13-Jähriger beraubt / Zeugengesuch

Zuletzt aktualisiert:

13-Jähriger beraubt/Zeugengesuch

Chemnitz

13-Jähriger beraubt/Zeugengesuch

Zeit: 26.05.2021, 19:00 Uhr

Ort: OT Hilbersdorf

(1769) Am Mittwochabend ist ein 13-Jähriger am Thomas-Mann-Platz seines Fahrrades beraubt worden.

Den Aussagen des Jungen zufolge war er dort in einer kleinen Parkanlage mit seinem Mountainbike Carver an einer Personengruppe vorbei gefahren. In der Folge ging ein ihm bekannter junger Mann (18) aus der Gruppe zu dem 13-Jährigen hin. Als der 18-Jährige bei dem Jungen war, trat er ihn unvermittelt vom Fahrrad und bedrohte den Geschädigten mit einem Messer. Danach nahm der Ältere das schwarz-blaue Fahrrad im Wert von etwa 300 Euro und ging zu der Gruppe zurück. Der 13-Jährige blieb unverletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes gegen den 18-jährigen Deutschen aufgenommen. Zeugen, die das Geschehen in der Parkanlage zwischen der Sachsen-Allee und der Haltestelle Thomas-Mann-Platz/Sachsen-Allee bemerkt haben, werden gebeten, sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3448 zu melden. (mg)

In Pkw eingebrochen/Zeugengesuch

Zeit: 27.05.2021, gegen 02:45 Uhr

Ort: OT Zentrum

(1770) In der Moritzstraße ist ein Anwohner vergangene Nacht durch laute Knallgeräusche wach geworden. Beim Blick aus dem Fenster bemerkte er dabei einen dunkel gekleideten Mann, der sich in der Wiesenstraße an mehreren abgestellten Pkw zu schaffen machte und anschließend in Richtung Reitbahnstraße lief. Die alarmierten Beamten konnten kurz darauf am Tatort und im Umfeld niemanden mehr feststellen, jedoch fanden sie drei beschädigte Pkw (1x BMW, 2x VW) vor. Bei den Fahrzeugen wurde jeweils eine Scheibe eingeschlagen und anschließend die Innenräume durchsucht. Nach einem ersten Überblick entwendete der Täter aus einem der VW einen Werkzeugkoffer. Zudem wurde das Zündschloss des BMW beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Dem Zeugen zufolge war der unbekannte Täter etwa 1,80 Meter groß und schlank. Er war dunkel gekleidet, trug helle Schuhe und hatte einen dunklen Rucksack mit Reflektoren bei sich.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Sachverhalt gemacht haben. Hinweise werden unter Telefon 0371 387-102 im Polizeirevier Chemnitz-Nordost entgegengenommen. (mg)

32-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt und bedroht

Zeit: 26.05.2021, 10:00 Uhr polizeibekannt

Ort: OT Sonnenberg

(1771) Polizei und Rettungskräfte sind am Mittwochvormittag in der Markusstraße/Gießerstraße nach einem Zeugenhinweis zum Einsatz gekommen.

Der Grund für den Einsatz war eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern (32/ nigerianischer Staatsangehöriger, 39/türkischer Staatsangehöriger) vor einem Wohnhaus. Dabei hatte der 39-Jährige unvermittelt auf den 32-Jährigen eingeschlagen. Anschließend war es dann zu einer Rangelei gekommen, woraufhin der Türke den Nigerianer mit einem Messer leicht am Arm verletzte. In der weiteren Folge war offenbar ein Bekannter des Angreifers auf das Geschehen aufmerksam geworden, zog eine Waffe und bedrohte damit den 32-Jährigen. Dadurch ließen die beiden Männer voneinander ab. Der 39-Jährige und sein Bekannter flüchteten.

Die alarmierten Beamten stellten wenige Minuten später lediglich den Geschädigten und eine Zeugin am Tatort fest. Noch während der Befragungen bemerkten die Beamten einen auf dem Gehweg laufenden Mann, auf den die Personenbeschreibung des dritten Beteiligten passte. Die Einsatzkräfte kontrollierten den 28-jährigen Deutschen, fanden vor Ort aber keine Waffe bei ihm. Da sich jedoch der Verdacht einer Tatbeteiligung des Kontrollierten erhärtete, suchten die Polizisten die Wohnung des Mannes auf. In den Wohnräumen fanden die Beamten schließlich ein verbotenes Einhandmesser sowie eine Schreckschusspistole. Die Funde wurden sichergestellt. Ob diese im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen stehen, wird nun im Rahmen der weiteren Ermittlungen untersucht.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den 39-Jährigen sowie wegen des Verdachts der Bedrohung gegen den 28-Jährigen aufgenommen. (mg)

Mazda CX 5 am helllichten Tag gestohlen

Zeit: 26.05.2021, gegen 12:30 Uhr

Ort: OT Kaßberg

(1772) Am Mittwochmittag verständigte der Halter eines Pkw Mazda die Polizei, dass sein Fahrzeug entwendet wurde.

Den eingesetzten Beamten bestätigte sich am Tatort in der Kanzlerstraße der Fahrzeugdiebstahl. Unbekannte waren in den in einer Parklücke abgestellten Mazda in der Mittagzeit eingedrungen. Dessen Halter hatte sein Auto noch davonfahren sehen. Der Zeitwert des erstmals im Jahr 2017 zugelassenen weißen Mazda CX 5 wurde auf rund 25.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen führt die weiteren Ermittlungen. (mg)

Beamer aus Büro gestohlen

Zeit: 26.05.2021, 19:00 Uhr bis 27.05.2021, 06:50 Uhr

Ort: OT Altendorf

(1773) In der vergangenen Nacht sind Unbekannte in der Flemmingstraße über ein aufgebrochenes Fenster in ein Bürogebäude eingebrochen. In der Folge entwendeten die Einbrecher aus einem Zimmer einen Beamer im Wert von ca. 1.500 Euro und verschwanden damit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (mg)

Fahrradfahrer abgedrängt/Zeugen gesucht

Zeit: 26.05.2021, 17:05 Uhr

Ort: OT Stelzendorf

(1774) Auf der Stelzendorfer Straße stadteinwärts unterwegs war am Mittwoch ein 46-jähriger Fahrradfahrer. Dabei soll ihm ein bisher unbekannter, weißer Mercedes-Transporter mit Zwickauer Kennzeichen entgegengekommen sein, der gerade eine ebenfalls entgegenkommende Fahrradfahrerin überholte. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der 46-Jährige aus und stürzte in den angrenzenden Graben. Dabei erlitt der Mann leichte Verletzungen. Der unbekannte Transporter setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer kann Angaben zum Geschehen bzw. zum unbekannten Transporter und dessen Fahrer/in machen? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

Autos kollidierten auf Kreuzung

Zeit: 26.05.2021, 09:55 Uhr

Ort: OT Borna-Heinersdorf

(1775) Von der Bornaer Straße kreuzte am Mittwoch der 72-jährige Fahrer eines Pkw VW die Leipziger Straße geradlinig. Dabei kollidierte der VW mit einem die Leipziger Straße stadtwärts fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 32). Eine Mitfahrerin (28) des Renault erlitt leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 10.000 Euro. (Kg)

Fahrradfahrer und Pkw kollidierten

Zeit: 26.05.2021, 09:25 Uhr

Ort: OT Helbersdorf

(1776) Entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung war am Mittwoch ein 22-jähriger Fahrradfahrer in der Straße Am Stadtpark unterwegs. An der Einmündung Dittersdorfer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem in die Straße Am Stadtpark einfahrenden Pkw Mazda (Fahrerin: 70), wobei sich der 22-Jährige leichte Verletzungen zuzog. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Fahrweise fiel auf

Zeit: 26.05.2021, 19:20 Uhr

Ort: Freiberg

(1777) Die Fahrweise eines Mofas fiel einer Polizeistreife am Mittwochabend in der Hainichener Straße (S 205) auf. Der Mofa-Fahrer (49) war dort in Schlangenlinien unterwegs. Die Beamten hielten das Fahrzeug an und führten eine Verkehrskontrolle durch. Dabei nahmen sie Alkoholgeruch bei dem 49-Jährigen wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Für den deutschen Staatsangehörigen folgten eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (Kg)

Sturz beim Bremsen

Zeit: 26.05.2021, 12:20 Uhr

Ort: Freiberg

(1778) Die Leipziger Straße (B 101) stadtauswärts befuhren am Mittwochmittag der 78-jährige Fahrer eines Pkw Renault und ein 26-jähriger Fahrradfahrer. An der Einmündung Meißner Ring bog der Autofahrer nach rechts ab, der Fahrradfahrer fuhr geradeaus weiter. Um nicht miteinander zu kollidieren, bremsten beide, wobei der 26-Jährige stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden. (Kg)

Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Zeit: 26.05.2021, 16:50 Uhr

Ort: Mittweida

(1779) Beim Befeuern eines Ofens kam es gestern in einem Wohnhaus in der Straße des Friedens zu einer starken Rauchentwicklung. Ein Bewohner (59) wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Es ist nach bisherigen Erkenntnissen kein Schaden im Wohnraum entstanden. (gö)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 26.05.2021, 09:45 Uhr

Ort: Rochlitz

(1780) Am Mittwochvormittag befuhr der 83-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Uferstraße aus Richtung Muldengasse. Als er auf die bevorrechtigte Brückenstraße (B 107) fuhr, kam es zur Kollision mit einem dort stadtauswärts fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 60). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Brand in Geschäft ausgebrochen

Zeit: 26.05.2021, 21:35 Uhr polizeibekannt

Ort: Annaberg-Buchholz

(1781) Feuerwehr und Polizei kamen am gestrigen Abend in der Buchholzer Straße zum Einsatz.

Die Inhaberin eines Geschäfts im Erdgeschoss eines Wohngebäudes wurde durch einen Anwohner über eine starke Rauchentwicklung aus den Verkaufsräumen informiert und wählte sofort den Notruf. Eingesetzte Feuerwehrleute verschafften sich schnell Zutritt in das Innere und lokalisierten den Ort des Brandausbruchs im hinteren Bereich des Objekts. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Indes wurden alle Hausbewohner unverletzt in Sicherheit gebracht. Trotz der schnellen Löscharbeiten wurden die Waren komplett von Rußflocken und Rauch beschädigt und unbrauchbar gemacht. Der Schaden summiert sich nach ersten Schätzungen auf über hunderttausend Euro.

Am heutigen Tag war ein Brandursachenermittler im Einsatz und hat den Brandort begutachtet. Nach jetzigem Ermittlungsstand wird von einer Brandentstehung aufgrund eines technischen Defekts in der Deckenelektronik ausgegangen. (Re)

Eingebrochen und Fahrrad entwendet

Zeit: 26.05.2021, 17:45 Uhr bis 27.05.2021, 07:30 Uhr

Ort: Eibenstock

(1782) Unbekannte Täter verschafften sich in der vergangenen Nacht durch gewaltsames Aufhebeln einer Tür Zutritt in ein Geschäft in der Dr.-Leidholdt-Straße. Anschließend durchsuchten sie den Laden nach Brauchbarem und entwendeten schließlich ein Mountainbike der Marke Haibike. Das blau-rote Fahrrad hat einen Wert von etwa 800 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden summiert sich auf ca. 1.500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls aufgenommen. (Re)

Sturz auf gesperrter Straße

Zeit: 26.05.2021, 14:15 Uhr

Ort: Oelsnitz/Erzgeb.

(1783) Im Ortsteil Neuwürschnitz befuhr am Mittwochnachmittag der 18-jährige Fahrer eines Simson-Mopeds die Oelsnitzer Straße in Richtung Neuwieser Straße. In der Neuwieser Straße prallte das Moped gegen eine Baustelleneinrichtung. Der 18-Jährige stürzte und zog sich nach dem derzeitigen Kenntnisstand leichte Verletzungen zu. Am Moped sowie der Baustelleneinrichtung entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 300 Euro. Beide Straßen sind derzeit aufgrund von Bauarbeiten für den öffentlichen Verkehr gesperrt. (Kg)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81471.htm