Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Zuletzt aktualisiert:

Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Chemnitz

Autofahrerin bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 01.09.2020, 09.50 Uhr

Ort: OT Rabenstein

(3411) Die S 244 aus Richtung Limbach-Oberfrohna kommend befuhr ein 55-Jähriger mit einem Pkw Ford. An der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna der BAB 4 bog der Ford-Fahrer nach links ab, um auf die Autobahn in Richtung Dresden aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der S 244 entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrerin: 51), der wiederum infolge des Zusammenstoßes gegen einen in der Ausfahrt der BAB 4 verkehrsbedingt haltenden Lkw Mercedes (Fahrer: 57) stieß. Die 51-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 37.000 Euro. (Ry)

Landkreis Mittelsachsen

Brand in Wohnung

Zeit: 01.09.2020, 12.35 Uhr polizeibekannt

Ort: Flöha

(3412) Feuerwehr und Polizei wurden am Mittag zu einem Brand in die Straße Zur Baumwolle gerufen. Dort waren in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Die Flammen konnten zügig gelöscht werden. Eine 85-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Ein Brandursachenermittler wird den Brandort zeitnah untersuchen. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen derzeit noch aus. (hu)

Erzgebirgskreis

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 01.09.2020, 10.40 Uhr

Ort: Lauter-Bernsbach

(3413) Auf der B 101 ist am Dienstagvormittag ein Kradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein Pkw Peugeot (Fahrer: 81) war auf der B 101 aus Richtung Aue in Richtung Schwarzenberg unterwegs und bog an der Kreuzung B 101/Forststraße/Goethestraße nach links ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Motorrad KTM (Fahrer: 30). Der Sachschaden wurde insgesamt auf etwa 5 000 Euro geschätzt.

Der Motorradfahrer (deutsche Staatsangehörigkeit) stand offenbar unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Zudem war das Motorrad nicht ordnungsgemäß zugelassen und versichert. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Die B 101 war für etwa drei Stunden voll gesperrt. (gö)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75082.htm