. Der Wert des schwarz-hellgrün-rosafarbenen Fahrrades wurde auf etwa 3.000 Euro beziffert. Zudem entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro.

Auch in der Cäcilienstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt in den Keller eines Mehrfamilienhauses. In der Folge entwendeten die Einbrecher aus einem Abteil ein Mountainbike Giant Im Wert von etwa 1.200 Euro sowie ein Rennrad (Hersteller und Wert derzeit nicht bekannt). Der eingetretene Sachschaden fällt mit schätzungsweise fünf Euro vergleichsweise gering aus.

Die Polizei hat in beiden Fällen Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit: 17.11.2022, 16:45 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4055) Die Hartmannstraße in Richtung Leipziger Straße befuhren Donnerstag ein Pkw Citroën, ein Pkw VW und ein Pkw Renault. Kurz vor der Leipziger Straße hielt der Renault-Fahrer (36) verkehrsbedingt an. Die nachfolgende VW-Fahrerin (61) bremste und der Citroën-Fahrer fuhr auf den VW, der durch den Anstoß noch gegen den Renault geschoben wurde. Die VW-Fahrerin sowie zwei im Renault mitfahrende Mädchen (4, 7) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 12.000 Euro.

Der Citroën-Fahrer entfernte sich zu Fuß unerlaubt vom Unfallort. Anhand eines im Citroën vorgefundenen Dokumentes konnte der Fahrer (42) identifiziert werden. Er wurde aufgesucht. Als er seine Fahrerlaubnis vorwies, stellten die Beamten fest, dass diese in Deutschland nicht gültig ist. Für den 42-jährigen tschechischen Staatsangehörigen folgten Anzeigen wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (Kg)

Bevorrechtigten VW nicht beachtet?

Zeit: 18.11.2022, 08:50 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(4056) Von der Kreherstraße nach links auf die Adelsbergstraße fuhr am Freitagmorgen die 79-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Dabei kollidierte der Ford mit einem auf der Adelsbergstraße stadtauswärts fahrenden, bevorrechtigten Pkw VW (Fahrerin: 66). Beide Fahrerinnen erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 17.11.2022, 12:00 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(4057) Am Donnerstagmittag war der 68-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf der Andréstraße unterwegs. Als er die bevorrechtigte Weststraße kreuzte, kam es zur Kollision mit einem dort fahrenden Pkw Ford (Fahrerin: 42). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 14.000 Euro. (Kg)

Landkreis MittelsachsenEin Schwerverletzter nach Auseinandersetzung Tatverdächtiger festgenommen

Zeit: 18.11.2022, 00:45 Uhr

Ort: Freiberg

(4058) Polizei und Rettungsdienst kamen vergangene Nacht in einer Unterkunft für Asylsuchende in der Chemnitzer Straße zum Einsatz. Nach derzeitigem Kenntnisstand war es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern gekommen. Im Zuge dieser verletzte ein 52-Jähriger (algerische Staatsangehörigkeit) einen 40-Jährigen (libysche Staatsangehörigkeit) schwer, sodass dieser zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Einsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen noch vor Ort vorläufig fest.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wird der 52-Jährige noch heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (Js)

Kontrolle endete mit Anzeige

Zeit: 18.11.2022, 06:30 Uhr

Ort: Flöha

(4059) Beamte des Polizeirevieres Mittweida kontrollierten heute Morgen einen Pkw Ford in der Dresdner Straße. Wie sich dabei herausstellte, war der Fahrer (40) nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Ein mit ihm durchgeführter Drogenvortest hatte positiv auf Amphetamine reagiert. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme sowie Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter berauschenden Mitteln. (Js)

ErzgebirgskreisBeim Ausweichen verunglückt Zeugen gesucht

Zeit: 16.11.2022, 15:25 Uhr

Ort: Scheibenberg, OT Oberscheibe

(4060) Die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Seat befuhr am vergangenen Mittwoch die Hauptstraße (S 268) aus Richtung Raschau-Markersbach in Richtung Crottendorf. In einer Rechtskurve kam dem Seat auf seiner Fahrbahnseite ein bisher unbekannter Pkw entgegen, weshalb die 18-Jährige nach rechts auswich, um eine Kollision zu verhindern. Dabei kollidierte der Seat mit einem Baum und überschlug sich. Die Seat-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6.500 Euro.

Der unbekannte Pkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Raschau-Markersbach fort. Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Pkw und/oder dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen. (Kg)

Fußgängerin auf Parkplatz erfasst

Zeit: 17.11.2022, 10:45 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(4061) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Barbara-Uthmann-Ring kam es am Donnerstag zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin (72) und einem einparkenden Pkw Audi (Fahrer: 84). Danach fuhr der Audi weiter geradeaus und kollidierte noch mit zwei parkenden Pkw (Renault, Audi). Durch den Anstoß stürzte die Fußgängerin und erlitt leichte Verletzungen. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.000 Euro. (Kg)

Vier Verletzte nach Zusammenstoß

Zeit: 17.11.2022, 14:05 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(4062) In der Clara-Zetkin-Straße kollidierte am Donnerstagnachmittag ein VW-Kleinbus (Fahrerin: 48) in einer leichten Linkskurve mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro entstand. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand erlitt die Mercedes-Fahrerin (44) schwere Verletzungen, drei Mitfahrer (alle m, 11/15/16) im Mercedes wurden leicht verletzt. (Kg)

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit: 17.11.2022, 10:50 Uhr

Ort: Lößnitz, OT Affalter

(4063) Von einem Grundstück auf die Hauptstraße fuhr am Donnerstagvormittag der 22-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters. Dabei kollidierte der Mercedes mit einem vorbeifahrenden Fahrradfahrer (46), der leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

2.000 Euro. (Kg)

Anstoß an Leitplanke

Zeit: 17.11.2022, 21:25 Uhr

Ort: Lößnitz

(4064) Am Donnerstagabend kam ein Pkw Suzuki nach links von der Auer Straße (B 169) ab und stieß gegen die Leitplanke. Dabei erlitt die 24-jährige Suzuki-Fahrerin leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 2.500 Euro. (Kg)

Auffahrunfall an Einmündung

Zeit: 18.11.022, 06:25 Uhr

Ort: Schneeberg

(4065) Von der Karlsbader Straße auf die Kobaltstraße auffahren wollte am Freitag früh der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW, hielt zunächst jedoch verkehrsbedingt an. Der 21-jährige Fahrer eines Pkw Seat fuhr auf den haltenden VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

In Kurve abgekommen

Zeit: 17.11.2022, 18:15 Uhr

Ort: Seiffen

(4066) Die K 8109 in Richtung Heidersdorf befuhr am Donnerstag der 36-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. In einer Rechtskurve brach das Heck des Pkw aus, der Fiat kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Felsen. Der 36-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93539.htm