Drogenfund bei Personenkontrolle und Wohnungsdurchsuchung

Zuletzt aktualisiert:

Drogenfund bei Personenkontrolle und Wohnungsdurchsuchung

ChemnitzMann niedergeschlagen und verletzt Zeugengesuch

Zeit: 05.01.2023, 19:45 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(68) Am Donnerstagabend wurden Polizei und Rettungsdienst in die Humboldtstraße gerufen. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Chemnitz-Nordost auf einen verletzten jungen Mann (23), welcher bereits in einem Rettungswagen versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Wie sich im Zuge einer ersten Befragung herausstellte, war der Geschädigte im Bereich Gießerstraße/Hainstraße unterwegs gewesen. In Höhe eines Lokals bemerkte er hinter sich zwei unbekannte Männer, die ihm augenscheinlich folgten. Als das Duo den 23-Jährigen eingeholt hatte, schlugen sie den jungen Mann unvermittelt nieder und weiter auf ihn ein. Letztlich rannten sie in Richtung Hauptbahnhof davon.

Täterbeschreibungen liegen derzeit noch nicht vor.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht? Wem sind die Angreifer am Donnerstagabend im Kreuzungsbereich der Hainstraße/Gießerstraße, vor dem Lokal aufgefallen? Hinweise werden unter Telefon 0371 387-3448 bei der Chemnitzer Kriminalpolizei entgegengenommen. (mg)

Drogenfund bei Personenkontrolle und Wohnungsdurchsuchung

Zeit: 05.01.2023, 18:05 Uhr

Ort: OT Zentrum

(69) Polizisten kontrollierten am Donnerstagabend in der Straße der Nationen einen 24-jährigen Mann. Bei ihm fanden die Beamten elf Gramm Kokain, welches bereits in kleinen Einheiten zum Verkauf verpackt war. Der Mann (syrischer Staatsangehöriger) wurde zunächst vorläufig festgenommen und durch die Staatsanwaltschaft eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet. Bei dieser stellten die Ermittler

186 Gramm Marihuana, eine Gasdruck- sowie eine Schreckschusswaffe sicher.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Die vorläufige Festnahme des Mannes wurde am heutigen Tag aufgehoben. (AB)

Fehlende Beleuchtung fiel auf

Zeit: 05.01.2023, 21:15 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(70) Eine Fahrradfahrerin, die auf dem Gehweg Palmstraße und ohne Licht am Fahrrad fuhr, fiel einer Polizeistreife am Donnerstagabend auf. Sie hielten die Frau (41) an und unterzogen sie einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei der 41-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Für die deutsche Staatsangehörige folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Beim Abbiegen kollidiert

Zeit: 05.01.2023, 14:30 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(71) Von der Paul-Bertz-Straße nach links in eine Grundstückszufahrt bog am Donnerstag der 76-jährige Fahrer eines Pkw Kia ab. Dabei kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Fahrradfahrer (27). Der 27-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa

2.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

GPS-Antennen entwendet

Zeit: 02.01.2023, 16:00 Uhr bis 05.01.2023, 08:00 Uhr

Ort: Großweitzschen

(72) Unbekannte verschafften sich zunächst Zutritt auf ein Firmengelände in der Landstraße. In der weiteren Folge machten sie sich an zwei Traktoren zu schaffen. Dabei entwendeten sie von beiden Fahrzeugdächern die dort angebrachten GPS-Antennen im Wert von mehreren tausend Euro und verschwanden damit. Dadurch entstand an einem Traktor ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Js)

Kupferrohre demontiert und mitgenommen

Zeit: 03.01.2023, 13:30 Uhr bis 05.01.2023, 11:30 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(73) Offenbar über ein angekipptes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt in ein derzeit leerstehendes Einfamilienhaus in der Limbacher Straße. Danach durchsuchten die Täter das Innere nach Brauchbarem und demontierten letztlich mehrere Meter der Kupferrohr-Wasserleitung. Konkrete Schadensangaben stehen derzeit noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zum besonders schweren Fall des Diebstahls aufgenommen. (Js)

Fußgängerin von Pkw erfasst

Zeit: 05.01.2023, 21:45 Uhr

Ort: Leisnig

(74) Die Bahnhofstraße in Richtung An der Muldenwiese befuhr am Donnerstag der 69-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Als er eine Bahnunterführung passierte, querten Fußgänger die Fahrbahn. Der Opel erfasste eine Fußgängerin (43), die dabei leicht verletzt wurde. Sachschaden entstand augenscheinlich keiner. (Kg)

Erzgebirgskreis

Zeugen zu illegal entsorgten Ölkanister gesucht

Zeit: 05.01.2023, 15:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Thermalbad Wiesenbad

(75) Der Polizei in Annaberg wurde gestern Nachmittag ein auslaufender Ölkanister auf einem Feld gemeldet. Sie fanden das völlig zerstörte Behältnis letztlich an der S 222 in Richtung Annaberger Straße, etwa

200 Meter vor dem Abzweig zur K 7710 nach Neundorf, auf einem Feld. Das Öl war bereits ausgetreten und in einem Durchmesser von etwa zehn Metern auf dem Boden verteilt. Wie viel Öl genau ausgetreten ist, kann derzeit nicht gesagt werden. Bei dem Behältnis handelte es sich offenbar um einen 20-Liter-Hydraulikölkanister. Das zuständige Umweltamt wurde informiert und kümmerte sich in eigener Zuständigkeit um die weiteren Maßnahmen.

Seitens der Polizei wird nun wegen des Straftatverdachts der Bodenverunreinigung ermittelt und Zeugen gesucht. Wer kann Angaben zum Geschehen selbst, der Tatzeit oder möglichen Tatverdächtigen machen? Hinweise werden im Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegengenommen. (Js)

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit: 05.01.2023, 16:40 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(76) Am Donnerstagnachmittag befuhr der 81-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Innere Neuwieser Straße aus Richtung Pflockenstraße in Richtung Bahnübergang Mitteloelsnitz. Als sich der 81-Jährige dem Bahnübergang näherte, war die halbseitige Schrankenanlage geschlossen und zwei Pkw warteten vor diesem. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr der 81-Jährige an den wartenden Autos und der geschlossenen Schranke vorbei und gelangte so auf den Bahnübergang. Der Fahrzeugführer (49) der aus Richtung Zwickau herannahenden Citybahn konnte den Zusammenstoß mit dem Opel nicht vermeiden und schleifte diesen noch etwa 60 Meter mit. Der 81-jährige Autofahrer erlitt schwere Verletzungen, an denen er noch am Unfallort verstarb. Zwei Zeugen des Unfalls (ein 14-jähriger Fahrgast der Citybahn und die 35-jährige Fahrerin eines der wartenden Pkw) erlitten einen Schock. Der Fahrer der Citybahn blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 21.000 Euro. Die Straße und die Bahnstrecke waren für etwa fünf Stunden voll gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr aufgenommen. (Kg)

Zeugensuche war erfolgreich

Zeit: 03.01-2023, 07:00 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(77) Am vergangenen Dienstag kam es in Aue an der Kreuzung Lößnitzer Straße (B 169)/Robert-Schumann-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem siebenjährigen Mädchen, das dabei leicht verletzt wurde. Der Pkw entfernte sich danach unerlaubt vom Unfallort, weshalb die Polizei Zeugen suchte (siehe Medieninformation Nr. 4, Beitrag 40, vom 3. Januar 2023).

Am Mittwoch, den 4. Januar 2023, meldete sich aufgrund der Presseveröffentlichung ein Taxifahrer bei der Polizei, der Zeuge des Unfalls war und Angaben dazu machen konnte. Anhand dieser wurde auch das amtliche Kennzeichen des Pkw bekannt, sodass die Polizisten letztendlich die Fahrerin (19) zur Unfallzeit identifizieren und die Unfallflucht aufklären konnten. Die 19-Jährige war ihrerseits am Mittwochnachmittag im Polizeirevier Aue erschienen. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 06.01.2023, 06:55 Uhr

Ort: Schneeberg

(78) In der Karlsbader Straße fuhr am Freitag früh die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Seat auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 7.000 Euro entstand. Die Seat-Fahrerin erlitt nach dem derzeitigen Kenntnisstand schwere Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95106.htm