Ausgewählte Ereignisse anlässlich des Jahreswechsels

Zuletzt aktualisiert:

Ausgewählte Ereignisse anlässlich des Jahreswechsels

Ausgewählte Ereignisse anlässlich des Jahreswechsels

(1) Anlässlich des Jahreswechsels 2019/2020 fanden im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz zahlreiche Veranstaltungen und Feierlichkeiten statt, welche zum Teil durch eingesetzte Polizisten abzusichern waren. Allein zwischen 18.00 Uhr am Silvesterabend bis 03.30 Uhr am frühen Neujahrsmorgen wurden mindestens 72 anlassbezogene Sachverhalte, davon 51 Straftaten, bekannt. Schwerpunkte dabei: Diverse Sachbeschädigungen sowie Brände.

Gegen 00.15 Uhr gerieten auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses in der Dr.-Salvador-Allende-Straße in Chemnitz diverse abgestellte Gegenstände in Brand. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Feuerwerkskörper ursächlich. Personen wurden nicht verletzt. Der Brand konnte durch den Wohnungsmieter selbst gelöscht werden. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen derzeit nicht vor. Auch in der Brückenstraße in Chemnitz kamen gegen 07.50 Uhr am Neujahrsmorgen Polizei und Feuerwehr zum Einsatz. Im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses entfachten Unbekannte an drei Müllcontainern ein Feuer. Die Feuerwehr löschte den Brand zügig. Verletzt wurde niemand. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor.

In der Lessingstraße in Burgstädt setzten unbekannte Täter gegen 00.55 Uhr zwei Mülltonnen in Brand. Dabei griff das Feuer auf einen daneben abgestellten Pkw Mercedes über. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Schaden von insgesamt ca. 80.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. In der Sonnenstraße im Mittweidaer Ortsteil Lauenhain wurden Polizei und Feuerwehr gegen 01.55 Uhr zu einem Brand gerufen. Vor Ort hatten Unbekannte einen abgestellten Kleintransporter Renault offenbar angezündet. Die Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand und verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf weitere abgestellte Pkw. Es entstand geringer Sachschaden. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei wird im Laufe des heutigen Tages das sichergestellte Fahrzeug hinsichtlich des Grundes für das Feuer begutachten. (mg)

Landkreis Mittelsachsen

Leblose Person nach Brand gefunden

Zeit: 31.12.2019, 20.50 Uhr polizeibekannt

Ort: Döbeln

(2) Feuerwehr und Polizei kamen am gestrigen Dienstagabend in der Feldstraße zum Einsatz. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses war es zu einem Brand im Küchenbereich gekommen. Aus dieser konnte ein Mann (66) nur noch leblos geborgen werden. Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor. Ein Brandursachenermittler wird heute noch zur Untersuchung des Brandortes zum Einsatz kommen. (mg)

Erzgebirgskreis

Tatverdächtige nach Automatensprengung gestellt/Zeugen gesucht

Zeit: 31.12.2019, 15.00 Uhr

Ort: Schneeberg

(3) Im Zuge einer Tatortbereichsfahndung sind am gestrigen Dienstagnachmittag zwei Tatverdächtige (33, 36) nach einer Zigarettenautomatensprengung gestellt worden.

Ein Zeuge war aufgrund eines lauten Knalls auf die Tat aufmerksam geworden und hatte mehrere Personen fußläufig flüchten gesehen. Wie sich herausstellte, war in der Straße Keilbergring ein Zigarettenautomat offenbar aufgesprengt worden. Inwiefern etwas erbeutet wurde und wie hoch der Sachschaden ist, wird noch geprüft.

Eine Polizeistreife stellte im Zuge der Tatortbereichsfahndung zwei Männer, auf welche die Personenbeschreibungen zutrafen. Bei den anschließenden Durchsuchungen fanden die Beamten unter anderem Diebesgut aus dem Zigarettenautomaten sowie Pyrotechnik. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen aus der Polizeidienststelle entlassen. Die Ermittlungen gegen den

33-Jährigen sowie den 36-Jährigen, unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls sowie des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, dauern an.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht? Wem sind in dem Bereich Keilbergring Personen aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (mg)

Diebe drangen in Schuppen ein

Zeit: 30.12.2019, 17.00 Uhr bis 31.12.2019, 08.30 Uhr

Ort: Burkhardtsdorf

(4) Unbekannte verschafften sich offenbar in der Nacht von Montag zum Dienstag Zutritt auf ein Grundstück im Ahnerweg. In der Folge drangen die Täter in einen Schuppen ein und entwendeten drei Fahrräder sowie vier Paar Inlineskater. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.500 Euro. (mg)

Audi stieß gegen Mauer

Zeit: 31.12.2019, 05.35 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(5) Am Dienstag früh befuhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Lindenstraße aus Richtung Geyersdorfer Straße. In Höhe der Einmündung Ernst-Roche-Straße kam der Audi in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen ein Geländer und kam auf dem angrenzenden Gehweg an einer Steinmauer zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 9 000 Euro. Außerdem bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Das hatte eine Blutentnahme zur Folge. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Der 19-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten. (Kg)

 

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_69743.htm