27-Jähriger nach Raubdelikt festgenommen / Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

27-Jähriger nach Raubdelikt festgenommen/Zeugen gesucht

Chemnitz

 

27-Jähriger nach Raubdelikt festgenommen/Zeugen gesucht

Zeit: 02.07.2019, 14.30 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2420) Am Wall ist am Dienstagnachmittag ein 30-Jähriger in der Nähe eines Spielplatzes von einem Mann ausgeraubt worden. Am Abend konnte der Tatverdächtige (27) festgenommen werden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der 27-Jährige den Älteren mit einer Pistole bedroht und forderte die Geldbörse. Der 30-Jährige übergab seine Geldbörse mit etwas Bargeld. Anschließend flüchteten der Täter und eine Frau, die ihn begleitete, mit Fahrrädern in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte am Abend, gegen 20.30 Uhr, der Tatverdächtige (27) in der Uhlandstraße festgestellt werden. Er versuchte zu flüchten, verlor dabei eine Pistole. Polizeibeamte konnten den

27-Jährigen stellen und vorläufig festnehmen. Die Pistole, eine Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Gegen den 27-jährigen Tatverdächtigen wird wegen räuberischer Erpressung ermittelt.

Es werden Zeugen gesucht, die in dem Zusammenhang mit der Tat im Bereich Am Wall Beobachtungen gemacht haben. Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (mg)

Mann mit Messer überwältigt und festgenommen/Zeugen gesucht

Zeit: 02.07.2019, 16.30 Uhr

Ort: OT Sonnenberg

(2421) Zu einem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Tschaikowskistraße wurden Polizei und Rettungskräfte am Dienstagnachmittag gerufen. Dem Notruf war nach gegenwärtigem Kenntnisstand ein versuchter Angriff eines Mannes (58) mit einem Messer auf einen 40-Jährigen vorausgegangen. Zeugen bemerkten den Mann und konnten ihn in der Folge überwältigen. Dabei zog sich der

58-Jährige leichte Verletzungen zu. Er wurde durch alarmierte Polizeibeamte vorläufig festgenommen und befindet sich weiterhin in Gewahrsam. Die Ermittlungen zu den Umständen der Tat sowie zum Motiv des Tatverdächtigen dauern gegenwärtig an.

Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (mg)

Container brannten

Zeit: 02.07.2019, 13.30 Uhr

Ort: OT Altendorf

(2422) Am Dienstagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Flemmingstraße gerufen. Vor Ort waren zwei Papiercontainer in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (mg)

E-Bikes aus Keller entwendet

Zeit: 30.06.2019, 00.05 Uhr bis 06.30 Uhr, polizeibekannt 02.07.2019,

21.40 Uhr

Ort: OT Rabenstein

(2423) In der Weydemeyerstraße verschafften sich Unbekannte Sonntagnacht Zutritt in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Anschließend brachen die Täter eine Kellerparzelle auf und entwendeten zwei E-Bikes der Marke Bulls. Der Stehlschaden summiert sich auf rund 4 900 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor. (mg)

Zusammenstoß zwischen Fußgängerin und Straßenbahn

Zeit: 02.07.1019, 15.15 Uhr

Ort: OT Morgenleite

(2424) Die 46-jährige Fahrerin einer Straßenbahn war am Dienstag auf der Gleisanlage an der Wladimir-Sagorski-Straße aus Richtung Südring in Richtung Hutholz unterwegs. Gleichzeitig lief eine 18-jährige Frau auf der Wiese neben der Gleisanlage der Straßenbahn entgegen. Als die 18-Jährige ein Geländer umlief, kam es zum Zusammenstoß zwischen ihr und der Straßenbahn. Die Fußgängerin erlitt dabei schwere Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

Moped und Pkw kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 02.07.2019, 17.45 Uhr

Ort: OT Grüna

(2425) Auf der Kreuzung Pleißaer Straße/Blumenweg/Feenweg kollidierte am Dienstag ein Moped Simson mit einem von rechts kommenden, bevorrechtigten Pkw VW (Fahrerin: 61). Dabei wurde der Mopedfahrer (19) schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. (Kg)

Zusammenstoß auf Radweg

Zeit: 02.07.2019, 19.20 Uhr

Ort: OT Kappel

(2426) Auf dem Radweg der Zwickauer Straße, Höhe Industriemuseum, kam es am gestrigen Dienstagabend zu einem Zusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Radfahrern (15, 28). Dabei wurde der 28-jährige Radfahrer leicht verletzt. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Kollision beim Wenden

Zeit: 02.07.1019, 16.15 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2427) In einer Grundstückszufahrt der Dresdner Straße wendete am Dienstag ein Autofahrer, wobei es zur Kollision mit einem nachfolgenden Krad kam. Durch den Anstoß stürzte der Krad-Fahrer und erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Angaben zu den Fahrzeugtypen bzw. dem Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Fußgängerin nach Zusammenstoß verletzt

Zeit: 02.07.2019, 10.05 Uhr

Ort: OT Furth

(2428) Eine 40-jährige Frau überquerte am Dienstagvormittag die Chemnitztalstraße und lief dabei nach dem derzeitigen Kenntnisstand gegen einen landwärts fahrenden Pkw Nissan (Fahrer: 91). Sie erlitt schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. Zum Unfallzeitpunkt stand die 40-Jährige offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,5 Promille. (Kg)

Pkw und Radfahrerin stießen zusammen

Zeit: 02.07.1019, 11.35 Uhr

Ort: OT Zentrum

(2429) Die Zwickauer Straße in Richtung Falkeplatz befuhr am Dienstag der 51-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand achtete er an der Einmündung Stollberger Straße nicht auf die rote Ampel und kollidierte mit einer von links auf dem Radweg kommenden Radfahrerin (54). Die 54-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Falscher Polizist abgeblitzt

Zeit: 02.07.2019, 12.30 Uhr

Ort: Großweitzschen, OT Westewitz

(2430) Am Dienstagmittag rief ein angeblicher Polizist bei einer Seniorin (85) an und versuchte Auskünfte über vorhandene Wertsachen und Bargeld zu erlangen. Der Unbekannte gab sich als Kriminalbeamter aus und erklärte der Seniorin, dass die Polizei Einbrecher in der Nähe verhaftet habe. Dadurch sei man auf die 85-Jährige gekommen. Die Frau ließ sich nicht weiter auf das Telefonat ein und rief nach Beendigung des Gesprächs die Polizei. Es entstand kein Schaden.

Es wird zur Vorsicht geraten und empfohlen, sich nicht auf derartige Anrufe einzulassen. Kein Polizist wird am Telefon nach Wertsachen, Bargeld und Schmuck fragen. Seien Sie skeptisch, beenden Sie das Telefonat und holen Sie sich Rat bei Verwandten oder Bekannten und informieren Sie umgehend die Polizei! (mg)

Solarmodule im Visier von Dieben/Zeugengesuch

Zeit: 01.07.2019, 01.10 Uhr

Ort: Frauenstein, OT Burkersdorf

(2431) Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Montag Zutritt auf ein Betriebsgelände an der Zinnwalder Straße und demontierten in der Folge ca. 170 Solarmodule von einem Firmendach. Nach ersten Schätzungen beträgt der Stehlschaden mehrere zehntausend Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Wem sind am Tatort, möglicherweise auch schon im Vorfeld der Tat, Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die damit in Verbindung gebracht werden könnten? Hinweise werden bei der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3448 entgegengenommen. (mg)

Radfahrer kontrolliert und erwischt

Zeit: 02.07.2019, 22.05 Uhr

Ort: Freiberg

(2432) Nahe der Chemnitzer Straße unterzogen Polizisten am Dienstag einen Radfahrer (32) einer Verkehrskontrolle. Dabei bemerkten sie bei dem Mann Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Für den 32-Jährigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Kollision an Einmündung

Zeit: 02.07.2019, 13.05 Uhr

Ort: Frankenberg

(2433) Von der Feldstraße auf die bevorrechtigte August-Bebel-Straße fuhr am Dienstag der 51-jährige Fahrer eines Pkw VW und kollidierte dabei mit einem dort in Richtung B 169 fahrenden Pkw VW (Fahrer: 54). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 02.07.2019, 17.45 Uhr

Ort: Hartmannsdorf

(2434) Der 42-jährige Fahrer eines VW-PickUp mit Anhänger befuhr am Dienstag die S 242 aus Richtung Burgstädt. Beim Befahren der Kreuzung S 242/Leipziger Straße (Komsa-Kreuzung) kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Mühlau kommenden, bevorrechtigten Motorroller, wobei Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro entstand. Der Roller-Fahrer (56) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Erzgebirgskreis

Schilder und Straße beschmiert

Zeit: 01.07.2019, 22.00 Uhr bis 02.07.2019, 08.00 Uhr

Ort: Johanngeorgenstadt, OT Oberwildenthal

(2435) In Oberwildenthal und Wildenthal beschmierten Unbekannte mittels schwarzer Farbe zwei Ortseingangsschilder mit jeweils einem Hakenkreuz in den Maßen von rund 30 Zentimeter mal 30 Zentimeter. Zudem wurde ein ca. 1,50 Meter mal 1,50 Meter großes rotes Hakenkreuz auf die S 275 aufgebracht. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dauern an. (mg)

Biker tödlich verunglückt/Zeugen gesucht

Zeit: 02.07.2019, gegen 22.15 Uhr polizeibekannt

Ort: Stützengrün

(2436) Am gestrigen Dienstagabend war ein 21-jähriger Motorradfahrer mit seiner Kawasaki auf dem Halbebüchsenweg (K 9107) aus Richtung Hundshübel in Richtung Eibenstock unterwegs. Ungefähr 250 Meter vor dem Abzweig Talsperrenweg, in Höhe des sogenannten Bikertreffs, kam das Krad in einer steilen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Schutzplanke und der 21-Jährige stürzte. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen, an denen er noch am Unfallort verstarb. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa

3 500 Euro. Die genaue Unfallzeit ist derzeit nicht bekannt. Der Mann wurde von den Insassinnen eines vorbeifahrenden Pkw liegen gesehen. Diese beiden Frauen leisteten Erste Hilfe und informierten den Rettungsdienst. Die Straße war im Bereich der Unfallstelle für etwa drei Stunden voll gesperrt.

Zeugen, die nähere Angaben zur Eingrenzung der Unfallzeit machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 8740-0 bei der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz zu melden. (Kg)

Kollision auf Parkplatz

Zeit: 03.07.2019, 09.00 Uhr

Ort: Schneeberg

(2437) Auf einem Parkplatz in der Kobaltstraße kollidierten am Mittwochmorgen ein Pkw Subaru (Fahrer: 71) und ein Pkw Ford (Fahrerin: 35) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Eine Mitfahrerin (58) des Ford erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)

Auto prallte gegen Baum

Zeit: 03.07.2019, 07.00 Uhr

Ort: Jöhstadt, OT Neugrumbach

(2438) Die Dorfstraße (K 7130) in Richtung Mildenau befuhr am Mittwoch früh die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. Ungefähr

150 Meter nach dem Ortsausgang Neugrumbach kam der Skoda ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die 19-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.500 Euro. (Kg)

Zweimal erwischt

Zeit: 02.07.2019, 21.00 Uhr

Ort: Drebach, OT Venusberg

(2439) Nahe der Gelenauer Straße kontrollierten am Dienstagabend Polizisten im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle einen 38-jährigen Autofahrer. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Für den Mann folgten eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Gut eine Stunde später waren die Beamten erneut im Bereich der Gelenauer Straße unterwegs, als ihnen derselbe Autofahrer entgegenkam. Sie hielten den Mann an. Für den 38-Jährigen folgte erneut ein Atemalkoholtest Wert: 1,56 Promille sowie eine Blutentnahme und eine zweite Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, diesmal in Verbindung mit Fahren ohne Fahrerlaubnis. (Kg)

Anstoß beim Ausparken

Zeit: 02.07.2019, 13.45 Uhr

Ort: Zschopau

(2440) Auf dem Altmarkt parkte am Dienstag ein 52-jähriger Autofahrer rückwärts aus und stieß dabei gegen einen haltenden Pkw VW (Fahrer: 36). An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Der 52-Jährige stellte sich dennoch einem Arzt vor zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Biker stürzte in Graben

Zeit: 02.07.2019, 18.00 Uhr

Ort: Jahnsdorf, OT Leukersdorf

(2441) Die Mittelbacher Straße aus Richtung Mittelbach in Richtung Leukersdorf befuhr am Dienstag der 18-jährige Fahrer eines Krads Honda. Ungefähr 150 Meter vor dem Ortseingang Leukersdorf kam die Honda in einer Kurve von der Fahrbahn ab und der 18-Jährige stürzte im angrenzenden Graben. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65910.htm