BGH-Urteil: Dispozinsen müssen transparenter sein

Zuletzt aktualisiert:

Banken sind verpflichtet Kunden genau über geltende Zinssätze für Dispokredite zu informieren. Das ist Gesetzt, aber nicht alle halten sich daran. Verbraucherschützer hatten deshalb vor dem Bundesgerichtshof gegen zwei Geldinstitute geklagt und Recht bekommen. Nicht nur im Preisverzeichnis, sondern auch wenn geworben wird, müssen die Zinssätze für Kunden konkret benannt werden.  

Aktenzeichen: Az. XI ZR 46/20 (Deutsche Bank) und XI ZR 19/20 (Sparda-Bank Hessen)