Beute in Wohnungen gemacht

Zuletzt aktualisiert:

Beute in Wohnungen gemacht

Chemnitz

 

Beute in Wohnungen gemacht

Zeit: 10.05.2020, 21.00 Uhr bis 11.05.2020, 18.45 Uhr

Ort: OT Sonnenberg und OT Zentrum

(1683) Unbekannte verschafften sich offenbar am Sonntagabend Zutritt über ein eingeschlagenes Fenster in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Markusstraße. In der Folge durchsuchten die Einbrecher die Wohnung und verschwanden mit insgesamt vier Spielekonsolen sowie Zubehör im Wert von einigen tausend Euro.

In der Karl-Immerman-Straße gelangten Unbekannte in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Anschließend brachen die Eindringlinge in eine Dachgeschosswohnung ein und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Brauchbarem. Sie verschwanden unter anderem mit einem Laptop, zwei Mobiltelefonen und Schmuck. Ersten Schätzungen zufolge beziffert sich der Stehlschaden auf ca. 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen in beiden Fällen noch nicht vor. (mg)

 

In Schule eingebrochen

Zeit: 10.05.2020, 16.25 Uhr bis 11.05.2020, 06.45 Uhr

Ort: OT Altendorf

(1684) Über ein aufgebrochenes Kellerfenster sind Unbekannte in ein Schulgebäude in der Flemmingstraße eingestiegen. In der Folge brachen die Einbrecher mehrere Türen im Gebäude auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten insgesamt acht Laptops sowie gut drei dutzend USB-Sticks. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (mg)

 

Elektrowerkzeuge gestohlen

Zeit: 09.05.2020, 17.00 Uhr bis 11.05.2020, 15.30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(1685) In der Straße An der Markthalle drangen Unbekannte in ein im Ausbau befindliches Mehrfamilienhaus ein. Auf der Suche nach Brauchbarem entwendeten die Einbrecher mehrere Elektrowerkzeuge sowie ca. 160 Meter Elektrokabel. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 4 600 Euro. (mg)

 

Unfall im Kreisverkehr

Zeit: 11.05.2020, 13.20 Uhr

Ort: OT Hutholz

(1686) Die Wolgograder Allee aus Richtung Stollberger Straße in Richtung Südring befuhr am gestrigen Montag der 29-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleintransporters. Am Kreisverkehr Wolgograder Allee/Chemnitzer Straße hielt er verkehrsbedingt an. Im Kreisverkehr befand sich zur selben Zeit die 78-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes. In Höhe der Ausfahrt Wolgograder Allee in Fahrtrichtung Stollberger Straße kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr ein Verkehrszeichen um und gegen den verkehrsbedingt haltenden Mercedes-Kleintransporter. Bei dem Unfall erlitt die Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen, der Transporter-Fahrer blieb unverletzt. Zudem stand die 78-Jährige (deutsche Staatsangehörigkeit) zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Für die Frau folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung ihres Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro. (Kg)

 

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Zeit: 12.05.2020, 07.50 Uhr

Ort: OT Bernsdorf

(1687) Den Südring befuhren am Dienstagmorgen ein Pkw Ford (Fahrer: 55), ein Pkw VW (Fahrer: 57), ein Pkw Toyota (Fahrerin: 55) und ein Pkw Citroën (Fahrer: 66). In Höhe der Abfahrt Friedrich-Oskar-Schimmel-Straße wurden der Citroën, der Toyota und der VW verkehrsbedingt stark abgebremst. Der Ford-Fahrer fuhr auf den VW, der durch den Anstoß gegen den Toyota und dieser wiederum gegen den Citroën geschoben wurde. Alle vier Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Drei Fahrzeuge (Ford, VW, Toyota) waren nicht mehr fahrbereit. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Radlader gestohlen

Zeit: 11.05.2020, 17.00 Uhr bis 12.05.2020, 07.00 Uhr

Ort: Leisnig, OT Brösen

(1688) Von einem Firmengelände in der Ortslage Brösen haben Unbekannte einen roten Radlader Schäffler SLT 2336 gestohlen. Möglicherweise ist die Baumaschine zum Abtransport auf ein größeres Fahrzeug verladen worden. Der Stehlschaden wird mit ca. 35.000 Euro beziffert. (gö)

 

Auto kam von Fahrbahn ab

Zeit: 11.05.2020, 19.40 Uhr

Ort: Döbeln

(1689) Die 22-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Montagabend die Dresdner Straße (B 175) stadteinwärts. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die angrenzenden Häuser. Bei dem Unfall wurde die 22-Jährige nach dem derzeitigen Kenntnisstand leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 6 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Polizei warnt vor Betrugsmasche

Zeit: 11.05.2020, 14.05 Uhr polizeibekannt

Ort: Oelsnitz/Erz.

(1690) Offenbar sind derzeit Betrüger unterwegs, die sich als Mitarbeiter einer Telekommunikationsfirma ausgeben, sich so Zutritt in Wohnungen verschaffen und Geld ergaunern wollen.

In einem Mehrfamilienhaus in der Lutherstraße klingelte am Montagvormittag, gegen 08.30 Uhr, ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer Seniorin. Er gab an, im Auftrag einer Firma das Telefon der Frau überprüfen zu müssen. Unter diesem Vorwand hatte sich der Unbekannte Zutritt in die Wohnung verschafft. In der Folge war es ihm gelungen, ein Wertgelass mit Bargeld und einer EC-Karte sowie ein Telefon der Seniorin zu entwenden und damit die Wohnung zu verlassen. Ersten Schätzungen zufolge entstand der Frau ein Schaden von einigen hundert Euro.

 Die Polizei rät: Seien Sie vorsichtig und misstrauisch bei unangekündigten Besuchen! Lassen Sie keine fremden Personen unangemeldet in Ihre Wohnung! Geben Sie keine Informationen über persönliche Daten oder Vermögensverhältnisse an Fremde weiter! Ziehen Sie im Zweifel Verwandte oder Bekannte hinzu und rufen Sie die Polizei! (mg)

 

Von Fahrbahn geschleudert

Zeit: 11.05.2020, 19.55 Uhr

Ort: Grünhain-Beierfeld, OT Grünhain

(1691) Am Montagabend war die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda auf der Grünhainer Straße (S 270) aus Richtung Zwönitz in Richtung Grünhain unterwegs. In einer leichten Linkskurve geriet der Skoda ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Aus dem Straßengraben schleuderte das Auto zurück auf die Fahrbahn, wo es auf der Fahrerseite liegen blieb. Die Skoda-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8 000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72437.htm