Dachstuhlbrand

Zuletzt aktualisiert:

Dachstuhlbrand

Chemnitz

Dachstuhlbrand

Zeit: 04.12.2020, 12.45 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(4691) Polizei und Feuerwehr wurden am Freitagmittag nach Chemnitz in die Parkstraße gerufen. Dort geriet ein Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses in Brand. Eine 36-Jährige wurde wegen Verdacht einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Alle anderen Bewohner bzw. Firmenmitarbeiter konnten rechtzeitig und unverletzt das Haus verlassen. Die Parkstraße wurde während des Löscheinsatzes voll gesperrt. Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste nach dem Löscheinsatz die Straße auf einer Länge von etwa 300 Metern durch den Winterdienst abgestumpft werden. Gegen 14.40 Uhr war die war die Parkstraße wieder befahrbar. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Bei den Ermittlungen zur Brandursache wird von fahrlässiger Brandstiftung bei Arbeiten am Dach ausgegangen. (Ma)

 

Verletzter bei Fahrradsturz

Zeit: 04.12.2020, 18.30 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz

(4692) Ein 37-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Bürgerstraße in Richtung Beyerstraße. In einer Linkskurve in Richtung Beyerstraße fuhr er vom Gehweg auf die Beyerstraße und rutschte aus ungeklärter Ursache weg und stürzte. Dabei verletzte er sich und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden. (BA)

 

Carport in Flammen

Zeit: 05.12.2020, 04.15 Uhr

Ort: OT Altendorf

(4693) Aus bisher unbekannter Ursache geriet auf dem Gutsweg ein Carport in Brand. Vier Fahrzeuge, ein Kleintransporter, zwei PKW und ein Motorrad, wurden durch das Feuer völlig zerstört. Das Feuer griff auf eine Hecke und einem Lichtmast über. Das in der Nähe befindliche Wohnhaus wurde durch die Flammen beschädigt, jedoch verließen die Bewohner rechtzeitig das Haus. Personen wurden nicht verletzt. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen und dauern noch an. (Ma)

 

Aufgefahren Kind verletzt

Zeit: 04.12.2020, 21.55 Uhr

Ort: OT Zentrum

 

(4694) Der 24-jährige Fahrer eines Toyota befuhr die Ritterstraße aus Richtung Zschopauer Straße. Am Bernsbachplatz fuhr er aus unbekannter Ursache auf einen dort an der Ampel haltenden Seat auf, wodurch ein darin befindliches 8-jähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Dieses wurde in ein Krankenhaus verbracht.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden. (AW)

Landkreis Mittelsachsen

 

Unfall mit einem Verletzten

Zeit: 04.12.202, 20.25 Uhr

Ort: Freiberg

(4695) Die 59-jährige Fahrzeugführerin eines Pkw BMW befuhr die B 101 (Brander Straße) aus Richtung Freiberg "Südkreuz" kommend, in Richtung Brand-Erbisdorf. Im Gegenverkehr, aus Richtung Brand-Erbisdorf, befand sich ein 18-jähriger VW Fahrer an der Einmündung Häuersteig auf der Linksabbiegerspur. Als die BMW Fahrerin die Einmündung geradeaus in Richtung Brand-Erbisdorf passierte, bog der VW Fahrer nach links ab und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß wurde die 59-Jährige leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro. (BA)

Erzgebirgskreis

 

Brand eines Papiercontainers

Zeit: 05.12.2020, 02.00 Uhr

Ort: Lugau

(4696) Unbekannte Täter setzten auf der Clara-Zetkin-Straße einen Kunststoff-Altpapiercontainer in Brand. Dieser wurde vollständig zerstört. Ein zweiter Container wurde durch das Feuer stark beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt bei ca. 1 000 Euro. (MP)

 

Kind bei Unfall verletzt

 

Zeit: 04.12.2020, 22.00 Uhr

Ort: Zschopau, OT Wilischthal

 

(4697) Die 26-jährige Fahrerin eines Seat befuhr die Staatsstraße 228 aus Richtung Zschopau kommend in Richtung Scharfenstein. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie mit ihrem PKW nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Felsen. Der im Pkw befindliche Säugling (4 Monate alt) wurde vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7 000 Euro. (AW)

 

Opel kollidierte mit Fußgängerin und fuhr weiter Fußgängerin verletzt

Zeit: 04.12.2020, 9.25 Uhr

Ort: Olbernhau

(4698) Der unbekannte Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Goethestraße aus Richtung Grünthaler Straße kommend und fuhr nach links auf die Albertstraße. Dabei fuhr der Pkw über den gegenüberliegenden Radweg. Dort streifte das Auto eine wartende Fußgängerin (25 Jahre), welche die Straße überqueren wollte. Diese erlitt leichte Verletzungen. Der Opel streifte noch die Bordsteinkante und verließ anschließend unerlaubt den Unfallort. Es soll sich um einen silbernen Opel Astra gehandelt haben. Der Fahrer wurde folgendermaßen beschrieben: ca. 80 Jahre alt, graue Haare, Dreitagebart, dunkle Mütze. Wer Hinweise zu dem Unfallhergang, dem Opel oder dem Fahrzeugführer geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Marienberg unter Telefon 03735 606-0 zu melden. (BA)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_77184.htm