Chemnitz hilft der Ukraine

Auch in Chemnitz ist die Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge aus der Ukraine groß. Um die Hilfen besser zu bündeln, wurde in der Stadtverwaltung ein Koordinierungsstab einberufen. Erste Anlaufstelle ist zunächst das Freiwilligenzentrum, das alle Anfragen beantwortet und an die richtigen Stellen weiterleitet. Auf der Homepage ist eine Liste mit Hilfsmöglichkeiten für Spender und Kontakten zu finden, die ständig aktualisiert wird.

Weitere Infos zur Ukrainehilfe finden sie auf der Homepage der Stadt. Dort können sich auch Chemnitzer registrieren, die Unterkünfte anbieten wollen.

Private Hilfsinitiative:

In unserer Stadt lebende Ukrainer haben den Verein „Chemnitz hilft Ukraine“ gegründet. An der Waisenstraße wurde eine Sammelstelle für Hilfsgüter eingerichtet, die an die polnisch-ukrainische Grenze sowie ins Kriegsgebiet gebracht werden. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und Samstag 12 bis 15 Uhr sowie nach Vereinbarung. 0174 3348655

Benötigt werden unter anderem: Medikamente (Wirkung: entzündungshemmend, fiebersenkend, blutstillend), haltbare Lebensmittel, Babynahrung, Windeln, Batterien, Taschenlampen, Verbandsmaterial, Zelte und Decken. Bitte keine Kleidung abgeben!

Sachsenweites Hilfsportal und Infos zu Rechtsvorschriften:

Auch der Freistaat hat ein Portal zur Koordinierung der Hilfeleistungen eingerichtet: https://mitdenken.sachsen.de/hilfe-ukraine

Es soll die bereits entstandenen kommunalen und privaten Initiativen unterstützen und bündeln. Über die Plattform können sämtliche Hilfeleistungen wie z.B. die Unterbringung von Geflüchteten, Übersetzungsleistungen oder Betreuungsangebote unterbreitet werden. Diese werden dann an die entsprechenden Stellen (Hilfsorganisationen, Kreisfreie Städte und Kommunen etc.) weitergegeben. Diese wiederum nehmen direkt Kontakt mit den Hilfesuchenden und Unterstützenden auf.

Das Sozialministerium hat Informationen für Flüchtlinge aus der Ukraine auf seiner Internetseite gebündelt. Hier finden sich unter anderem Infos zu Rechtsvorschriften sowie zur Gesundheitsversorgung und Unterbringung.

Geldspenden:

Es kann auch Geld für die geflüchteten Menschen aus der Ukraine gespendet werden. So hat zum Beispiel die Sparkasse Chemnitz ein Spendenkonto eingerichtet, um zu helfen.

Spendenkonto
Stiftergemeinschaft der Sparkasse Chemnitz
Stichwort: „Ukraine – Wir helfen mit“
Konto-Nr. DE39 8705 0000 0714 9847 79
BIC: CHEKDE81XXX
Sparkasse Chemnitz

In einer Pressemitteilung der Sparkasse Chemnitz heißt es: „Die eingehenden Spenden werden Initiativen zur Verfügung gestellt, die die Menschen auf der Flucht oder in der Ukraine direkt unterstützen.“

Seriöse Spendenaktionen erkennen

Der Krieg in der Ukraine weckt bei Vielen den Wunsch, den Menschen zu helfen. Was ist dabei wichtiger: Geld- oder Sachspenden? Wie erkennt man seriöse Spendenunternehmen & wie hilft man Geflüchteten in Deutschland. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat hier die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.