Bewohner störten offenbar Einbrecher – Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Bewohner störten offenbar Einbrecher Zeugen gesucht

Chemnitz

Bewohner störten offenbar Einbrecher Zeugen gesucht

Zeit: 14.01.2023, 22:15 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(170) In der Barbarossastraße störten gestern Abend offenbar zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses Einbrecher, die gerade im Keller zugange waren. Als die Zwei das Haus betraten, sahen sie Licht im Keller und vernahmen bei genauerer Nachschau auch Geräusche. Da ihnen dies komisch vorkam, betraten sie den Kellerbereich und stießen dabei auf eine Frau. Die Bewohner gingen zunächst weiter zu ihrem Kellerabteil. Dabei hörten sie, wie Personen den Raum verließen und davonrannten. Auch die Frau war verschwunden. Sie konnte wie folgt beschrieben werden: Sie ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sie hatte dunkle, schulterlange, struppige Haare und war dunkel gekleidet. Zudem hatte sie einen großen goldenen Hartschalenkoffer bei sich.

Wie sich später herausstellte, waren insgesamt vier Kellerverschläge aufgebrochen wurden. Aus einem wurde diverses Werkzeug entwendet. Dieses konnte allerdings in einem offenbar von den Tätern zurückgelassenen Koffer aufgefunden werden. Ob noch mehr Gegenstände entwendet wurden, muss im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls geprüft werden.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen. Wem sind vergangene Nacht Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Frau oder deren Fluchtrichtung machen? Hinweise werden im Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegengenommen. (Js)

Anzeige und Gewahrsam nach Auseinandersetzung

Zeit: 14.01.2023, 22:45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(171) Die Polizei wurde gestern Abend in den Rosenhof gerufen. Dort hatte ein 40-Jähriger (deutsche Staatsangehörigkeit) zunächst einen

23-Jährigen mit Worten beleidigt. In der weiteren Folge schlug er den Geschädigten, woraufhin dieser stürzte. Nachdem der junge Mann wieder aufgestanden war, flüchtete er vor dem Angreifer und informierte die Polizei. Der Tatverdächtige folgte dem 23-Jährigen mit einem Messer in der Hand, welches er bei sich getragen hatte. Als die Polizisten eintrafen, konnten sie den 40-Jährigen stoppen und festhalten. Das Messer wurde sichergestellt. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag und Sturz leichte Verletzungen.

Der alkoholisierte Tatverdächtige musste zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Er wurde heute Morgen wieder aus diesem entlassen. Gegen ihn wurden Anzeigen wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung gefertigt. (Js)

Verfassungsfeindliches Symbol angebracht

Zeit: 12.01.2023 bis 13.01.2023, 08:00 Uhr

Ort: OT Kapellenberg

(172) Unbekannte ritzten ein etwa 30 Zentimeter mal 30 Zentimeter großes Hakenkreuz in den Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in der Straße Kapellenberg. Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (Js)

Landkreis Mittelsachsen

Wohnungsbrand Ergänzungsmeldung

Zeit: 14.01.2023, 00:30 Uhr

Ort: Flöha

(173) Nachdem ein Brandursachenermittler gestern den Brandort untersucht hat, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein technischer Defekt an einem elektrischen Gerät brandursächlich. Anhaltspunkte, die auf eine Brandstiftung hinweisen, liegen nicht vor. Der Sachschaden wurde derweilen auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. (Js)

In Kurve von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 14.01.2023, 21:10 Uhr

Ort: Augustusburg

(174) Ein Pkw Suzuki (Fahrer: 55) befuhr gestern Abend die S 236 in Richtung Erdmannsdorf. Etwa 800 Meter nach dem Ortsausgang Augustusburg kam er in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und im Seitengraben zum Stehen. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der 55-Jährige wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort erfolgte nicht nur eine ambulante Behandlung seiner Verletzungen, sondern auch eine Blutentnahme. Ein vorher mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von 2,1 Promille ergeben. Der Führerschein des Deutschen wurde sichergestellt und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gefertigt. (Js)

Auseinandersetzung endete im Krankenhaus

Zeit: 15.01.2023, 01:15 Uhr

Ort: Freiberg

(175) In der Meißner Gasse kam es vergangene Nacht zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Dabei wurden nach derzeitigem Kenntnisstand vier Männer (21, 25, 2x 32) der einen Gruppe leicht verletzt. Ein 32-Jähriger wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die andere, bislang unbekannte Personengruppe war bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung wurden aufgenommen. (Js)

Mit Omnibus kollidiert

Zeit: 14.01.2023, 13:10 Uhr

Ort: Freiberg

(176) Ein Pkw Seat (Fahrer: 69) bog gestern Mittag von der Ausfahrt des OBI-Marktes nach rechts in den Häuersteig ab. Dabei kam es zur Kollision mit dem von rechts kommenden, bevorrechtigten Omnibus (Fahrer: 22). Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (Js)

Lagerhalle in Brand geraten

Zeit: 15.01.2023, 00:00 Uhr bis 02:30 Uhr

Ort: Penig

(177) Feuerwehr und Polizei kamen vergangene Nacht in einer Lagerhalle in der Chemnitzer Straße zum Einsatz. Die Halle, in welcher sich auch mehrere Fahrzeuge befinden, war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis gegen 04:00 Uhr an. Durch die Flammen wurden sowohl die Halle als auch fünf darin befindliche Fahrzeuge beschädigt. Konkrete Schadensangaben liegen derzeit nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wird noch heute ein Brandursachenermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei den Brandort untersuchen. (Js)

Mit Verkehrszeichen und Schutzplanke kollidiert

Zeit: 15.01.2023, 01:35 Uhr

Ort: Mühlau, Bundesautobahn 72, Chemnitz Leipzig

(178) Ein 18-Jähriger befuhr vergangene Nacht mit seinem Pkw Opel die Autobahn 72 in Richtung Leipzig. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Niederfrohna kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. In der Folge geriet der Opel nach links und kollidierte dort mit der Schutzplanke. Schlussendlich kam das Fahrzeug im rechten Fahrstreifen zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von rund 7.300 Euro. Der 18-Jährige blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein Atemalkoholtest hatte einen Wert von 0,68 Promille ergeben. Gegen den Deutschen wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. (Js)

Erzgebirgskreis

Alkoholisiert unterwegs gewesen

Zeit: 14.01.2023, 23:50 Uhr

Ort: Olbernhau

(179) Beamte kontrollierten gestern einen E-Bike-Fahrer (47) in der Albertstraße. Ein in diesem Zusammenhang mit dem 47-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Js)

Auf Kontrolle folgten mehrere Anzeigen

Zeit: 14.01.2023, 15:55 Uhr

Ort: Stollberg

(180) In der Auer Straße kontrollierten gestern Beamte des Polizeirevieres Stollberg einen Pkw Audi und dessen Fahrer (25). Dabei stellte sich heraus, dass der 25-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine und Opiate und ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Für den italienischen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme und Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter berauschenden Mitteln und Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze. (Js)

Beim Wenden kollidiert

Zeit: 14.01.2023, 14:10 Uhr

Ort: Lugau

(181) Die Chemnitzer Straße In Richtung Ursprung befuhr gestern ein Pkw Ford (Fahrer: 65). Etwa 100 Meter nach dem Abzweig Gleisstraße wendete der 65-Jährige sein Fahrzeug. Dabei kam es zur Kollision mit einem den Ford überholenden Moped (Fahrerin: 24). Die 24-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Js)

Fahrt endete mit Blutentnahme und Anzeige

Zeit: 14.01.2023, 22:20 Uhr

Ort: Aue-Bad Schlema, OT Aue

(182) Der Fahrer (61) eines Pkw Opel befuhr die Schwarzenberger Straße (B 101) aus Richtung Aue kommend und beabsichtigte nach links in ein Tankstellengelände abzubiegen. Dabei verfehlte er die Einfahrt und kam auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. Der 61-Jährige blieb unverletzt. Am Pkw entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann wahr und führten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 2,02 Promille. Für den Deutschen folgte neben einer Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins auch eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Js)

Nach Kollision mit Baum schwerverletzt

Zeit: 14.01.2023, 08:15 Uhr

Ort: Bockau

(183) Die Jägerhäuser Straße (K 9133) aus Richtung Bockau in Richtung Jägerhaus befuhr gestern früh ein 22-Jähriger mit seinem Pkw VW. In einer Rechtskurve kam er auf der winterglatten Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte er mit einem am Straßenrand stehenden Baum. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. (Js)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 14.01.2023, 08:25 Uhr

Ort: Breitenbrunn/Erzgeb.

(184) Ein Pkw VW (Fahrerin: 33) befuhr gestern früh die Erlaer Straße aus Richtung Breitenbrunn in Richtung Erla. Etwa 500 Meter vor dem Abzweig Arnoldshammer Weg kam der VW auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab. Die 33-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Höhe des am VW entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 12.000 Euro. (Js)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2023_95308.htm