Blitzer-App schützte nicht vor Bußgeld

Zuletzt aktualisiert:

Blitzer-App schützte nicht vor Bußgeld

Chemnitz

An Automat zu schaffen gemacht/Zeugen gesucht

Zeit: 09.01.2020, 03.30 Uhr

Ort: OT Hutholz

(87) Ein Anwohner der Wolgograder Allee hatte vergangene Nacht einen lauten Knall gehört. Als er dem Geräusch nachging, bemerkte er eine Person, die sich dort an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machte. Kurz darauf rannte diese Person sowie zwei weitere in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Ernst-Wabra-Straße weg. Alarmierte Polizisten stellten einen teilweise gewaltsam geöffneten Automaten fest. Ob es den Unbekannten gelang, etwas daraus zu entwenden, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Ein Fährtensuchhund verfolgte die Spur der Täter über die Johannes-Dick-Straße bis in die Markersdorfer Straße. Dort verlor sich die Spur. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Das Trio war dunkel gekleidet. Einer sei augenscheinlich kleiner und untersetzter als die anderen beiden, die als schlank beschrieben wurden. Eine Person hatte einen blauen Rucksack dabei.

Zeugen, die zu der Zeit Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Wem ist das Trio aufgefallen bzw. wer kann Angaben zur Identität der Unbekannten machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (gö)

Brand in Asylunterkunft Ergänzungsmeldung

Zeit: 08.01.2020, 18.10 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Altchemnitz

(88) Mittwochabend war es in einem Wohnheim in der Straßburger Straße zu einem Brand gekommen. Aufgrund dessen mussten die Bewohner in Sicherheit gebracht werden. Ein 32-Jähriger wurde wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht (siehe Medieninformation Nr. 13, Meldung 86, der Polizeidirektion Chemnitz vom 08.01.2020).

Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei untersuchten heute den Brandort. Demnach kann eine technische Ursache ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung. Ob das Feuer vorsätzlich oder fahrlässig entstand, muss im Zuge der Ermittlungen geklärt werden. Zudem prüfen die Kriminalisten, ob der 26-jährige Bewohner des betroffenen Zimmers mit dem Brandausbruch in Verbindung steht. (ju)

Auseinandersetzung an der Zentralhaltestelle

Zeit: 09.01.2020, 10.30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(89) Ein Mitarbeiter (32) eines Sicherheitsdienstes ist am Donnerstagvormittag an der Zentralhaltestelle von einem 24-Jährigen angegriffen und verletzt worden.

Nach ersten Erkenntnissen war er gemeinsam mit einem Kollegen zunächst von dem 24-Jährigen angesprochen worden. Als der 32-Jährige dann in einen Bus einsteigen wollte, habe der Mann ihn festgehalten und geschlagen. In der Folge kam es zu einer Rangelei, die sich letztlich auch im Mobilitätszentrum fortsetzte. Der 32-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und hatte Reizgas zum Einsatz gebracht. Der 24-Jährige musste aufgrund des Reizgaseinsatzes medizinisch behandelt werden. Hintergrund des Disputs ist offenbar eine frühere Fahrscheinkontrolle, bei welcher der 24-Jährige ohne gültiges Ticket festgestellt worden war. Die Ermittlungen dauern an. (gö)

Blitzer-App schützte nicht vor Bußgeld

Zeit: 07.01.2020, 09.53 Uhr

Ort: Chemnitz

(90) Einer Streifenbesatzung der Chemnitzer Verkehrspolizeiinspektion war am Dienstag in der Neefestraße ein Pkw VW aufgefallen. Zwar fuhr der Fahrzeugführer nicht zu schnell, jedoch hatte er für den Fall der Fälle offenbar Vorkehrungen getroffen. In seinem Fahrzeug hatte er am Armaturenbrett ein Smartphone mit einer installierten App laufen, die ihm zeigte, dass der Weg frei von Radarfallen ist. Der Betrieb eines Geräts während der Fahrt, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören, ist laut Straßenverkehrsordnung verboten. Der Betroffene konnte sich so womöglich vor einer Geldbuße wegen zu schnellen Fahrens schützen, jedoch muss er nun wegen der Nutzung der App mit einem Bußgeld von 75 Euro rechnen. Im Fahreignungsregister droht zudem laut Bußgeldkatalog eine Eintragung mit einem Punkt. (gö)

Fahrgast bei Gefahrenbremsung leicht verletzt

Zeit: 08.01.2020, 15.10 Uhr

Ort: OT Zentrum

(91) Weil eine 16-jährige Fußgängerin offenbar unvermittelt in der Bahnhofstraße die Fahrbahn des Linienbusses betrat, leitete der Fahrer (58) eine Gefahrenbremsung ein. Dabei stürzte eine Businsassin (58) und wurde leicht verletzt. Sachschaden entstand nicht. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Abgedrängt?/Zeugengesuch

Zeit: 08.01.2020, 11.30 Uhr

Ort: Burgstädt

(92) Mit einem Kleinkraftrad Piaggio war am Mittwoch ein 36-Jähriger auf der Herrenhaider Straße von Hartmannsdorf kommend in Richtung Burgstädt unterwegs. Nahe der Albert-Viertel-Straße wurde er von einem weißen Pkw überholt, welcher ihn dabei gestreift haben soll. In der Folge kam der Kraftradfahrer zu Sturz und wurde leicht verletzt. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallgeschehen oder zum/zur unbekannten Autofahrer/in machen können? Wer war dort zum Unfallzeitpunkt unterwegs und hat möglicherweise Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall bzw. dem unbekannten weißen Pkw gemacht? Hinweise werden im Polizeirevier Rochlitz unter Telefon 03737 789-0 entgegengenommen. (gö)

Abgekommen

Zeit: 08.01.2020, 16.20 Uhr

Ort: Burgstädt

(93) Die Fahrerin (76) eines Pkw Toyota befuhr die Goethestraße aus Richtung Hartmannsdorf in Richtung Schnittstelle. Nahe der Kantstraße kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Pkw Subaru. Die 76-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 11.000 Euro. (gö)

Seat landete auf dem Dach Fahrerin verletzt

Zeit: 09.01.2020, 07.15 Uhr

Ort: Rochlitz

(94) Heute Morgen befuhr eine 19-Jährige mit einem Pkw Seat die B 175 aus Richtung Autobahn 72 in Richtung Rochlitz. Nach dem Abzweig Noßwitz verlor sie in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld auf dem Dach zum Liegen. Die 19-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird stationär behandelt. Am Seat entstand ein Sachschaden von etwa 5 000 Euro. Der Unfallwagen musste abgeschleppt werden. (ju)

Erzgebirgskreis

Beute bei Garageneinbrüchen gemacht

Zeit: 07.01.2020, 18.30 Uhr bis 08.01.2020, 10.00 Uhr

Ort: Sehmatal, OT Cranzahl

(95) Von Dienstag zum Mittwoch brachen Unbekannte in der Dorfstraße in einen Garagenkomplex ein. Dabei verschafften sich die Unbekannten in 22 Garagen gewaltsam Zutritt und durchsuchten diese. In der Folge verschwanden die Einbrecher u. a. mit mehreren Kompletträdern, einem Pkw-Anhänger und diversen Werkzeugen. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der eingetretene Gesamtschaden auf mehrere tausend Euro. (mg)

Mit Baum kollidiert

Zeit: 08.01.2020, 17.20 Uhr

Ort: Geyer

(96) Auf der S 222 zwischen Elterlein und Geyer war am Mittwoch die 18-jährige Fahrerin eines Pkw VW unterwegs. Dabei kam das Auto zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet daraufhin ins Schleudern. In der Folge kam der VW nach links ab und an einem Baum zum Stehen. Die 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5 500 Euro. (gö)

Zigarettenautomat beschädigt

Zeit: 07.01.2020, 22.30 Uhr bis 08.01.2020, 10.30 Uhr

Ort: Schneeberg

(97) Unbekannte versuchten von Dienstag zum Mittwoch einen Zigarettenautomaten am Fürstenplatz aufzusprengen. Sie hatten augenscheinlich Pyrotechnik in dem Automaten gezündet. Dieser hielt jedoch stand. Die Täter gelangten weder an Geld noch an Zigaretten. Es entstand ein Sachschaden von rund 3 500 Euro. (mg)

Radfahrer touchiert

Zeit: 09.01.2020, 05.50 Uhr

Ort: Eibenstock

(98) Am frühen Donnerstagmorgen war ein Radfahrer (56) auf der Karlsbader Straße in Richtung Johanngeorgenstadt unterwegs, als aus einer Grundstückseinfahrt plötzlich ein Pkw auf die Straße fuhr. Das Auto hat das Fahrrad dabei offenbar am Hinterrad gestreift, wodurch der 56-Jährige stürzte und leicht verletzt wurde. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten weiter. Im Zuge der ersten Ermittlungen gingen die Polizeibeamten Hinweisen zu dem Pkw nach. Nach bisherigen Erkenntnissen steht ein 56-jähriger Skoda-Fahrer im Verdacht, am Unfall beteiligt gewesen zu sein. (gö)

Mutmaßlicher Ladendieb gestellt Festnahme

Zeit: 08.01.2020, 19.00 Uhr

Ort: Olbernhau

(99) Am Mittwochabend bemerkte ein Ladendetektiv (56) eines Einkaufsmarktes am Gessingplatz einen Mann (33), welcher Nahrungsmittel, Kosmetika und Batterien in einen ebenfalls aus dem Einkaufsmarkt entwendeten Rucksack steckte und anschließend das Geschäft über den Eingangsbereich wieder verließ.

Als der Detektiv den mutmaßlichen Dieb außerhalb des Kassenbereiches ansprach, stieß dieser den Detektiv zur Seite und versuchte mit dem Diebesgut zu flüchten, was ihm jedoch misslang.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Mann fest. Vor Ort konnte das Diebesgut im Wert von ca. 220 Euro fest- und sichergestellt werden.

Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Da er keinen festen Wohnsitz hat und mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr zu rechnen ist, hat die Staatsanwaltschaft den Erlass eines Haftbefehls wegen Fluchtgefahr beantragt. Der Beschuldigte wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. (mg)

Kollision zwischen Entgegenkommenden

Zeit: 08.01.2020, 17.15 Uhr

Ort: Amtsberg

(100) Auf der Zschopauer Straße zwischen Zschopau und Weißbach streiften sich am Mittwoch zwei entgegenkommende Fahrzeuge beim Vorbeifahren. Bei den beteiligten Pkw handelt es sich um einen Seat (Fahrerin: 22), der in Richtung Weißbach unterwegs war, sowie einen in entgegengesetzte Richtung fahrenden Skoda (Fahrerin: 68). Die 22-Jährige sowie ihre 32-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 5 000 Euro. (gö)

Bargeld aus Wohnung gestohlen

Zeit: 08.01.2020, 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ort: Gornsdorf

(101) Unbekannte brachen in der Burkhardtsdorfer Straße die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses auf und gelangten ins Treppenhaus. In der Folge verschafften sich die Einbrecher Zutritt in eine Wohnung und durchsuchten diese. Sie verschwanden anschließend mit Bargeld. Der Gesamtschaden beziffert sich auf ca. 1 000 Euro. (mg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_69874.htm