Betrüger mit Messenger-Nachrichten erfolgreich

Zuletzt aktualisiert:

Betrüger mit Messenger-Nachrichten erfolgreich

ChemnitzBetrüger mit Messenger-Nachrichten erfolgreich

Zeit: 08.11.2022

Ort: OT Sonnenberg

(3927) Am gestrigen Dienstag schrieben Unbekannte einer Frau aus Chemnitz über einen Messengerdienst Nachrichten und gaben sich als deren Tochter aus. Die vermeintliche Tochter suggerierte der Seniorin, dass ihr Telefon defekt sei, sie deswegen eine neue Telefonnummer habe und keine Überweisungen via Online-Banking durchführen könne. Daher bat sie um Hilfe beim Begleichen von Rechnungen. Letztlich überwies die Chemnitzerin knapp 3.000 Euro.

Der Betrug flog auf, als sie später mit ihrer echten Tochter telefonierte. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Betrugs aufgenommen

Die Polizei warnt:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!

Fragen Sie direkt bei Betroffenen oder in der Familie nach, ob das Geschilderte tatsächlich zutrifft!

Rufen Sie die Angehörigen an, auch wenn Ihnen suggeriert wird, dass das Handy defekt sei!

Sprechen Sie mit Angehörigen über die Gefahren bei Bekanntschaften aus dem Internet und damit verbundenen Geldforderungen. (mg)

Beute in Kellern gemacht

Zeit: 31.10.2022, 16:00 Uhr bis 07.11.2022, 17:00 Uhr

Ort: OT Kaßberg und OT Kappel

(3928) In der Agricolastraße brachen Unbekannte in eine Kellerparzelle eines Mehrfamilienhauses ein. In der Folge entwendeten die Täter Winterbekleidung, Schuhe und Elektrowerkzeuge. Der Gesamtstehlschaden beläuft sich auf schätzungsweise 1.000 Euro. Der Sachschaden fällt mit etwa zehn Euro vergleichsweise gering aus.

Auch in der Chopinstraße betraten Unbekannte den Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses und verschafften sich gewaltsam Zutritt in einen Gemeinschaftsraum sowie eine Kellerparzelle. Letztlich verschwanden die Täter mit einem braun-grau-roten Mountainbike Cube und einem grau-roten E-Bike Haibike. Der Gesamtwert der Zweiräder beziffert sich auf ca. 5.100 Euro. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa

150 Euro. (mg)

Wertgegenstände aus mehreren Fahrzeugen gestohlen

Zeit: 08.11.2022, 16:00 Uhr bis 09.11.2022, 07:00 Uhr

Ort: OT Schloßchemnitz, OT Kaßberg, OT Zentrum und OT Altchemnitz

(3929) Im Chemnitzer Stadtgebiet sind am Mittwochmorgen mehrere Anzeigen bei der Polizei erstattet worden, bei denen Unbekannte mutmaßlich vergangene Nacht in insgesamt elf abgestellte Fahrzeuge eingedrungen sind und Gegenstände aus diesen gestohlen haben.

Über eingeschlagene Scheiben gelangten die Täter im Ortsteil Schloßchemnitz in insgesamt fünf Pkw. In der Mittelstraße (Pkw Audi) wurde das Radio/Navigationssystem im Wert von etwa 5.000 Euro ausgebaut und gestohlen. In der Fritz-Matschke-Straße entwendeten die Diebe aus einem Mini eine Tasche mit Bekleidung sowie Weihnachtsdekoration (Gesamtwert: ca. 100 Euro). Aus einem ebenfalls in der Fritz-Matschke-Straße abgestellten Volvo sowie bei zwei in der Paul-Jäkel-Straße geparkten Pkw (Toyota und Lancia) wurde augenscheinlich nichts entwendet.

Mit dem gleichen Modus Operandi drangen Unbekannte in zwei auf einem Discounter-Parkplatz an der Limbacher Straße (OT Kaßberg) abgestellte Pkw Mazda ein. Aus einem der Autos wurden zwei Brillen (Wert ca. 250 Euro) gestohlen. Aus dem zweiten Wagen fehlte Kleingeld.

Im Zentrum waren nach dem derzeitigen Kenntnisstand in der Brückenstraße ein Pkw Mercedes und ein Pkw Dodge sowie am Johannisplatz ein Pkw Mercedes ins Visier der Autoeinbrecher geraten. Von der aufgebrochenen Ladefläche des Dodge verschwanden ein Werkzeugkoffer sowie Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von

ca. 2.500 Euro. Auf bislang noch nicht geklärte Weise wurden aus dem Mercedes in der Brückenstraße mehr als ein Dutzend Golfschläger, ein Regenschirm und ein Akku im Gesamtwert von etwa 3.300 Euro gestohlen. Aus dem Innenraum des zweiten Mercedes (Johannisplatz) wurde ein Rucksack samt Geldbörse und persönlichen Dokumenten gestohlen. Stehlschaden hier: ca. 200 Euro.

Zudem war in der Schulstraße in Altchemnitz ebenfalls auf derzeit nicht geklärte Weise aus einem Kleintransporter Mercedes ein Laptop, eine Aktentasche und ein Messgerät gestohlen worden. Der Stehlschaden beträgt in diesem Fall ca. 2.000 Euro.

Der Gesamtsachschaden an den betroffenen Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und prüft auch, ob Zusammenhänge zwischen den Taten bestehen. (mg)

Pedelec und Kleinbus kollidierten

Zeit: 08.11.2022, 15:45 Uhr

Ort: OT Lutherviertel

(3930) Am Dienstagnachmittag befuhren ein 30-jähriger Pedelec-Fahrer und der 54-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses die Jahnstraße aus Richtung Bernhardstraße in Richtung Uferstraße, wobei der Pedelec-Fahrer den Gehweg nutzte. Als der Mercedes-Fahrer nach links in eine Grundstückszufahrt abbog, kollidierte der Pedelec-Fahrer mit dem Kleinbus. Infolgedessen stürzte der 30-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Kleinbus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. (Kg)

Auf Haltende gefahren

Zeit: 08.11.2022, 14:10 Uhr

Ort: OT Zentrum

(3931) Der 43-jährige Fahrer eines Pkw BMW fuhr am Dienstagnachmittag in der Zwickauer Straße auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.000 Euro entstand. Die 39-jährige VW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit: 08.11.2022, 07:50 Uhr

Ort: OT Altchemnitz

(3932) In der Werner-Seelenbinder-Straße hielt am Dienstagmorgen die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (59) eines Pkw Opel fuhr auf den Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 8.000 Euro entstand. Die Skoda-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Landkreis MittelsachsenTödlicher Arbeitsunfall

Zeit: 09.11.2022, gegen 08:00 Uhr

Ort: Freiberg

(3933) Heute Morgen kam es auf einem Firmengelände in der Berthelsdorfer Straße zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer wurde während Verladearbeiten am Lkw schwerst verletzt. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Chemnitzer Kriminalpolizei hat zusammen mit der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, die Ermittlungen zum Geschehen aufgenommen. In diesem Zusammenhang muss nun genau geprüft werden, wie es zu dem Unfall kam. Die Ermittlungen dauern an. (Js)

Gleich mehrere alkoholisierte E-Scooter-Fahrer erwischt

Zeit: 09.11.2022, 02:20 Uhr bis 03:45 Uhr

Ort: Mittweida

(3934) Beamte des Polizeirevieres Mittweida stellten vergangene Nacht insgesamt vier E-Scooter-Fahrer fest, die unter dem Einfluss von Alkohol standen. Für jeden folgte eine entsprechende Anzeige.

Zunächst kontrollierten die Polizisten gegen 02:20 Uhr ein Scooter-Duo (m/27, m/25) in der Rochlitzer Straße. Ein in diesem Zusammenhang durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 27-Jährigen einen Wert von 0,74 Promille. Es folgte eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze.

Für den 25-Jährigen (syrische Staatsangehörigkeit), bei welchem der Testwert bei 1,38 Promille lag, folgte neben einer Blutentnahme zudem eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Zur fast gleichen Zeit, gegen 02:30 Uhr, kontrollierte ein weiteres Streifenteam einen 21-jährigen E-Scooter-Fahrer in der Bahnhofstraße. Auch hier ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 0,62 Promille, was eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze nach sich zog.

Für einen 24-Jährigen endete die Fahrt mit dem E-Scooter im Krankenhaus zur Blutentnahme. Bei der Kontrolle in der Weststraße gegen 03:45 Uhr ergab der durchgeführte Atemalkoholtest einen Wert von 1,68 Promille. Auch hier fertigten die Beamten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen.

Die Polizei warnt nochmals: E-Scooter zählen zu Kraftfahrzeugen im Sinne des Straßenverkehrsgesetzes. Somit gelten auch die entsprechenden Promillegrenzen nach Straßenverkehrsgesetz und Strafgesetzbuch. Wer also ein solches Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr führt, muss auch die entsprechende Verkehrstüchtigkeit besitzen. Gleiches gilt für Fahrten unter dem Einfluss berauschender Mittel. Bei Verstößen kann es im schlimmsten Fall auch zum Entzug der Fahrerlaubnis kommen. (Js)

Mazda gestohlen

Zeit: 08.11.2022, 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr

Ort: Lichtenau

(3935) Unbekannte hatten es gestern Abend auf einen Pkw Mazda abgesehen, der in der Hauptstraße auf einem Hinterhof abgestellt gewesen war. Vorher hatten sich die Täter offenbar Zutritt in das Wohnhaus verschafft und den Zündschlüssel für das vier Jahre alte Fahrzeug erbeutet. Danach begaben sie sich zum Pkw und fuhren damit davon. Der Zeitwert des weißen Mazdas wurde auf rund 20.000 Euro geschätzt. In dem Fahrzeug befanden sich des Weiteren einige hundert Euro Bargeld und ein Schlüsselbund. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen wird die weiteren Ermittlungen führen. (Js)

Gerangel um Parklücke

Zeit: 08.11.2022, 16:35 Uhr

Ort: Rossau, Bundesautobahn 4, Chemnitz Dresden

(3936) Der 60-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 56-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN fuhren am Dienstagnachmittag auf den Parkplatz Rossauer Wald der Richtungsfahrbahn Dresden. Als der Sattelzug auf dem Parkplatz seine Geschwindigkeit verringerte, um in eine Parklücke einzufahren, fuhr der Pkw-Fahrer rechts an dem Sattelzug vorbei und wollte offenbar in dieselbe Parklücke einparken. Dabei kam es zur Kollision zwischen dem Pkw und dem Sattelzug. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Kollision beim Linksabbiegen

Zeit: 08.11.2022, 16:35 Uhr

Ort: Döbeln

(3937) In der Sörmitzer Straße bog am Dienstag die 84-jährige Fahrerin eines Pkw Honda nach links in eine Grundstückszufahrt ab. Dabei kollidierte der Honda mit einem entgegenkommenden Pkw Skoda. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

ErzgebirgskreisKraftstoff aus Baumaschinen gestohlen

Zeit: 07.11.2022, 16:30 Uhr bis 08.11.2022, 08:30 Uhr

Ort: Niederwürschnitz

(3938) Unbekannte betraten ein Grundstück an der Chemnitzer Straße, auf dem ein Kran und ein Traktor abgestellt waren. Die Diebe öffneten die Tankverschlüsse der Baumaschinen und entwendeten daraus insgesamt 90 Liter Diesel. Der Stehlschaden beläuft sich auf

ca. 180 Euro.

Auf einem benachbarten Firmengelände schlugen die Täter ebenfalls zu. Aus dem Tank eines Lastkraftwagens pumpten sie 200 Liter Diesel im Wert von ca. 400 Euro ab. Die Polizei hat zu beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (AB)

Pkw und Fahrrad kollidierten

Zeit: 09.11.2022, 05:50 Uhr

Ort: Stollberg

(3939) Den Kreisverkehr Hohensteiner Straße/Auer Straße verließ die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Mazda an der Hohensteiner Straße, aus Richtung Niederwürschnitz kommend. Gleichzeitig kreuzte ein Fahrradfahrer (63) die Hohensteiner Straße im Bereich eines Fußgängerüberweges. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem 63-Jährigen, der dabei leicht verletzt wurde. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 1.000 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 08.11.2022, 13:45 Uhr

Ort: Breitenbrunn

(3940) In der Karlsbader Straße (S 271) kollidierte am Dienstag ein Pkw VW (Fahrer: 67) mit einem bevorrechtigten Mercedes-Kleinbus, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 11.500 Euro entstand. Der Mercedes-Fahrer (46) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93345.htm