###DEBUG###
 
1 Fotos

Jeden Dienstag und Samstag

Unsere Buchtipps der Woche


1 Fotos
Jeden Dienstag und Samstag bei uns im Radio

Romane, Thriller und aktuelle Bestseller. André von "André und die Morgenmädels" stellt Ihnen jeden Dienstag und Samstag ein Buch vor, welches vielleicht Ihr nächster Lesestoff werden könnte.

Machen Sie mit und rufen Sie an. Mit etwas Glück gewinnen Sie das vorgestellte Buch.

Unsere Gewinnhotline: 0 180 180 180 4 (3,9 ct/min aus dem Netz der DTAG, Handy teurer)

Wir drücken die Daumen.

Unsere Buchtipps hören Sie jeden Dienstag und Samstag bei "André und die Morgenmädels".

Und diese Bücher haben wir Ihnen bereits vorgestellt:

Buchtipp vom 17.10.17

1 Fotos

"Driving Miss Norma: Sag Ja zum Leben" von Tim Bauerschmidt und Ramie Liddle

Als bei Miss Norma 2015 im Alter von 90 Jahren Gebärmutterkrebs diagnostiziert wurde, riet man ihr zu einer Operation, zu Bestrahlung und Chemotherapie. Doch Norma – nach sieben Ehejahrzehnten erst frisch verwitwet – dachte nicht daran, ihrem Ende in einem Krankenhausbett entgegen zu dämmern. Sie richtete sich zu ihrer vollen Größe von eineinhalb Metern auf und sagte ihrem Arzt: »Ich bin neunzig Jahre alt, ich gehe auf Reisen!« Sie packte das Nötigste und begab sich zusammen mit drei Vollzeitnomaden – ihrem pensionierten Sohn Tim, seiner Frau Ramie und ihrem Pudel Ringo – in einem zehn Meter langen Wohnmobil auf eine unvergessliche Reise. Driving Miss Norma erzählt voller Charme und ansteckender Lebensfreude von ihren Erlebnissen.

Buchtipp vom 14.10.17

1 Fotos

"Die Hauptstadt" von Robert Menasse

Fenia Xenopoulou, Beamtin in der Generaldirektion Kultur der Europäischen Kommission, steht vor einer schwierigen Aufgabe. Sie soll das Image der Kommission aufpolieren. Aber wie? Sie beauftragt den Referenten Martin Susman, eine Idee zu entwickeln. Die Idee nimmt Gestalt an – die Gestalt eines Gespensts aus der Geschichte, das für Unruhe in den EU-Institutionen sorgt. David de Vriend dämmert in einem Altenheim gegenüber dem Brüsseler Friedhof seinem Tod entgegen. Als Kind ist er von einem Deportationszug gesprungen, der seine Eltern in den Tod führte. Nun soll er bezeugen, was er im Begriff ist zu vergessen. Auch Kommissar Brunfaut steht vor einer schwierigen Aufgabe. Er muss aus politischen Gründen einen Mordfall auf sich beruhen lassen; »zu den Akten legen« wäre zu viel gesagt, denn die sind unauffindbar. Und Alois Erhart, Emeritus der Volkswirtschaft, soll in einem Think-Tank der Kommission vor den Denkbeauftragten aller Länder Worte sprechen, die seine letzten sein könnten.

Buchtipp vom 10.10.17

1 Fotos

"Das Anti-Lehrer-Buch" von Anna Croon

Über die Lehrer Ihrer Kinder können Sie nur den Kopf schütteln? Elternsprechtage meiden Sie, weil Sie das Gejammer nicht mehr ertragen? Und darüber, was die sogenannten Pädagogen als pädagogisch wertvoll erachten, sind sie einfach nur fassungslos? Dann geht es Ihnen wie Anna Croon. Gegen die unter Lehrern weit verbreitete Lustlosigkeit, die nicht selten in Ungerechtigkeit und Schlampigkeit ausartet, setzt sich die Mutter zweier schulpflichtiger Töchter in diesem Buch zur Wehr und versucht Ordnung in all die Kuriositäten und Absonderlichkeiten zu bringen, mit denen unsere Kinder tagtäglich konfrontiert sind.

Buchtipp vom 07.10.17

1 Fotos

"Origin" von Dan Brown

Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, ist einer der zahlreichen Gäste im ultramodernden Guggenheim-Museum von Bilbao, die sich versammelt haben, um einem großen Event beizuwohnen - der Enthüllung einer Entdeckung, die "das Antlitz der Wissenschaft für immer verändern wird" Der Ausrichter des Events ist kein Geringerer als Edmond Kirsch, ein vierzig Jahre alter Milliardär und Zukunftsforscher, der durch seine verblüffenden Hightech-Erfindungen und verwegenen Vorhersagen zu weltweiter Berühmtheit gelangt ist. Kirsch, zwei Jahrzehnte zuvor einer der ersten Studenten Langdons an der Harvard University, steht im Begriff, einen erstaunlichen Durchbruch zu enthüllen - einen Durchbruch, der zwei der fundamentalsten Fragen der menschlichen Existenz beantwortet.

Buchtipp vom 30.09.17

1 Fotos

„Ich hatte mich jünger in Erinnerung“ von Monika Bittl und Silke Neumayer

Morgens im Badezimmerspiegel schaut uns eine Frau an, die man irgendwie jünger in Erinnerung hatte. Mittags huschen wir zum Optiker, um eine Lesebrille zu erstehen – die wir zuvor nur von unseren Omas kannten. Und auf dem Nachhauseweg pfeifen einem nicht einmal mehr die Bauarbeiter hinterher. Älterwerden ist scheußlich und wunderbar zugleich. Es kommt nur auf die Perspektive an. Man kann es tragisch sehen oder komisch. Monika Bittl und Silke Neumayer haben sich für den Humor entschieden und bekämpfen die kleinen Einbrüche mit den besten Waffen der Frauen: der Selbstironie und dem Lachen über sich selbst.

Buchtipp vom 26.09.17

1 Fotos

"Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß" von Wladimir Kaminer

Ehefrau Olga ist für Wladimir Kaminer ein offenes Buch. Er müsste es nur lesen können. Er weiß zwar, dass sie gern strickt. Aber warum aus einer Socke erst eine Jacke und dann ein Teppich wird? Ein Rätsel. Weshalb Schuhe gegen Erkältungen helfen und eine Handtasche gegen Winterdepressionen? Nicht nur für Ärzte ein Mysterium. Dass ihr Garten das reinste Paradies ist, liegt an Olgas grünem Daumen. Warum sie aber so viele Pflanzen sammelt, dass sie halb Brandenburg damit verschönern könnte – nicht zu erklären. Es bleiben also Fragen … Diese charmanten Geschichten zeigen, dass man Frauen gar nicht verstehen muss. Es reicht völlig, sie zu lieben.

Buchtipp vom 23.09.17

1 Fotos

"Das große Buch vom kleinen Raben Socke" von Neele Moost und Annett Rudolph

Vier Geschichten vom kleinen Raben Socke in einem Band – ein rabenstarkes Vorlesevergnügen für Kinder ab 3 Jahren! Der kleine Rabe Socke erlebt mit seinen Freunden die besten Abenteuer: Gemeinsam bringen sie den schlimmen Rabenklauer wieder auf den richtigen Weg, überlegen sich die tollsten Benimmregeln, werden erst krank und dann schnell wieder gesund und erfahren, dass Schwindeln furchtbar anstrengend sein kann. Dieser Sammelband enthält die Bilderbuchgeschichten „Alles meins!“, „Alles erlaubt?“, „Alles wieder gut!“ und „Alles echt wahr!“.

Buchtipp vom 19.09.17

1 Fotos

"Die Wahrheit" von Melanie Raabe

Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus. Sarah hat zwiespältige Gefühle, nach all der Zeit verständlich. Sie hat eine harte Zeit hinter sich. Gerade war sie dabei, sich von der Vergangenheit zu lösen. Ihr Ehemann taucht, wenn man so will, zur Unzeit auf. Was wird werden? Gibt es eine gemeinsame Zukunft? Sie ist auf alles vorbereitet, nur auf das eine nicht: Der Mann, der aus dem Flugzeug steigt, ist nicht der, als der er sich ausgibt. Es ist nicht ihr Ehemann. Es ist ein Fremder – und er droht Sarah: Wenn sie ihn jetzt bloßstelle, werde sie alles verlieren: ihren Mann, ihr Kind, ihr ganzes scheinbar so perfektes Leben …

Buchtipp vom 12.09.17

1 Fotos

"Wenn Du mich frägst, macht das in keinster Weise Sinn - Neues von der deutschen Sprache ihrem Niedergang" von Andreas Hock

Warum macht der Schwarze Freitag seinem Namen alle Ehre? Wie verkaufen uns die Fernsehmacher für dumm – und warum fällt selbst eine so altmodische Institution wie die Kirche plötzlich auf das Blabla wichtigtuerischer PR-Agenturen herein?

Um all dies zu beantworten, taucht Andreas Hock noch tiefer in linguistische Abgründe hinab. Dabei ist das perfekte Buch für alle entstanden, die keine Lust mehr haben, bei Hotlines anzurufen, im Food Court zu essen und sich mit Hate Speech aus dem Internet herumzuärgern!


Buchtipp vom 09.09.17

1 Fotos

"Saufen nur in Zimmerlautstärke" von Hans Rath

In Adams Leben knirscht es gewaltig. Als sein Herz rebelliert und damit ein deutliches Signal sendet, fliegt er nach Island, um in der urwüchsigen Landschaft gründlich über sein Leben nachzudenken. Im Sturm stürzt Adam von einer Klippe - und wird von einem seltsamen Typen gerettet: Magnus, ein kleinwüchsiger, etwas verlotterter Mittzwanziger in Wollklamotten. Der behauptet, ein waschechter Troll zu sein - in dessen Schuld Adam nun steht. Was in Island so viel heißt wie: Magnus genießt Sonderrechte, und Adam wird ihn nicht wieder los, auch nicht bei der Rückreise nach Berlin. Dort versucht Adam, sein Leben aufzuräumen, doch der anarchische Magnus stürzt es immer tiefer ins Chaos.

Buchtipp vom 05.09.17

1 Fotos

"Das Original" von John Grisham

In einer spektakulären Aktion werden die handgeschriebenen Manuskripte von F. Scott Fitzgerald aus der Bibliothek der Universität Princeton gestohlen. Eine Beute von unschätzbarem Wert. Das FBI übernimmt die Ermittlungen, und binnen weniger Tage kommt es zu ersten Festnahmen. Ein Täter aber bleibt wie vom Erdboden verschluckt und mit ihm die wertvollen Schriften. Doch endlich gibt es eine heiße Spur. Sie führt nach Florida, in die Buchhandlung von Bruce Cable, der seine Hände allerdings in Unschuld wäscht. Und so heuert das Ermittlungsteam eine junge Autorin an, die sich gegen eine großzügige Vergütung in das Leben des Buchhändlers einschleichen soll. Doch die Ermittler haben die Rechnung ohne Bruce Cable gemacht, der überaus findig sein ganz eigenes Spiel mit ihnen treibt.

Buchtipp vom 02.09.17

1 Fotos

"Wo das Dunkel schläft" von Maggie Stiefvater

Eine beängstigende Dunkelheit hat sich über die Ley-Linien gelegt und droht, den magischen Wald Cabeswater für immer zu zerstören. Für Blue und die Raven Boys beginnt damit ein Wettlauf gegen die Zeit auf der Suche nach dem Grab des sagenumwobenen Königs Glendower. Denn wenn sie es nicht finden, wird Blues Kuss für Gansey tödlich sein. Und dieser Kuss wird für beide immer unausweichlicher ...

Buchtipp vom 29.08.17

1 Fotos

"Die Geschichte der Bienen" von Maja Lunde

England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

Buchtipp vom 26.08.17

1 Fotos

"Im Schatten das Licht" von Jojo Moyes

Sarah und ihren Großvater verbindet die Liebe zu Pferden. Einst war Henri ein gefeierter Dressurreiter, bis das Schicksal seine Karriere beendete. Täglich trainiert er die Vierzehnjährige und ihr Pferd. Seit dem Tod von Mutter und Großmutter haben die beiden nur einander. Und als Henri einen Schlaganfall erleidet, bleibt seine Enkelin allein zurück.

Natasha und ihren Mann Mac verbindet nur noch wenig. Ihre Ehe ist gescheitert, doch bis das gemeinsame Haus verkauft ist, müssen sie sich arrangieren. Für Natasha nicht leicht, denn ihre Gefühle für den Mann, der einmal die Liebe ihres Lebens war, sind alles andere als lauwarm.

Als zufällig Sarah in ihr Leben tritt, nehmen die beiden das verschlossene Mädchen bei sich auf. Das Zusammenleben ist schwierig. Gibt es überhaupt etwas, was die drei miteinander verbindet? Plötzlich ist Sarah verschwunden. Und Natasha und Mac machen sich widerstrebend gemeinsam auf die Suche. Ein turbulenter Roadtrip durch England und Frankreich beginnt ...

Buchtipp vom 22.08.17

1 Fotos

"Happy Family - Das Buch zum Kinofilm" von Ben Safier

Die Wünschmanns sind nicht happy. Mutter, Vater, Tochter, Sohn – alle haben ihre ganz eigenen Probleme. Und dann werden die vier zu allem Überfluss auch noch von einer Hexe in Monster verzaubert. Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf. Gemeinsam jagt die Familie nun durch die ganze Welt, um die Hexe zu fangen, damit sie den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei erleben die Wünschmanns alle möglichen Abenteuer und müssen sich sogar mit Graf Dracula herumschlagen. Tja, niemand hat gesagt, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.

Buchtipp vom 19.08.17

1 Fotos

"Mit dem Klapprad in die Kälte" von Tim Moore

Eine irrsinnige Solo-Expedition: 9.000 Kilometer auf dem Iron Curtain Trail von der Arktischen See ans Schwarze Meer – mit einem DDR-Klapprad.

Tim Moore, bereits als extrem tollkühner und -patschiger Held etlicher urkomischer Abenteuertrips in Erscheinung getreten, erklimmt einen neuen Gipfel des leichtsinnigen Übermuts. Er nimmt sich vor, die 9.000 Kilometer entlang des einstigen Eisernen Vorhangs abzuradeln, und setzt sich dazu auf ein altes DDR-Klapprad mit mickrigen 20-Zoll-Laufrädern und lächerlichen zwei Gängen. Bekannt dafür, keiner Unannehmlichkeit aus dem Weg zu gehen (und jeder Unannehmlichkeit zu begegnen), beginnt er seine Reise am nördlichsten Punkt der russisch-norwegischen Grenze genau rechtzeitig, um den brutalen Zenit des arktischen Winters zu erleben und sein tapferes MIFA 904 fortan durch die endlose Eishölle der finnischen Tundra prügeln zu dürfen.

Moore schläft in Banktresoren, herrschaftlichen Palästen und original erhaltenen sowjetischen Jugendherbergen, er schlägt sich mit wodka-befeuerter Feindseligkeit, rumänischen Erdrutschen und einer überaus knödellastigen Diät herum. Aber der Abenteurer aus England und sein niedliches Fahrrad aus volkseigener Produktion halten durch – dank der Gastfreundschaft von lappländischen Rentierzüchtern und serbischen Rockstars sowie den magischen Segnungen eines deutschen Energydrinks. Und irgendwann, nach drei Monaten, zwanzig durchquerten Ländern und einem Temperatursprung um 58 Grad Celsius, holpern die beiden tatsächlich an ihr Ziel, die bulgarische Schwarzmeerküste – spürbar älter und weiser geworden, aber vor allem älter.

Buchtipp vom 15.08.17

1 Fotos

"Landliebe" von Jana Lukas

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show "Landliebe". Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt ...

Buchtipp vom 12.08.17

1 Fotos

"Post aus Hawaii" von Mark Twain

Walfänger, übereifrige Missionare und die Schönheit hawaiischer Frauen – mit unermüdlicher Neugier und unvergleichlichem Humor schreibt Mark Twain 1866 seine Reiseberichte als Korrespondent von Hawaii. Und er begründet damit seinen Ruf als Autor, als ebenso genauer wie respektloser Beobachter seiner Zeit.

Buchtipp vom 08.08.17

1 Fotos

"Jamie & die Schlange im Paradies" von Ira Severin

Rebekka Frey ist leidenschaftliche Köchin - und sie hat eine echte Spürnase. Was läge da näher, als das Praktische mit dem Nützlichen zu verbinden und sich als Foodjournalistin auf die Suche von alten Rezepten zu spezialisieren? Ihr neuester Rechercheauftrag führt sie ins Alte Land. Doch statt auf kulinarische Höhepunkte stößt Rebekka erst einmal auf eine Leiche. Wie gut nur, dass ihr bei der Jagd nach dem Killer jemand mit noch schärferer Spürnase zur Seite steht: Kater Jamie -

Buchtipp vom 05.08.17

1 Fotos

"Und ewig schläft das Pubertier" von Jan Weiler

Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Und inzwischen hat sich Nick zu einem Parade-Exemplar entwickelt. Als männliches Pubertier besticht auch er durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt. Gemutmaßt werden darf außerdem über die Frage, wann diese verfluchte Pubertät eigentlich aufhört. Der Erzähler schaut manchmal in den Spiegel und denkt: Eigentlich nie.

Buchtipp vom 01.08.17

1 Fotos

"Seeluft macht glücklich" von Janne Mommsen

Jasmin ist Mitte dreißig und lebt in Köln. Freunde wissen, dass sie früher mal ein glücklicher Mensch war, aber in letzter Zeit ist sie nicht gerade eine rheinische Frohnatur. Nach einem Wasserrohrbruch beschließt sie, nach Föhr zu reisen, das sie aus Teenagerzeiten kennt. Damals war sie unsterblich in einen Insulaner verliebt. Vielleicht lebt dieser Sönke ja noch dort. Doch statt auf ihre Jugendliebe trifft Jasmin auf einen jungen Mann namens Thore. Er ist seit kurzem Single und will am liebsten sofort weg von Föhr. Wie praktisch, dass Jasmin bereits auf der Fähre den Plan gefasst hat, sich eine längere Auszeit zu nehmen: Jasmin und Thore tauschen einfach die Wohnungen. Er geht nach Köln, sie nach Föhr. Und so beginnt der Sommer ihres Lebens.

Buchtipp vom 29.07.17

1 Fotos

"Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt" von Hannes Hüttner und Gerhard Lahr

Das Martinshorn ruft, und überall wird Platz gemacht für die rasende Feuerwehr. Sie eilt zu Hilfe und ist immer zur Stelle. An ein gemütliches Frühstück ist da nicht zu denken. Spannend erzählt dieses Buch über die Arbeit der Feuerwehr.

Buchtipp vom 25.07.17

1 Fotos

"Das Erdbeermädchen" von Lisa Stromme

Sommer 1893. Die Bewohner von Åsgårdstrand, einem malerischen Fischerdorf an der norwegischen Küste, bereiten sich auf die Ankunft ihrer reichen Sommergäste vor. Die junge Erdbeersammlerin Johanne soll den Sommer über als Dienstmädchen im Hause des Admirals Ihlen arbeiten. Johanne freundet sich mit Tullik, der impulsiven Tochter des Admirals, an. Als diese eine verbotene Affäre mit dem noch unbekannten Edvard Munch beginnt, der geächtet am Rande des Dorfes lebt, drohen ihre Freundschaft und der bürgerliche Friede in Åsgårdstrand daran zu zerbrechen.

Buchtipp vom 22.07.17

1 Fotos

"Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman

Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für Eleanor undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst als sie sich verliebt, wagt sie sich zaghaft aus ihrem Schneckenhaus - und lernt dabei nicht nur die Welt, sondern auch sich selbst noch einmal neu kennen.

Buchtipp vom 18.07.17

1 Fotos

"Schwarze Brandung" von Sabine Weiß

Ein stürmischer Morgen auf Sylt. Am Strand vor Westerland wird die Leiche einer jungen Frau gefunden, die offensichtlich brutal ermordet wurde. Als Liv Lammers von der Mordkommission Flensburg davon hört, gefriert ihr das Blut in den Adern: Kurz zuvor hatte ihr 15-jähriger Neffe aus Sylt sie um Hilfe gebeten, weil er seine Freundin vermisst. Handelt es sich bei der Toten um Milena? Und wer hätte ihr etwas antun wollen? Liv, die vor Jahren mit ihrer Sylter Familie und ihrer alten Heimat gebrochen hat, wird mit dem Fall betraut. Zum ersten Mal seit langer Zeit fährt sie wieder auf die Insel - und ist schockiert darüber, wie sehr sie sich inzwischen verändert hat. Doch niemals hätte sie auch nur geahnt, welch grauenvolle Abgründe sich hinter der schillernden Urlaubsfassade auftun ...

Buchtipp vom 15.07.17

1 Fotos

"Die Tochter des Seidenhändlers" von Dinah Jefferies

Vietnam, 1950. Die junge Nicole stand von jeher im Schatten ihrer schönen Schwester Sylvie. Als Tochter eines französischen Seidenhändlers und einer Vietnamesin soll sie nun in Hanoi ein Stoffgeschäft übernehmen. Bald kommt Nicole mit Einheimischen in Berührung, die sich gegen die französische Fremdherrschaft auflehnen. Dabei entdeckt sie voller Schrecken, dass ihr Vater in dunkle Machenschaften verwickelt ist. Als sie sich in den charismatischen Mark verliebt, gerät ihre Welt abermals ins Wanken. Denn Mark scheint auch für ihre Schwester Gefühle zu hegen. Auf der Suche nach ihrem Platz in einer Welt, in der nichts ist, wie es scheint, fasst Nicole einen kühnen Plan ...

Buchtipp vom 11.07.17

1 Fotos

"Weltreise Island - Auf glühenden Kohlen" von Jana Steingäßler

Dass ein Vulkanausbruch in Island den Flugverkehr in großen Teilen Europas lahmlegt, erfährt Élin erst später. Der Vulkan bedroht das Leben ihrer Familie und zwingt sie und viele Menschen in Island zur Flucht in sichere Notunterkünfte. Vorher haben sie noch versucht, Höfe und Tiere zu schützen. Aber alles geht nicht, und auch für Élins Lieblingspferd Afdrif ist kein Platz. Um ihn zu retten, ist Élin zu allem entschlossen, sie macht sich mit der Herde Jungpferde auf den Weg: 300 Kilometer Strecke, auch durchs gefährliche Hochland. Ihr Bruder und ihre beste Freundin halten sie für verrückt, begleiten sie aber dann doch auf dieser Wahnsinnstour.

Buchtipp vom 08.07.17

1 Fotos

"Der Hortensiengarten" von Marie Lamballe

Als die junge Steinmetzin Giselle in der Bretagne eintrifft, ist sie sogleich fasziniert von der Landschaft. Besonders der verwunschene Garten des Klosters, dessen Kreuzgang sie restaurieren soll, hat es ihr angetan. Als Giselle dort auf eine geheimnisvolle Grabinschrift stößt, trifft sie auf eine Mauer des Schweigens. Nur Yannik, ein junger Mann aus dem Dorf, ist ebenso neugierig geworden. Gemeinsam begeben sie sich auf die Spur eines Geheimnisses, dessen Wurzeln weit in die Vergangenheit reichen.

Buchtipp vom 04.07.17

1 Fotos

"Ostseejagd" von Eva Almstädt

"Lieber Jäger, lass mich leben, will dir meine Schwester geben..."

In einem Badeort an der Ostsee entdeckt ein Hotelbesitzer am Strand eine Leiche. Das Gesicht der Toten ist unkenntlich, niemand scheint sie zu vermissen. Kurz darauf stolpert eine Jägerin im Wald über ein menschliches Skelett. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den beiden Toten? Und welche Rolle spielen die zwei Schwestern, die mit einem Kind zurückgezogen auf einem Bauernhof leben?

Pia Korittki, die in Lübeck von einem Stalker bedroht wird, übernimmt den Fall und zieht vorübergehend an den Ort der Ermittlungen, um aus der "Schusslinie" zu sein. Eine Entscheidung, die sich als folgenschwer erweist...

Buchtipp vom 01.07.17

1 Fotos

"Der verflixte 7. Mann" von Sandra Grauer

»Ich sehe sieben Männer. Du wirst sie alle in dein Bett lassen müssen, um den Richtigen zu finden.« Was macht man mit einer solchen Weissagung? Für die abergläubische Sophie steht außer Frage, dass man sich daran hält - zumal sie nur noch zwei »Zwischenmänner« hinter sich bringen muss. Dummerweise lassen die sich gar nicht so einfach auftreiben, und Adam, der neue Regisseur ihrer TV-Sendung »Wir kriegen‘s gebacken«, hat mehr als nur Traummannpotenzial, wäre aber erst Nummer fünf ...

Buchtipp vom 27.06.17

1 Fotos

"Der schwarze Schmetterling" von Harlan Coben

Schlimmer geht’s nicht, denkt Mickey Bolitar: Sein Vater ist tot, seine Mutter auf Entzug und jetzt muss der 14-Jährige auch noch zu seinem ungeliebten Onkel Myron ziehen! Doch es kommt noch schlimmer: Gerade als er neue Hoffnung schöpft, verschwindet seine Freundin Ashley spurlos! Fest entschlossen herauszubekommen, was mit Ashley passiert ist, findet er sich plötzlich in einem Strudel mysteriöser Ereignisse wieder – die auch mit dem Tod seines Vaters zu tun haben.


Buchtipp vom 20.06.17

1 Fotos

"Ein Sommer wie kein zweiter" von Jo Thomas

Ein Abend mit der besten Freundin, einem Computer und jeder Menge Prosecco, und plötzlich ist Ruthie Besitzerin eines italienischen Bauernhauses. Doch das Haus entpuppt sich als Ruine, die neuen Nachbarn begegnen ihr mit Argwohn, und Ruthie hat keine Ahnung, was sie mit all den Olivenbäumen anfangen soll. Schnell steht fest: Sie will zurück nach Hause. Dafür muss sie zuerst das Haus verkaufen. Hilfe suchend wendet sie sich an ihren Nachbarn Marco, der sich in mehr als einer Hinsicht als wahrer Glücksgriff entpuppt und ihre Pläne gewaltig durcheinanderwirbelt ...

Buchtipp vom 17.06.17

1 Fotos

"Arthur: Der Hund, der den Dschungel durchquerte, um ein Zuhause zu finden" von Mikael Lindnord

Im November 2014 starten vier Ausnahmesportler ein Rennen der Extraklasse. 700 Kilometer innerhalb von sechs Tagen durch den Dschungel Ecuadors, zu Fuß, mit dem Fahrrad und im Kajak. Inmitten der Wildnis treffen sie auf einen herrenlosen Hund, der ihnen nach einer gemeinsamen Kötbullar-Mahlzeit nicht mehr von der Seite weicht. Ein Abenteuer nach dem anderen erleben sie gemeinsam, selbst durch knietiefen Schlamm, über Schluchten und durch reißende Ströme folgt Arthur dem Team und besonders dem Kapitän Mikael. Es ist klar: Arthur muss mit nach Hause kommen – koste es, was es wolle.

Buchtipp vom 13.06.17

1 Fotos

"Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge" von Ruth Hogan

Wir warten alle darauf, gefunden zu werden … Auch Anthony Peardew, der auf seinen Streifzügen durch die Stadt Verlorenes aufsammelt. Jeden Gegenstand bewahrt er sorgfältig zu Hause auf. Er hofft, so ein vor langer Zeit gegebenes Versprechen einlösen zu können. Doch ihm läuft die Zeit davon. Laura übernimmt sein Erbe, ohne zu ahnen, auf welch große Aufgabe sie sich einlässt. Überrascht erkennt sie, welche Welt sich ihr in Anthonys Haus eröffnet.

Ein Roman über verlorene Dinge und zweite Chancen. Über einzelne Handschuhe, schönes Teegeschirr, begabte Nachbarinnen, unerwartete Freundschaften und zeitlose Liebe.

"Und so fing ich mit meiner Sammlung verlorener Dinge an. Vielleicht dachte ich, wenn ich jeden verlorenen Gegenstand rettete, den ich fand, würde jemand das Einzige auf der ganzen Welt retten, an dem mir wirklich etwas lag, und ich würde es eines Tages zurückbekommen, um mein gebrochenes Versprechen doch noch einzulösen." Anthony Peardew

Buchtipp vom 06.06.17

1 Fotos

"Traumtörtchen" von Julia Simon

Ein Liebesroman, fast zum Anbeißen. Nina erfüllt sich ihren Traum vom eigenen Törtchenladen. Das Geschäft läuft - aber da stellt ihr Nachbar, der Kinderarzt Matthias, ihr Leben auf den Kopf. Je öfter sie sich begegnen, um so interessanter findet Nina ihn. Aber eigentlich hat die Ungunternehmerin einen Freund, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen will....oder doch nicht. Eine fluffige Geschichte fürs Herz und auch ein bisschen für den Bauch.

Buchtipp vom 03.06.17

1 Fotos

„Gregs Filmtagebuch 2 – Böse Falle!“ von Jeff Kinney

Bei dem neuen Comicroman handelt es sich um das Begleitbuch zum Film „Böse Falle“. Haben Sie sich schonmal gefragt wie ein Film gemacht wird? Genauso erging es Jeff Kinney, dem Autor von „Gregs Tagebüchern“. Als sein Bestseller Gregs Tagebuch verfilmt wurde, bekam er hautnah mit, wie die Figuren aus dem Buch auf der Leinwand das Laufen lernten. Das hat er jetzt wiederum aufgezeichnet. Aber worum gehts? Klar, um Greg, den Jungen, der aus fast allem eine Katastrophe macht. Diesmmal macht sich die Familie auf zum 90. Geburtstag der Oma, was in einem Desaster endet. Wie die Feier gerettet wird, gibt's zu lesen und eben die Facts zur Entstehung des Filmes.

Buchtipp vom 30.05.17

1 Fotos

„Papa Sorglos: Väter machen nichts richtig, aber manches besser“ von Jo Berlien

Der Autor ist 47 Jahre alt als er Vater von Zwillingsmädchen wird. Bisher mußte er sich genau um drei Dinge kümmern: seine Arbeit, seinen Lieblingsfußballverein und seinen Hund. Ab jetzt ist aber alles anders. Windeln wechseln, Arztbesuche, Babyschwimmen und und und....da kann man(n) leicht den Überblick verlieren. "Papa Sorglos - Väter machen nichts richtig, aber manches besser" von Jo Berlien ist ein männliches Plädoyer für Kinder, Vätermonate und Tragetücher in Fußballstadien. Es lebe die Familie; auch wenn sie einen manchmal fast in den Whnsinn treibt!

Buchtipp vom 27.05.17

1 Fotos

"Mein Herz ist eine Insel" von Anne Sanders

Isla Grant ging es schon mal besser. Ohne Wohnung und ohne Job bleibt ihr keine andere Wahl, als nach Hause zurückzukehren, nach Bailevar, eine winzige Insel an der rauen Westküste Schottlands. Und das, obwohl sie kaum Kontakt zu ihrer Familie hat. Als sie auch noch ausgerechnet ihre Jugendliebe Finn wiedertrifft, sind alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Ihr einziger Lichtblick ist die alte Dame Shona, die wie keine andere Geschichten erzählt, besonders gern die Legende von der verschwundenen Insel. Doch schon bald erkennt Isla, welch tragisches Geheimnis Shona zu verbergen versucht. Und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla unaufhaltsam ein …

Buchtipp vom 20.05.17

1 Fotos

"Die stillen Trabanten" von Clemens Meyer

Ein Lokführer, der die Nachtfahrten liebt, bis ein lachender Mann auf den Schienen steht. Ein Wachmann, der seine Runden um das Ausländerwohnheim dreht und sich in die Frau hinter dem Zaun verliebt. Ein Imbissbudenbesitzer, der am Hochhausfenster steht und auf die leuchtenden Trabanten der Nacht schaut. Souverän, rauschhaft und traumwandlerisch sicher erzählt Clemens Meyer von verlorenen Schlachten und überwältigenden Wünschen. Es sind Geschichten aus unserer Zeit, so zerrissen wie unser Leben, so düster wie die Welt, so schön wie die schönsten Hoffnungen.

Buchtipp vom 16.05.17

1 Fotos

"Herz auf Eis" von Isabelle Autissier

Sie sind jung und verliebt und haben alles, was sie brauchen. Aber ihr Pariser Leben langweilt sie, also nehmen Louise und Ludovic ein Sabbatjahr und umsegeln die Welt. Bei einem Ausflug auf eine unbewohnte Insel vor Kap Hoorn reißt ein Sturm ihre Jacht und damit jegliche Verbindung zur Außenwelt mit sich fort. Was als kleiner Ausbruch aus dem Alltagsleben moderner Großstädter gedacht war, mündet urplötzlich in einen existenziellen Kampf gegen Hunger und Kälte. Nicht weniger aufreibend ist das psychologische Drama, das sich zwischen den Partnern entspinnt. Wer trägt die Schuld an der Misere? Wer behält die Nerven und trifft die richtigen Entscheidungen? Und was wird aus der Liebe, wenn es ums nackte Überleben geht? Herz auf Eis wagt sich an die Frage, was mit uns und unseren Beziehungen geschieht, wenn wir unsere Komfortzone verlassen.

Buchtipp vom 13.05.17

1 Fotos

"Die Mitte der Welt" von Andraes Steinhöfel

Was immer ein normales Leben auch sein mag – der 17-jährige Phil hat es nie kennengelernt. Denn so ungewöhnlich wie das alte Haus ist, in dem er lebt, so ungewöhnlich sind auch die Menschen, die dort ein- und ausgehen – seine chaotische Mutter Glass, seine verschlossene Zwillingsschwester Dianne und all die anderen. Und dann ist da noch Nicholas, der Unerreichbare, in den Phil sich unsterblich verliebt.

Buchtipp vom 09.05.17

1 Fotos

"Und jetzt lass uns tanzen" von Karine Lambert

Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Buchtipp vom 06.05.17

1 Fotos

"Die Welt von morgen" von Jana und Jens Steingässer

Eine Ethnologin, ein Fotograf, vier Kinder zwischen 1 und 15 Jahren – Jana und Jens Steingässer reisen mit ihrer Familie in Regionen unserer Erde, die bereits von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind. Sie nähern sich mit Neugier, Einfühlungsvermögen und einer Portion Humor Land und Leuten und wollen herausfinden, welche Folgen die fortgeschrittene Erwärmung der Erdatmosphäre für das Leben auf unserem Planeten hat. Wie leben grönländische Inuit, wenn das Polarmeer eisfrei ist? Welche Folgen hat es für Ziegenhirten in Südafrika, wenn sich die Wüste noch weiter ausbreitet? Was passiert mit den Obstplantagen Italiens, wenn in den Alpen die Gletscher schmelzen? Und wie sieht es vor unserer eigenen Haustür aus? Fast immer bestehen Darstellungen zum Klimawandel aus abstrakten Theorien, schwer nachvollziehbaren Zahlen oder dramatischen Bildern. Im Mittelpunkt von »Die Welt von morgen« hingegen stehen die Menschen und ihre Lebensgeschichten – so entfaltet sich in brillanten Bildern ein vielfältiges Porträt unseres Planeten.

Buchtipp vom 02.05.17

1 Fotos

"Schweinchen Schlau" von Udo Taubitz

Der Bauer will Papa Schwein verwursten. Doch klein Schweinchen protestiert: »Zwar bin ich nur ein kleines Tier, doch mein Papa, der gehört zu mir!« Aus Futterresten, Stroh und alten Traktorreifen erfindet Schweinchen alles neu, was der Bauer verlangt: Würste, Gelatine, Leder. Alles ganz ohne Schwein. Die Gier des Bauern weicht der Einsicht: Schweine sind schlauer, als die Wurst erlaubt!

Schelmenspaß und Gesellschaftskritik verbinden sich in diesem genialen Bilderbuch so geistreich wie humorvoll zu einem kindgerechten Panorama unserer Beziehung zu Nutztieren.

Buchtipp vom 29.04.17

1 Fotos

"Hallo Leben, hörst du mich?" von Jack Cheng

Was würdest du tun, wenn du allein mit deiner Mom lebst, die manchmal ihre “ruhigen Tage” hat, und du planst, deinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen das menschliche Leben auf der Erde zu erklären? Ganz einfach: Der 11-jährige Alex wagt gemeinsam mit seinem Hund Carl Sagan die große Reise quer durchs Land zu einer Convention von Raketen-Nerds. Dabei lernt er nicht nur die unterschiedlichsten Menschen kennen, sondern erfährt auch eine Menge über Freundschaft, Familie, Liebe und all die anderen Dinge, die das Leben als Mensch so lustig, traurig, wunderschön und überraschend machen. Und zum Schluss ist Alex' Welt um viele kostbare Freundschaften und sogar eine Schwester reicher.

Buchtipp vom 25.04.17

1 Fotos

"Auerhaus" von Bov Bjerg

Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift Birth - School - Work - Death abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus. Eine Schüler-WG auf dem Dorf - unerhört. Aber sie wollen nicht nur ihr Leben retten, sondern vor allem das ihres besten Freundes Frieder. Denn der ist sich nicht so sicher, warum er überhaupt leben soll.

Bov Bjerg erzählt mitreißend und einfühlsam von Liebe, Freundschaft und sechs Idealisten, deren Einfallsreichtum nichts weniger ist als Notwehr gegen das Vorgefundene. Denn ihr Ringen um das Glück ist auch ein Kampf um Leben und Tod.

Buchtipp vom 22.04.17

1 Fotos

"Schüttel den Apfelbaum" von Nico Sternbaum

Dieses Bilderbuch hat es in sich. Denn man kann mit ihm viel mehr machen, als es nur zu lesen oder seine lustigen bunten Bilder zu betrachten. Hier können Kinder ab 2 Jahren selbst aktiv werden: Sie dürfen das Buch schütteln, schaukeln, rubbeln, darauf herumklopfen oder es auf den Kopf stellen, je nachdem, was die kleine Geschichte verlangt. Da gilt es zum Beispiel, den Apfelbaum zu schütteln, Kitzelmonster Kalle durchzukitzeln oder an die Tür eines geheimnisvollen Schlosses zu klopfen, um zu sehen, was auf der nächsten Seite passiert. Ein Buch voller Überraschungen für jede Menge Spiel, Spaß und Spannung.

Buchtipp vom 18.04.17

1 Fotos

"Alles oder nichts" von Simona Ahrnstedt

Ambra ist eine erfolgreiche Journalistin auf der Suche nach einer heißen Story. Tom ein ehemaliger Elitesoldat, dem Schreckliches zugestoßen ist. Ambra muss an den Ort zurückkehren, an dem sie niemals wieder sein wollte. Tom versucht hier, sich ins Leben zurück zu kämpfen.

In Kiruna, im Norden Schwedens, wo klirrende Kälte und ewige Dunkelheit herrschen, begegnen sich zwei Menschen, die auf der Flucht vor ihrer eigenen Vergangenheit sind. Zwei Menschen, die tiefe Wunden tragen. Und niemandem vertrauen. Zwei Menschen, die von der Anziehungskraft, die zwischen ihnen herrscht, überwältigt werden. Es kommt ihnen falsch vor. Und doch so beängstigend richtig. Aber können sie einander wirklich heilen? Oder wird ihre Liebe sie ein für alle Mal zerstören?

Buchtipp vom 15.04.17

1 Fotos

"Tausend Kilometer Süden" von Walter Jungwirth

Eine Langstreckenprüfung für unerschrockene Radfahrer, ein Irrsinn für Normalsterbliche: 1.000 Kilometer in maximal 75 Stunden. Start und Ziel in der Provence, über Alpenriesen hinweg, quer durch Ligurien. Drei Tage und drei Nächte im Sattel. Non-stop, unterbrochen nur durch kurze Verpflegungsstopps an Bäckereien oder ein Nickerchen in Bushaltestellen. Und durch unangekündigte Geheimkontrollen, die verhindern, dass jemand auch nur ein Stück des Weges abkürzt. Mal in kleinen Gruppen unterwegs, aber praktisch ganz auf sich allein gestellt. Kälte, Wind, Einsamkeit, infernalische Abfahrten, bedrohliche Müdigkeit, leuchtende Landschaften, die Euphorie der Endorphine. So ist der Mille du Sud. Ein Brevet für Randonneure, wie sich die wahren Giganten der Landstraße, die namenlosen Ausdauerhelden, selbst nennen. Walter Jungwirth ist einer von ihnen. "Tausend Kilometer Süden" ist sein Erstling. Eine mitreißende, poetische, rauschhafte Erzählung vom Radfahren in den Bergen. Eine Ode an die große Freiheit auf zwei schmalen Reifen... und an die unerschöpflichen Ausdauerreserven der menschlichen Spezies. Aber auch eine inspirierende Antwort auf entscheidende Fragen: Warum nimmt jemand so etwas freiwillig auf sich? Warum liegt in der unermesslichen Strapaze die noch größere Erfüllung? Und vor allem: Wen juckte es nach der Lektüre dieses kleinen, großen Büchleins nicht in den Beinen, es dem Autor gleichzutun und länger und weiter Rad zu fahren, als man es selbst je für möglich gehalten hätte?

Buchtipp vom 11.04.17

1 Fotos

"Seit du bei mir bist" von Nicolas Sparks

Mit 34 glaubt Russell auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes großes Haus und beruflichen Erfolg. Doch dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: In der Ehe zeigen sich deutliche Risse, und eine berufliche Neuorientierung erweist sich als gefährliche Sackgasse. Vollkommen unvermittelt steht er mit einem Mal da, verlassen und arbeitslos, und soll sich allein um die fünfjährige Tochter London kümmern. Zunächst fühlt er sich komplett überfordert, nur langsam schafft er es, sich aus der Krise herauszukämpfen. Dabei hilft ihm auch eine Frau, die er für immer verloren glaubte. Doch dann schlägt das Schicksal erneut zu …

Buchtipp vom 08.04.17

1 Fotos

"AchtNacht" von Sebastian Fitzek

Es ist der 8. 8., acht Uhr acht. Sie haben 80 Millionen Feinde. Werden Sie die AchtNacht überleben?

Stellen Sie sich vor, es gibt eine Todeslotterie. Sie können den Namen eines verhassten Menschen in einen Lostopf werfen. In der „AchtNacht“, am 8. 8. jedes Jahres, wird aus allen Vorschlägen ein Name gezogen. Der Auserwählte ist eine AchtNacht lang geächtet, vogelfrei. Jeder in Deutschland darf ihn straffrei töten - und wird mit einem Kopfgeld von zehn Millionen Euro belohnt.

Das ist kein Gedankenspiel. Sondern bitterer Ernst. Es ist ein massenpsychologisches Experiment, das aus dem Ruder lief. Und Ihr Name wurde gezogen!

Buchtipp vom 04.04.17

1 Fotos

"Laubenpieper: Wo das wahre Leben tobt" von Martin Demmler

Ein eigener Garten mit Teich, schönen Blumen, einem schattigen Plätzchen und viel Entspannung. So stellten sich Sabine und Robert ihren Gartentraum vor. Doch das Leben in der Kolonie ist nicht so sorglos wie es scheint. Zwar hat Sabine jetzt ihre Parzelle, aber bei der oft schweren Arbeit, den ungewohnten Nachbarn und den gärtnerischen Misserfolgen kehrt bald Ernüchterung ein. Und da ist auch noch die junge Yvonne aus dem Nachbargarten, die für Beziehungsstress sorgt.

Das Kolonieleben bietet aber auch neue, spannende Erfahrungen: Ausschweifende Feste, einen seltsamen Türken, fulminante Maulwurfsjagden und einen japanischen Zen-Garten inmitten der Laubenkolonie. Aber reicht das? Kann das ein Leben ganz ohne Roberts Sabine ersetzen?

Buchtipp vom 01.04.17

1 Fotos

Leonie Looping: Das Geheimnis auf dem Balkon von Cally Stronk und Constanze von Kitzing

Während alle anderen in den Urlaub fahren, muss Leonie die Ferien bei ihrer Oma verbringen. Leo ist sauer - bis sie auf dem Balkon die zwei Schmetterlingselfen Mücke und Luna entdeckt. Die beiden zeigen ihr, wie sie sich mithilfe von Schrumpferbsen selbst in eine Elfe verwandeln kann. Leo stellt fest: Fliegen ist wie Ohrenwackeln! Schon bald meistert sie sogar einen Looping mit Bravour - da können Mücke und Luna nur staunen! Gemeinsam erleben die drei spannende Abenteuer!

Buchtipp vom 28.03.17

1 Fotos

"Himmelhorn" von Volker Klüpfel und Michael Kobr

Der neunte Fall der Bestseller-Autoren Volker Klüpfel und Michael Kobr führt den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, genauer gesagt auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Natürlich liebt Klufti die Berge – wenn sie kässpatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Doch der neueste Streich von Gesundheitsfetischist Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden prompt auf drei Leichen stoßen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem als äußerst gefährlich geltenden Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen im Umfeld der Toten führt Klufti in sehr abgelegene Alpentäler und zu deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er.

Buchtipp vom 25.03.17

1 Fotos

"Ein Sommer im Rosenhaus" von Nele Jacobsen

Nach dem Tod ihres Mannes und dem Auszug der Kinder sucht die Botanikerin Sandra einen Neuanfang für sich. Sie kauft ein altes Gärtnerhaus auf Usedom an der Ostsee, zu dem ein verwilderter, aber einmalig schöner Rosengarten gehört. Doch die Pflege der empfindlichen Pflanzen erweist sich als schwieriger als gedacht, so dass sie den britischen Rosenexperte Julian zu Rate ziehen muss. Der hilft ihr zwar, verhält sich sonst jedoch merkwürdig abweisend. Dann findet Sandra heraus, dass ihr Garten ein Geheimnis birgt – aber um es zu lüften, müssen sie und Julian sich zusammenraufen

Buchtipp vom 24.03.17

1 Fotos

"Selfies" von Jussi Adler Olsen

Vizepolizeikommissar Carl Mørck wird zur Aufklärung eines brutalen Todesfalls von der Mordkommission in Kopenhagen hinzugezogen. Wie sich herausstellt, gibt es eine Verbindung zu einem mehrere Jahre zurückliegenden und ausgesprochen brisanten cold case, aus dem sich schwerwiegende Konsequenzen für die aktuellen Ermittlungen ergeben. Ausgerechnet jetzt geht es Carls Assistentin Rose sehr schlecht. Sie wird von grauenhaften Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit heimgesucht. Rose kämpft mit aller Macht dagegen an – und gegen das Dunkel, in dem sie zu ertrinken droht. Welche Rolle spielen die jungen Frauen Michelle, Jasmin und Denise, die sich zu einem starken und hochexplosiven Kleeblatt verbündet haben?

Buchtipp vom 23.03.17

1 Fotos

"Beste Absichten" von Thomas Brussig

Ostberlin 1989. In einem Keller probt "Die Seuche", eine Band, die Großes vorhat. Ihr einziger Fan ist zugleich ihr Manager. Äppstiehn tut, was er kann – und das ist nicht viel. "Die Seuche" spielt bei Familienfesten und Geburtstagsfeiern und lässt sich in Autoschiebereien am Rande der Prager Botschaft verwickeln. Doch gegen die Wende ist sogar Äppstiehn machtlos. Plötzlich spielt Musik keine Rolle mehr. Aber geht das überhaupt?

Buchtipp vom 21.03.17

1 Fotos

"Schwert und Krone" von Sabine Ebert

Dezember 1137: Kaiser Lothar ist tot, und sofort bricht ein erbitterter Kampf um die Thronfolge aus. Machtgierigen Fürsten und der Geistlichkeit ist jedes Mittel recht, um den Welfen nicht nur ihren Anspruch auf die Nachfolge streitig zu machen, sondern ihnen auch Bayern und Sachsen zu entziehen. Durch eine ausgeklügelte Intrige gelangen die Staufer, die selbst Jahre zuvor durch Ränke an der Machtübernahme gehindert wurden, in den Besitz der Krone. Konrad von Staufen wird in die Königsrolle gedrängt, obwohl ihm dieser Weg missfällt. Bald muss er erkennen, dass sogar sein Bruder und sein junger Neffe, der künftige Friedrich Barbarossa, ihm nur bedingt die Treue halten. Es beginnt ein jahrelanger Krieg – und raffiniertes Intrigenspiel, in dem Welfen, Askanier, Wettiner und viele andere mächtige Häuser mitmischen – und auch so manche Frau.

Buchtipp vom 18.03.17

1 Fotos

Das Geheimnis von Lingunia

Das Basis-Set beinhaltet:

Lingufino
Abenteuerbuch "Das Geheimnis von Lingunia"
zugehöriges Dialogmodul

Lingufino und das Abenteuerbuch werden zusammen genutzt. Wenn Sie das erste Mal mit Lingufino spielen, schalten Sie ihn einfach an, setzen ihn vor sich und Ihr Kind und legen das Abenteuerbuch bereit. In der illustrierten Geschichte erlebt Lingufino ein spannendes Abenteuer und lädt Ihr Kind dazu ein, ihn zu begleiten. Nachdem er sich vorgestellt hat, schlägt er vor, das Abenteuerbuch auf Seite 1 aufzuklappen. Jetzt kann es direkt losgehen. Wenn Lingufino etwas fragt, dann ermuntern Sie Ihr Kind einfach direkt zu antworten. Er wartet darauf, dass es mit ihm spricht und spielt. Also, nichts wie los!

Weitere Infos unter: undefinedwww.dialogtoys.de

Buchtipp vom 14.03.17

1 Fotos

"Anton hat kein Glück" von Lars Vasa Johansson

Ein Anruf seiner Eltern und eine E-Mail vom Elektrodiscounter sind die einzigen Glückwünsche, die Anton zu seinem 45. Geburtstag erhält. Aber der grummelige Berufszauberer mag Menschen sowieso nicht besonders. Seit Jahren tingelt er mäßig erfolgreich mit seinen Auftritten von Altersheim zu Einkaufszentrum. An und für sich würde ihn all das gar nicht stören. Wäre da nicht sein Erzfeind Sebastian, der mit seiner spektakulären Zaubershow in ganz Schweden Erfolge feiert. Ausgerechnet mit Charlotta an seiner Seite, Antons Ex-Freundin. Früher waren Anton und Sebastian befreundet und haben gemeinsam gezaubert, nun sieht Anton überall die riesigen Plakate, die Sebastians und Charlottas Tournee ankündigen und auf denen groß in silbernen Buchstaben "Together in Magic Forever" steht. Es liegt auf der Hand: Für Anton läuft es nicht gut. Im Grunde läuft es überhaupt nicht. Aber niemand ist besser darin als er, sich das Leben schönzureden. Bis er sich eines Nachts im Wald verirrt und ein seltsames Mädchen trifft. Danach scheint Anton plötzlich vom Pech verfolgt zu werden. Als ernsthafter Zauberer glaubt Anton natürlich nicht an Magie. Aber langsam dämmert ihm, dass er etwas an seinem Leben ändern muss …

Buchtipp vom 11.03.17

1 Fotos

"Anfang 40 - Ende offen" von Franka Bloom

Ich liege im Bett und wälze mich herum. An Schlaf ist nicht zu denken. Ich will mein voreheliches Leben zurück, mein freies Leben. Das, in dem ich allein Entscheidungen für mich treffe, ohne Rücksicht auf Kind, Mann oder sonst wen. Mit dem heutigen Geburtstag wollte ich einen Schlussstrich unter die letzten 25 Jahre ziehen - mein persönlicher Unabhängigkeitstag. Von heute an wieder tun und lassen, was ich will und wann ich will. Im ganzen Haus laut Songs von Bon Jovi und Robbie Williams mitgrölen, ohne dass sich meine Tochter Greta bei den Nachbarn für mich schämt. Für niemanden mehr kochen müssen. Ohne Erklärungen kommen, gehen und schlafen, wann ich will und mit wem ich will. Nächte durchmachen wie damals auf der Uni. Aber mein Plan geht nicht auf. Greta will nicht ausziehen und Sven sich nicht scheiden lassen. Mir wird klar, dass ich es den beiden viel zu leicht mache, indem ich kaum Widerstand leiste. Das muss ich ändern. Vor allem wegen Paul ...

(Hör-) Buchtipp vom 07.03.17

1 Fotos

"Licht und Zorn" von Lauren Groff

Nur Lotto wagt es, sich Mathilde, der unnahbaren Schönheit, zu nähern. Dass sie füreinander bestimmt sind, scheint eine simple göttliche Gleichung zu sein. Sie lieben sich, sie begehren einander, sie heiraten. Ihre Partys in New York sind legendär, und irgendwann feiert Lotto Triumphe als Dramatiker.

Ist das alles tatsächlich glückliche Fügung oder lenkt hier jemand die Geschicke, hält die goldenen Fäden unnachgiebig in der Hand? Und was geschieht, wenn sich ein einziges Vorzeichen im Beziehungsgefüge als Illusion herausstellt, was bleibt dann bestehen? Denn die Geschichte kann auch ganz anders erzählt werden: Während Lotto in Mathilde nur das Gute, Reine sieht, sehen wir durch Mathildes Augen die Mythen ihrer Ehe auseinanderfallen.

Ein brillanter Ehe-Roman mit einer furiosen Wendung - gelesen von Roman Knižka und Claudia Michelsen

Buchtipp vom 04.03.17

1 Fotos

"Geister" von Nathan Hill

Ein Anruf der Anwaltskanzlei Rogers & Rogers verändert schlagartig das Leben des Literaturprofessors Samuel Anderson . Er, der als Kind von seiner Mutter verlassen wurde, soll nun für sie bürgen: Nach ihrem tätlichen Angriff auf einen republikanischen Präsidentschaftskandidaten verlangt man von ihm, die Integrität einer Frau zu bezeugen, die er seit mehr als zwanzig Jahren nicht gesehen hat. Ein Gedanke, der ihm zunächst völlig abwegig erscheint. Doch Samuel will auch endlich begreifen, was damals wirklich geschehen ist. - Ein allumfassender, mitreißender Roman über Liebe, Unabhängigkeit, Verrat und die lebenslange Hoffnung auf Erlösung, ein Familienroman und zugleich eine pointierte Gesellschaftsgeschichte von den Chicagoer Aufständen 1968 bis zu Occupy Wall Street.

Buchtipp vom 07.11.15

1 Fotos

"Das Leben ist (k)eine Kunst" von Wladimir Kaminer

Was verbindet eine Putzfrau mit einem abgehalfterten Superstar, einem Kneipenwirt, einem Regenmacher, einem Maler oder Wladimir Kaminers Mutter? Wie all die anderen unvergesslichen Menschen in diesem Buch zeigen sie, wie sich das Leben und die Kunst zu hinreißenden Geschichten verbinden. Geschichten von höchster Komik, aber auch von grandiosem Scheitern. Was übrigens die Putzfrau betrifft: Ihr Fazit einer Don-Carlos-Premiere an der Berliner Staatsoper ist so unvergesslich wie die Oper selbst: „Eine schöne Aufführung, wenn auch unaufgeräumt, die Kostüme der Sänger ungebügelt, die Dekoration staubig und das Theater im Ganzen schlecht geputzt …“






1 Fotos
Webradio
ANZEIGE
1 Fotos



CHEMNITZ TICKER
VERKEHRSMELDUNGEN - von vor 6 Minuten
  • A4 Chemnitz Richtung Erfurt
    A4 Chemnitz Richtung Erfurt Einfahrt Chemnitz-MitteBaustelle, Einfahrt gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 21.10.2017

  • A4 Erfurt Richtung Dresden
    A4 Erfurt Richtung Dresden zwischen Kreuz Chemnitz und Chemnitz-GlösaInstandsetzungsarbeiten auf der rechten Seite, bis 21.10.2017

  • A4 Chemnitz - Dresden
    A4 Chemnitz - Dresden in Höhe Frankenbergin beiden Richtungen Baustelle, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 27.10.2017 ca. 14:00 Uhr

  • A4 Chemnitz Richtung Dresden
    A4 Chemnitz Richtung Dresden zwischen Hainichen und BerbersdorfNachtbaustelle, Instandsetzungsarbeiten auf einer Länge von 1 km, Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt, bis 19.10.2017 05:00 Uhr

  • A4 Dresden - Görlitz
    A4 Dresden - Görlitz zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitzin beiden Richtungen Baustelle, Fahrbahnverengung, Staugefahr, bis 31.10.2017

  • A4 Dresden - Görlitz
    A4 Dresden - Görlitz zwischen Ottendorf-Okrilla und Pulsnitzin beiden Richtungen Bauarbeiten, Fahrbahnverengung, bis 27.10.2017

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig in Höhe Leipzig-NordFahrbahnerneuerung, Anschlussstelle gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 02.11.2017

  • A14 Halle Richtung Leipzig
    A14 Halle Richtung Leipzig zwischen Schkeuditz und Leipzig-MitteFahrbahnerneuerung, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 02.11.2017

  • A72 Chemnitz Richtung Leipzig
    A72 Chemnitz Richtung Leipzig zwischen Niederfrohna und PenigBaustelle, Verkehrsbehinderung, bis 20.10.2017 ca. 14:00 Uhr

  • A72 Chemnitz - Leipzig
    A72 Chemnitz - Leipzig zwischen Borna-Süd und Borna-Nordin beiden Richtungen Bauarbeiten, geänderte Verkehrsführung im Baustellenbereich, bis 30.11.2018

  • B96 Walddorf, Hauptstraße
    B96 Walddorf, Hauptstraße zwischen Weberstraße und OrtsausgangBrückenabriss, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 08.12.2017

  • B98 Burkau - Oppach
    B98 Burkau - Oppach zwischen Pilzdörfel und Sohland a.d. SpreeBrückenarbeiten, Fahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitun g ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • B115 Forst - Görlitz
    B115 Forst - Görlitz zwischen Ausfahrt A4, Kodersdorf und S127, Abzweig KunnersdorfBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 04.11.2017

  • B169 Äußere Hainichener Straße, Döbeln - Chemnitz
    B169 Äußere Hainichener Straße, Döbeln - Chemnitz zwischen Dittersbach und Frankenberg/Sa.Baustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, bis 27.10.2017

  • B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka
    B172 Dresdner Straße, Pirna Richtung Schmilka zwischen Abzweig nach Struppen und Königstein/Sächs. Schw.Bauarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 01.12.2017

  • B173 Hofer Landstraße, Hof Richtung Zwickau
    B173 Hofer Landstraße, Hof Richtung Zwickau zwischen Weg zur Linde und B92 in PlauenBaustelle, Fahrbahnerneuerung auf einer Länge von 1,7 km, Vollsperrung, eine Umleitung ist eingerichtet

  • B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa
    B173 Ortsdurchfahrt Niederwiesa Brückenarbeiten, Instandsetzungsarbeiten, halbseitig gesperrt, bis 29.12.2017

  • B182 Torgau - Wittenberg,Lutherstadt
    B182 Torgau - Wittenberg,Lutherstadt zwischen Welsau und NeidenFahrbahnerneuerung, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 27.10.2017

  • B183 Bad Liebenwerda - Bad Düben
    B183 Bad Liebenwerda - Bad Düben zwischen Abzweig nach Kölsa und Abzweig nach PrausitzFahrbahnerneuerung auf 2 Abschnitten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.10.2017

  • B282 Mehltheuer, Schleizer Straße
    B282 Mehltheuer, Schleizer Straße zwischen Antonstraße und K7866Tiefbauarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.12.2017

  • K7205
    K7205 zwischen Guhra und PuschwitzBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 25.05.2018

  • S16
    S16 Mockrehna - Sitzenroda
    S16 Mockrehna - Sitzenroda zwischen Schildau, Gneisenaustadt und SitzenrodaBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine örtliche Umleitung ist eingerichtet, bis 01.12.2017 ca. 08:00 Uhr

  • S20
    S20 Steinbergstraße
    S20 Steinbergstraße zwischen Röcknitz und SteinbergstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 22.12.2017 ca. 14:00 Uhr

  • S54
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße
    S54 Crimmitschau, Leipziger Straße zwischen Melanchthonstraße und MozartstraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 12:00 Uhr

  • S91
    S91 zwischen Kalkreuth und Abzweig nach FolbernBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017 ca. 22:00 Uhr

  • S100
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße
    S100 Panschwitz-Kuckau, Cisinskistraße zwischen Am Kloster und Rosenthaler StraßeBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 01.06.2018

  • S100
    S100 zwischen S104 und KoitzschBrückenarbeiten, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 30.11.2017

  • S100
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz
    S100 Cisinskistraße, Bloaschütz - Kamenz zwischen Kunigundenberg und Panschwitz-KuckauBaustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.06.2018 ca. 12:00 Uhr

  • S100
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz
    S100 Kamenz Richtung Bloaschütz in Höhe S107Bauarbeiten, vorübergehende Regelung durch provisorische Ampelanlagen, halbseitig gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 29.12.2017

  • S104
    S104 Ortsdurchfahrt Friedersdorf, Königsbrücker Straße
    S104 Ortsdurchfahrt Friedersdorf, Königsbrücker Straße Baustelle, beide Fahrtrichtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet, bis 06.11.2017
Das aktuelle Wetter
Mittag

20º C
Nachmittag

20º C
Abend

20º C
Nacht

11º C
Wettervorhersage von Heute:
Am Vormittag scheint bei 17 Grad häufig die Sonne, auch nachmittags sonnig mit ein paar Wolken bei 20 Grad. Es ist teilweise windig. Die Nacht ist klar bei Werten um 11 Grad.

» Die nächsten Tage in Chemnitz
1 Fotos