Brand in Mehrfamilienhaus beschäftigte Einsatzkräfte

Zuletzt aktualisiert:

Brand in Mehrfamilienhaus beschäftigte Einsatzkräfte

Chemnitz

 

Gartenlaube brannte nieder

Zeit: 07.08.2019, 22.00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(2964) Anwohner verständigten am späten Abend Polizei und Feuerwehr wegen einer in der Emilienstraße brennenden Gartenlaube. Die Kameraden der Feuerwehr konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen verhindern. Verletzt wurde niemand. Derzeit ist davon auszugehen, dass das Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen ist. Weiter ermittelt werden muss jedoch, ob es sich um eine fahrlässige oder vorsätzliche Tat handelt. Schadensangaben liegen bislang nicht vor. (Ry)

Landkreis Mittelsachsen

Brand in Mehrfamilienhaus beschäftige Einsatzkräfte

Zeit: 08.08.2019, 00.35 Uhr

Ort: Frankenberg

(2965) Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dr.-Bruno-Kochmann-Straße wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in der Nacht gerufen. Aus bislang unbekannter Ursache war in einem Zimmer einer der Wohnungen in der dritten Etage des Hauses ein Feuer ausgebrochen, welches sich rasch ausgebreitet hatte. Umgehend wurde daraufhin die Evakuierung eingeleitet. Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes sowie Kräfte der eingesetzten Wachpolizei brachten alle

17 Bewohner rechtzeitig in Sicherheit. Sie kamen vorübergehend in einem städtischen Quartier unter. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis zum frühen Morgen an. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Vorsorglich kam die betroffene Bewohnerin (80) in ein Krankenhaus. Zur Schadenshöhe liegen bislang noch keine Angaben vor. Brandursachenermittler der Kriminalpolizei werden den Brandort am heutigen Tag begutachten.

Ergänzung, Stand: 14.00 Uhr:

Inzwischen liegen vorläufige Ergebnisse der Brandursachenermittlung vor. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist ein Defekt an einer elektrischen Anlage brandursächlich. Die Ermittlungen dauern an. (Ry)

Erzgebirgskreis

Hotel musste wegen Brand evakuiert werden

Zeit: 07.08.2019, 15.35 Uhr

Ort: Oberwiesenthal

(2966) Ein technischer Defekt im Keller eines Hotels in der Annaberger Straße löste nach derzeitigem Kenntnisstand nachmittags einen Brand aus, welcher Polizei und Feuerwehr auf den Plan rief. Umgehend wurde die Evakuierung des Hotels eingeleitet, von welcher rund 150 Gäste und Angestellte des Hauses betroffen waren. Noch vor Eintreffen der Kameraden der Feuerwehr gelang es einem Hotel-Mitarbeiter mittels Feuerlöscher den Brand zu löschen, sodass sich der entstandene Sachschaden mit rund 1 000 Euro in Grenzen hielt. Verletzt wurde niemand. Alle Gäste und Angestellten konnten nach Abschluss des Einsatzes ins Hotel zurückkehren. (Ry)

Gartenlaubenbrand griff auf benachbarte Datsche über

Zeit: 07.08.2019, 15.55 Uhr

Ort: Zwönitz, OT Günsdorf

(2967) Wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt die Polizei derzeit gegen einen Garteninhaber (82), dessen Laube in der Hormersdorfer Straße am gestrigen Tag niederbrannte. Zeugen hatten den Brand am Nachmittag gemeldet. Alarmierte Kräfte der Feuerwehr konnten bei den Löscharbeiten nicht verhindern, dass Flammen auf eine benachbarte Gartenlaube übergriffen und diese durch das Feuer ebenfalls beschädigt wurde. Personen kamen nicht zu Schaden. Der entstandene Sachschaden wurde vorläufig auf rund 1 000 Euro geschätzt. (Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66734.htm