BFH erkennt Auslandssemester als Werbungskosten an

Zuletzt aktualisiert:

Gute Nachrichten für Studenten: Das Finanzamt muss Kosten für ein Auslandssemester besser anerkennen.

Verpflegungsmehraufwand oder Unterkunft im Ausland können bei der Einkommensteuer als Werbungskosten berücksichtigt werden. Das hat der Bundesfinanzhof klargestellt. (VI R 3/18)

Wenn der Student erst nach dem Studium steuerpflichtige Einkünfte hat, kann er die Aufwendungen noch steuersparend als Werbungskosten erklären, indem er vom Finanzamt einen entsprechenden Verlustvortrag feststellen lässt.

(VI R 3/18)