Auf Flucht vor Kontrolle verunglückt

Zuletzt aktualisiert:

Auf Flucht vor Kontrolle verunglückt

Chemnitz

Zeugen stellten mutmaßlichen Ladendieb Festnahme

Zeit: 31.07.2019, 16.45 Uhr

Ort: OT Röhrsdorf

(2863) Ein mutmaßlicher Ladendieb (28) wurde gestern in der Ringstraße vorläufig festgenommen. Er wird am heutigen Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Eine Zeugin hatte den Mann beobachtet, wie er in einem Geschäft ein Parfum in seiner Tasche verschwinden ließ. Sie informierte eine Verkäuferin und gemeinsam sprachen sie den Mann an, als er den Laden, ohne zu bezahlen, verlassen wollte. Weil er offenbar nicht stehen bleiben wollte, kam den Frauen noch ein Polizeibeamter außer Dienst zu Hilfe.

Letztendlich stellte sich heraus, dass der Mann neben dem Parfum unter anderem auch ein Messer und eine neuwertige Hose, an der noch ein Preisschild hing, dabei hatte. Die Hose konnte im Rahmen der Ermittlungen einem weiteren Geschäft in unmittelbarer Nähe zugeordnet werden und ist offenbar kurz zuvor gestohlen worden. Der Stehlschaden beläuft sich insgesamt auf knapp 100 Euro.

Gegen den 28-Jährigen wird wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen ermittelt. (gö)

26-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit: 31.07.2019, 19.30 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Zentrum

(2864) Wachpolizisten wurden am Mittwochabend auf einen verletzten Mann (26) am Karl-Marx-Monument aufmerksam. Der 26-Jährige war offenbar zuvor von zwei bislang Unbekannten aus derzeit nicht bekannten Gründen geschlagen worden. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (gö)

Landkreis Mittelsachsen

Schulumfriedung besprüht

Zeit: 30.07.2019, 16.00 Uhr bis 31.07.2019, 13.00 Uhr

Ort: Hartha

(2865) Mit brauner Farbe brachten unbekannte Täter an die Umfriedung eines Schulkomplexes in der Pestalozzistraße mehrere Symbole an, die u.a. den Tatbestand des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erfüllen. Auf einer Gesamtfläche von ca. 2 Meter mal 1,20 Meter stellten Zeugen am gestrigen Tag u.a. eine SS-Rune sowie eine Zahlenkombination fest. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (Ry)

Anstoß beim Vorbeifahren

Zeit: 31.07.2019, 13.20 Uhr

Ort: Freiberg

(2866) In der Lößnitzer Straße stellte am gestrigen Mittwoch der 37-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses den Fahrer (54) eines Pkw BMW, der zuvor in der Nähe den parkenden Mercedes beim Vorbeifahren touchiert hatte und weiterfuhr. Dies wurde von Zeugen beobachtet und dem Mercedes-Fahrer mitgeteilt, der dem BMW dann nachfuhr. An den Fahrzeugen entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der BMW-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Er stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Für den Mann folgten noch eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Überschlag beim Ausweichen

Zeit: 31.07.2019, 21.30 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(2867) Am Mittwochabend befuhr der 22-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Arthur-Lange-Straße (S 243) aus Richtung Limbach-Oberfrohna in Richtung Chemnitz. Als ein Reh über die Straße wechselte, wich der 22-Jährige dem Tier aus, woraufhin der Ford sich überschlug und auf dem Fahrzeugdach liegen blieb. Verletzungen trug der Ford-Fahrer von dem Unfall keine davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Absauganlage brannte

Zeit: 31.07.2019, 12.55 Uhr polizeibekannt

Ort: Großrückerswalde, OT Niederschmiedeberg

(2868) Polizei und Feuerwehr kamen gestern auf einem Firmengelände im Ortsteil Niederschmiedeberg zum Einsatz. In einer Produktionsfirma war eine Absauganlage in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird von einer technischen Brandursache ausgegangen. (gö)

Beim Überholen gestreift

Zeit: 01.08.2019, 06.40 Uhr

Ort: Großolbersdorf

(2869) Am Donnerstag früh war die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Zschopauer Straße (B 174) aus Richtung Marienberg in Richtung Zschopau unterwegs. Ungefähr 150 Meter nach den Halfterhäusern überholte sie einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer (43). Dabei streiften sich der Opel und der Radfahrer, der leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

Auseinandersetzung zwischen zwei Männern

Zeit: 31.07.2019, 19.30 Uhr

Ort: Jahnsdorf, OT Pfaffenhain

(2870) Die Polizei wurde am Mittwochabend zu einer Unterkunft in die Wilhermsdorfer Straße gerufen, weil zwei Männer in eine Auseinandersetzung geraten waren. Nach bisherigen Erkenntnissen war es zu einer wechselseitigen Körperverletzung gekommen, wobei sich ein 20-Jähriger und ein 22-Jähriger mit einer Flasche und einem Messer geschlagen haben sollen. Der Jüngere von beiden wurde leicht verletzt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er für einige Stunden in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. (gö) 

Kollision an Einmündung

Zeit: 31.07.2019, 10.05 Uhr

Ort: Jahnsdorf, OT Pfaffenhain

(2871) Vom Mühlweg auf die bevorrechtigte Stollberger Straße (S 258) fuhr am Mittwoch der 65-jährige Fahrer eines VW-Kleintransporters und kollidierte dabei mit einem aus Richtung Stollberg kommenden Lkw Mercedes (Fahrer: 65). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Kind bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 31.07.2019, 15.00 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(2872) Ein zweijähriger Junge war am gestrigen Mittwochnachmittag mit seinem Laufrad auf dem Gehweg des Heimstättenweges unterwegs. Gleichzeitig bog ein Pkw VW (Fahrer: 19) vom Heimstättenweg aus Richtung Dresdner Straße kommend nach rechts in ein Grundstück ab. Dabei erfasste das Auto den zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Grundstückseinfahrt befindlichen Jungen. Das Kind wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Linksabbieger kollidierten im Einmündungsbereich

Zeit: 01.08.2019, 07.00 Uhr

Ort: Annaberg-Buchholz

(2873) Von der Großen Kirchgasse nach links auf die Robert-Blum-Straße fuhr am Donnerstag der 75-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Gleichzeitig bog der aus Richtung Bärenstein kommende Fahrer (51) eines Pkw Subaru von der Robert-Blum-Straße nach links in die Große Kirchgasse ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Der Subaru-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Auf Flucht vor Kontrolle verunglückt

Zeit: 31.07.2019, 23.15 Uhr

Ort: Schneeberg

(2874) Polizisten wollten am Mittwoch in Zschorlau einen Pkw VW im Rahmen einer Kontrolle anhalten. Der Fahrer entzog sich der Kontrolle, indem er die Anhaltesignale ignorierte, beschleunigte und in Richtung Schneeberg davonfuhr. Im weiteren Verlauf war der VW auf der Hundshübler Straße (B 169) landwärts unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Fahrer offenbar die Kontrolle über den VW, das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Stabmattenzaun und kam auf dem Gelände der Polizeifachschule Schneeberg zum Stillstand. Der Fahrer flüchtete danach noch zu Fuß weiter, konnte jedoch durch den Wachschutz gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der Mann war leicht verletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 5 000 Euro.

Nach eigenen Angaben des Mannes ist er 26 Jahre alt, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und nutzte den VW unbefugt. Er führte keinerlei Ausweisdokumente bei sich, sodass dessen Identität noch geklärt werden muss. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Unter anderem wurden Anzeigen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort, des unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66594.htm