Babynahrung im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt

Zuletzt aktualisiert:

Babynahrung im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt

Landkreis Mittelsachsen

Babynahrung im Wert von mehreren tausend Euro sichergestellt

Zeit: 17.09.2022, 03:15 Uhr

Ort: Halsbrücke

(3274) In der Hauptstraße kontrollierten Polizisten nach einem Zeugenhinweis einen Pkw Chrysler sowie dessen Insassen (29, 41). Im Fahrzeuginnenraum fanden sie rund 180 Packungen Babynahrung (hauptsächlich Trockenmilchpulver) und mehrere mit Alufolie präparierte Behältnisse. Da die beiden georgischen Männer die Menge an Babynahrung nicht erklären und auch keine Eigentumsnachweise vorlegen konnten, nahmen die Beamten die Männer vorläufig fest. Denn es besteht der dringende Tatverdacht, dass es sich bei der Babynahrung im Wert von mehr als 5.000 Euro um Diebesgut handelt. Die Waren wurden sichergestellt. Nachdem auf einem Polizeirevier alle erforderlichen polizeilichen Maßnahmen gegen die Tatverdächtigen beendet waren, wurden sie nach Rücksprache mit der Chemnitzer Staatsanwaltschaft Samstagmittag entlassen. Ungeachtet dessen wird gegen den 29- und den 41-Jährigen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls weiter ermittelt. Zur Herkunft der Waren laufen ebenso noch Ermittlungen. (Ry)

Abgekommen und überschlagen

Zeit: 17.09.2022, 16:00 Uhr

Ort: Augustusburg, OT Grünberg

(3275) Samstagnachmittag befuhr die 69-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën die Augustusburger Straße in Richtung Grünberg. In einer Kurve kam der Citroën aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. In der Folge kam das Fahrzeug auf der Seite zum Liegen. Die Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und von Rettungskräften schließlich zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein unfallbedingter Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. (LP/Ry)

Erzgebirgskreis

Brandstiftung Ergänzungsmeldung

Zeit: 17.09.2022, 03:15 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach, OT Bernsbach

(3276) Bereits in der gestrigen Medieninformation, Meldung 3273, informierte die Polizeidirektion Chemnitz über einen Brand in der Schulstraße, der von einem Carport ausgegangen war und mehrere untergestellte Fahrzeuge sowie das angrenzenden Einfamilienhaus in Mitleidenschaft gezogen hat. Nachdem ein Brandursachenermittler das Brandobjekt begutachtet hat, ist von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden wurde in Summe auf mindestens 100.000 Euro beziffert.

In der Schulstraße gab es in der Nacht zu Samstag zudem einen weiteren Brand. Unbekannte hatten eine Mülltonne angezündet, die durch Bewohner eines Hauses rasch gelöscht werden konnte. Sachschaden: Etwa 150 Euro. Zusammenhänge zwischen beiden Brandgeschehen sind nicht auszuschließen. Die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz führt dahingehend die weiteren Ermittlungen. (Ry)

Gartenlaube ging in Flammen auf

Zeit: 17.09.2022 17:45 Uhr

Ort: Raschau-Markersbach, OT Raschau

(3277) Polizei und Feuerwehr rückten am frühen Abend zu einem Gartenlaubenbrand in die Rudolf-Harbig-Straße aus. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand die Laube bereits in Vollbrand. Sie konnte jedoch zügig durch die Kameraden der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde auf rund 10.000 Euro geschätzt. Ermittelt wird nun gegen den Pächter (44). Der Deutsche hatte offenbar mit einem Trennschleifer Arbeiten in der Laube durchgeführt. Funkenflug hatte schließlich Gegenstände in der Laube entzündet. (Ry)

Mit 3,6 Promille im Auto unterwegs

Zeit: 17.09.2022, 18:25 Uhr

Ort: Burkhardtsdorf

(3278) In der Damaschkestraße parkte ein 38-Jähriger mit seinem Pkw aus, beschädigte dabei einen Gartenzaun und fuhr anschließend pflichtwidrig weiter, um Einkäufe zu erledigen. Als er wenig später zum Unfallort zurückkehrte, erwarteten ihn bereits alarmierte Polizisten. Sie führten mit dem 38-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 3,6 Promille ergab. Für den Deutschen folgten eine Blutentnahme in einem Krankenhaus, die Sicherstellung seines Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel sowie Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr und der Verkehrsunfallflucht. Der durch den Unfall entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehr als 1.500 Euro. (Ry)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit: 17.09.2022, 13:55 Uhr

Ort: Leukersdorf, Bundesautobahn 72, Hof Leipzig

(3279) Ein 67-Jähriger befuhr mit einem Pkw VW den rechten Fahrstreifen der Autobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig. Auf Höhe des Parkplatzes Am Neukirchner Wald kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mit dem Auto mehrfach und blieb am rechten Fahrbahnrand stehen. Der 67-Jährige wurde verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 10.200 Euro. Eine kurzzeitige Vollsperrung der Richtungsfahrbahn war notwendig. (KO/Ry)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_92201.htm